Dashboard

Letzte Aktivitäten

  • Bolotta

    Hat eine Antwort im Thema Morgenroutine mit Hund verfasst.
    Beitrag
    Meine Hunde sind wie ich: Morgenmuffel :biggrin:. Ich stehe unter der Woche zwischen 7 Uhr und 7.30 Uhr auf. Ich mache mir einen Kaffee und füttere die Hunde.
    Wenn ich arbeite, fahre wir erst an den Arbeitsort, dort gehen wir laufen. Nach dem Mittagessen gehe…
  • wuschy

    Hat eine Antwort im Thema Morgenroutine mit Hund verfasst.
    Beitrag
    huiiiiiiiiiiiiiiii seidt ihr alles frühaufsteher..... =O
    vor 8 uhr stehe ich höchst selten auf, sonst aber verläuft jeder morgen etwas anders, ist immer sehr verschieden.....

    gruss wuschy
  • MG1393

    Hat eine Antwort im Thema Morgenroutine mit Hund verfasst.
    Beitrag
    Wir stehen um 05.30 auf unter der Woche dann geht's raus für ca 1h, danach gibt's essen und danach arbeite ich und Loki pennt.
    Jetzt im Sommer 2 mal die Woche sind wir dann jeweils um 05.00 bereits im Stall und gehen 2h ausreiten, danach auch essen für…

Nachrichten

  • Hallloooo zusammen mich würde mal eure Morgenroutine mit Hund interessieren :smile: Falls es so ein Thema schon gibt, entschuldigt, habe über die Suchfunktion nichts gefunden :zwinker: Erzählt doch mal, was wann wo und wie siehts am Wochenende bei euch so aus?

  • Nachdem Dishani leider einige Male von anderen Hunden grundlos attakiert worden ist bemerke ich bei ihr eine gewisse Unsicherheit/Unterwürfigkeit bei Begegnungen mit Hunden. Es ist nun nicht so, dass ich sie einfach auf fremde Hunde loslasse. Ich nehme sie grundsätzlich an die Leine, wenn der andere Hund angeleint ist, oder ich ihn nicht kenne. Nach einem kurzen Gespräch leine ich sie ab, oder allenfalls nicht. Auch nehme ich sie nicht in Schutz, aber sie darf selbstverständlich Schutz bei mir suchen.


    Nachdem das bei meiner letzten Hündin, Quirine, definitiv kein Thema war, frage ich mich, ob das auf ihr jugendliches Alter (16 Monate) zurückzuführen ist und sich das von alleine wieder ergibt, oder ob ich ihr dabei helfen kann. Beschäftigung hat sie m.E. genug. Ich gehe wöchentlich in eine Plauschgruppe und zum Trailen. Auch zuhause beschäftige ich sie täglich mit Übungen/Spielen.


    Lange Rede kurzer Sinn, ;) kann ich ihr aktiv helfen, dass sie wieder mehr Selbstbewusstsein entwickelt?

  • Ich stöbere ja immernoch sehr gerne auf allen Aussie Hompages und so habe ich gerade gesehen, dass bei der Zucht blueranch zum beispiel gerade 2Welpen vom aktuellen Wurf eine Fehlfarbe haben...Find ich schon sehr spannend gleich 2auf einmal (dilute und piebald)...Weis man eigentlich genau woher Fehlfarben kommen? Also hat wahrscheinlich mit den genen der Eltern zu tun aber jetzt in diesem Fall ist wahrscheinlich ein Elternteil dilute Träger aber wie kommt bei der Verpaarung (beide wenig weiss) piebald raus?


    Wäre mega auf deren entwicklung gespannt, also wie die mal aussehen:)

    https://www.blueranch.ch/rose.html

    https://www.blueranch.ch/garon.html


    Von Piebald weis ich nicht viel aber gerade dilute kann doch auch einige gesundheitliche Probleme mit sich bringen? Beim piebald wäre wohl einfach das viele weiss im Gesicht eine Gefahr für Blind und Taubheit

  • ... ich hab im Flat-Buch weitergelesen, Schritt für Schritt und nun gleich die nächste Frage... Versäuberungsplatz auf dem Balkon / Sitzplatz.


    Im Herbst zeihen wir um, haben dann eine Gartenwohnung (wobei der Garten nicht eingezäunt werden darf) mit Sitzplatz. Laut dem Buch (Flatcoated Retriver von R. Wild & Y. Jaussi) soll man dem Welpe ein Versäuberungsplätzchen bieten, mindestens 2qm, Betoncontainer mit Kies o.ä.

    Nun, verstehe ich das richtig, dass ich dem Welpi beibringen soll, dann dort sein Geschäft zu verrichten? Aber ich möchte doch, dass ich die Zeichen erkenne wenn er / sie muss, und wir rauskönnen... klar, wird nicht von Beginn an klappen, aber warum soll ich ihm / ihr beibringen, in den Garten zu machen? 🙈


    Versteht ihr, was ich meine? Welpi hochnehmen, sodass wenn möglich das Lösen gestoppt wird, raus tragen und dann da sein Geschäft verrichten lassen... bin ich da zu theoretisch unterwegs? 😅


    Wie habt ihr das gelöst?

  • Liebe Leute!


    Laika wurde mir ja auf Nachfrage als "ÖV kein Problem" verkauft, als ich jetzt heute ein paar Stationenmit ihr im Bus gefahren bin hat sie sich allerdings abwechselnd zitternd unter meinen Beinen zusammengekauert und bellend hochgeschreckt. Scheint also doch nicht so unproblematisch zu sein.

    Mit dem Lift ist es ein ähnliches Thema - die ersten zwei Mal hab ich den aus reiner Routine benutzt, das dritte Mal ist sie nur noch sehr zögerlich eingestiegen ubd da habe ich dann auch gesehen, dass sie sich Fart über so klein wie möglich gemacht hat und sichtlich verschreckt durch den sich verändernden Boden war.


    Ich hab mir nun überlegt, für den Moment auf beides zu verzichten - ist zwar etwas weniger schönes Spaziergelände und paar Treppen aber durchaus machbar - und es wieder versuchen wenn etwas mehr Vertrauen gegeben ist.

    Ist diese Überlegung so sinnvoll?

    Habt ihr Tipps?


    Wir üben bereits mit dem Lift, einfach reingehen, kurz drinbleiben mit Streicheln oder Leckerli,

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Morgenroutine mit Hund 11

      • Nala1617
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      229
      11
    3. Bolotta

    1. Selbstbewusstsein stärken 10

      • rubahe
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      197
      10
    3. rubahe

    1. Fehlfarben 1

      • Sileco
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      145
      1
    3. 4beiner

    1. Spurlos verschwunden... 31

      • Snowdog
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      6k
      31
    3. Snowdog

    1. Migo & Sawa 648

      • Tiesto Lunar
    2. Antworten
      648
      Zugriffe
      65k
      648
    3. Tiesto Lunar