Erfahrungen mit Atopica?

  • Ja Chiara hat ja auch diverse Allergien.. HAben lange Cortison gegeben, je nach Bedarf Antibiotikum. Allerdings hatte dies nur mässigen Erfolg. Apuquel stand nie zur Diskussion, nur das Atopica und dadurch halt ads Generika Cyklavance. Ich bin sehr sehr sehr zufrieden mit diesen Medikament. ICh weiss nicht ob in meiner Parxis das Apoquel nicht vorhanden ist, oder die TÄ keine ERfahrung hat mit diesen, aber eben, da ich total zufrieden bin mit dem jetzigen MEdikament spielt es mir keine Rolle.
    Chiara hatte noch nie! in ihren 10 Jahren so unglaublich schönes, starkes gesundes Fells

    Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

  • Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort!


    Hattet ihr anfangs Probleme mit Durchfall oder Erbrechen? Das soll ja eine häufige Nebenwirkung sein am Anfang.

  • Absolut nichts dergleichen. Chiara meinte jedoch, sie versteht das es zu erbrechen kommt, da das Medikament soo "gruusig" ist :D
    Vor dem Atopica bekam sie am Morgen jeweils ja nur die Antiepileptika, mit ein wenig Käse, als sie hörte, das ich diese bereit mache, stand sie immer auf und kam diese abholen. Seit dem Cyklavance nichgt mehr, das Medi muss also sehr grusig sein und es kommt halt auf nüchternen Magen, ist möglich das das einige Hunde nicht vertragen.

    Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

  • Das ist eben das nächste Problem... so wie ich gesehen habe, müsste ich ihr das ins Maul spritzen, was theoretisch schon funktioniert, aber die Hälfte wohl wieder rausläuft.... Funktionierte bei den Schmerzmitteln, die sie mal hatte auch nicht wirklich und das roch noch angenehm. Wenn mans nicht mit irgendwas mischen kann, dass sie es selber aufschlabbert, dann weiss ich nicht, wie viel sie davon bekommt. Tabletten sind kein Problem.

  • Ich muss auch den Mund aufhalten, reinspritzen, Mund zuhalten und warten bis sie schluckt. JEden Morgen ein kleiner Kampf. Es hat halt einen recht starken Eigengenruch, also ich kann es bei meinem stark verfressenen Labbimix nicht mit etwas mischen, sie frisst es nicht.

    Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

  • Dann haben wir schlechte Karten, meine ist ja leider alles andere als Verfressen. Und ich will ihr nicht jeden Morgen etwas ins Maul zwängen. Glücklicherweise gibt's die Tablettenform ja auch.


    Und vielen Dank für deine Erfahrungsberichte :/dank:/

  • Naja wenn ich bedenke, was das Medikament für eine Wirkung hat, kann ich ihr die 30Sekunden am Morgen zumuten :)
    Geht ja schnell:)

    Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

  • Wenns nur einmal die Woche wäre, wäre ich bei dir. Aber jeden Tag, ist das nichts für uns. Aber eben, es gibt ja auch die Tablettenform, da ist es kein Problem.