Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

erica

Sportdoggie

Beiträge: 1 392

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 7. März 2017, 13:33

Ich habs immer gemacht, um bereits dem jungen Hund alles zu zeigen. Schwierigkeitsgrad entsprechend angepasst (nur gerade, mehr Futter etc.)

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 757

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

102

Dienstag, 7. März 2017, 13:53

Grundsätzlich müsste der Geruch bei feuchtem Boden intensiver sein nach meiner Logik, also spricht von daher nichts dagegen. Vielleicht hat der Bauer keine Freude daran...

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 040

  • Nachricht senden

103

Dienstag, 7. März 2017, 14:39

Ob ich auf die Felder darf war nicht meine Frage.

Ich war mir unsicher, wie der Duft ist, wenn es so runterschpttet, ob es den Duft dann nicht erdrückt.

Helene

Alphadoggie

Beiträge: 1 232

Doggie(s): Beauci

Wohnort: BE

Beruf: Vergnügen

  • Nachricht senden

104

Dienstag, 7. März 2017, 21:41

Problematisch ist Ende Winter der "tote" Boden. So lange noch nichts wächst, ist der Fährtengerucht oft extrem schwach. Ergo: Einfache Aufgaben anlegen.
Signaturen sind doof! Solche mit Banner erst recht! Aber wer sie nicht mag, hat sie ja ausgeschaltet...
Also stelle ich für die anderen hier mein Banner hin - klick darauf, dann öffnet sich ein neues Fenster mit meiner genialen und ultivmativ tollen Homepage von globalem Interesse!



Aline

Wachdoggie

Beiträge: 757

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

105

Dienstag, 7. März 2017, 22:51

Was meinst du mit totem Boden Helene?

Aline

Wachdoggie

Beiträge: 757

Doggie(s): Jaro, Aussie, Beluga, Schapendoes

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 7. März 2017, 22:58

Sorry ich bin wohl zu müde :D ich würde eher sagen Trockenwiese (oder was in die Richtung geht) ist schwieriger für den Hund als typische Fettwiese, da gibts ja auch momentan schon wieder höheres Gras. Somit kanns auch von Wiese zu Wiese bei gleichen Wetterbedingungen wieder sehr unterschiedlich sein.

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 040

  • Nachricht senden

107

Mittwoch, 8. März 2017, 13:42

Soo wir waren Fährten.

Ca 110Schritte, alle 5-8Schritte gabs 3-5Leckerlis. 2 Kurven, welche nicht Eng waren.
Liegendauer ca 20Minuten.

Scar war sehr aufgedreht, als ich ihm die Fährtenleine anhing, habe dann 1x ermahnend seinen Namen gesagt, worauf er mir sofort das Fuss anbot. Dann lief er sehr schön Fuss (ich hab aber kein Komando gesagt, sondern nur so gelobt) bis zum Abgang. Beim Abgang ein Sitz, Leine durchgefädelt und "Such" gegeben. Der Anfang war etwas chaotisch, sehr hektisch. Aber danach fährtete er wirklich sehr schön und konzentriert. 2x musste ich ihn bremsen.

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 040

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 24. September 2017, 17:01

So, wir haben nun neue Probleme :bad: Aber ist ja klar, es ist ein junger Hund, da werden noch öfters mal neue Probleme komen.

Er ist immernoch zu schnell und hektisch, es wird aber besser. Gegenstände verweist er mittlerweile nicht mehr so mies, das war ein heidenkampf bis er mal lernte, die muss man nicht apportieren.

Nun haben wir aber das Problem, dass er sich extrem ablenken lässt, und dann sogar die Spur verlässt. Es ist dabei völlig egal, was ich auf die Fährte lege (verschiedene Trockenfutter, Käse, Wurst alles egal) Habt ihr Tipps, wie ich dagegen ankämpfen kann?

Hier noch ein Video um es zu verdeutlichen, er schaut sehr oft hoch und guggt sich um.

https://www.youtube.com/watch?v=hV2iexcnaXA&feature=youtu.be

Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 107

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 24. September 2017, 17:55

Mir ist nur aufgefallen, dass am Abgang das schon sehr unruhig von euch ausgesehen hat. Er schnüffelt, sieht sich um und du legst da schon los.

Warten (er sitzt z.B.) bis er sich auch auf die Fährtenarbeit konzentriert evtl. mit einem Hörzeichen und dann erst los legen.

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 040

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 24. September 2017, 17:58

Mh, das ist eigentlich gar nicht so unruhig wie es wirkt. Er löuft mittlerweile im Fuss an den Abgang, dann muss er sich setzeb, ich fädel die Leine zwischen den Vorderpfoten durch, dann muss er aufstehen, Leine durch die Hinterbeine, sobald ich aufrechtstehe kriegt er das Kommando, da wart ich auch unterschiedlich lang

Larson

Schnupperdoggie

Beiträge: 107

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 24. September 2017, 18:07

Ja das mache ich auch so, Durchfädeln, Absitzen lassen und Warten. Es sah alles so in "einem Fluss" aus, vielleicht bringt es etwas wenn du einen Ticken länger wartest bis der Fokus/Spannung auf die Fährte geht ?( . Auf 10 Zählen und los :)

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 040

  • Nachricht senden

112

Samstag, 14. Oktober 2017, 15:38

https://youtu.be/SdLWGjhAZG8


Hektisch wie je und je. Aber der Gegestand sitzt nun (okaaay hier kam er ihm zu früh in die Nase und das hat ihn aus dem Konzept gebracht) aber ansonsten bin ich nun langsam wirklich zufrieden mit der Fährterei

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 825

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

113

Samstag, 14. Oktober 2017, 16:42

ich weiss noch eines von den ersten Video, wo der als Winzling nur total hektisch war :hihi:

Mal eine Frage (kenn mich da nicht aus): Ist beim Fährten immer die Leine dran und auf Zug? Oder läuft der Hund frei?

Und was war am Ende nicht so gut? hat er das Teil nicht korrekt gezeigt (lief er vorbei)? Was wäre das Endziel? Nase auf dem Gegenstand lassen oder was...

Jedenfalls sieht es schon richtig gut aus :nicken: :brav0:

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 040

  • Nachricht senden

114

Samstag, 14. Oktober 2017, 16:51

Die Leine sollte eigentlich nicht auf Vollzug sein, aber er ist halt immernoch zu schnell. 6 oder 10m Distanz (kann man wählen) ob mit oder ohne Leine ist auch frei wählbar, die Distanz muss aber eingehalten werden.

Hier hat er den Gegenstand zu früh angezeigt und danach überlaufen (Gegenstand hinter Ellbogen gillt als überlaufen und wird nichtmehr gewertet)

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 825

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

115

Samstag, 14. Oktober 2017, 16:54

Ach so. Also am Ende mit oder ohne Leine, aber kein Zug drauf...

Dachte noch es sieht aus als ob du ihn absichtlich noch bremst. ;) Nicht das er durchgaloppiert... :hihi: ähmmm, würde das Tempo eine Rolle spielen? Also wenn er rennt aber alles wirklich korrekt macht, ist das doch auch OK.

War das auf dem Video schon wie an einer Prüfung? Also Distanz usw.

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 040

  • Nachricht senden

116

Samstag, 14. Oktober 2017, 16:57

Es sind nur 130Schritte, an der Prüfung sinds 150-200Schritte.

Je nach Richter wird er mir wegen dem Tempo Punkte ziehen, aber da Scar das Tempo gleichmässig hält, sollte es nucht zuviel sein, ja ich muss ihn bremsen, sonst rennt er die ganze Fährte durch :hihi:

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 825

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

117

Samstag, 14. Oktober 2017, 17:05

Kann ich mir gut vorstellen... :hihi: stell dir aber vor, er rennt voll aber macht alles perfekt sauber. Würden die Anderen wohl auch dumm schauen ;)

jedenfalls viel Spass beim weiter üben :good: :nicken:

Chiara

Alphadoggie

  • »Chiara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 040

  • Nachricht senden

118

Samstag, 14. Oktober 2017, 17:10

Nur müsst ich dann bei der Anmeldung bei Bemerkung "Richter bitte Sportschuhe anziehen" schreibem :kaputtlach:

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 825

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

119

Samstag, 14. Oktober 2017, 17:14

Naja, ein Feldstecher und Aussichtsturm würde auch reichen, für die faulen Richter :hihi: ;)

Helene

Alphadoggie

Beiträge: 1 232

Doggie(s): Beauci

Wohnort: BE

Beruf: Vergnügen

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 15. Oktober 2017, 06:29


Start: Du reagierst etwa drei Jahre zu spät. :zwinker:

Tempo: ich würde ihn manuell noch ein wenig mehr runterbremsen. Sachte, mit weicher Hand. Du rennst, das ist nicht ideal.

Hektik: Nicht rumhampeln. Sei die Verkörperung von Ruhe und Kompetenz. :kaug:

Anlage der Fährte: Ab und zu etwas Futter legen. Auch das nimmt Tempo raus.

Suchverhalten: Nett. :super:

Verweisen: Nett. :good: Wenn bloss die Hundeführerin wüsste, wo genau das Zeug liegt, und nicht erst vier Jahre zu spät reagieren würde. :pfeifen:

Insgesamt für einen jungen Hund eine schöne Sache. Ich würde das Hauptaugenmerk darauf legen, Ruhe, Suchrhythmus und Konstanz reinzubringen und der Hundeführerin öfters von jemandem mit einem guten Auge dafür, was der Hund gleich tut, auf die Finger hauen zu lassen.
Signaturen sind doof! Solche mit Banner erst recht! Aber wer sie nicht mag, hat sie ja ausgeschaltet...
Also stelle ich für die anderen hier mein Banner hin - klick darauf, dann öffnet sich ein neues Fenster mit meiner genialen und ultivmativ tollen Homepage von globalem Interesse!