Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sisco

Schnupperdoggie

Beiträge: 211

Doggie(s): Sisco (Border Collie-Mix, 2002), Miro (Mudi, 2010)

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

141

Donnerstag, 13. April 2017, 08:14

Ja, da hast du recht. Sonst ist er eher hinter mir und ich muss, viel auf ihn warten. Er orientiert sich nicht wirklich an Miro. Gestern hat er mich in der Gegend herum gezogen. Hach, es wäre zu schön, man könnte in die Köpfe der Hunde schauen...

catba

Alphadoggie

Beiträge: 7 852

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" 2006 / Mudi "Dix" 2011

Wohnort: Innerschweiz

  • Nachricht senden

142

Donnerstag, 13. April 2017, 08:15

In Natura kannst du natürlich viel besser sehen und beurteilen, wie die Gesamtsituation ist. Auf dem Videoausschnitt empfand ich Sisco jetzt nicht als "getrieben" oder unter Druck. Ich bekam einfach den Eindruck, dass er immer Miro hinterher will...

sehe ich auch so...ich hoffe, dass das Karsivan eine Beruhigung bringt und Sisco etwas entspannter wird :1daum-drück:

hasch-key

Alphadoggie

Beiträge: 2 026

  • Nachricht senden

143

Donnerstag, 13. April 2017, 08:55

Ich finde an dem Video jetzt nichts Dramarisches und auch nichts, warum man einschläfern sollte (rein aufs Vid. bezogen).

Zum Thema Demenz: da ist der Hund hazuptsächlich nachts unruhig, erkennt einen nicht wieder, steht in Ecken rum und guckt blöd.

Sind seine Blutwerte ok? Verdauung ist auch gut/ Bauch immer weich?
Mein Senior war letztes Jahr auch so unruhig, hat ewig gedauert bis klar war, was es ist. Der hatte Gallensteine und Bauchweh resp. zunehmend Koliken. Demenz stand da auch mal im Raum.
Der Punkt bei Demenz ist: das wird nicht besser resp. geht mal weg und ist mal da, tönt für mich entsprechend nicht danach.

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 871

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

144

Donnerstag, 13. April 2017, 09:10

@sisco

Ich kenn ja dein Hund nicht, wie er vorher war und was sich genau verändert hat.

Aber ich sah auf dem Video ein normaler Hund :noidea: sah fast Pyri ;) ... er läuft zügig voraus, hängt sich dem anderen Hund etwas an, sie schnuffeln (ist ja ganz normal, wo der Kumpel schnuffelt ist es sicher toll und man geht auch hin, tun meine ja auch so)... klar, er schnuffelt etwas länger und intensiver und dann pinkelt er drüber. Läuft zügig weiter zum Kumpel weil der schon wieder was tolles gefunden hat und dort was zu pinkeln hat :hihi: . Für mich ganz normal, Pyri tut das immer so... Trifft sie auf einen interessanter Duft (Rüden-Pipi :rolleyes: ) dann kann sie auch so lange und gierig schnuffeln und markiert drauf und ab die Post weiter. Und ja dann trottet sie auch mal wieder hinterher, weil sie dann fast zu lange schnuffelt. :pfeifen: Aber ja, bei ihr ist es schon immer so (zugenommen als sie nach und nach erwachsener wurde), darum ist es für mich normal.

Unsere alten Familien-Hunde wurden aber durch das Alter nicht so, sondern eher langsam, trottliger und eben wie Hasch-key beschreibt... eher so, dass sie auf einmal wie verwirrt da stehen und rumgaffen. So alla: Was wollte ich nochmals. Dann auch beim Rufen auf einmal in die falsche Richtung gingen und wehe man rief dann nochmals, dann rannte der Hund noch los (weg von einem weil er nicht mehr orten konnte woher das Rufen kam), so mussten wir den Hund gegen Ende (14 Jahre) teils auch auffangen gehen. ;) . So erlebten wir bisher alte demente Hunde. Dieser Hund hatte aber im Alter Diabetes, was wohl alles etwas schneller ,,vergammeln,, lies.

Dein Hund scheint für mich flott unterwegs aber nicht im Stress oder weiss ich was. Einfach neugierig und interessiert.

Also wenn es drum geht, wegen ,,scheinschläfern,, (sofern das stimmt, habe das wo hier nun gelesen), dann bitte nicht. Er läuft doch noch so gut und ist an der Umgebung interessiert.

Oder findest du ihm geht's schlecht? Das er Schmerzen hat oder so?

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 448

  • Nachricht senden

145

Donnerstag, 13. April 2017, 11:04

Ich finde an dem Video jetzt nichts Dramarisches und auch nichts, warum man einschläfern sollte (rein aufs Vid. bezogen).

Zum Thema Demenz: da ist der Hund hazuptsächlich nachts unruhig, erkennt einen nicht wieder, steht in Ecken rum und guckt blöd.

Sind seine Blutwerte ok? Verdauung ist auch gut/ Bauch immer weich?
Mein Senior war letztes Jahr auch so unruhig, hat ewig gedauert bis klar war, was es ist. Der hatte Gallensteine und Bauchweh resp. zunehmend Koliken. Demenz stand da auch mal im Raum.
Der Punkt bei Demenz ist: das wird nicht besser resp. geht mal weg und ist mal da, tönt für mich entsprechend nicht danach.



Empfinde ich auch so. Blutwerte checken lassen, bzw. Altercheck machen, falls noch nicht geschehen.

Alles Gute für ihn und euch. ^^
Liebe Grüsse Isa

Sisco

Schnupperdoggie

Beiträge: 211

Doggie(s): Sisco (Border Collie-Mix, 2002), Miro (Mudi, 2010)

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

146

Donnerstag, 13. April 2017, 14:24

Ich danke euch für eure Beobachtungen! Einschläfern ist jetzt nicht ein Thema. Jedoch wird es von aussen mir immer wieder gesagt. Dies verunsichert mich schon etwas, da ich nichts verpassen möchte.
Mit dem Video habt ihr recht. Er erscheint mir darauf wie vor 3/4 Jahren. Normalerweise zottelt er eher hinten ab und ich muss viel warten, schnüffelt extrem lange und zieht ganz bestimmt nicht vorwärts. War ich länger als 20' unterwegs, hatte ich teils Angst ihn nicht mehr heim zu bringen. Ich fand es ja toll, gestern mit ihm so unterwegs zu sein, aber irgendwie passt es ja nicht. Im Grunde wirkt er wie ein unterforderter Border Collie im besten Alter. Darum bin ich zur Zeit so verunsichert.
Was die Demenz betrifft habe ich eben auch nicht den Eindruck, ob das wirklich passt. Nachts ist er wieder ruhig und schläft. Tags hat er viele unruhige Phasen mit umher tigern, winseln, teils jaulen, hecheln. Er hat auch einen klaren Blick und er steht nicht irgendwo an. Er ist im Denken langsamer geworden, so als müsse ein Rufen erst in seine Beine gelangen.
Ehrlich gesagt habe ich manchmal den Eindruck, dass die TA auch einfach gerne teure Tabletten verkaufen. Irgendwie glaube ich ihr nicht. Leider ist meine TA im Urlaub und kommt erst im Mai wieder.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sisco« (13. April 2017, 14:50)


erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 399

  • Nachricht senden

147

Donnerstag, 13. April 2017, 14:43

Ehrlich gesagt habe ich manchmal den Eindruck, dass die TA auch einfach gerne teure Tabletten verkaufen.


Den Eindruck hatte ich ehrlich gesagt auch, als mir mein Tierarzt für die 14-jährige vor 5 Monaten Karsivan mitgab. Aber ich hab meine Meinung revidiert und gebe es ihr immer noch. Es hilft ihr wirklich super. Sie schwankt nicht mehr und ist etwas "klarer" im Kopf geworden.

Sisco

Schnupperdoggie

Beiträge: 211

Doggie(s): Sisco (Border Collie-Mix, 2002), Miro (Mudi, 2010)

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

148

Donnerstag, 13. April 2017, 14:51

Danke für deine Rückmeldung. Ich habe 20 Tabletten erhalten und probiere es einfach aus. Erica, wie schnell haben sie geholfen?

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 871

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

149

Donnerstag, 13. April 2017, 14:51

Wenn er so tigert und winselt usw. denkst du er leidet dann? Also weil er evtl. wo Schmerzen hat?

Klar ist es komisch wenn Hunde so Phasen haben... würde mir wohl auch so Gedanken machen.

Aber versuche doch mal wenn er die Phase hat, wie er auf etwas reagiert wo er gerne macht. Also ich würde Beispiel bei meinen Leckerchen nehmen und ein Denkspiel rausholen. Das machen sie gerne, müssten nicht viel bewegen usw. Kommt er dann motiviert zum Spiel und lässt sich so ablenken, dann wird er sicher nicht weiss ich was für Schmerzen haben und weiss ich wie leiden. :noidea: weil er ja dann ablenkbar ist und hoffentlich lächelnd zu dir kommt uns sich paar Leckerchen verdienen will. Bisher war bei uns jeder alter Hund noch motivierbar für Futter... wenn nicht, waren sie wirklich so gut wie Tod. :huh: Selbst die Zuckerkranke wo am Ende wirklich schlecht gelaufen ist, kam dann noch daher gezottelt und wollte was abkassieren.

Den richtigen Zeitpunkt zu erwischen ist sowieso sehr schwer. Gerade wenn die Beschwerden so schleichend kommen. Bei der Zuckerkranken waren wir nach dem Einschläfern überzeugt, dass es für den Hund selber zu früh war. Obwohl sie wirklich nur noch sehr schlecht gelaufen ist, also ganz langsam, steife Beinchen usw. usw.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 399

  • Nachricht senden

150

Donnerstag, 13. April 2017, 16:26

Zitat

Danke für deine Rückmeldung. Ich habe 20 Tabletten erhalten und probiere es einfach aus. Erica, wie schnell haben sie geholfen?


Die haben sofort gewirkt. Ich bestelle jetzt jeweils in Deutschland. Sind viel billiger.

hasch-key

Alphadoggie

Beiträge: 2 026

  • Nachricht senden

151

Donnerstag, 13. April 2017, 16:41

Für mich hört sich das mehr nach irgendwo Schmerzen als nach Demenz an, vor allem wenn er nachts ruhig ist. Grds. schadet geistige Beschäftigung aber eh nicht, quasi Gehirnjogging.

Und ich machs wie Erica, beziehe das Karsivan auch aus D.

Sisco

Schnupperdoggie

Beiträge: 211

Doggie(s): Sisco (Border Collie-Mix, 2002), Miro (Mudi, 2010)

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

152

Donnerstag, 13. April 2017, 16:46

Die haben sofort gewirkt. Ich bestelle jetzt jeweils in Deutschland. Sind viel billiger.
Das habe ich mir auch überlegt. Kannst du die einfach bestellen oder braucht es da ein Rezept?

Sollten es wirklich Schmerzen sein, so bin ich aber mit den Schmerzmittel am oberen Limit angekommen. Er bekommt bereits Tramadol, welches von der Dosis her nicht gesteigert werden kann.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 399

  • Nachricht senden

153

Donnerstag, 13. April 2017, 16:55

Es braucht kein Rezept

hasch-key

Alphadoggie

Beiträge: 2 026

  • Nachricht senden

154

Donnerstag, 13. April 2017, 16:57

Wofür bekommt er denn Tramadol? Alles andere hilft nichts? Als bspw. Rimadyl in Kombi mit Novalgin?
Tramadol kann natürlich auch knülle machen, ist ja ein opiatähnliches Medi.

Bei meinen geht das bspw. gar nicht, die jodeln und latschen damit den ganzen Tag (hatten das 2x nach OPs, war eine Katastrophe).

Sisco

Schnupperdoggie

Beiträge: 211

Doggie(s): Sisco (Border Collie-Mix, 2002), Miro (Mudi, 2010)

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

155

Donnerstag, 13. April 2017, 17:16

Wir haben div. Schmerzmedi wie Rimadyl, Arthri-Dog, Onsior, aber auch Cortison-Präparate durch. Mit dem Tramadol war er bis anhin am Besten eingestellt. Einmal hatte ich die Tramadol-Dosis erhöht und da war er klar überdosiert.

Habt ihr mir ein Link, wo ihr das Karsivan bestellt? Habt ihr auch die Ernährung umgestellt? Teils wird das Hills b/d empfohlen.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 399

  • Nachricht senden

156

Donnerstag, 13. April 2017, 17:29

https://www.bodfeld-apotheke.de

Nein an der Ernährung habe ich nichts geändert. Sie wird gebarft. Von diesen Spezial Futter halte ich persönlich nicht viel.

hasch-key

Alphadoggie

Beiträge: 2 026

  • Nachricht senden

157

Donnerstag, 13. April 2017, 17:33

Was hat er denn, Arthrose?

Ich bestelle hier: http://www.apons.eu/karsivan-100-filmtab…cs_campaign=mdf

Lass es aber nach D liefern, glaube CH machen die nicht.

Ich füttere nach wie vor morgens roh, allerdings keine Knochen mehr, abends Trofu, mein Ältester (13) und der "J'üngste" (11) sporteln aber auch noch etwas. Der Mittlere nicht mehr.
Ich geb einfach ein paar Zusatzmittelchen wie bspw. Collagile Dog resp. Dasuquin, Gerstengras, Lachsöl, Animastrath sowie Vitalpilze.
Der Älteste bekommt noch was zur Unterstützung der Leber.

Sisco

Schnupperdoggie

Beiträge: 211

Doggie(s): Sisco (Border Collie-Mix, 2002), Miro (Mudi, 2010)

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

158

Donnerstag, 13. April 2017, 17:49

Arthrose ist es nicht. Er hat Entzündungen die nie besser geworden sind. Ich war mit ihm Ewigkeiten bei Blätter in Behandlung und es wurde irgendwie nie gut. Mal besser und wenn wir dachten es sei gut, dann wurde es wieder schlechter. Schlussendlich hatte ich ihn mit Cortison eingestellt, was auch gut war. Nach etwa einem Jahr zeigte er Verhaltensveränderungen, worauf wir auf Rimadyl wieder umstiegen. Später verabreichte ich bei Bedarf Tramadol. Vor einem halben Jahr haben wir dann ganz auf Tramadol umgestellt. Dies erschien und als die beste Lösung. Phasenweise hat er nun diese Unruhe. Darum der Verdacht wegen einer läufigen Hündin. Gestern meine dann die TA es sei wegen der Demenz.

Ich habe zum Glück eine Arbeitskollegin aus Deutschland. Ich hoffe, ich kann sie über sie bestellen. Mal fragen...

rubahe

Sportdoggie

Beiträge: 506

Doggie(s): Belgischer Schäferhund/Tervueren

Wohnort: Tösstal

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

159

Freitag, 14. April 2017, 09:58

Danke für deine Rückmeldung. Ich habe 20 Tabletten erhalten und probiere es einfach aus. Erica, wie schnell haben sie geholfen?


Ich habe auch einmal vor Jahren meinem alten Hund Karsivan gegeben und habe gute Erfahrungen damit gemacht. Leider verträgt Quirine dieses Medikament gar nicht und ich habe noch eine fast volle Packung (bis auf 1 Tabl.). Sisco, ich würde dir gerne diese Tabl. überlassen, falls du Bedarf hast. :smile:
:winke: Grüessli Ruth mit Quirine

Sisco

Schnupperdoggie

Beiträge: 211

Doggie(s): Sisco (Border Collie-Mix, 2002), Miro (Mudi, 2010)

Wohnort: Aargau

  • Nachricht senden

160

Freitag, 14. April 2017, 10:05

Sisco, ich würde dir gerne diese Tabl. überlassen, falls du Bedarf hast.
Oh, das wäre super! Ich kaufe sie dir gerne ab! Herzlichen Dank für dein Angebot :smile: