Sie sind nicht angemeldet.

Anij

Wachdoggie

  • »Anij« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Januar 2013, 22:48

Zergelspieli

Ein Freund von mir hat mich gefragt, ob ich ihm nicht ein Zergelspielzeug machen kann, mit dem er seinen Hund beim Training bestätigen kann. Es sollte eine Schlaufe haben, damit man es gut festhalten kann, dick genug sein, damit der Hund gut reinbeißen kann, aber so geflochten sein, damit man es schön zusammen knuddeln und gut einstecken kann.

Ich bin dann erst mal 2 Wochen in mich gegangen und habe drüber nachgedacht, wie ich das lösen könnte, ohne allzuviel lose Seilenden zu haben, die ich irgendwo verstauen muß. Heraus gekommen ist das hier. Ein Vereinskollege von mir, dessen Hund immer über so ein Spielzeug (normalerweise einen Lederdummy) bestätigt wird, hat es für mich getestet, da Silky ja eh kein Spieler ist und Vel nicht so gerne zergelt. Nico, der Hund meines Vereinskollegen fand das Teil so klasse, daß er seinen Lederdummy gar nicht mehr wollte und da er das Spieli direkt zu seinem Lieblingsspielzeug erklärt hat, habe ich ihm den Prototyp geschenkt (nach 2 Std. Reithallentraining war es eh nicht mehr wirklich sauber :biggrin: ) und haben für meinen Freund ein Neues gemacht.


Und so sieht das Zergelspielzeug aus






Hier sieht man schön, wie man es zusammenknuddel kann, um es einzustecken. Das paßt in jede Jackentasche






Es ist ca. 50 cm lang und für die Flechtfreunde hier, ich habe es aus 3mm PP-Seil gemacht (für 50 cm sollte ein Seil 2,40 lang sein). Es ist mit 6 Strängen im Halbrundplatting geflochten. Für die Handschlaufe habe ich von den Seilen einen Meter abgemessen und ab da dann, also praktisch mitten im Seil angefangen, ca. 25 - 30 cm für die Handschlaufe mit 6 Strängen á 2 Seilen zu flechten. Als ich dann unten auch noch 1 m Seil übrig hatte, habe ich die Seilenden, die ich bisher nicht benutzt habe, zu den Seilen genommen, mit denen ich die Handschlaufe geflochten habe. Der Beißteil ist dann also mit 6 Strängen á 4 Seilen geflochten (auch im Halbrundplatting) und wird deshalb schön dick. Durch das dazu nehmen der Seilenden von oberhalb der Handschlaufe, wird die Schlaufe ausgebildet, ohne daß man irgendwelche losen Enden verstauen müßte.


Am Ende habe ich dann für jede Farbe mit den 2 Strängen à 4 Seilen einen normalen Zopf geflochten, die Enden durchgezogen, damit es einen kleinen Knubbel gibt und die Seilenden dann mit einem Feuerzeug ordentlich verschweißt, damit die Enden nicht rausrutschen können.
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 947

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Januar 2013, 01:48

ich habe zwar von deiner Beschreibung kein einziges Wort verstanden wie du dieses Wunderwerk erstellt hast, aber es sieht echt toll aus :good:

sumadog

Alphadoggie

Beiträge: 2 111

Wohnort: Aarau

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. Januar 2013, 09:09

Sieht Super aus! :good:

Bluenote

Admindoggie

Beiträge: 8 369

Doggie(s): *Shirin* Schnauzer-Mix *Púka* Border Terrier

Wohnort: Kanton ZH

Beruf: Diplomierte Verpeiltheit

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. Januar 2013, 09:43

Das ist ein tolles Zergelspieli!! :good:
And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.

Anij

Wachdoggie

  • »Anij« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Januar 2013, 10:57

ich habe zwar von deiner Beschreibung kein einziges Wort verstanden wie du dieses Wunderwerk erstellt hast, aber es sieht echt toll aus :good:
Ja, es ist nicht ganz einfach zu erklären. Normalerweise fängt man ja, wenn man zB. eine Leine macht, am Anfang der Schnüre an zu flechten. Ich habe hier in der Mitte angefangen und erst den dünneren Teil für die Schlaufe geflochten. Damit hatte ich die Handschlaufe, an der an am Anfang und am Ende noch jeweils 1 m ungeflochtenes Seil herunter hingen. Diese Seile habe ich dann zusammen genommen, wodurch sich die Handschlaufe dann als solche ausbildete und habe dann mit der doppelten Anzahl Seilen weiter geflochten. Dadurch habe ich auf einfache Art und Weise die Handschlaufe sozusagen am Beißteil befestigt und ich konnte das Beißteil doppelt so dich flechten, wie die Handschlaufe. Ist das jetzt leichter vorstellbar?? Ist eigentlich ziemlich simpel.

Ich muß dieses WE noch 2 von den Teilen machen, dann mache ich mal ein Bild davon, wie das aussieht, bevor man anfängt das Beißteil zu flechten, wen ihr mögt.
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Xanthippe

Alphadoggie

Beiträge: 5 947

Doggie(s): Luna- Dalmi Mädchen, Yenni- Border-Schäfer-Mixine

Wohnort: Teufen ZH

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Januar 2013, 11:15

Hihi Anij, ich kann es mir vorstellen wie du das gemacht hast zumindest in der Theorie und ganz grob :D kann man ja sehr gut anhand der Bilder auch erkennen. sollte ich es aber jemals selbst versuchen wär ich glaub hilflos überfordert. Ich bewundere Menschen die sowas können :good:

Anij

Wachdoggie

  • »Anij« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. Januar 2013, 11:57

Ach nöö, ist eigentlich gar nicht so schwierig, wenn man mal den Dreh raus hat, die Fäden alle zusammen zu fassen, ohne daß sich das vorher geflochtene wieder aufdrösselt ist es eigentlich recht einfach. Beim ersten Spieli habe ich es 2 x wieder aufgedrösselt, bis ich den richtigen Dreh raus hatte, aber dann ging es supereinfach.
Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)

Anij

Wachdoggie

  • »Anij« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 880

Doggie(s): 2 engl. Cockerspaniel, Silky (2003), Velvet (2004)

Wohnort: Deutschland, Zornheim bei Mainz

Beruf: Kaufm. Angestellte

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Januar 2013, 21:29

So, hier noch die versprochenen Bilder. Ich habe das Stück für die Handschlaufe mit den 2-fachen Leinen geflochten und nehme nun die Enden zusammen für das dickere Beißteil. Die Klammern verhindern, daß sich die geflochtenen Enden während des Fotos wieder aufdröseln










Und so sieht es fertig aus

Viele Grüße von Daniela, Velvet und Sira

und Silky im Herzen.









Wenn du redest, muss deine Rede besser sein, als es dein Schweigen gewesen wäre.
(arabisches Sprichwort)