Sie sind nicht angemeldet.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 489

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

41

Montag, 15. Januar 2018, 11:30

Lustig, ich fand immer, dass das Hundewerk durchaus auch "klare Strukturen" beibringt und verlangt ;-)
Clicker und positive Verstärkung heisst ja nicht, dass man keine klaren Strukturen oder Konsequenz lebt.

Jein. Kommt vielleicht auch drauf an, bei wem man trainiert. Klare Strukturen heisst bei uns, ins Fuss kommen. Also der Hund weiss genau, wohin er gehört und hat dort einen sicheren Hafen. In der jetzigen Gruppe macht irgendwie jeder ein bisschen, wie er will.

Finde aber so vom Schiff aus gar nicht schlecht, was bei Underdog geschrieben steht
und so oder so ist es für Struktur und Konsequenz wichtig, dass man eine Trainingsmethode auch mal einfach durchzieht. Und euer Ansatz klingt doch gut.
Das gefiel mir eben auch sehr gut. Mit Yoshi arbeiten wir viel mit Strukturen, die im Sicherheit geben sollen und mit positiver Verstärkung. Dani, der Trainer, ist aber auch nicht abgeneigt, mit negativer Verstärkung zu arbeiten, wenn es den angebracht ist. Und dieser Ausgleich passt mir eben. Es wird nicht nach Schema F gearbeitet, sondern individuell auf jeder Hund-Mensch-Team abgestimmt.

Evtl. hilfts, mit dem Clicker zu belohnen und das Guetzli dann einfach fallen zu lassen, damit du dich gar nicht bücken musst?

Yoshi ist nicht so der grösste Guddeli-Fänger. Aber ausprobieren kann ichs sicherlich einmal.

Das mit der Hocke finde ich auch nicht so gut. Du machst dich für die anderen Hunde klein.

Ich war dieses Wochenende erst in einem Seminar zu nonverbale Kommunikation mit Hund und da wurde gerade das klein machen als Einladung zum Hund hin geübt (mit dem eigenen Hund).

Sinnvoller wäre es doch eigentlich, Yoshi hinter dir zu positionieren (Yoshi muss da bleiben, darf nicht vor - du regelst das!) und die machst dich gross und blockst den anderen Hund.
So hab ich es gelernt (bzw. Alma und ich üben noch du hast da hinter mir zu bleiben ...).

Vielleicht spricht du deinen Trainer noch mal darauf an.

Ich versuchs einmal so, wie mit dem Trainer besprochen. Sollte ich die Hunde dadurch wirklich anziehen (was für mich eigentlich auch logisch klingt), werde ich es sicherlich mit ihm nochmals anschauen.

Danke für eurer Feedback! :good:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 164

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

  • Nachricht senden

42

Montag, 15. Januar 2018, 11:31

das mit der Hocke hat mir auch jemand empfohlen, aber ich fand es mit der Zeit nicht mehr sinnvoll (jedenfalls bei Dix)...wenn mehrere Hunde komme, ist es ziemlich doof, weil ich nicht alle abwimmeln kann und gleichzeitig mich noch auf Dix konzentrieren...das Stehen, der Hund hinter dich nehmen und so vermitteln, dass du keinen Kontakt wünscht, war für mich die bessere Variante, die ich auch heute noch ausübe...bei den meissten Hunden reicht ein Zischen und wenn nicht, gehe ich auf den Hund zu (wegscheuchen)...

aber schön, dass er voran geht bei euch :good:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »catba« (15. Januar 2018, 11:37)


Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 222

Doggie(s): Mairin, Aussie, Nyell, Mudi (vorübergehend)

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

43

Montag, 15. Januar 2018, 13:28

Dani, der Trainer, ist aber auch nicht abgeneigt, mit negativer Verstärkung zu arbeiten

Mit negativer Verstärkung oder mit positiver Bestrafung? ;-)

Yoshi ist nicht so der grösste Guddeli-Fänger. Aber ausprobieren kann ichs sicherlich einmal.

Ob ers fängt wär mir jetzt nich so wichtig, im Gegenteil, das kurze Suchen am Boden könnte ihm sogar eine kurze, belohnende Auszeit geben, und Schnüffeln ist für viele Hunde beruhigend.
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 489

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

44

Montag, 15. Januar 2018, 13:49

Zitat von »Sara&Yoshi«
Dani, der Trainer, ist aber auch nicht abgeneigt, mit negativer Verstärkung zu arbeiten

Mit negativer Verstärkung oder mit positiver Bestrafung? ;-)

Beides. Je nach Situation.

Zitat von »Sara&Yoshi«
Yoshi ist nicht so der grösste Guddeli-Fänger. Aber ausprobieren kann ichs sicherlich einmal.

Ob ers fängt wär mir jetzt nich so wichtig, im Gegenteil, das kurze Suchen am Boden könnte ihm sogar eine kurze, belohnende Auszeit geben, und Schnüffeln ist für viele Hunde beruhigend.

Probieren geht über studieren. Ich weiss nur nicht, ob es förderlich ist, beim Kreuzen noch ein Guddi fallen zu lassen, also die Situation unnötig zu verlängern. Weisst du wie ich meine? Vor und nach der Situation bin ich ganz deiner Meinung.
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 891

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

45

Montag, 15. Januar 2018, 13:55

Mach es doch erstmal so wie dein Hundetrainer gesagt hat und zieh es ein paar Wochen durch. Wenn es keine Erfolge zeigt, kannst du immernoch anderes ausprobieren :good:
Evtl wirst du nach einer Zeit auch stehend die Hunde abblocken können und es ist nur vorübergehend.

Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 222

Doggie(s): Mairin, Aussie, Nyell, Mudi (vorübergehend)

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

46

Montag, 15. Januar 2018, 14:55

Ja, find ich auch, machs mal so wie der Trainer meint, der sieht das ja auch live und du kannst das gut einschätzen, was für Yosh geht und was nicht :super:
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Sara&Yoshi

Sportdoggie

  • »Sara&Yoshi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 489

Doggie(s): Yoshi - dt. Mittelspitz

Wohnort: Kanton Aargau

  • Nachricht senden

47

Montag, 15. Januar 2018, 14:56

Das war der Plan :smile:
Liebe Grüsse Sara & Yoshi


Anne

Moderatordoggie

Beiträge: 5 222

Doggie(s): Mairin, Aussie, Nyell, Mudi (vorübergehend)

Wohnort: Aarau

Beruf: Schreiberling

  • Nachricht senden

48

Montag, 15. Januar 2018, 15:18

Das war der Plan :smile:


Hihi, ja, sorry, ich wollte dir nicht unterstellen, dass du das nicht machst ;) Wollte nur nochmal klarstellen, dass ich nicht besserwissern will und dein Trainer das sicher gut macht ;) Und du sowieso :nicken:

Was mich allerdings tatsächlich interessieren würde (und ich werde nichts daran kritisieren, es interessiert mich wirklich einfach), was sind/wären denn Situationen, wo er mit positiver Bestrafung arbeitet, und wie sieht die dann aus? Und das gleiche bei negativer Verstärkung (die ich im Training rein von der Machbarkeit her immer recht schwierig einzusetzen finde). Falls du das überhaupt weisst, evtl. kam es ja bei euch (noch) gar nicht dazu :)
We think it's a dog's inalienable right to get dirty.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher