Xenas Therapietagebuch Misteln/Kortison

  • Run Xena run!!! Grüsse Louis von mir, er und ganz viele andere werden dich sicher liebevoll empfangen haben!



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  • Das Tut mir sehr leid für dich, hoffte doch das du mehr Glück hast,


    Weiss wie du dich fühlst, drück dich ganz fest wenn du magst,


    Xena, nun kannst du mit meinem Sunny um die Wette rennen, keine Schmerzen, gute Reise.

  • Das tut mir von herzen Leid, wisse das unsere Gedanken bei euch sind und wir ganz viel Kraft und Mut wünschen für die kommende Zeit. Es ist schwer Worte zu finden, die nur im Ansatz ein wenig Trost spenden, herzliches Beileid, es geht Xena nun besser und sie ist dir ganz sicher dankbar für die schöne Zeit die ihr hattet und auch das du richtig entschieden hast, kein Egoismus sondern wahre Liebe bewiesen hast.


    lg romadeda

  • Du hast ganz sicher die richtige Entscheidung getroffen und alles getan, was du konntest - mein herzliches Beileid a020

  • Ich danke euch allen. Zu Hause ist es am schwersten....... habe immer noch das Gefühl, sie kommt jeden Moment und stupst mich auf ihre energische Art an, wenn ich z.B. am PC hocke oder so...... :taschentuchtraurig: :cry:
    Wenn ich unter Leuten und abgelenkt bin geht es.......

  • Ich sehe es erst jetzt... es tut mir so unendlich leid :taschentuchtraurig: Ich wünsche dir Kraft, einfach nur Kraft in dieser Zeit der Trauer. Fühl dich gedrückt!

  • Vielen lieben Dank.


    Gabi ohne Hund geht irgendwie gar nicht :sad: . Aber Gabi mit jetzt grad neuem Hund geht genau so wenig :sad: . Ich werde sehen was die Zeit bringt.....

  • Oh je, ich kann dir so gut nachfühlen. Bei uns waren es nun auch 2 Jahre her, seit wir diese Entscheidung treffen mussten. Ja gell, das Vertraute, Innige, das fehlt total. Man hat das Gefühl, sie liegt da auf ihrem Lieblings Platz, sie kommt daher, stupst einem an, man hört ein Geräusch und meint im ersten Moment, sie sei es, bis einem wieder bewusst wird, dass sie nie wieder kommt.


    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und viel Glück.

  • Ich kann gut mitfühlen. Es fehlt etwas... noch schlimmer wenn man ,,nur,, 1 Hund hat. Bei meiner ersten Hündin ging ich fast drauf, ich hörte sie auf dem Parkett laufen, griff 2Wochen lang nach der Leine an der Garderobe obwohl sie nicht mehr da hing ;( Es ist schlimm, unbeschreiblich. Ich wollte dazumal kein Hund mehr weil es sooo weh tat. Doch nach paar Tagen tat das Loch so weh, dass ich schnell einen Neuen wollte. Ich hätte dann per Zufall gleich nach 2 Wochen einen abholen gehen können, was dann doch gar schnell war. Aber nach 2 Monaten kam Diuni. Es passte so...


    Jetzt nach Diuni hatte ich Pyri, die mir Halt gab obwohl sie auch in ein Loch fiel. Aber man musste wegen dem verbleibenden Hund funktionieren. Die Trauer ging bei Diuni lange, erst jetzt so langsam ist es wirklich verdaut. Wohl auch weil ich nun mit den Welpen und Flaffy nun wieder eine Zukunft sehe, was Neues wo auf uns wartet.


    Wann der richtige Zeitpunkt ist, ist immer anders. Manchmal ergibt sich was und es geht schneller als man denkt. Oder es braucht seine Zeit bis es wieder passt. Keines ist Falsch oder Richtig.


    Bei mir wars sehr schlimm wenn ich alleine war, am Abend oder beim Autofahren (weil ich Diuni oft im Rückspiegel sah). Oder wenn mich Leute fragten wie es ging, dann musste ich jedes Mal mit den Tränen kämpfen. Ich weinte aber ,,gerne,, für mich alleine, wenn es Keiner sah. Vor Leute wenige ich nicht gerne und unterdrücke es.


    Du wirst es fühlen, wann die Trauer zurück geht und dir Platz für was Neues gibt. :nicken: a020

  • Bei Taiga war es auch so, wie inhii es beschreibt. Luna war ja erst 6 Monate alt. Sie war dabei, als Taiga ihren letzten Weg beim Tierarzt antrat. Luna winselte die ganze Zeit, was uns total nervös machte. Der TA meinte noch, sie wisse genau Bescheid, was nun passiere. Als Taiga über die Regenbogen Brücke ging, hockte sich Luna hin und heulte wie ein Wolf :taschentuchtraurig: . Das ging einem durch Mark und Bein :sad: . Bis dahin war Luna noch ein Welpe, Junghund, mit viel Flausen.


    Als würde Taiga in ihr weiterleben, so kommt es mir seither immer wieder vor. Ich weiss, es klingt merkwürdig, doch ab diesem Zeitpunkt war Luna ein absolut total sensationeller Hund. Vernünftig, lebensfroh, voller Energie. Das half uns enorm. Noch am selben Abend unternahmen wir einen langen Spaziergang. Luna tollte herum, wälzte sich im Schnee, spielte, forderte uns zum Spielen auf, etc. Das gab uns enorm viel Kraft.

  • Mein herzliches Mitgefühl, fühl dich feste gedrückt.


    Und Xena eine gute Reise...


    Alles Liebe von uns.


    Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
    Es könnte sein, dass keines da ist.

  • Gabi, du weisst ja ansonsten wo allenfalls ein Hund... Ich bin ja schon ruhig!


    Irgendwann ist der perfekte Zeitpunkt und der richtige Hund für dich da. Zum richtigen Zeitpunkt wird die passende Seele zu dir kommen.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk