Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 15. Januar 2018, 17:47

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Hunde-Knigge

Anne. Natürlich hast du recht. Der HH meinte bestimmt, dass deshalb die fremden Leute Schuld seien. Aber es ist klar unsere Aufgabe dem Hund beizubringen, nicht hoch zu springen. Das gleiche ist mit anderen HH, die fremde Hunde füttern. Das hatte ich mit Taiga. Jemand kam entgegen und gab ihr ein Guddi. Bald verknüpfte sie Fussgänger mit der Hand in der Tasche und Guddi. Das unterband ich dann bei Luna und Honey. Auch Füttern am Tisch mag ich nicht. Meine Hunde wissen genau, dass sie beim Essen ...

Montag, 15. Januar 2018, 11:56

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Hunde-Knigge

Kürzlich hörte ich eine echt spezielle Ausrede: Der Hund springt fremden Leuten hoch. Schuld daran sind Fremde. Der Hund sieht echt süss aus. Er rennt zu anderen Leuten hin und springt an ihnen hoch. Die streicheln den Hund, weshalb er sich bestätigt fühlt. Deshalb wären eben diese Leute Schuld. Schliesslich passiere ja nix, wenn der Hund jemanden hoch springt.

Sonntag, 14. Januar 2018, 18:30

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Hunde-Knigge

Das stimmt. Aber mein Hund ist auf der angewandten Seite und sollte er Anstalten machen, zum anderen hin zu gehen, würde ich reagieren.

Sonntag, 14. Januar 2018, 18:12

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Hunde-Knigge

Heute war ich mit 3 anderen HH mit ihren 5 Hunden unterwegs. Ich war kurz in ein Gespräch vertieft und achtete, zugegeben, nicht auf den Weg. So übersah ich einen HH mit angeleintem Hund. Doch meine beiden sahen ihn und kamen automatisch zu mir zurück . So konnte ich Honey anleinen und Luna ins Fuss nehmen. Das zeigte mir, da ich sie JEDES MAL zurück rufe, wenn uns ein Hund entgegen kommt (auch unangeleint), meine Hunde gecheckt haben, wenn uns ein Hund entgegen kommt, müssen sie zu mir kommen. ...

Sonntag, 14. Januar 2018, 14:15

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Informationen gesucht

Gute Freunde von uns haben eine Akita Hündin. Auf sie trifft die Beschreibung ziemlich genau: eigensinnig, verträgt sich nicht mit (kleineren) Hündin, putzt sich wie eine Katze usw. Luna ist auch unter anderem Appenzeller Mix. Aber sie ist ein absoluter Traumhund. Von dem negativen Klischés vom Appenzeller hat sie nichts. Einzig hat sie eine Art Beschützer Instinkt. Nähert uns ein Fremder, bellt sie kurz, mehr so ein Wuff. Nichtsdestotrotz würde sie den Fremden freundlich begrüssen.

Sonntag, 14. Januar 2018, 10:41

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Zweithund bei Ersthundehaltern

9 Jahre lang hatte ich nicht ernsthaft über einen Zweithund nachgedacht. Dann entdeckte mein Mann zufälligerweise die Zucht (Bauernhof) von Luna. Der Bruder der Züchterin und er waren gute Kollegen. Als er mir von den süssen Welpen berichtete, keimte in mir der Wunsch auf nach einem jungen Hund zu meiner Seniorin. Wir überlegten und besprachen aber den Einzug sehr intensiv. Hauptgrund war die Hoffnung, dass Taiga durch den Welpen wieder aufblüht und mehr Kraft etc. hat. Leider musste sie es jede...

Mittwoch, 10. Januar 2018, 14:59

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Der Wald nach Burglind

Für mich alleine habe ich auch keine Angst. Aber in jenem Stück des Waldes hat es Bäume samt Wurzeln umgekippt und teils Bäume in der Mitte halbiert. Nun hat es möglicherweise morsche Bäume, die nur Dank anderer halten. Da reicht ein minimaler Windstoss oder Erschütterungen und der fällt um. Wenn du dann genau weißt wohin du rennen kannst und es schaffst, dann ist es ein Wunder. Es ist ein Unterschied hier, auf den gefestigten Waldwege und mitten im Wald. Es verstehen auch nicht immer alle, wesh...

Mittwoch, 10. Januar 2018, 12:44

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Der Wald nach Burglind

@Anne: unser Platz ist leider sehr stark betroffen und unser Waldsofa wurde sogar zerstört. Uns wurde gesagt, dass wir uns eben dort nicht aufhalten sollen (und auch gar nicht können). Selbst ein Teil vom Vita Parcours Weg sei betroffen. Wir dürfen nun in die Pflanz Garten Hütte ausweichen. Der Vorteil hier ist, dass wir sogar noch ein Dach hätten. Es hat aber auch gewisse Nachteile. Nur sind wir froh, dass wir überhaupt irgendwo Unterschlupf gefunden haben.

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:49

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Der Wald nach Burglind

@Anne: Ich habe gestern Morgen den Förster von Aarau angerufen und gefragt, ob wir mit den Kindern heute in den Wald dürfen. Später rief er mich zurück und erzählte, dass es viele umgestürzte Bäume hätte. Wir waren dann am Abend ich mit Taschenlampe im Wald und sahen den grossen Schaden. Sieht echt schlimm aus!

Dienstag, 9. Januar 2018, 08:58

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Hunde-Knigge

Ich staune immer wieder, wie oft andere HH mir sagen, ich müsse doch hier den Kot meines Hundes nicht aufnehmen: Am Rande eines Ackers, etwas abseits des Weges in den Sträuchern, doch wäre es immer noch möglich gewesen, dort hin zu treten (ein Kind zB). Ich lasse es liegen, wenn es an einer steilen Böschung ist, wo unten gleich das Wasser ist und ich befürchte, dass ich abstürzen würde. Gleiches gilt fürs Urinieren/Markieren: Meine dürfen weder bei Privat-Grundstücken noch an öffentlichen Orten ...

Montag, 8. Januar 2018, 11:21

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Mantrailing-Gruppen in der Region Brugg

Ich suche eher private Leute, die Lust hätten , sich ab und zu in der Region Aarau/Wynental zum Trailen zu treffen. Meine Hundeschule bietet auch wöchentlich Mantrailing an. Aber da ich nicht gerne einen Hund längere Zeit alleine lasse - angebunden oder im Auto - würde ich eben beide gleichzeitig mitnehmen. Auch das "Versteck Team" kann den Hund mitnehmen. Einfach am Zielort den eigenen Hund nicht zum trailenden Hund hin lassen.

Sonntag, 7. Januar 2018, 17:40

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Zur Ruhe kommen

Das ist bei mir auch so. Wenn ich mich hinlege, sind die Hunde fast immer auch bei mir. Ausser, es wäre noch jemand anders, zB mein Mann anwesend. Aber auch morgens schlafen die Hunde solange, bis ich oder wir aufstehen. Am Wochenende und in den Ferien stehen die Hunde dann auf, wenn mein Mann endgültig aufsteht. Denn dann wollen sie Futter und auch sofort raus Das kann aber gut 10 Uhr sein.

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:40

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Unser Wirbelwind Charly wird 3 Jahre alt

Wow, wirklich schon 3 Jahre , unglaublich! Ich wünsche euch auch, dass ihr noch sehr viele tolle und gesunde Jahre zusammen verbringen dürft. Ach und die Fotos sind einfach wahnsinnig toll, wie immer, natürlich

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:25

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Zur Ruhe kommen

Ich hatte immer eher ruhige Welpen, die ich nicht explizit durch Anbinden oder Einsperren zur Ruhe bringen musste. Die erste Hündin Taiga konnte zwar mit den Kindern, damals 4+6 Jahre alt, ziemlich aufdrehen. Wurden sie aber getrennt und Ruhe eingehalten, so fuhr sie sehr schnell runter. Wir haben einfach bei den Welpen/Junghunden (teilweise auch bei erwachsenen Hunden) im Wohnzimmer, bzw. Eingangsbereich abgesperrt, wo sie dann nicht das ganze Haus zur Verfügung hatten. Dies teils, weil der Hun...

Samstag, 6. Januar 2018, 23:24

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Mein Hund hat Angst!

Ich halte auch nichts von diesem "Rudel-Regeln" Ein Hund darf nie ins Schlafzimmer der Besitzer. Sonst übernimmt er die Führung So ein Unsinn. Unsere Hunde durften immer in JEDEN Raum. Als Welpe durften sie noch nicht aufs Bett und Sofa. Heute dürfen sie das. Luna "fragt" zwar immer noch, ob sie auf mein Bett darf, wenn ich da bin. Auch Zerrspiele haben wir gespielt. Und vieles mehr. Ich verlasse mich halt sehr stark auf mein Bauchgefühl. Meine Hunde sind Familien Mitglieder. Ich betrachte uns a...

Samstag, 6. Januar 2018, 19:38

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Bei Fuss laufen an der Leine - wie bringe ich es dem Hund bei?

A propos Zebrastreifen: die Autofahrer sind verpflichtet, voraus zu schauen und anzuhalten, wenn sich jemand dem Fussgängerstreifen nähert. Leider laufen viel zu oft Fussgänger unvermittelt auf die Strasse. Schuld ist dann der Lenker, da der jederzeit anhalten können muss. Nähere ich mich einem Fussgängerstreifen und sehe, dass nur 1 Auto kommt- das muss aber wegen mir gar nicht halten, verlangsame ich meinen Schritt und entferne mich extra etwas vom Streifen weg.

Samstag, 6. Januar 2018, 19:32

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Hunde-Knigge

Ich fand es eben verwirrend, dass die HH mit ihren Hund zur Seite standen, ich leine an und dann lassen Sie ihre Hunde trotzdem frei. Hätten sie gerufen, ob sie frei lassen können, wäre es klar gewesen. Damit wollte ich nur zeigen, dass es auch HH gibt, die mir das Gefühl geben, dass sie möchten, dass ich anleine und schlussendlich lassen sie die Hunde frei. Ich bin einfach mega froh, sind meine unkompliziert und haben damit kein Problem. Luna lässt zB keinen Hund erst hinten bei ihr riechen. Si...

Samstag, 6. Januar 2018, 19:26

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Bei Fuss laufen an der Leine - wie bringe ich es dem Hund bei?

Ich habe es auch so geübt, dass ich einerseits stehen geblieben bin und anderseits umgekehrt bin. Das ist gut und recht, wenn du Zeit hast. Aber ich will generell nicht, dass mich der Hund hinterher schleift, auch wenn ich in Eile bin. Dafür gibt es die Methode, dass ich dem Hund quasi vor die Nase trete/laufe, so dass er gar nicht schneller laufen kann. Sieht er mich an, lobe Ich, mit fein Fuss. Die härtere Methode ist, den Hund mit ĺeichtem Ruck an der Leine zurück zu ziehen und sobald er auf ...

Samstag, 6. Januar 2018, 15:15

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Hunde-Knigge

Ich hole mal das Thema hervor. Gestern Abend ging ich erst bei Dämmerung, später bei Dunkelheit spazieren. Ich mit Leuchtweste, Hunde mit Leuchthalsbänder versehen. Die Hunde, wie immer frei. Ich erkannte weiter vorne, dass uns eine Person mit Taschenlampe nähert. Also Hunde zu mir gerufen, Luna auf die abgewandte Seite ins Fuss, Honey an die Leine. Ich wusste zwar nicht, ob ein Hund dabei war, ging aber davon aus. Beim Näherkommen sah ich, dass die Person tatsächlich ihren Hund an der Leine füh...

Samstag, 6. Januar 2018, 14:35

Forenbeitrag von: »Bolotta«

Mein Hund hat Angst!

Wenn Luna zu mir kommt, wenn sie Angst hat, sich an mich schmiegt, ist es ganz klar, dass ich sie nicht wegschicke. Ich lasse sie einfach ganz nahe bei mir sein, so wie sie das will. Wir haben zB in der Ausbildung zum Theapie Hund gelernt, dass wenn der Hund in einer Situation gestresst ist, Streicheln und Tätscheln das Gefühl verstärken. Hier noch ein Beispiel: Wir waren in einem Behinderten Heim. Schon als wir draussen sassen, gaben Bewohner so eigenartige Geräusche, Laute von sich. Luna irrit...