Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 252.

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:25

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Jazz macht Agi und Frauchen versucht mitzuhalten

Sehr schön Anna! Jazz arbeitet echt toll, du hast sie wunderbar aufgebaut - Kompliment!

Montag, 11. Dezember 2017, 09:56

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Junes Hüteausbildung

Hoi Betty. Danke für die Aufklärung, jetzt hab ich den Durchblick Bei uns gab es letzten Donnerstag gerade die letzten Lämmer (bzw. bei einer Aue sind wir uns nicht sicher, ob sie trägt. Wenn, dann kommen ihre Lämmer sicher erst im Februar / März. Bis jetzt sieht es aber nicht danach aus, dass sie tragend wäre). Unsere Bilanz bisher: zwei Mal Zwillinge - zwei Mal Einlinge. Das heisst sechs Lämmer und davon ist nur eines ein Böckli (letztes Jahr hatten wir 10 Lämmer, davon waren 5 Böckli und 5 Au...

Freitag, 8. Dezember 2017, 11:31

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Junes Hüteausbildung

Zitat von »Tabasco« Was ist EP? Eignungsprüfung? Auf jeden Fall herzliche Gratulation! Ich bin zwar nicht Betty aber ja, EP ist die Eignungsprüfung. Sie ist Voraussetzung dafür, um später an Trials starten zu können. Also quasi die "Einstiegsprüfung" beim Hüten @betti: Es hat mich seeeehr gefreut, dich und dein "Traktörli" persönlich kennen gelernt zu haben June und du seid ein mega tolles Team und ich finde, ihr habt das super gemacht! Mir hat das Seminar auch sehr gut gefallen und ich hoffe, ...

Mittwoch, 15. November 2017, 09:44

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Trockenfutter Canagan

Ich füttere Canagan abwechselnd mit einem anderen Trockenfutter. Meine Hunde vertragen es sehr gut und fressen es gerne. Ich gebe grundsätzlich eh immer weniger Futter, als auf den Packungen angegeben ist. Bei uns wird nach "Augenmass" gefüttert. Ich merke ja relativ schnell, ob meine Hunde ihr Gewicht behalten oder nicht. Ich bekomme das Futter bei einem Zoofachhandel hier im Ort, dort bin ich auch auf da Futter gestossen. Andernfalls hätte ich vermutlich gar nie davon gehört Ich habe aber gera...

Mittwoch, 20. September 2017, 09:58

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Spazieren in der Dunkelheit

Ich hatte früher auch die Leuchties. Einmal das erste Modell, welches damals auf dem Markt war und später dann noch ein Nachfolgemodell. Leider konnte ich mich mit den Leuchties nie wirklich anfreunden. Das Wechseln der Batterien ist eeeextrem mühsam und mich stört, dass man das Leuchtie nicht abstellen kann (das eine Modell kann man zwar "kopfüber" aufhängen, dann stellt es nach einer Zeit von selbst ab aber ich möchte das Leuchtie auch einfach mal irgendwo hinlegen können ohne, dass es die gan...

Dienstag, 6. Juni 2017, 09:04

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Unser Neuzugang - Aussielove's Kind Kookie

Oh, so schön, dass bei euch wieder Nachwuchs einzieht! Zwar so gar nicht mein Beuteschema aber die Eltern gefallen mir rein optisch sehr gut. Ich bin gespannt, wie sich Kookie entwickelt und wünsche dir ganz viel Vorfreude

Donnerstag, 1. Juni 2017, 10:50

Forenbeitrag von: »Chrigula«

die Arbeit an den Schafen...

Wir waren letzte Woche ein paar Tage in Holland am "Schäfelen" und es war so toll! Die drei Tage, die wir trainiert haben, waren sehr intensiv und ich habe ein paar gute Inputs erhalten. Jetzt weiss ich einmal mehr, woran wir trainieren müssen Gleichzeitig habe ich gestaunt, was für weite Outruns mein kleiner Hund drauf hat, wenn ich konsequent bin und ihr klar zeige, was ich von ihr verlange. Es hat mich echt umgehauen, welche Fortschritte meine "Kleine" in diesen drei Tagen gemacht hat jetzt h...

Dienstag, 16. Mai 2017, 15:33

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Kalbsbrustbein

Als ich meine noch gebarft habe, gab es öfters Kalbsbrustbein. Immer im Ganzen und natürlich MIT Knochen (es waren jeweils einzelne, eher mittelgrosse Stücke, die ich verfüttert habe). Kalbsbrustbein ist relativ weich und meine Hunde konnten es immer ohne Probleme fressen. Wichtig ist einfach, dass du das Kalbstbrustbein roh und nicht gekocht gibst wegen dem Splittern aber ich gehe davon aus, dass du sowieso roh fütterst, da du deine Frage ja im BARF-Thread gestellt hast

Dienstag, 16. Mai 2017, 13:40

Forenbeitrag von: »Chrigula«

die Arbeit an den Schafen...

Zitat von »Kelpie« direkt frei, sagt mir gar nix. Kenne das nur von den Australiern, wenn sie auf den Videos zeigen wie die jungen Kelpie's schon arbeiten. Ist dass dan so in etwa?? Ich nehme an, sie meint damit einfach, dass sie den jungen Hund direkt frei - also ohne Netz bzw. Roundpen - an die Schafe lassen würde. Meist werden die jungen Hunde ja erst mal am Netz gearbeitet (also Schafe im Netz, der junge Hund aussen) Ich hoffe du korrigierst mich, Betty, wenn ich falsch liege Von Tom Daume ...

Montag, 15. Mai 2017, 09:28

Forenbeitrag von: »Chrigula«

erster Hund - passt er auch zu uns

Was für eine schöne Wende Ich wünsche euch viel Geduld aber vor allem ganz viel Freude und schöne Stunden mit Alma!

Montag, 15. Mai 2017, 09:03

Forenbeitrag von: »Chrigula«

die Arbeit an den Schafen...

Zitat von »betti86« Meine June ist ja auch eher ne ,,harte,, Nuss und braucht ab und an eine ansage, sie testet immer wieder @Chigula, June und Mim haben ja den gleichen Vater woher stammt den Ariba? welche Zucht/Linie meinen nächsten Hund werde ich sicherlich bedachter auswählen und ein wenig auf die Linien achten... Oh ja, Mim ist auch eine seeehr harte Nuss (wie auch die meisten ihrer Geschwister). Nicht nur an den Schafen, auch im Alltag merke ich das immer wieder. So leicht ich es als Welp...

Montag, 15. Mai 2017, 08:55

Forenbeitrag von: »Chrigula«

die Arbeit an den Schafen...

Ich komme auch endlich dazu, zu antworten. Leider lag ich gerade mehrere Tage mit Grippe flach... Zitat von »Oraya« Sie wollen es gar nicht so weit kommen lassen das der Hund, die Schafe beisst. Also meine wir hibbelig wenn sie zu nahe an denn Schafen ist.. so ist sie im momment noch an der Schleppleine wenn wir das Nachtreiben üben, damit wir genug Abstand haben. Machen genau wie du, Platz wenn sie zunähe an denn Schafen ist und dann darf sie gleich wider weiter laufen als Belohnung fürs Platz ...

Donnerstag, 11. Mai 2017, 15:54

Forenbeitrag von: »Chrigula«

die Arbeit an den Schafen...

Liebe Oraya, ich hoffe, du berichtest noch in zwei, drei Zeilen mehr über das Seminar Bin doch so ein "Gwündri" Ich habe auf der Seite der einen Referentin dieses Seminares diesen Abschnitt gefunden (ich hoffe, ich darf das hier so reinkopieren? ) "Was in unserem Training nicht gemacht wird: Wir trainieren ohne die Hunde zu erschrecken oder zu verängstigen. Postive Strafe wird auf keinen Fall eingesetzt. Der Hund wird nicht von der Bezugsperson bei Distanzunterschreitung verscheucht, oder durch ...

Donnerstag, 11. Mai 2017, 10:54

Forenbeitrag von: »Chrigula«

die Arbeit an den Schafen...

Zitat von »Tabasco« Es hätte mich ja schon lange Wunder genommen, wie sich Tabasco an Schafen führen liesse. Schmackhaft machen müsste man ihm die Arbeit bestimmt nicht, das hatte er bewiesen, als er mal einen Zaun übersprang, die Herde holen ging und sie danach in anderthalb Meter Abstand umkreiste. Einfach aussiemässig, ohne zu fixieren. Aber ob er dann auch führig genug wäre, weiss ich nicht. Ja das mit der Führigkeit ist so eine Sache. Ich weiss noch genau, als ich mit Mim das erste mal an ...

Donnerstag, 11. Mai 2017, 08:03

Forenbeitrag von: »Chrigula«

die Arbeit an den Schafen...

Zitat von »Tabasco« @Chrigula: Eine kurze Frage: Arbeitet Mim auch an den Schafen? Und falls ja, kannst du beide Hunde auf die gleiche Art führen? Mim arbeitet nicht mehr an den Schafen. Sie ist sehr ungestüm und hat (zumindest für meinen Geschmack) zu "viel Pfeffer unterm Hintern". Das zu handeln ist extrem schwierig für mich und ich habe mich deshalb (und meinen Nerven zu liebe ) dazu entschieden, sie nicht weiter an den Schafen auszubilden. Bei einem anderen Handler sähe dies vielleicht ande...

Mittwoch, 10. Mai 2017, 13:58

Forenbeitrag von: »Chrigula«

die Arbeit an den Schafen...

Danke für deinen Bericht Oraya Von mir aus hätte er ruhig noch etwas ausführlicher ausfallen dürfen Wie meinst du denn das genau mit der positiven Verstärkung? Wie wurde das rübergebracht? An und für sich ist das Schafe Treiben bzw. Hüten für den Hund ja schon positive Verstärkung genug. Wenn ich z.B. meine Hündin ins Platz lege und sie das zuverlässig gemacht hat, darf sie gleich wieder an die Schafe und hat somit ihre positive Verstärkung indem sie lernt, dass ich ihr die Schafe nicht "weg neh...

Donnerstag, 4. Mai 2017, 10:41

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Junes Hüteausbildung

Ui Betty, das darf ich ihm nicht sagen. Der macht das!!

Mittwoch, 3. Mai 2017, 14:13

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Junes Hüteausbildung

Zitat von »betti86« nächsten Samstag Morgen werden sie geschoren... Bei uns ist am Samstag auch Schafe scheren angesagt. Mein Freund möchte es selber versuchen - ich bin gespannt... Er hatte die grandiose Idee, den Schafen auf dem Rücken einen "Irokesen" stehen zu lassen, das sei dann gleich unser Merkmal, wenn die Schafe im Sommer auf die Alp gehen Ich glaub, ich muss da nochmals mit ihm reden

Dienstag, 2. Mai 2017, 11:09

Forenbeitrag von: »Chrigula«

erster Hund - passt er auch zu uns

Zitat von »Vaku« Warum warnt da eigentlich nicht am Anfang mal jemand (also nicht ihr, eher so das Tierheim....)? Auf einer Hundevermittlungsseite vom einem Tierschutzverein den ich mir auch angeguckt habe, steht das sie die Hunde nur Tageweise zur Probe rausgeben (ohne Übernachtung). Wenn ich mir Alma angucke, die wäre ja nie zur Ruhe gekommen. Vor allem macht das Tageweise auf Probe geben in meinen Augen überhaupt keinen Sinn Wie soll man denn nach nur einem Tag merken, ob der Hund zu einem p...

Dienstag, 2. Mai 2017, 08:37

Forenbeitrag von: »Chrigula«

Junes Hüteausbildung

Zitat von »LaraLiina« hmm...bei uns vor dem Haus hat es auch Schafe, ziemlich viele, ich schätze jetzt mal um die 15-20 Stück und die Fläche ist nicht riesig, die sind aber jetzt schon einige Wochen da...... Da sollten die ja schon lange abgegrast haben.... Na ja, wie bereits erwähnt: Theorie und Praxis klaffen oft seeeeehr weit auseinander Es geht übrigens nicht nur um das Abgrasen der Fläche, sondern auch um den Parasitendruck (Wurmbefall), der auf solchen "Dauerweiden" entsteht - deshalb wir...