Sie sind nicht angemeldet.

hasch-key

Alphadoggie

Beiträge: 2 023

  • Nachricht senden

1 601

Freitag, 18. Mai 2018, 14:31

Geruchsneutral?!? Hmmm... ich finds nicht so unangenehm, aber geruchsneutral? :biggrin:

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 444

  • Nachricht senden

1 602

Freitag, 18. Mai 2018, 15:08

Sowas hab ich mir auch schon überlegt zu kaufen, aber Murphy schleckt und knabbert immer mal im Fell herum, dann schluckt der das und ob das gut ist??? Der "kotzt" so schon genug :uebel:

Er hatte heute eine Krabbelzecke am Kopf nach dem Spaziergang. Hoffe einfach, wir sehe immer alle, die aufgesprungen sind. :nicken: Solange ich sie wegnehmen kann, geht s ja noch. Mühsam, weil gefährlich, finde ich es schon, aber nicht ecklig. ;)
Liebe Grüsse Isa

catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 844

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" 2006 / Mudi "Dix" 2011

Wohnort: Innerschweiz

  • Nachricht senden

1 603

Freitag, 18. Mai 2018, 22:36

hat jemand dieses Produkt schon ausprobiert?

https://www.puravita.ch/amigard-spot-on-…-15-kg-2-x-2-ml

Magira

Admindoggie

Beiträge: 746

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

1 604

Montag, 21. Mai 2018, 14:54

Hatte Neemöl mal bei Frettchen gegen Milben und sie sind fast ausgerastet ab dem Geruch weils so penetrant ist.
Desweiteren ist ebenfalls nicht "ganz ohne" also nach wie vor auch ein giftstoff und hält kaum bei Wasserkontakt.
Es grüsst

catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 844

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" 2006 / Mudi "Dix" 2011

Wohnort: Innerschweiz

  • Nachricht senden

1 605

Montag, 21. Mai 2018, 18:42

echt :gruebel1: dabei wir das reine Neemöl zur Linderung von Hautproblemen, Ekzemen, Pusteln, Rötungen oder anderen Hautirritationen bei Hunden verwendet. Neemöl verhindert das Austrocknen der Haut und beschleunigt dadurch den Heilungsprozeß der Hautkrankheiten. Die Hundehaut bleibt damit geschmeidig und weich, platzt nicht mehr auf und juckt weniger.
Neem ist sein Jahrhunderten für seine Immunsystem-steigernde Wirkung bekannt. Aber sein wohl bekanntester Heilungs-Effekt liegt in seiner Wirksamkeit gegen Hautmilben bei Mensch und Tier.

Tabasco

Alphadoggie

Beiträge: 2 401

  • Nachricht senden

1 606

Montag, 21. Mai 2018, 19:17

Hab Zelda am Donnerstag eine entfernt, seither find ich zeigt sich ein "unwohlsein" an der Stelle, keine Ahnung ob Juckreiz oder brennen..


Ich habe gelesen, dass beim Scalibor Halsband oder bei Spot Ons, welche die Auswirkung haben, dass die Tiere andocken, aber dann sterben, dass die Zecken "das Gift" (oder Krankheiten) durch das absterben noch aussondern.
Daher kann es genauso sein, dass Krankheiten übertragen werden.

Sowohl das Scalibor wie auch die beiden Spot-Ons Exspot und Advantix haben eine Repellentwirkung. Da müssen die Zecken nicht erst anbeissen, um dann getötet zu werden. Die allermeisten Zecken bleiben so dem Hund fern.

Magira

Admindoggie

Beiträge: 746

Doggie(s): Zelda, Beagle 2011

Wohnort: kt. AG

Beruf: IT-fürallesMädchen

  • Nachricht senden

1 607

Montag, 21. Mai 2018, 20:37

Da Zelda nichts drauf hat, vermuten wir nun das die Zecke von aussen verletzt wurde und so abgestorben ist, das Jucken ging zum glück am nächsten Tag weg.

@Catba es ist sicher erst ab einer sehr grossen Menge tödlich. Doch finde ich ist es selbst wenns natürlich ist, nicht komplett Harmlos.
Es grüsst

Sternchen

Wachdoggie

Beiträge: 593

Doggie(s): Gioja Labrador

  • Nachricht senden

1 608

Dienstag, 22. Mai 2018, 09:00

Sowohl das Scalibor wie auch die beiden Spot-Ons Exspot und Advantix haben eine Repellentwirkung. Da müssen die Zecken nicht erst anbeissen, um dann getötet zu werden. Die allermeisten Zecken bleiben so dem Hund fern.


Ja, das dachte ich ursprünglich auch. Doch viele Bekannte, welche das Scalibor benutzen, erzählen, dass die Zecken andocken und dann absterben..... von dem her, bringt es nicht sehr viel :noidea:

rubahe

Sportdoggie

Beiträge: 506

Doggie(s): Belgischer Schäferhund/Tervueren

Wohnort: Tösstal

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

1 609

Dienstag, 22. Mai 2018, 09:17

Ich kann Tabascos Aussage bestätigen. Quirine hatte bis jetzt mit dem Scalibor nur zwei Zecken, die leicht angedockt waren. :good:
:winke: Grüessli Ruth mit Quirine

Mojito03

Streunerdoggie

Beiträge: 444

Doggie(s): Mojito, Gordon Setter

Wohnort: Buchackern TG

  • Nachricht senden

1 610

Dienstag, 22. Mai 2018, 10:19

Ihr scheint fast alle keine Zecken in euren Gebieten zu haben. Mojito hat auch Scalibor und das schon seit Jahren. Wenn ich jeden Tag nur 2 Zecken ablesen müsste wäre ich super happy. Wir haben im TG bergeweise Zecken !!
Roh macht Froh und verleiht Flügel !!!!!!


rubahe

Sportdoggie

Beiträge: 506

Doggie(s): Belgischer Schäferhund/Tervueren

Wohnort: Tösstal

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

1 611

Dienstag, 22. Mai 2018, 10:56

Auch hier hat es sehr viele Zecken, leider. :thumbdown: Aber das Scalibor wirkt dieses Jahr sehr gut. Letztes Jahr hatte Quirine trotz Scalibor einige von diesen Biestern. Ob der Wirkstoff nicht immer gleich stark ist :gruebel1:
:winke: Grüessli Ruth mit Quirine

Darcyschatzi

Schnupperdoggie

Beiträge: 285

Doggie(s): Darcy, Shiba-Schäferhund-Strassenmix

Wohnort: Fehraltorf

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

1 612

Dienstag, 22. Mai 2018, 11:21

Es kommt glaub immer individuell auf den Hund an, Darcy hat generell wenig Zecken, vorher mit Scalibor dann gar keine, jetzt nach dem Umzug dann mehrere ohne Schutz, mit Scalibor seit 1 Monat 2 Zecken. Und es kommt halt auch darauf an wo man wohnt/ bzw sich aufhält.
"Man kriegt nicht den Hund den man will, sondern den den man braucht"

rubahe

Sportdoggie

Beiträge: 506

Doggie(s): Belgischer Schäferhund/Tervueren

Wohnort: Tösstal

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

1 613

Dienstag, 22. Mai 2018, 11:38

Quirine ist leider ein Zeckenmagnet! Ich habe mal ein Jahr lang versucht ihr die Zecken mit natürlichen Mitteln vom Leib zu halten. Aber trotz zusätzlicher Suche jeden Tag hatte sie leider viele Zecken und ich eine Zeckenphopie. :ohmann: :thumbdown:
:winke: Grüessli Ruth mit Quirine

Mojito03

Streunerdoggie

Beiträge: 444

Doggie(s): Mojito, Gordon Setter

Wohnort: Buchackern TG

  • Nachricht senden

1 614

Dienstag, 22. Mai 2018, 12:40

Wir sind immer im Wald und auf Feldern unterwegs. Und er ist zudem nie an der Leine. Man gewöhnt sich an das entfernen von den "sympatischen" Tierchen :biggrin:
Roh macht Froh und verleiht Flügel !!!!!!


rubahe

Sportdoggie

Beiträge: 506

Doggie(s): Belgischer Schäferhund/Tervueren

Wohnort: Tösstal

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

1 615

Dienstag, 22. Mai 2018, 13:10

Mit dem Entfernen habe ich auch kein Problem. :zwinker: Nur diese Biester zu finden in Quirine‘s Fell ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. :angry2: :d
:winke: Grüessli Ruth mit Quirine

Mojito03

Streunerdoggie

Beiträge: 444

Doggie(s): Mojito, Gordon Setter

Wohnort: Buchackern TG

  • Nachricht senden

1 616

Dienstag, 22. Mai 2018, 13:28

Genau das Finden ist echt mühsam :angry2:
Roh macht Froh und verleiht Flügel !!!!!!


Darcyschatzi

Schnupperdoggie

Beiträge: 285

Doggie(s): Darcy, Shiba-Schäferhund-Strassenmix

Wohnort: Fehraltorf

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

1 617

Dienstag, 22. Mai 2018, 15:26

:wacko: Meinen nerven die noch nicht mal, solange dieZecken nicht irgendwie am Gelenk also in der Bewegung störend sitzen...der würde wahrscheinlich noch mit 20Zecken fröhlich rumrennen
"Man kriegt nicht den Hund den man will, sondern den den man braucht"

Lady

Schnupperdoggie

Beiträge: 460

Doggie(s): Lady - Berger des Pyrénées

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

1 618

Mittwoch, 23. Mai 2018, 07:36

Es scheint wirklich an der Gegend zu liegen. Bei uns zu Hause hat Lady ganz selten mal eine Zecke. Sind wir jedoch in Bad Dürrheim - wo wir ja jetzt für ein Jahr den Wohnwagen stationiert haben und darum immer wieder mal eine Woche dort sind - dann hat sie ohne Spot on mindestens ein Dutzend pro Tag ;(
Das Scalibor verträgt sie nicht, davon fallen ihr alle Haare aus, die Haut am Hals wird knallrot und sie kratzt sich blutig... Frontline wirkt gar nicht mehr, da könnte ich gleich darauf verzichten, ich habe den Eindruck die Biester sind bereits immun dagegen. Advantix verträgt sie zum Glück gut und bleibt damit absolut zeckenfrei, damit beisst sie keine :good: Und genau das ist für mich der Sinn der Sache :nicken: Und ja natürlich ist mir klar, dass diese Mittel alle giftig sind. Aber ich habe die Wahl, meinem Hund eine dosierte Menge Gift aufzutragen, damit Lady von Zeckenbissen und hoffentlich so auch von stark krankmachenden oder tödlichen Infektionen verschont bleibt oder ich kann sie dem Risiko aussetzen von einer infizierten Zecke gebissen zu werden. Das Risiko besteht trotzdem noch, leider, ist aber maximal reduziert. Und für mich stimmt das so.
Lady nerven übrigens Zecken, sie zeigt sie sofort an. Nur bin ich manchmal begriffsstutzig :bekloppt: :hihi:
Liebe Grüsse
Marianne

www.ladys-huetewiese.jimdo.com