Sie sind nicht angemeldet.

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 943

  • Nachricht senden

181

Montag, 15. Januar 2018, 14:56

Er ist immernoch sehr hektisch, sein Suchverhalten wird jedoch besser

https://youtu.be/N3-ZmmPPadU

Tabasco

Alphadoggie

Beiträge: 2 119

  • Nachricht senden

182

Montag, 15. Januar 2018, 15:21

Ja, das sieht noch ziemlich hektisch aus. Aber die Nase bleibt immer schön am Boden. :super:

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 943

  • Nachricht senden

183

Montag, 15. Januar 2018, 15:22

Ja, ich hab die Hoffnung das er nun etwas Sicherheit lernt und so ruhiger wird.

Ich bin mir eben nicjt sicher, ob er so hektisch isch, weil er noch so unsicher ist auf der Fährte

Tabasco

Alphadoggie

Beiträge: 2 119

  • Nachricht senden

184

Montag, 15. Januar 2018, 15:29

Könnte es vielleicht auch sein, weil du ihn am HB führst? So biegt es ihm, wenn du ihn zurück hältst, den Körper zusammen. Möglicherweise stört ihn das, und er versucht, noch schneller (und hektischer) vorwärts zu kommen.
Ich bin ja überhaupt nicht wissend, bin also wahrscheinlich mit diesem Gedanken völlig danaben. :d

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 943

  • Nachricht senden

185

Montag, 15. Januar 2018, 16:17

Ich glaube nicht das es daran liegt.
Am normalen Geschirr will ich ihn nicht führen, da ihn das vom Boden weg zieht wenn er zieht. Die Fährtengeschire hätten wieder den selben Efeckt wie mit HB

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 379

  • Nachricht senden

186

Montag, 15. Januar 2018, 16:49

Hast du schon versucht, ihm mehr Leine zu geben. Deine Nähe pusht ihn evtl. Winkel würde ich sehr gut markieren. Meine Hündin konnte ich mit dem Böttcher Geschirr etwas bremsen.

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 943

  • Nachricht senden

187

Montag, 15. Januar 2018, 16:54

Ja, mit mehr Leine sieht es aber genau gleich aus nur kommt dann noch dazu, dass ich zuwenig überblick habe, wo es lang geht. Da bin ich einfach noch zu ungeübt.

Winkel sichtig markierien für mich oder mit Duft gut markieren? Also austreten?

Ich muss mal schauen, wo ich ein Böttcher herbekomme und wie das passt. Ein Versuch ists ja Wert.
Fährtest du mit ihr Heute noch mit Böttcher oder hast du das nur für die Ausbildung genutzt?

Tabasco

Alphadoggie

Beiträge: 2 119

  • Nachricht senden

188

Montag, 15. Januar 2018, 16:57

Ich hatte bei Tabasco die Leine unten am normalen Geschirr befestigt.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 379

  • Nachricht senden

189

Montag, 15. Januar 2018, 17:01

Zitat



Winkel sichtig markierien für mich oder mit Duft gut markieren? Also austreten?

Ich muss mal schauen, wo ich ein Böttcher herbekomme und wie das passt. Ein Versuch ists ja Wert.
Fährtest du mit ihr Heute noch mit Böttcher oder hast du das nur für die Ausbildung genutzt?


Winkel gut austreten. Für dich evtl. Genaue Lage markieren.

Ich hab das Böttcher auch an Prüfungen benutzt.

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 943

  • Nachricht senden

190

Montag, 15. Januar 2018, 17:04

Normales Geschirr will ich eigentlich nicht, sondern die Verbindung zum HB behalten.
Ich werd mich wohl mal umsehen nach einem Böttcher.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 379

  • Nachricht senden

191

Montag, 15. Januar 2018, 17:23

Ich hab mein Böttcher Geschirr noch. Falls du es willst, melde dich per PN. Ich brauch das Teil nicht mehr.

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 500

  • Nachricht senden

192

Dienstag, 16. Januar 2018, 08:33

Crischa war anfangs auch sehr hektisch - wie so viele Hunde - auf der Fährte. Das Böttcher hat nur ein paar Mal eine Verbesserung gebracht. Oft nahm er auch das Futter nicht auf, auch wenn ich ihn nicht weiterfährten liess. Bei ihm hatte ich erst richtig Erfolg, als ich Bifidusdeckeli verwitterte und ihn diese auf der Fährte verweisen liess. Dafür gab es jedesmal eine riesen Belohnung und um diese zu finden, musste er vorsichtig fährten. Mit etwas Uebung fand er dann die geviertelten, in den Boden gestampften Deckeli.... Bei ihm musste ich auch immer aufassen: mal hatte er zu viel Trieb auf die Spur, mal zu viel Trieb auf die Gegenstände. Die Fährte legte ich jeweils sehr abwechslungsreich, viele Winkel, wieder mal einen Meter Sprung zur Seite, Geländeübergänge, Asphalt, runde Winkel..... Die Leine führte ich ihm nicht zwischen den Hinterbeinen durch (habe ich gelernt, dass man dies bei Rüden nicht macht) sondern einfach beim rechten Vorderbein. Er wurde deswegen nicht schräg. Ihn vor der Fährte sitzen lassen und erst dann die Leine richten, nicht schon so an die Fährte führen. Ab und zu mal ein Futterdreieck aussuchen lassen ohne Fährtenausgang. Auch habe ich Fährtenläuferkurs besucht, bringt auch einiges um sich den Fährtenverlauf zu merken. Markierungen konnte ich bei ihm keine setzen, sonst stach er diese - das hat er blitzschnell gecheckt. Was mir auffällt, du bist sehr nah am Hund, und beugst dich dazu noch nach vorne, so drängst du ihn von dir weg. Vertraue ihm, du hast einen tollen Hund. Wenn du dir den Fährtenverlauf gut einprägst, kannst du ihm etwas mehr Luft geben (musst du an der Prüfung auch) aufrechte, sichere Körperhaltung (er liest dich sehr gut :smile: ) und ein regelmässiges, ruhiges, lockeres Tempo gehen. Egal was er vorne macht. Vielleicht kannst du ja was aus meinem Text gebrauchen? Jeder Hund reagiert verschieden. :brav0: Flash ist auf der Fährte viel einfacher.

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 943

  • Nachricht senden

193

Dienstag, 16. Januar 2018, 09:44

Vielen Dank für deinen Text Lia!


Das Futter nimmt er jetzt, wenn ich die Leine um mich binde und ihn so ruhiger führen kann. Auch ich bin noch unruhig und hektisch, aber ich kann ihn so besser bremsen bzw das Tempo einigermassen vorgeben :biggrin: sonst bind ich mich an einen LKW Scar an mich und sicherere mich wie Kletterer und gib nur Stückweisw frei :d
Ne aber so nimmt er das Futter und springt nicht mehr ganz so arg in die Leine.

Mir wurde auch schon geraten, mehr Gegenstände zu legen, muss ich mal probieren, die verweist er ja im gross und ganzen schön

Er kriegt am Ende der Fährte ein Schälchen Nassfutter, wenn ich ihn bei dem Gegenständen zu fest lobe, hab ich Angst, dass er dann wieder zu sehr triwb auf die Gegenstände hat.

Ich mache grad wieder mehr Kurven als Winkel, Geländerübergänge sind hier schwer zu machen und für Asphalt ist er mir eh noch zu unsicher.
Grad weil wir ja durch die falsche Korrektur erreichthaben, dass er sehr unsicher auf der Fährte ist, möcjte ich erlangen, dass er wieder Sicherheit kriegt.

Ob ich die Leine hinter beiden Beinen nehmen oder nur Vorne spielt ihm absolut keine Rolle, mir gibt es mehr Sicherheit so. Wieso weiss ich nicht :biggrin:

Die Leine hab ich kurz vor Video start so eingefädelt, ganz vor der Fährte geht aktuell nicht, da er zuviel Trieb hat. Er will dabn immer nsch vorne und ich muss ihb da dchon korrogieren, was ihn wieder verunsichert.
Ist "lustig" in allem anderen macht ihm Korreltur nichts aus, beim Fährten wirfts ihn voll aus der Fassung.

Ich werd wohl anfangen, Fährtenfähnchen auf die Wiese zu stecken aber ohne Fährte und da rund herum etwas arbeiten mit ihm.

Futterdreieck mach ich auch ab und an

Ich hab teils mega Mühe mir zu merken, wo ich lang bin. Ich weiss das Grundgerüst aber nicht genau wo.
Teilweise arbeite ich mit Pulver, dass ist aber nie genau beim Winkel bzw nie genau am selben Ort.

Weiter weg will ich aktuell nicht, da ich sonst eben nicht weiss wp durch es geht, aber eben, er ist auch so hektisch, wenm ich weiter weg bin. An Prüfung ist aktuell ja eh nicht zu denken, erst muss das Fährten bedeutend besser werden.
Aber ich sollte natürlich aufrecht sein, werd darauf achten. Danke!