Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 306.

Donnerstag, 3. Mai 2018, 11:41

Forenbeitrag von: »flower11«

2 Hunde - pro und contra

Dieser Thread ist zwar schon etwas älter, aber doch recht interessant. Wir hatten seit 14 Jahren immer zwei Hunde, bzw. meine Grosseltern hatten einen und meine Familie einen (wohnen in einem Zweifamilienhaus, die Hunde waren also viel zusammen). Vor 1.5 Jahren ist dann die Hündin meiner Grosseltern gestorben und ich habe mir dann eine Sheltiehündin gekauft. Meine Mutter schaut viel zu ihr, die 14 jährige Yorkiehündin lebt immer noch bei meinen Eltern. Ihr ist es aber häufig zu viel, sie sucht n...

Montag, 23. April 2018, 13:42

Forenbeitrag von: »flower11«

Fellpflege: Unterwolle ausbürsten

Ich bürste "schichtweise", hier sieht man es gut wenn man weiter runter scrollt: *klick* Ich habe aber irgendwie auch noch nicht die richtige Bürste gefunden, Furminator wird eher abgeraten bei Shelties. Ich habe den *klick* (bin ich nicht so begesitert) und so eine ähnlich: *klick* Ich bürste während des Fellwechsels auch mehrmals pro Woche, aber es wird irgendwie auch nicht weniger und sie sieht immer gleich plüschig aus . Und am Kragen kommt bei meiner auch am wenigsten raus und sie sieht auc...

Donnerstag, 19. April 2018, 17:11

Forenbeitrag von: »flower11«

Jagdtrieb abgewöhnen

Danke da sind echt interessante Antworten dabei. Ihr wisst ja wie ich es meine, vielleicht ist etwas falsch formuliert.

Mittwoch, 18. April 2018, 22:23

Forenbeitrag von: »flower11«

Jagdtrieb abgewöhnen

@erica: Mein Sheltie interessiert sich null und nichts dafür. Wenn eine Katze oder Huhn oder Reh 1 Meter vor ihr wegspringt fängt sie nicht mal am schneller zu laufen. Auch Vögel oder Mäuse sind ihr egal. Es gab in diesem 1.5 Jahren nicht eine Situation wo sie nur ansatzweise Jagdtrieb zeigte . Sie springt auch keinem Ball oder so hinterher. Sie hat das wohl in ihrem ersten Jahr nie kennengelernt darum interessiert es sie nicht. Unser Yorkie hat rassetypisch Jagdtrieb (Mäuse, Katzen hinterherren...

Mittwoch, 18. April 2018, 17:37

Forenbeitrag von: »flower11«

Jagdtrieb abgewöhnen

@Psovaya: Ich meine auch nicht Windhunde, Jagdhunde und Huskys sondern Hunde die vom Rassenbeschrieb her eher wenig Jagdtrieb habe. Ich weiss dass es bei den oben genannten Rassen extrem schwierig ist den Jagdtrieb abzugewöhnen schliesslich sind sie dafür gezüchtet worden und das ist man sich ja auch bewusst wenn man solch einen Hund zu sich holt. Aber finds super dass du es bei deinen gut im Griff hast, aber das ist ja eher nicht der Normalfall.

Mittwoch, 18. April 2018, 16:28

Forenbeitrag von: »flower11«

Jagdtrieb abgewöhnen

Jagen würde ich jetzt in dem Sinn so bezeichnen, wenn der Hund Katzen, Rehen etc. hinterher rennt und im blödsten Fall nicht abrufbar ist. Das Hüteverhalten oder so lassen wir jetzt mal aussen vor, es geht mir bei meiner Frage vorerst mal nur um das hinterher jagen von Tieren . Ich habe leider erst letzte Woche gehört dass ein Hund die Katze meiner Nachbarin erbissen hat, darum bin ich darauf aufmerksam geworden. Wenn man jetzt z.B. einen Welpen hat der gemäss Rassebeschreibung nicht so viel Jag...

Mittwoch, 18. April 2018, 15:50

Forenbeitrag von: »flower11«

Jagdtrieb abgewöhnen

Hallo zusammen Mich würde es mal interessieren, wie ihr euren Hunden den Jagdtrieb abgewöhnt habt? Bzw. was habt ihr bei einem Welpen gemacht dass er schon gar nie gross aufgekommen ist? Mein Sheltie hat ja zum Glück 0 Jagdtrieb oder sogar noch weniger und das hat natürlich riesen Vorteile. Aber würde mich trotzdem mal interessieren wie ihr vorgegangen seid, damit der Hund vielleicht schon gar nie ein Erfolgserlebnis hatte?

Montag, 16. April 2018, 13:27

Forenbeitrag von: »flower11«

Suche nach dem richtigen Hundesport

Oder vielleicht Rally Obedience? Da habe ich mir auch schon überlegt reinzuschnuppern. Eigentlich UO aber halt etwas spielerischer.

Donnerstag, 12. April 2018, 11:38

Forenbeitrag von: »flower11«

Darum sollten Hunde mit Brachycephalie verboten werden...

@Aika: Ich glaube auch dass sich viele das gar nicht bewusst sind und sich zu wenig informieren, bzw. sich einfach schön reden. Eine Kollegin von mir hat momentan einen Rotti und interessiert sich für die franz Bulldogge weil sie ja so süss sei. Meine Einwände wegen atmen etc. hat sie auch beschönigt, so schlimm sei das sicher nicht so viele wie es gibt. Man muss nur mal hier die Kommentare lesen, so viele wie sich "raus reden" wollen: *klick* oder hier sein neuster Beitrag *klick* Einfach schli...

Montag, 9. April 2018, 09:45

Forenbeitrag von: »flower11«

Der Alleskönner-Cup 2018 (MILITARY)

Cool gratuliere Lara! Wir waren auch dabei und haben 163/200 Punkten. Die ersten Posten waren recht einfach und nachher habs entweder ich verkackt beim Ski und beim Quiz, und bei Lawinensuche wusste ich das sie es wahrscheinlich nicht kann, weils sie trotz üben einfach kein Nasenhund ist. Naja bin trotzdem zufrieden und es war ein super schöner Tag

Samstag, 7. April 2018, 09:27

Forenbeitrag von: »flower11«

Die Zecken sind los!

@Lagotto: Bravecto hat einen sehr schlechten Ruf. Bei uns hat es leider relativ viele Zecken, und da mein Hund klein und langhaarig ist hat er auch viele. Manchmal konnte ich nach eine Spaziergang über 10 Stück abpflücken. Das war sonst empfohlen wird (Sprays, Halsbänder, Kokosöl was sehr mühsam ist bei einem Langhaarhund etc.) hat überhaupt nichts gebracht. Darum habe ich ihr dann letztes Jahr auch Bravecto gegeben und ich konnte keine Nebenwirkungen feststellen. Mein TA sagte auch er verkauft ...

Donnerstag, 5. April 2018, 20:52

Forenbeitrag von: »flower11«

Wunde im Mund

Ach so, hab gedacht das kam einfach so aber wenn es einen Grund hat ist es sicher kein Aphten, sondern wohl ein Biss? Und ja Aphten tun teils sehr weh, ich habe leider auch ab und zu. Ich würde glaub ich auch mal abwarten, häufig heilen ja Wunden im Mund sogar besser als ausserhalb. Und wie du gesagt hats bei den Anzeichen zum TA gehen.

Donnerstag, 5. April 2018, 20:24

Forenbeitrag von: »flower11«

Wunde im Mund

Autsch, es sieht irgendwie aus wie ein grosser Aphten. Keine Ahnung obs das bei Hunden auch geben kann? Oder von was es so ein grosses Loch gibt? Beim Mensch gehen Aphten ja nach etwa 5-7 Tagen wieder weg, es gibt auch Mundsprays die helfen... Was man beim Hund machen kann weiss ich leider nicht. Wie hast du das denn bemerkt? Hat er sich komisch verhalten?

Donnerstag, 5. April 2018, 13:52

Forenbeitrag von: »flower11«

Senioren, wie viel Zeit bleibt noch? Macht ihr euch da auch Gedanken?

Zitat von »Psovaya Borzaya« für mich gehört dies dazu. ich möchte ihr nicht krampfhaft auferlegen weiterleben zu müssen, niur weil ich nicht abschliessen kann. So finde ich es auch. Manchmal kann man es noch lange rauszögern mit Medis etc. wenn man will, aber ob es dann für das Tier auch schön ist? Für mich ist die Liebe zum Tier auch damit verbunden, es zum richtigen Zeitpunkt gehen lassen zu können. Mein Pferd war nicht todkrank, aber es hatte nur noch wenig Lebensqualität. Und so habe ich mi...

Donnerstag, 5. April 2018, 12:02

Forenbeitrag von: »flower11«

Senioren, wie viel Zeit bleibt noch? Macht ihr euch da auch Gedanken?

Oh jee, ich weiss was du meinst. Ich fürchte mich auch schon vor dem Tag X bei meiner Yorkiehündin. Ich habe sie bekommen als ich 13 Jahre alt war, jetzt bin ich 27 und sie ist 14. Da sie sich nicht in meiner Wohnung einleben wollte als ich vor 1 Jahr ausgezogen bin, lebt sie zwar bei meinen Eltern, ich besuche sie aber jeden Tag weil wir gleich in der Nähe wohnen und sie freut sich immer sehr und hat dann ihre schwachen 5 Minuten und bellt und dreht sich im Kreis . Danach schläft sie wieder, si...

Samstag, 31. März 2018, 16:12

Forenbeitrag von: »flower11«

Will ein Aquarium

Ja über Fotos würde ich mich auch freuen! Mit was für einem Aufwand für Putzen etc. muss man bei einem 20lt bis 30lt Aquarium rechnen? Sorry ich kenne mich da noch überhaupt nicht aus. Ich habe schon gelesen je kleiner das Aquarium desto mehr Aufwand beim Putzen, stimmt das?

Samstag, 31. März 2018, 10:33

Forenbeitrag von: »flower11«

Will ein Aquarium

Kampffische interessieren mich auch schon länger, da ich in meiner Wohnung nur Platz für ein kleines Aquarium hätte und so wie ich gelesen habe brauchen Kampffische eher ein kleines Aquarium? Was hast du da für Erfahrungen in der Haltung? Wie viel Arbeit gibt es ungefähr, bzw. wie oft musst du es putzen?

Montag, 19. März 2018, 13:52

Forenbeitrag von: »flower11«

Herdenschutzhunde

Mit Herdenschutzhunden habe ich bis jetzt (zum Glück) auch noch keine Bekanntschaft gemacht. Bei uns gibt es mehrere Tausend Schafe auf den Alpen, nur schon eine Alp alleine hat ca. 2000 Schafe, die haben aber keine Herdenschutzhunde. Dann kenne ich doch eher das Problem mit dem Mutterkuh Herden, da versuche ich einfach weit möglichst auszuweichen. Bis jetzt ging das zum Glück immer gut. Was mir schon aufgefallen ist, wenn mein Hund auf dem Boden ist laufen uns die z.B. neugierige Rinder hinterh...

Freitag, 16. März 2018, 09:04

Forenbeitrag von: »flower11«

Wenn der Hund älter wird

@Lady: Bei unserem Yorkie kam es nicht von alleine. Sie hat früher ausschliesslich auf dem Sofa geschlafen, alle Hundebetten hat sie ignoriert. Seit sie dann vor 1 Jahr Bänder gerissen hatte an einem Vorderbein darf sie natürlich nicht mehr alleine hoch und runter. Am Anfang hat sie sich noch gemeldet wenn sie hochwollte, aber sie hat sich nicht gemeldet wenn sie runterwollte und die "Treppe" die wir für sie gebaut haben hat sie ignoriert. Das war natürlich sehr gefährlich. Aber auf einmal hat s...