Sie sind nicht angemeldet.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 815

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" 2006 / Mudi "Dix" 2011

Wohnort: Innerschweiz

  • Nachricht senden

101

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:17

wau, was für ein Erlebnis :good: ist er vorgeschrieben wie lange man Pausieren muss? die Orientierung nachts ist sicher schwierig, besonders bei Schneefall (keine Spuren mehr), was habt ihr da für Hilfsmittel?...Kompass?

Namara

Alphadoggie

Beiträge: 3 178

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 1. Februar 2018, 06:19

Beeindruckend. Was für eine enorme Leistung für das Team. Danke fürs Zeigen.
Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 917

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:26

Ganz toll! Kommt es vor das ihr unterwegs andere überholt oder ist der Abstand zwischen den Starts zu gross?
Ja das kommt vor. Die Abstands am Start betragen 2 min. Je nach dem kann es auch gut sein, dass man einige Zeit vor oder hinter einem anderen Team läuft. Man hat es ja nicht eilig, jedes Team läuft eigentlich sein Tempo. Das ist halt so bei längeren Distanzen.
wau, was für ein Erlebnis :good: ist er vorgeschrieben wie lange man Pausieren muss? die Orientierung nachts ist sicher schwierig, besonders bei Schneefall (keine Spuren mehr), was habt ihr da für Hilfsmittel?...Kompass?
Für die 160km Strecke muss man nicht zwingend pausieren. Die 12 Teams vor uns sind alle durchgefahren. Wir waren aber das schnellste Team MIT Pause. Ist echt nicht leicht zu entscheiden wann man dann weiter fährt, vor allem wenns das erste Mal ist. Beim längeren Rennen (300km) sind eine 4h und eine 6h Pause vorgeschrieben.
Orientierung bei Nacht. Also erstens hat es alle paar Hundert Meter so ein Andreaskreuz dem Trail entlang. Trotzdem geht manchmal die Spur woanders durch oder ein paar Pfosten fehlen. Dann müssen die Hunde den richtigen Trail finden und zwar die Leader ganz vorne. Sie riechen wo die anderen Hunde durch sind, wissen es noch vom Jahr zuvor oder spüren es unter ihren Pfoten! Das ist wirklich unglaublich. Dann muss man sich quasi bllind auf seine Hunde verlassen. Kompass muss eh mitgeführt werden, Vorschrift. Und dann hat jeder Musher noch ein GPS Tracker dabei, dieser sendet immer wieder ein Signal und man kann die Teilnehmer live verfolgen wo sie gerade sind. Leider fallen diese aber immer wieder aus, Funkloch oder weiss auch nicht was. Kann schon auch gefährlich werden im Schneesturm. Man hört jedes Jahr wieder von Rennen, an welchen es richtig stürmte, sodass die Teilnehmer Notbivakieren mussten und sogar dann mit dem Schneescooter abgeholt werden mussten. Deshalb muss die Notausrüstung immer mit dabei sein.



@inhii
Hm, wann haben wir uns denn gesehen? ?( Das ist nun mittlerweile mein Mann :peinlich: :0herzsm0:
Man beachte die Hochzeitstorte mit den zwei Huskies drauf :love:




Wir hätten diese Saison nochmals so ein Rennen geplant. Allerdings 300km mit 2 Pflichtpausen. Leider mussten wir die Teilnahme wieder absagen, da wir der Meinung sind, dass unsere Hunde nicht genug fit sind für das Rennen bzw. wir zu wenig dafür trainieren konnten (verletzungsbedingt & wetterbedingt) :(
Aber nächstes Jahr (Saison) dann wieder!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Husky- Passion« (1. Februar 2018, 19:34)


inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 856

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:59

:peinlich: ui, das ist schon lange her und könnte gut ein anderer sein :gruebel1:

Das war in Thun (Wagenrennen) aber da hattest du nur die 3 ersten Hundis. Mein erstes Rennen war im 2008, ist ja auch schon 10 Jahre her. So könnte es dort gewesen sein oder 1-2 Jahre danach.

Da kanntest du mich noch gar nicht aber ich sah dich und ein Mann, mir gefiel eben dazumal Piro so gut darum seit ihr mir aufgefallen. :nicken: ^^

Irgendwie nahm ich an, dass es einfach dieser nun ist. :hihi: ;)

Schönes Foto von der Hochzeit :good: und wenn ich nun das Foto sehe, nein, er sieht echt anders aus. :peinlich:

flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 507

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:13

Super Filmli, echt toll was ihr da geschafft habt! ":gratu:" Sicher ein tolles Erlebnis mit den Hunden zusammen. Süss wie der eine Hund in eine Decke gekuschelt liegt am Stake Out :)

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 917

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:19



Schönes Foto von der Hochzeit :good: und wenn ich nun das Foto sehe, nein, er sieht echt anders aus. :peinlich:
:biggrin: ist auch ein anderer. :spass2:
Super Filmli, echt toll was ihr da geschafft habt! Sicher ein tolles Erlebnis mit den Hunden zusammen. Süss wie der eine Hund in eine Decke gekuschelt liegt am Stake Out :)
Danke.
Ist nicht wirklich ein Stake-out. Ist am Checkpoint. Dort bleiben die Hunde angeschirrt an der Zentralleine entlang, Neckline wird entfernt. Stake-out mitnehmen wäre viel zu schwer und eh unnötig, da die Hunde sich sowieso sofort ins Stroh legen und schlafen. Man könnte ihnen auch Mäntel anziehen. Aber Decken sind leichter bzw. platzsparender zum transportieren im Schlitten. Unter den Decken bleibt mehr Wärme und es zerrt nicht so viel an ihrer Energie bzw. können sie sich schneller wieder regenerieren. ;)

flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 507

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:32

Ach soo. Und das Stroh wird zur Verfügung gestellt oder müsst ihr das z.B. auch selber mitbringen? Wie kalt war es da ungefähr?

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 917

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

108

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:37

Stroh steht vor Ort bereit.
Es war nicht soo kalt. Minus 18 . Aber wenn du 4-5h auf die Ankunft des Teams wartest und die einzige Wärmequelle ein kleines Feuer ist, ist das schon sehr kalt. Brrrr

flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 507

  • Nachricht senden

109

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:43

Phhuu ja dann wären meine Hände und Füsse abgefroren. Auch wenn ich so lange auf dem Schlitten stehen müsste. Bei -10 Grad habe ich schon nach 1 Stunde auf dem Schlitten fast kein Gefühl mehr in den Zehen, das ist bei mir echt schlimm trotz guter Kleidung. Mal schauen ob es mit meinen neuen Heizsocken besser wird, bis jetzt war es noch nie richtig kalt zum testen.

Husky- Passion

Wachdoggie

  • »Husky- Passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 917

Doggie(s): 11 Siberian Huskies

Wohnort: Jura

  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:49

Mein Mann hat so riesen Boots in denen er keine kalten Füsse kriegt. Ich verweile im Schnee am liebsten in meinen weichen Mukluks. Ab -20 mit so Wärmesohlen von The Heat Company. Habe sonst auch schnell kalte Füsse, auch in der warmen Wohnung. Die Hände sind bei mir auch das Problem. Habe noch keine guten Handschuhe für -20 Grad :-( Mit den Wärmepads gehts aber so halbe.

catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 815

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" 2006 / Mudi "Dix" 2011

Wohnort: Innerschweiz

  • Nachricht senden

111

Donnerstag, 1. Februar 2018, 21:06

danke für die Infos...spannend und faszinierend zugleich :smile:

Huskybespasser

Sportdoggie

Beiträge: 1 762

Doggie(s): Siberian Husky (Byelka, Candy, Anouk), Alaskan Husky (Dyron), Colliemix (Enya)

Wohnort: Zwischen Olten und Oensingen

Beruf: SBB Sklave :)

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 1. Februar 2018, 21:09

Stiegel habe ich mir für diesen Winter Polyver winter Boots gekauft und war damit in Schweden super zufrieden.
Handschuhe habe ich auch noch nix gescheites gefunden, did wsrm sind und trotzdem noch hantieren zulassen.
Als Gott begriff, das nur die Besten Schlittenhundesport machen, erschuf er für den Rest Fußball.
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Musher werden?"-- Die Steine schrien: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug!":kaug:


In Arbeit http://www.huskyranch.ch