Forever young oder Koordinations-/ Beweglichkeitsübungen;-)

  • Hey Ihrs


    Dachte es wäre mal cool ein Thread mit Ideen für Koordinations-/ Beweglichkeitsübungen für ältere Hunde aufzumachen, jüngere dürfen natürlich auch ;) .
    Macht da wer von euch etwas?



    Ich bin eigentlich durch die Physio von Joe draufgekommen, da ich die Übungen daheim mache, wollen die anderen Zwei auch immer mitmachen, entsprechend dürfen dann alle und finden es lustig.


    Konkret haben wir


    - eine Cavalettistrasse
    - ein Wackelbrett, wo Hund mal mit den Vorderbeinen, mal mit den Hinterbeinen, mal komplett draufsteht und man eben wippt und Hund das ausbalancieren muss.
    - ein Minitrampolin (Benutzung ähnlich wie Wackelbrett)
    ich lasse sie rückwärtslaufen, sowie Vorderbeine auf Minipodest platzieren und dann absitzen.


    Bergauf laufen Chadie und Yuki eh genug.




    Und ihr so? :) 

  • Chiara arbeitet mit den Igeli. Mal alle 4Pfoten drauf, oder nur die Vorderen und dann Sitz/Steh aber Füsschen immer auf den Igelchen, oder dasselbe auf der Schaumstoffmatratze (extra für so Zwecke)
    Rückwärtws über Cavaletti, Slalom durch die Cavalettis

    Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

  • ich bin am studieren, ob ich halbmond Noppen Kissen kaufen soll...aber ich muss zuerst die Uebungen genauer studieren...ich mache draussen hin und wieder mal Uebungen, die zum Dehnen dienen oder für die Balance

  • Aktiv Übungen machen wir nicht.
    Aber ich schaue, dass er draussen immer wieder mal langsam und konzentriert auf unebenem Gelände/Dingen laufen muss.
    Oder zuhause haben wir im TV-Zimmer ein grosses Bett, wo wir uns alle hinfläzen. Auf diesem Bett, das eine recht weiche Matratze hat, spiele ich bewusst mit Tabasco. Wegen dem weichen Untergrund und den Bewegungen muss er dauernd mit kleinen Gewichtsverlagungen seinen Körper stabilisieren. Für mein Auge sieht das koordinationsfördernd aus - denke ich zumindest. Und sollte es nichts nützen, hatten wir immerhin Freude am Spiel...

  • Was für die Hinterhand helfen soll:


    Hund steht, Mensch nimmt sin Hinterbein und fährt vorsichtig Rad


    Pfötchen geben im Stehen


    Noppenkissen findet meine Maus leider gar nicht lustig..

  • Hab grad heut im Tierisch einen Beitrag über Degility gesehen. Da gings genau um dieses Thema.

    :winke: Wir sind nicht etepetete...... wir tun nur immer so!!! :winke:

  • Tabasco, das müsste dann ja ähnlich wie eine Wackelwippe sein, von der Idee her.
    Wir haben sowas: http://www.welpenspielplatz.ch/wackelwippe.html
    aber selbst gebaut.


    Diese Woche gabs bei Aldi so Gymnastikbälle, ovale Eier und Balancedisks.
    Hab ein ovales Gymnastikei gekauft und lasse sie da mit den Vorderbeinen und dann mit den Hinterbeinen draufstehen, da sieht man recht schön, dass die Muskulatur da ziemlich arbeiten muss.
    Auf Noppenkissen stehen zwei von dreien auch nicht resp. springen drüber.


    Chiara : wie hast Du das rückwärts mit der Cavalettistrasse geschafft?
    Meine sind ja recht beweglich und auch geschickt beim kraxeln, auf etwas drauf springen etc. Aber rückwärts sind sie iwie Bewegungslegastheniker, da noch über etwas drüberlaufen, ist eher umholzen :peinlich: .

  • Erst muss Hund natürlich rückwärtslaufen können :d dann Cavaletti so fixiert wie auf dem Video


    https://youtu.be/owP3o2I1hs8


    Weil sie natürlich erst lernen musste die Beine richtig zu heben und anders fielen die Dinger immer um :d
    Mittlerweile gehts ohne fixieren


    Was wir auch hin und wieder machen ist diese Übung


    https://youtu.be/K1Lc3Ca7rUI


    Das Video war paar Wochen nach ner Knie OP, deshalb war sie auf einer Seite "schwach"

    Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

  • Ah cool, danke für die Videos. Fixieren ist nen guter Tipp, meine walzen drüber.
    Chiara macht das aber echt ruhig, Chadie und Yuki sind da gerne etwas hektisch. Werde mal versuchen das langsamer zu machen und die Dinger zu fixieren.

  • Ja Chiara ist halt allgemein eine ruhigere, und so Übungen sind für sie halt schon schwer, da sie ka im Rücken und in der Hinterhand eher schwach ist.

    Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

  • Tabasco hat keine Hinterbeine (oder könnte man zumindest meinen). Als wir mal gezielt die Hinterhand trainierten, war das offensichtlich. Leider haben wir dieses Training zwischenzeitlich vernachlässigt.


    Einen Gymnastikball habe ich noch im Keller. Kann man mit diesem etwas Sinnvolles machen?

  • super, danke für die Videos, so kann man sich das Ganze besser vorstellen :nicken: ja, um deinen ruhigen Senjor beneide ich dich, bei Ghiro wird das wohl hektisch, bis er weiss, was ich von ihm will ;)

  • Vielleicht kannst Du die Luft etwas rauslassen, dass er nicht so hoch ist? Dann Ball etwas mit den Knien fixieren und Tabasco mit den Vorderbeinen draufstehen lassen. Ich lasse sie bei meinem ovalen Ding danach mit den Hinterbeinen draufstehen, das ist aber vermutlich tiefer.


    Google ansonsten doch mal flexiness donut training oder so, das sind die Dinger: https://www.bielmann-hundephysio.ch/flexiness/
    Da gibts jede Menge Übungen zu. Ich denke mit einem Gymnastikball könnte ein Teil auch gehen?

  • Danke für den Link! Hab mir das Video grad angeschaut, da habe ich gleich Bastelideen...mal schauen, was man da so machen könnte. Muss mit Ebba unbedingt auch wieder vermehrt solche Übungen machen.

  • jep, ein toller Link, danke...mir gingen auch die vielen jungen Hunde ans Herz, mit 4 Monaten schon im TH gelandet, wegen zuwenig Zeit :angry2: wie wäre es mit vorher sich informieren...tztztz sorry, musste es loswerden

  • cool, musstest du das Tabasco lernen? Ghiro würde mal durch rennen und die Hälfte abräumen :nicken:


    Das war das zweite oder dritte Mal. Beim ersten Mal war er fahriger und hat schon Stangen "gerissen". Aber grundsätzlich arbeitet Tabasco sehr gut mit und kann Dinge auch langsam und gesittet angehen. Die Belohnung muss einfach angepasst werden und darf nicht zu hochwertig sein. Wenn ich ihm ein gemeinsames Spiel in Aussicht stellen würde, sähe die Sache viel chaotischer aus.


    Ich glaube, ich muss mal wieder Stangen aus dem Keller holen.