Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: doggies.ch - das Hundeforum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Juli 2017, 13:43

Tösstaler Gipfelstürmer

1. Schweizer Dogtrekking
Ausschreibung ist nun online
https://pinscherbande.jimdo.com/dog-trek…-gipfelstürmer/

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 16:51

Soo Morgen geht‘s jetzt also an unser erstes Dogtrekking. Wir machen allerdings nur den Doghike (47km). Ich mit Minimaus und mein Kollege mit dem Grossen. Wir starten Samstag um 4 Uhr früh. Bin gespannt ob wir alles finden, uns nicht verlaufen und die 4- und Zweibeiner einigermasse fit in einer annehmbaren Zeit ins Ziel kommen :0engel0:

Kailani

Wachdoggie

Beiträge: 584

Doggie(s): Lotus

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 17:53

Viel Spass!
Tönt total spannend. :nicken:
Bin gespannt auf einen Bericht :d

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 965

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 18:14

wünsche euch viel Vergnügen, das alles klappt und toi toi toi :good:

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 18:52

Danke, wir sind auch gespannt. Haben sowas ja auch noch nie gemacht. Aber wir freuen uns auf jeden Fall :nicken:

hasch-key

Sportdoggie

Beiträge: 1 741

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:33

Cool, viel Spass. Hab vor Jahren mal beim Dachstein Trekking mitgemacht, war gut.

flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 363

  • Nachricht senden

7

Freitag, 20. Oktober 2017, 07:55

Oh das tönt interessant, habe noch nie davon gehört.

Bei 79km steht ohne Pflichtbiwak? Diese Strecke am Stück zu laufen ist ja schon sehr weit, da merkt man die Füssen und Pfoten wahrscheinlich auch am Schluss smilie_sh_019
Aber auch 47 km ist nicht ohne, wie lange rechnest du ungefähr dass ihr für diese Strecke braucht?

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

8

Freitag, 20. Oktober 2017, 08:28

Ja alle Strecken, auch die 89km werden am Stück gelaufen (oder gerannt- ja das gibt es auch - die Leute aus der Trailrunningszene). Ich finds schwierig abzuschätzen wie lange wir brauchen. Wir haben zwar auch schon 50km Wanderungen gemacht, aber es kommt ja recht auf die Strecke an, ob wir uns verlaufen etc. :0engel0: Ne Ziel wäre wohl so 12 Stunden (wir sehen es aber nicht als Wettkampf und wollen einfach Spass haben).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Snowdog« (20. Oktober 2017, 08:45)


flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 363

  • Nachricht senden

9

Freitag, 20. Oktober 2017, 08:46

Wow! Mein Vater macht Bergmarathons und ich finde die schon krass, aber das andere ist ja doppelt so weit smilie_sh_019 .

Bin gespannt auf deinen Bericht nach dem Event. Viel Spass und viel Glück dann! :1daum-drück:

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

10

Freitag, 20. Oktober 2017, 09:03

Oh ja Ein Bergmarathom reicht mir auch (der Swissalpine ist mega toll :0herzsm0: ) mein Bruder gehört aber auch zu den Leuten die schon 70-80km Trailrunning gemacht haben :kaug:
Vielen Dank euch allen für die guten Wünsche. Ich werde dann berichten.

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

11

Samstag, 21. Oktober 2017, 21:11

So wir sind zurück. Wir brauchten gut 11h für die knapp 50km. Es ging fast immer rauf oder runter- mitunter auch ganz schln steil - in beider Richtungen :P Es war ein tolles Erlebnis, den Weg und die Checkpoints haben wir relativ gut gefunden. Die Hunde waren beide super motiviert und haben bis zum Schluss toll gezogen. (Minimaus ging es immer zu langsam und die wäre gerne mehr galoppiert - am Schluss durfte sie dann noch :brav0: ). Müde? Sie konnte - kaum im Ziel jedenfalls bereits wieder mit einem anderen Hund rumtollen :0engel0: Und auch der Grosse (mit nun doch fast 9 Jahren hat das super gemeistert.
Wenn ihr möchtet, kann ich Morgen noch einen detaillierten Bericht schreiben - für Heute haben wir erstmal Feierabend. :sleeping:

inhii

Alphadoggie

Beiträge: 17 323

Doggie(s): Pyri (Eurasier) 4.2010* , Flaffy (Eurasier) 11.2015* -- Diuni (Eurasier) im Herzen --

Wohnort: ZH

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 22. Oktober 2017, 08:05

Hast du auch Fotos gemacht?

War sicher toll :good: :nicken: aber mir einfach doch zu viel des Guten. 50km mit 1x Übernachten fände ich aber echt cool ... aber gab es ja bei den ,,kürzeren,, Strecken nicht.

Schön, dass die Hundis die ganze Zeit motiviert waren, aber nun ruhen sie sicher auch aus. :brav0: :nicken:

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 22. Oktober 2017, 08:16

@inhii
Es gab auch noch die Einsteigertur (27km)
Übernachten konnte/durfte man schon, wenn man wollte. Von den ganz langen Strecke, gab es welche die zwischendurch mal 2-4h geschlafen haben. Jetzt meine Strecke liess sich super durchlaufen :good:
Fotos hab ich ein paar wenige, gestatrte sind wir ja Morgens um kurz nach 4, da war es noch zu dunkel :hihi: Aber ich stell nachher welche ein von den Checkpoints etc.

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 22. Oktober 2017, 11:28

Also jetzt noch etwas ausführlicher:
Wir sind Morgens kurz nach 4 gestartet (man konnte zwischen 4 und 6 starten). Am Starttisch bekam man dann die Karten. Eine Übersichtskarte und 5 Detailkarten. Wir sind dann zu 2. mit unseren Hunden los und haben uns den Weg anhand der Karte gesucht (im Dunkeln gar nicht so einfach, jede Abzweigung zu finden :0engel0: ) Zu 2. haben wir es aber hingekriegt. Es gab Checkpoints, die man anlaufen musste und dort entweder die Symbole des Dogtrekkings fotografieren (oder zählen) oder die Wanderwegtafeln fotografieren bzw. die angegebene Wegzeit für einen bestimmten Ort aufschreiben. Nach ca. 2h wurden wir von einer Läuferin, welche das Dogtrekking (77km) machte überholt - sie rannte einen Grossteil der Strecke. Die Strecke an sich war recht anspruchsvoll, da es neben steilen Aufstiegen auch steile Abstiege gab, teils recht rutschig mit Steinen und Laub. Unsere Hund liefen toll, zogen super, liessen sich aber auch runter gut führen. Zwischendurch trafen wir einen weiteren Doghiker und liefen ein Stück zusammen. Gegen Ende der Strecke trafen wir auf ein paar der Einsteigertour, da die Strecken da zusammen führten. Die Hunde haben super gezogen bis am Schluss und hatten sichtlich Spass dabei.
Die Stimmung unter den Dogtrekkern und auf dem Campingplatz war super, das Essen lecker. Der Umgang mit den Hundis fair und im Zweifelsfall wurde die Tour FÜR den Hund abgebrochen. Unterwegs wurden wir einmsl kontrolliert (Pfotenkontrolle der Hunde und Pflichtgepäck). Wenn irgend etwas war konnte man immer die Veranstalter erreichen und wenn immer möglich holten sie auch Läufer ab, welche nicht mehr weiterkamen (sie mussten einfach zur nächsten Strasse runter laufen). Was ich auch toll fand: Als es am Sa dann langsam dunkel wurde am Abend, haben siealle Läufer angerufen, welche noch unterwegs waren um zu gucken, wo sie waren und ob alles ok war.
















Fairy2010

Alphadoggie

Beiträge: 2 187

Doggie(s): Fairy

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 22. Oktober 2017, 11:51

Sehr sehr cool sieht das aus. Aber nichtmal zum Kaffee bist du gekommen :noidea:
Liebe Grüsse
Anna & Fairy & Jazz

Hundefotografie AF-Foto

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 22. Oktober 2017, 12:04

Sehr sehr cool sieht das aus. Aber nichtmal zum Kaffee bist du gekommen :noidea:
Kaffee wollten wir, aaaaber auf dem Hörnli war es mir noch zufrüh und danach gabs nix Gescheites mehr. Mein Begleiter fand das auch nicht so toll - und brauchte im Ziel direkt ne Dosis Koffein :kaputtlach: :0engel0:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Snowdog« (22. Oktober 2017, 12:11)


flower11

Schnupperdoggie

Beiträge: 363

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 22. Oktober 2017, 16:19

Hey super, gratuliere euch! Wie viele haben denn etwa mitgemacht?

Snowdog

Schnupperdoggie

  • »Snowdog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 22. Oktober 2017, 16:26

65-70

catba

Alphadoggie

Beiträge: 6 965

Doggie(s): Lagotto "Ghiro" / Mudi "Dix"

Wohnort: Geuensee (LU)

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 22. Oktober 2017, 17:56

scheint gut organisiert gewesen zu sein...war sicher eine tolle Erfahrung, gratuliere :good:

Kailani

Wachdoggie

Beiträge: 584

Doggie(s): Lotus

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:09

So toll, gratuliere! :good:
Macht mir grad auch Lust - mir würd aber wohl die Einsteigervariante genügen. :P

Ihr wart wohl durch das konstante Ziehen der beiden schon schneller unterwegs als "normale" Wanderer?