Sie sind nicht angemeldet.

Vaku

Schnupperdoggie

  • »Vaku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 039

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 20. Juli 2017, 16:57

Hoher Proteingehalt bei getreidefreiem Futter spielt nicht so die Rolle;
Ja, klar wenn kein Getreide drin ist müssen die Prozente sich ja anders verteilen.
Wenn ich dazu google finde ich ehrlich esagt wenig brauchbares, vieles ist Halbwissen oder halt Herstellerangaben. Die einen sagen gut, die anderen schlecht - ich werde nicht schlau draus.

N&D wirbt ja sogar damit, dass bei ihrem Futter übergewicht zu "bekämpfen" / vorzubeugen, trotz hohem Proteingehalt :noidea:

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 358

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 20. Juli 2017, 17:58

Genau darum, weil jeder eine andere Wahrheit meint zu kennen, barfe ich... :d
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile:

Vaku

Schnupperdoggie

  • »Vaku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 039

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 20. Juli 2017, 18:32

Und weil es zu BARF nicht auch tausend Meinung gibt :-p

Ich meine man Barft doch auch 2/3 Fleisch 1/3 Gemüse oder? Das würde ja dem N&D entsprechen - nur halt getrocknet :gruebel1:

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 289

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 20. Juli 2017, 20:04

Zitat

Und weil es zu BARF nicht auch tausend Meinung gibt :-p

Ich meine man Barft doch auch 2/3 Fleisch 1/3 Gemüse oder? Das würde ja dem N&D entsprechen - nur halt getrocknet :gruebel1:


Also bei mir sind es höchstens 10 - 15 % Gemüse oder Früchte. Ein sehr wichtiger Unterschied zu Fertigfutter ist für mich, dass ich genau weiss, was ich füttere und keine Zusatzstoffe drin sind.

Vaku

Schnupperdoggie

  • »Vaku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 039

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 20. Juli 2017, 20:26

Fütterst du dann den Rest Fleisch, erica (also 85-90%) oder packst du dann noch Balaststoffe wie Futtercellulose oder ähnliches rein?

Bzgl genauer Zusammensetzung von Indsutrie und BARF ist klar, dass man mehr Kontrolle hat bei BARF. Aber es ging mir eher um die Anteil der jeweiligen Grundrohstoffe.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 16 402

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 20. Juli 2017, 20:30

Und ich gebe 50% Fleisch und 50% Gemüse (manchmal mit Früchten gemischt). Ohne Ballaststoffe wie Kartoffeln, Reis oder weiss ich was.

Also tendenziell mehr Gemüse als es üblich ist bei den Barfern. Meine vertagen es so viel besser... :nicken:

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 289

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 20. Juli 2017, 20:58

Zitat

Fütterst du dann den Rest Fleisch, erica (also 85-90%) oder packst du dann noch Balaststoffe wie Futtercellulose oder .


Ja der Rest ist Fleisch.

Lagotto

Sportdoggie

Beiträge: 1 358

  • Nachricht senden

68

Freitag, 21. Juli 2017, 14:30

Meine Futterzusammenstellung ist immer anders. Mal mit Gemüse, mal ohne, mal mit Getreide, mal ohne, Fleisch und fleischige Knochen natürlich immer. Wie gross der Anteil in Prozent ist, weiss ich nicht. Fakt ist, am meisten Fleisch und Knochen.
Wichtig ist, wie Erica es beschrieben hat, Du weisst was drin ist und es ist frisch.
Zusätze gibt es bei mir übrigens keine...
Ein Hund liebt Dich immer mehr als sich selber :smile: