Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 632

  • Nachricht senden

81

Montag, 19. März 2018, 14:51

Ja, es hat sich alles beruhigt, wir kommen uns recht verwöhnt vor, weil es Selbstverständlich ist das die Pferde wenn es zu warm wird umgedeckt oder Abgedeckt werden usw. Schönes Heu und liebes Stallpersonal.

Das Reitgebiet ist wirklich toll in allen vier Himmelrichtungen kann kann man ausreiten :super:

Jetzt muss ich nur noch ihre Fesselgelenke in den Griff bekommen, die sind immer mal wieder leicht dicker aber nicht warm, Chiro meint wenn es nicht besser wird ein Depot-spritzen um ihr zu Helfen.. (bin nicht so fan davon schon wieder was zu spritzen) Darum versuche ich es mit Ruhebandagen und Back on track Stallgamaschen..

Danke für die nachfrage :smile:

Ich hoffe bei euch ist alles Gesund und munter :smile:

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 446

  • Nachricht senden

82

Montag, 19. März 2018, 18:05

Freu mich für euch, dass es euch so toll gefällt im neuen Stall und Reitgebiet. :thumbsup:

Gute Besserung deinem Pferd :blume3:
Liebe Grüsse Isa

MG1393

Schnupperdoggie

  • »MG1393« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Doggie(s): (Takeo, immer im herzen)

Wohnort: ZH

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

83

Montag, 19. März 2018, 18:54

Schöön hat sie sich eingelebt.

Hoffe das mit dem Bein wird bald besser. Drück dir die Daumen!

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 632

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 28. März 2018, 20:22

Da Sie nicht besser wurde nur noch schlechter, hat sie wieder Depotspritze gekriegt, und laut dem bericht von Niederlenz ist es laut meinem Lieblingstierarzt/Chiro, halt schon beginnende Fesselgelenksarthrose. :taschentuchtraurig:

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 543

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 29. März 2018, 10:48

Bekommt sie ein Depotcortison?

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 632

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 29. März 2018, 11:13

Ja genau Depotcortison mit Hyarolonsäure, in sechs Wochen sollte die vollste Wirkung da sein. Seit ihren Baustellen befunden kriegt sie noch von Iwest Magnoflexal und Magnoartro. mach mich mal noch schlau wegen Teufelskralle Extrakten, Blutegel-Therapie :gruebel1: sei auch was, schon nicht jetzt wo sie so gerade behandelt wurde. Aber Unterstützend möchte sie nicht im halbjahrestakt spritzen müssen..

Brennesselkur kennt jemand? Dass soll auch helfen habe es aber in einem Deutschenforum quergelesen

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 543

  • Nachricht senden

87

Freitag, 30. März 2018, 11:03

Beliebig oft kannst du das ja auch nicht spritzen? Hyaluronsäure gibt es auch oral zur Unterstützung. Sehr gute Resultate hatten wir mal, als wir bei einem alten Springpferd Eigenblut machten. Teufelskralle, Ingwer und Co müssen vorsichtig eingesetzt werden bei den Pferden. Sie reagieren gerne mit Magengeschwüren.

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 632

  • Nachricht senden

88

Freitag, 30. März 2018, 12:21

Nein, eben nicht, darum suche ich noch weiter wie ich Sie unterstützen kann. Blutegel Hömopatisch usw.
Hast du erfahrung mit der oralen Hyaluronsäure gabe? Von der Eigenbluttherapie sind Sie wieder am Weg kommen. Haben Sie gerade diese
Woche im Stall diskutiert..

Lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elina« (30. März 2018, 13:32)


Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 543

  • Nachricht senden

89

Freitag, 30. März 2018, 18:51

Mit dem derbymed mobility habe ich bei Pferden keine eigene Erfahrung. Aber schon von guten Resultaten gehört. Vermutlich würde ich es bei Bedarf einfach ausprobieren. Schaden kannst du damit sicher nicht.... Weshalb wird von Eigenblut abgeraten?

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 632

  • Nachricht senden

90

Montag, 2. April 2018, 20:50

Derbymed bestellt :smile:

Nicht abgeraten, einfach so wie der Hype hoch war vor ein paar Jahren, verschwindet es wieder. Scheinbar bringe es doch nicht die gewünschten heilung und effekte wie am Anfang versprochen oder erhofft, nebendem das es nicht ganz günstig ist,usw. Aber das wurde vom hören sagen erzählt, wer was wo keine Ahnung. „Schins“ seien die Kliniken davon wieder am wegkommen. Aber für konstruktive Meinung müsste man wieder mit einem Tierarzt reden..

Aika

Schnupperdoggie

Beiträge: 198

Doggie(s): Morelka, geb. ca. 2004, KH Chihuahua; Smilla, geb. ca. 2009, KH Chihuahua

Wohnort: Oberdorf BL

Beruf: Informatik Logistik

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 3. April 2018, 08:03

Ich würde Dir am ehesten zu Blutegeln raten, damit gibt es ganz erstaunliche Erfolge ohne unerwünschte Neben-Effekte, ausser dass es halt etwas eine "Sauerei" ist, solange es noch blutet.
Ich habe das in meiner Ausbildung als THP gelernt und natürlich auch selber ausprobiert bei mir mit sehr gutem Erfolg. Grad bei Pferden bewähren sich die Blutegel sehr gut.
:smile: Liebe Grüsse von Fränzi und der Schweine-Bande

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 632

  • Nachricht senden

92

Montag, 9. April 2018, 12:04

Bin gerade ziemlich traurig und habe Angst, gestern auf dem nach Hause ritt, ging meine Maus, stocklahm :wacko: wurde immer schlimmer . Heute morgenfrüh in den stall gerast. Stocklahm zur Boxe raus.. heute Morgen kam Tierarzt. Empfahl mir es zu röntgen, weil Hufabszess wir ausgeschlossen. Huf ausgeschaltet, immer noch stocklahm. Vermutet wird, alte geschichte fisur..

MG1393

Schnupperdoggie

  • »MG1393« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Doggie(s): (Takeo, immer im herzen)

Wohnort: ZH

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

93

Montag, 9. April 2018, 14:03

Ohjeh, tut mir sehr leid zu hören.
Hoffe das es nichts schlimmeres ist....kommt aber auch immer wieder was neues dazu... :(

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 446

  • Nachricht senden

94

Montag, 9. April 2018, 16:09

Ohje, das tut mir leid. Hoffentlich findet ihr die Ursache und ich hoffe, die ist nicht so schlimm....... (ich kenne solche "Geschichten" zur Genüge)

Gute und schnelle Besserung für dein Pferd :gutebesserung:
Liebe Grüsse Isa

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 632

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 10. April 2018, 08:43

Gestern beim Röntgen ist wieder die Fissur zum Vorschein gekommen, die ja im Dezember verheilt war??! Leider ist Gestern einiges Schief gelaufen, der eine Chefarzt der kommen sollte von Niederlenz, hat am Vormittag selber Unfall gemacht, und so wurden zwei Assitenzärztinnen geschickt, die waren sehr Unsicher und wussten nicht recht was genau mit den neuen Bildern was Anfangen und getrauten nicht definitiv eine Diagnose zu stellen. Sondern wollen die Bilder in der Klinik besprechen mit den anderen Chefs.
Nur im Herbst, war meine kleine nicht so hochgradig lahm wie Sie jetzt ist, damals als der Verdacht der Fesselkopf Fissur war.

Ich darf nun warten bis Sie mich anrufen, was die Chefärzte zu den neuen Bildern sagen.

Mir ist nur noch gerade zum Heulen, :taschentuchtraurig: weil ich nicht weiss was genau nun ist, und ihr geht es so schlecht bin auch Enttäuscht von Niederlenz, nach Gestern.. Sie haben einen saftigen Preis und ich kriege so Globis.. Beim röntgen und schallen, kamen die mir vor.."machen wir noch so ein Bild, vielleicht noch so, 8| was meinst du, weiss nicht vielleicht diese Seite.., em schallen wir mal.. " Da und dort ein Bild in einer Ewigkeit.. zum Glück ist meine kleine so brav und Geduldig.

Bin wie auf Nadeln..

MG1393

Schnupperdoggie

  • »MG1393« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Doggie(s): (Takeo, immer im herzen)

Wohnort: ZH

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

96

Dienstag, 10. April 2018, 11:15

Es tut mir so Leid!
Das ist wirklich mühsam, das sie dir solche Anfänger vorbei schicken....Bin eigentlich auch immer begeistert gewesen von Niedelenz und hatte bis jetzt auch zum Glück ur gute Erfahrungen gemacht.
Aber ist dann doof wen du solche papheimer bekommst, bei de Preisen....

Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen das alles halb so schlimm ist und sich alles noch zum guten wendet.

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 446

  • Nachricht senden

97

Dienstag, 10. April 2018, 11:30

Es tut mir so Leid!
Das ist wirklich mühsam, das sie dir solche Anfänger vorbei schicken....Bin eigentlich auch immer begeistert gewesen von Niedelenz und hatte bis jetzt auch zum Glück ur gute Erfahrungen gemacht.
Aber ist dann doof wen du solche papheimer bekommst, bei de Preisen....

Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen das alles halb so schlimm ist und sich alles noch zum guten wendet.
Dem schliess ich mich gerne an. :1daum-drück: Und hoffe, du bekommst endlich ein aussagekräftiges Ergebnis. :nicken:
Liebe Grüsse Isa

Lia

Sportdoggie

Beiträge: 1 543

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 10. April 2018, 14:19

Wir drücken euch die Daumen und Pfoten!

Elina

Wachdoggie

Beiträge: 632

  • Nachricht senden

99

Dienstag, 10. April 2018, 17:01

Ich hatte bis Gestern auch eine gute Meinung von der Klinik. Heute kamen die zwei Assis wieder, entwarnung fissur ist nicht aktiv und verheilt, laut den chefs.
Auf höhe Griffelbein hat Sie eine Knochenhaut-entzündung. Gut 14 Tage Schritt, dann sollte sie wieder besser sein. :smile:

Vielen Dank fürs Daumendrücken :/dank:/

Ich hoffe meine Maus ist, jetzt dann mal wieder richtig Gesund und wir können den neuen Stall endlich geniessen.

Bello

Schnupperdoggie

Beiträge: 1 446

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 10. April 2018, 17:16

Oh, Glück im Unglück. :) Dann sollte es mit viel Geduld wieder gut kommen. Gute Besserung :gutebesserung:
Liebe Grüsse Isa