Happy End

  • ***********************************************************
    Wer die Menschen kennenlernt, wird seine Liebe lieber den Tieren schenken.
    Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.
    und bitte: Jeans "hudeln" ist keine Liebesbekundung. :bruell:

  • Ja, da bekommt man schon Hühnerhaut :)


    Komisches:


    Kein CHIP ? Ist eine Auslandsreise.. dachte, da müssen Hunde gechipt sein? D.h. das Tierheim müsste den besitzer doch längst eruiert haben können?
    Wie weit lässt die ihren Hund schwimmen :gruebel1: Sind unsere Hund 10 Meter weiter als wir, werden Sie (in der Regel) zurückgerufen .. denn sonst hab ich wenig reaktionsmöglichkeiten bei Krämpfen oder dergleichen :gruebel1: 
    Warum sind die dem Hund nicht hinterher? Ich wäre direkt nachgeschwommen .. oder seh ich das falsch? :gruebel1:

    ***********************************************************
    Wer die Menschen kennenlernt, wird seine Liebe lieber den Tieren schenken.
    Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.
    und bitte: Jeans "hudeln" ist keine Liebesbekundung. :bruell:

  • Entenpelle pur, schön da sie sich wieder haben nach so vielen Jahren. :smile:


    @ Gimp:


    In Deutschland gibt es keine einheitliche Chipplicht. Das wird von den einzelnen Bundesländern geregelt und es gibt durchaus Unterschiede.


    Es ist weiterhin so, das seit dem 03.07.2011 lt. EU-Verordnung eine Chippflicht besteht, wenn du ins Europäische Ausland reisen möchtest mit Deinem Hund.


    http://www.hundeseite.de/hunde…iert-chippflicht-691.html EU-Recht


    http://www.hundeguide24.de/hun…hunde-in-deutschland.html Regelungen in Deutschland

    Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm
    gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.

    Einmal editiert, zuletzt von Angi ()

  • Kein CHIP ? Ist eine Auslandsreise.. dachte, da müssen Hunde gechipt sein? D.h. das Tierheim müsste den besitzer doch längst eruiert haben können?


    Es kann passieren, dass sich der Chip unter der Haut verschiebt. Vielleicht haben sie den Chip darum nicht mehr gefunden.


    Wie weit lässt die ihren Hund schwimmen Sind unsere Hund 10 Meter weiter als wir, werden Sie (in der Regel) zurückgerufen .. denn sonst hab ich wenig reaktionsmöglichkeiten bei Krämpfen oder dergleichen


    Vielleicht hat er nicht gehört...


    Warum sind die dem Hund nicht hinterher? Ich wäre direkt nachgeschwommen .. oder seh ich das falsch?


    Wäre ich auch, aber sie hatte ja noch 2 andere Hunde dabei und vielleicht konnte sie darum nicht direkt weg (die wären auch weggelaufen o.ä.). Und als sie dann da war, war die Hündin vielleicht schon weg und konnte nicht mehr gefunden werden.


    Manchmal spielt das Schicksal einfach nicht mit. Aber es ist schön und ein riiiiesiger Zufall, dass diese Hündin ihr Zuhause nach so langer Zeit wieder gefunden hat. :super: Ich hoffe, sie kann ihren Lebensabend noch möglichst schön verbringen, wird geliebt und gepflegt.

  • Das mit dem Chip habe ich mich auch gefragt. Aber vor 9 Jahen war das evtl. noch nicht Pflicht?


    Auf jeden Fall ist es ein Riesenzufall, hat sie nach so langer Zeit ihren Hund auf diese Weise gefunden. Sehr schön, aber irgendwie auch schräg.


    Verbringe nicht so viel Zeit mit der Suche nach einem Hindernis.
    Es könnte sein, dass keines da ist.

  • Das mit dem Chip habe ich mich auch gefragt. Aber vor 9 Jahen war das evtl. noch nicht Pflicht?

    in deutschland ist je nach bundesland der chip immer noch keine pflicht, sondern freiwllig. bei listenhunden sieht es anderst aus.

  • Folgende Bestimmungen (FR) müssen erfüllt sein:
    - genaue Identifizierung (Mikrochip seit dem 3. Juli 2011 oder Tätowierung, wenn diese vor dem 3. Juli 2011 durchgeführt wurde und gut leserlich ist).


    Das erklärt wohl die Microshipfrage

    ***********************************************************
    Wer die Menschen kennenlernt, wird seine Liebe lieber den Tieren schenken.
    Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.
    und bitte: Jeans "hudeln" ist keine Liebesbekundung. :bruell:

  • Gimp: kein Mensch kontrolliert hier in Frankreich den Chip. Ausser an Ausstellungen oder grösseren Wettkämpfen. Hier sind noch lange nicht alle Hunde gechipt, obwohl Vorschrift.

  • Gimp: kein Mensch kontrolliert hier in Frankreich den Chip. Ausser an Ausstellungen oder grösseren Wettkämpfen. Hier sind noch lange nicht alle Hunde gechipt, obwohl Vorschrift.


    so ist es. die tiere sollten (sogar katzen) auch bei der i- cad registriert sein...die wenigsten sind es jedoch. unsere hunde sind natürlich gechipt und dort gemeldet. die registrierung erfolgt durch einen tierarzt und das formular muss mit einem scheck an die i -cad geschickt werden. anschliessend gibt es ein meldungs zertifikat.
    in frankreich gibt es leider auch jede menge strassenhunde...vor allem auf korsika ist es besonders schlimm.


    http://asvinfos.com/adresses-u…rnivores-domestiques.html

  • uns war vor allem wichtig die hunde registrieren zu lassen..nicht nur bei tasso etc, weil wir auch in frankreich in ferien gehen und hier gilt leider leider auch die tötungsfrist für hunde. in manchen regionen sogar nach nur 4 tagen wenn der hund nicht abgeholt wird.
    frankreich kooperiert zwar mit tasso (vielleicht..vielleicht auch nicht.. je nach dem) wo sie jedoch dann ganz sicher nachschauen ist die i-cad und ob der hund dort registriert ist.
    ein ungechipter und nicht registrierter hund hat in der regel keine chance mehr auf seinen besitzer. der hund aus deutschland hatte unsagbares glück dass er von tierschützern aufgegriffen wurde. bei den staatlichen hätte sich da niemand mehr die mühe gemacht.

  • @Andy: ist zwar ot und ich weiss nicht, wo in Frankreich du wohnst. Aber hier wird definitiv nicht eingeschläfert. Ein gefundener Hund bleibt ca. 1 Woche im refuge. Anschliessen übernimmt ihn die SPA. Die versuchen ihn zu platzieren. Und solange bleibt er dort ( kann Jahre dauern). Und Strassenhunde gibt es hier längst nicht mehr!
    Wie kommst du darauf, dass es in Korsika besonders schlimm sein soll? Ich kenne die Insel sehr gut und auch da sind Strassenhunde kaum mehr vorhanden ( das war vor 20 Jahren anders)

  • @Andy: ist zwar ot und ich weiss nicht, wo in Frankreich du wohnst. Aber hier wird definitiv nicht eingeschläfert. Ein gefundener Hund bleibt ca. 1 Woche im refuge. Anschliessen übernimmt ihn die SPA. Die versuchen ihn zu platzieren. Und solange bleibt er dort ( kann Jahre dauern). Und Strassenhunde gibt es hier längst nicht mehr!
    Wie kommst du darauf, dass es in Korsika besonders schlimm sein soll? Ich kenne die Insel sehr gut und auch da sind Strassenhunde kaum mehr vorhanden ( das war vor 20 Jahren anders)


    ich wohne im elsass. hier wird nicht nach einer frist eingeschläfert wenn es anderst geht. gesetzlich erlaubt ist es dennoch....aber wenn sie hier nicht auch die hilfe von ausländischen tierschützern hätten sähe es anderst aus. bin ja öfters in der spa mulhouse...sie haben mir dort auch schon berichtet dass sie nur dank grosser unterstützung nicht gezwungen sind tiere zu töten. ansonsten bliebe ihnen ebenfalls nichts anderes übrig, da schlicht der platz und geldmittel überall fehlen..und die franzosen selbst sehr wenige hunde adoptierenn, da man sie einfach überall kaufen kann. bei uns war auch neulich wieder welpenmarkt im leclerc jardie. dort konnte man bichon frisee welpen bestellen...es waren wahnsinnig viele leute dort die hunde bestellt haben.
    die allgemeine tötungsfrist ist bei 10 tagen.
    guck mal..das ist interessant. http://www1.wdr.de/fernsehen/t…chutz-frankreich-104.html
    unsere nachbarn waren eben erst auf korsika und haben dort von einer masse an strassenhunden berichtet. die genaue region dort weiss ich allerdings nicht. kann es sein dass die populationen dort gerade wieder aufholen?


    ich bin ja bei BIN (bretonen in not)...und wenn diese hunde nicht ganz schnell von tierschützern frankreich weit aus den spa`s geholt werden ist es oft zu spät, denn gerade die jagdhunde haben es sehr sehr schwer...
    wir haben auch einen bretonen und auch dieser sollte vom jäger -entsorgt- werden...