Zelda, ein Jagdhund aus Leidenschaft & Marvel ihr Praktikant

  • ^^ seine Frisörin ist sehr vorsichtig und macht sehr viele Spässe mit ihm dazwischen. Er sieht sie gerne.

    Aber ist schon so 2 1/2 Stunden auf dem Trimmtisch und er ist noch immer nicht fertig, sie hat einfach alles mal ein Stückweit weiter geschafft und möglichst symmetrisch. Krieg ist es zum Glück keiner :)

  • Haha, süss geschrieben :D Ich find ihn ja richtig charmant so auf Bildern, deinen Marvel.

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Marvel hatte Geburtstag

    und Marvel wird Pubertär



    Beides Fortschritte die mir gerade bisschen schwer fallen obwohl ja beides sehr absehbar war.

    Er ist einfach noch so ein Baby im Kopf, dass es mir manchmal richtig schwer fällt, ihn zu Massregeln.

    Gerade auch, weil er manchmal ab einem simplen "Nein" schon zusammen zuckt und manchmal, da gibts Krawall und er findet "jetzt erst recht"

    eben Pupertär.


    Grundsätzlich ist er immer noch ein sehr einfacher Hund und wird es vermutlich auch bleiben. Welcher hat nicht mal in seinem Leben Vögel gejagt oder sich mit Katzen angelegt? Aber auch wenn ich das nun schon 3x durch habe, ist es auch beim vierte mal wieder etwas neues und anderes.

    Und nun eben besonders, weil Marvel durch und durch nicht erwachsen wirkt. Miyu und Zelda waren sehr ernste Hunde schon mit wenigen Monaten und man sah einfach förmlich die Alarmglocken Leuten, dass hier nun diese Zeit eingetroffen ist, man da durch muss aber wenn man präsent bleibt lohnt es sich.

    Bei Marvel, sind da keine Alarmglocken sondern lustige, bunte Clowns mit Trommeln die im Kreis rennen und ab und zu eben doch blödsinn machen :D

  • Bei Marvel, sind da keine Alarmglocken sondern lustige, bunte Clowns mit Trommeln die im Kreis rennen und ab und zu eben doch blödsinn machen :D

    Hahaha diese Beschreibung, wie gut :D:D:D Aber auch wenns keine Alarmglocken sind, so Clowns können auch ganz schön Nerven kosten :rolleyes:

    Ich frag mich ja manchmal auch, wie mir das dann mit dem nächsten Welpli / Junghund gehen wird.. ich glaub ich hab total vergessen, wie anstrengend die sind. Naja, wird sich dann zeigen.


    Ich wünsch dir jedenfalls auch mit dem pubertären Marvel viel Spass und gute Nerven ;-) Welcher Marvel-Held ist er denn so?

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Beagle fressen gerne

    Beagle fressen gerne viel

    Beagle möchten einmal im Leben all-you-can-eat


    Auch Beagle sind nicht unverwundbar und sind dann mitten in der Nacht in der Klinik und müssen bleiben


    über 1kg Futter, über 10% von ihrem Körpergewicht, war dann selbst für sie zu viel des guten.

    Und leider, funktionierte die Zwangs-Erbrech Spritze selbst beim zweiten mal nicht wie sie sollte.

    So blieb sie Stationär mit Infusion und Mittel zur Verdauungsförderung. Heute abend darf sie endlich wieder nachhause.


    Wieder etwas mehr auf unserer Liste "Erlebtes mit Beagle"

    und die ist lange, sehr lange, zu lange.

  • Oje!! :wacko: Zum Glück ist es gut ausgegangen! <3

    Manchmal erlebt man echt Dinge, die man echt nicht erleben müsste...! :k_irre:

    Gute Erholung wünsche ich! :brav0:


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • Hat mein verfressener Terrier sich auch vor ein paar Jahren geleistet. Die Zwangs-Erbrech Spritze hat allerdings genützt. Er hat den ganzen mit Zeitungen ausgelegten Zwinger versaut. Es wollte gar nicht mehr aufhören. TA und Personal staunten wieviel herauskam. Der "Arme" war wirklich "ausgekotzt". Er sah wirklich mitgenommen aus.


    Hoffe der Kreislauf bleibt stabil bei Zelda und sie erholt sich nun gut von der Völlerei. Oh je, kein schönes Erlebnis. Gutes nach Hause kommen.

    Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


    Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

  • Vor ~6 Jahren, erwischte sie Hafer mit Rattengift versetzt.

    Da wirkte die Spritze auch sehr gut, da kam schwallartig alles raus und noch viel mehr als gedacht.


    Diesesmal kamen geschätzt ~150g oder so raus von eben über 1kg ?(


    Sie hat gewürgt und alles, vermutlich pampte das Futter im Bauch zusammen.

  • Gute Besserung dem Beagle. 🍀

    Wir haben das vor paar Jahren auch erlebt.


    Einer Kollegin hatte einen Petit Basset, der über 1kg Futter frass, der TA konnte das im Magen zu einem fast Betonklumpen gewordene Futter, nur mühsam rausschälen. Deshalb können es die Hunde nicht mehr erbrechen.

  • Ohje, arme Zelda. Gute Besserung an sie! Wenn sie nur lernen würden aus solchen Sachen, aber wahrscheinlich würde sie morgen schon wieder einen Sack leerfressen wenn sie könnte ;-)

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Zelda hat es gut überstanden
    sie durfte am Freitag am späteren abend nachhause und hätte am liebsten nochmals so viel gefressen.

    Samstag bekam sie dann bisschen Nassfutter auf den ganzen Tag verteilt und ab Sonntag wieder fast normal.

    Man merkt ihr jetzt gar nichts mehr an, als wäre nichts gewesen :thumbup:


    Dafür haben wir noch erfahren, dass auf dem Röntgenbild ein grösserer Nierenstein zu sehen war und das muss nun definitiv noch untersucht werden.

    Und Marvel hat seit Freitag eine Ohrenentzündung. :k_irre:


    Ansonsten gibt es an der Jagdhundefront nicht sehr viel zu erzählen.


    Zelda hat beschlossen in voll-Rente zu gehen. Dummys sind nicht mehr ihr Problem und arbeitet nun wirklich nur noch das minimum vom minimum. Für irgend etwas haben wir ja nun den Cocker. Dafür ist sie enorm viel jagiger geworden. Wir wohnen nun seit Frühling fast am Waldrand, bzw im Rebbaugebiet wo die Rehe natürlich sehr nahe kommen. Deswegen ist nun Zelda, tatsächlich mit 9 Jahren immer öfters am Sicherheitsgeschirr, was sie früher nur bei der Hundesitterin anhatte für den Fall der Fälle. Ansonsten ist sie sehr angenehm, wenn sie sich nicht gerade voll frisst. Manchmal muss ich eher aufpassen, dass sie durch ihre ruhige Art nicht nur noch nebenher läuft.


    Marvel merke ich momentan immer mehr Corona an. Durch die ganze Situation bin ich wenig mit Hunden gereist, war nicht so oft mit ihm in der Stadt wie damals mit Zelda und alle geplanten Seminare, Weiterbildungen und co sind ausgefallen. Hoffe aber sehr, wir können dies noch gut aufholen, da er doch sehr offen und interessiert ist. Er nimmt einfach noch alles völlig ungefiltert wahr, so ist er nach kurzem Stadtbesuch völlig platt weil er jeden Fussgänger, jedes fitzelchen Abfall, jedes Blümchen, jeden Eimer in voller stärke wahrnimmt.

    Beim arbeiten sind wir wirklich weit gekommen. Bis auf ein paar wenige Aufgaben, haben wir bald Niveau A/Beginners. :klatschen:

    Neu schwimmt er auch endlich, sofern man ihm die ersten paar Schritte im Wasser schmackhaft macht, also auch Wasseraufgaben werden denke ich ab nächstes Jahr völlig normal klappen :good:

  • Schön dass es läuft! :-)

    Ich denke, die Ruhe durch die Corona-Situation kann auch ihre Vorteile bringen (Konzentration auf andere Dinge). Und mit einem Hund, der grundsätzlich gut sozialisiert ist, seinem Menschen vertraut und weiss, dass man gemeinsam alles schafft, kann man eh ganz viel noch nachholen.


    Ja gell, wenn dann so ein junger arbeitsfreudiger daherkommt hat man schon etwas die Tendenz, den eher etwas unkomplizierteren aber auch schon etwas im Ruhestand befindlichen älteren Hunde weniger Aufmerksamkeit zu schenken.

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Hab dafür nun mir eigene Rituale angewöhnt.

    Einfach mal 5 Minuten nur mit ihr verbringen, ob nun auf dem Sofa oder clickern ist egal.

    Marvel wird dann mal gekonnt ignoriert von uns beiden und es geht nur um sie.


    Denn er ist schon sehr einnehmend. Die einzigen paar Minuten die er uns in ruhe lässt, ist beim kochen.

    Das lässt sich Zelda nicht entgehen, während Marvel findet, in der Zeit kann man sich vor lauter langeweile auch schlafen legen ^^