Gefährte für immer und überall

  • Hab jetzt nicht alles durchgelesen. Mir ist aber spontan noch der Lapinkoira oder Lapinporokoira in den Sinn gekommen. Vielleicht willst du da mal googeln? Ich kenne eine Züchterin in der Schweiz, die ist top! Aber wann sie wieder einen Wurf haben wird, keine Ahnung.

    Da mir optisch Kelpies so gefallen, habe ich den Lapinporokoira auch schon kurz angeguckt. Habe mehrfach gelesen, dass sie extrem viel Energie haben, ohne Hüten nicht klar kommen, etc. pp. :stop:
    Der Lapinkoira wurde auf einer der Seiten als langhaariger Lapinporokoira dargestellt und bekam dann natürlich meinerseits keine Beachtung mehr... Das ist immer so eine Sache mit den Quellen im Internet...:bad:
    Aber jetzt wo ich sie dank dir nochmal angeguckt habe, finde ich aus anderen Quellen deutliche Unterschiede zu dem was ich bisher gelesen habe. Der Lapinkoira wird als gefällig, freundlich, mutig, und und und beschrieben und klingt suuuper! :super:



    Wer ist denn diese super Züchterin? Dann könnte ich sie kontaktieren und mir die Informationen über die Rassen aus erster Hand holen. :rolleyes:

  • Puh meine To-Do-List wird länger und länger ... :D


    Für alle die neugierig sind:


    Ich sammle zur Zeit Informationen über bzw. kontaktiere Züchter von:

    • Eurasier - Treffen mit Inhii in Planung :love:
    • Lappinkoira
    • Lappinporokoira
    • Tamaskan (empfohlen von ausserhalb des Forums)
    • Islandhund
    • Buhund


    Offenbar geh ich optisch langsam doch stark in eine Richtung, ist aber tatsächlich eher Zufall. :biggrin:




    Ausserdem hab ich immer noch unter Anderen Toller, dt. Pinscher, Entlebucher Sennenhund aufm Schirm bzw im Hinterkopf.

  • Vor x Jahren erzählte mir eine Hundetrainerin (wo ich von früher kenne) ob sie ein Tamaskan zu mir schicken darf, damit ich mit dem HH und Hund Zugsport zeigen/machen kann. Er sei aber etwas schwierig, voller Energie und darum braucht er nun körperliche Auslastung. :gruebel1: Gesehen habe ich diesen Hund aber nie, er hat sich bei mir nie gemeldet. Also keine Ahnung wie die wirklich sind, gibt es glaub auch nicht viel... ?(


    Ist der nicht auch extrem gross? Hat der nicht auch Malamut drin :gruebel1:



    Ja, Lappinkoira fand ich auch mal toll, logisch das Optische halt ;) es gab sie aber dazumal noch sehr wenig, und traute mich dann den Hütetrieb auch nicht zu :peinlich: ;) Der Islandhund wäre es auch fast geworden (anstelle von Pyri), aber eben auch da... ich traute mir den Hütetrieb nicht zu, ich ging auch an Ausstellungen und schaute... mir waren die einen (weil ich halt eine Hündin wollte) einfach auch dann doch zu klein. Aber süss sind sie, vor allen eben wegen Optik wieder die mit längerem Fell :d


    Viel Spass noch beim Suchen und ja, wir treffen uns mal... :nicken: :good:


  • die Spannung steigt :smile:

  • Tamaskan würde ich mir echt überlegen. Weil das sind einfach Huskymischlinge mit dem "Zuchtziel" sie sollen so wolfsähnlich wie möglich sein. Das finde ich kein gutes Zuchtziel, da der Charakter und die Gesundheit in den Hintergrund geraten.

  • Da gehe ich mit testudo einig, dieses Zuchtziel finde ich auch sehr suboptimal ... Das sind schlussendlich Huskies, u.a. mit Einkreuzung von Saarlos Wolfshunden oder Dt. Schäfer. Und eben, das Ziel ist schlicht ein möglichst wolfsähnliches Aussehen. Würde ich mir dann doch stark überlegen, wenn ich mit dem Hund so oft in der Öffentlichkeit unterwegs bin ... ;)

  • Empfehle Labi-Mädchen


    Mädchen weil kleiner als Männchen. Habe meine letzte überall hingeschleppt und immer auf der Arbeit gehabt war völlig problemlos. Also Reisen, Kunden, Kneipen, Ferien alles ok. Sehr gesellig (tendenziel zu gesellig). Dann vielleicht eine helle, da haben die (unerfahrenen) Leute weniger Angst als vor einer schwarzen (gibt charkertermässig keine Unterschiede) ausser du arbeitest in Afrika, die dortigen Einheimischen haben mehr Angst vor weissen Hunden als vor schwarzen.


    Einzige Gefahr: kann als Junghund sehr lebhaft sein, was dann das überall mithinnehmen etwas komplizieren kann (erleb ichgrad mit meiner jetztigen 13 monatigen.


    Also Labis (so wie ich sie kenne) sind freundlich, intelligent, lernwillig (müssen auch etwas beschäftigt werden soinst suchen sie sich eine Beschäftigung), sehr stressresistent, kaum agressiv, (zu) extrem menschenfreundlich, erzeugen wenn jung viel jöhh-herzig-Effekt, sehr gesellig, nie Probleme gehabt die auch mal bei jemand anderem zu lassen (ausser vielleicht nicht immer grad jemand anderen finden wenn nötig)


    Hab weiter oben Barsoi gesehen. dachte immer das ist ein teritorial veranlagter Hund, den man nicht einfach so wo anders hinschleppen kann?


    zugegeben bin nicht ganz objektiv was die Rasse betrifft ;)
    André


    Hab ich jetzt erst grad noch gelesen er/sie sollen nicht haaren? Demfall kein Labi. Wenn sie grad nicht haart 2x saugen die Woche, falls sie grad haart (wie meine jetzt) täglich saugen. Falls haaren wichtiges Kriterium ist wegen Allgergie oder so: Lagotto oder Pudel

  • ich glaube zwar nicht, dass ich zu einem barsoi geraten habe, aber barsois sind null territorial (ausnahmen bestätigen die regel, aber im standard vorgesehen ist es nicht).

    herzliche grüsse conny, jendayi und kalani mit nastassja und dawn im herzen

  • Hallo ihr Lieben


    Ich bin nach wie vor unterwegs im Ausland und komme i.S. Hund kaum weiter - in der Praxis. Aber es hat sich trd schon einiges in der Theorie getan und ich möchte meine lieben Helfer hier ja auf dem Laufenden halten. :zwinker:


    Der Tamaskan ist raus, die Empfehlung war wahrscheinlich rein optisch...
    Ebenfalls raus sind alle Hunderassen, die ich noch im Hinterkopf hatte, wie z.B. Toller, Pinscher, etc. Definitiv super Rassen, aber das immer wieder erwähnte *klick hat einfach gefehlt. Eine Weile dacht ich, dass ich vielleicht auf ein Gefühl warte, das es gar nicht gibt und es daher unwichtig ist. Da habe ich mich aber geirrt. Es ist vielleicht sogar das wichtigste von Allem! Dadurch ist der Kreis der Auserwählten extrem klein geworden. :good:


    Der absolute Favorit zur Zeit ist der Eurasier. Ich warte gerade zu sehnsüchtig darauf, zurück in die Schweiz zu kommen und Inhii's Fellnasen kennen zu lernen. Hab inzwischen aber hier eine ehemalige Eurasier Züchterin ausfindig gemacht und durfte spontan ihre Hunde kennen lernen, die Neugier war einfach zu gross! Die beiden waren etwas älter und sehr gemütlich veranlagt, haben aber trotzdem schon mal einen super Eindruck gemacht. Bin bereits am überlegen und gucken wie ich Züchter finde etc.


    Um gaaaanz sicher zu gehen, möchte ich aber gerne noch (sobald ich zurück bin) die Lappinkoiras in Natura kennen lernen. Denke das wird dann der Tag der Entscheidung. Im Moment bin ich noch etwas hin und her gerissen, da z.B. beide Rassen meinen Kriterien entsprechend Vor- und Nachteile haben und ich nicht weiss, wo ich die Prioritäten setzten soll :biggrin: Deshalb wäge ich das ganze nochmal ab und verlasse ich mich auch auf das Klick-Gefühl. Wenns beim Lappinkoira nicht klickt, ist der Fall klar. Wenns klickt, wird sich sicher rauskristallisieren, wo es lauter klickte :love:


    Das Finale ist eingeleutet!


    Noch mal vielen Dank an alle! :0herzsm0:

  • Mir gefallen deine "klick" Hunderassen sehr und ich freu mich sehr für dich hast du nun eine fixe Richtung. Meist macht es dann ja "doppelklick" wenn man sich für einen Züchter anhand der Elterntiere oder schon vorhandenen Welpen entscheidet. Bei mir war es zumindest immer so, dass es beim Hund selbst richtig funkte. Deswegen wurde es dann bei mir doch ein Tierheim Hund statt ein Suomenlapinkoira Welpe. Was ich nie gedacht hätte, da ich mich doch sehr auf die Welpen freute.

  • Hast du schon ein Lapinkoira zum Ansehen, die gibt es ja nicht viel :( :gruebel1:


    Ich kann mir vorstellen, dass Lapinkoira lebendiger sind, quirliger. Aber ich habe noch einen gesehen. Also schon, an Ausstellungen... aber dort stehen sie ja nur rum, heisst man kann es wie nicht abschätzen wie sie dann draussen wären.


    Optisch finde ich sie auch herzig, logisch :hihi: :d


    Hoffe du kannst ein Lapinkoira noch ansehen gehen, damit es am Ende dann wirklich passt. :nicken: ^^


    Ja, auf die Linien kommt es wirklich an. Beim Eurasier gibt es so verschiedene. Optisch wie vom Temperament. Die einen scheinen eher stämmig die anderen eher elegant. Beispiel Pyri ist eher stämmig, kurze Beinchen aber trotzdem nicht klumpig :hihi: Flaffy ist höher auf den Beinen und die 2cm machen es grad anders. Sie scheint viel feiner. Nibi ist zwar gross aber hat schlanke Beine und somit scheint sie auch eleganter.


    Obwohl ich die eleganten Eurasier mehr mag, habe ich Pyri ohne zu zögern genommen weil ich das Temperament der Mutter sah und wusste die Linie ist lebendig. Ich wollte ein Hund zum Arbeiten und Sport machen. So habe ich nun eine stämmige sportliche Pyri ;) irgendwie passten die Wörter stämmig und sportlich nicht so zusammen :hihi:

  • Kann zwar nichts konstruktives beitragen, aber ich freue mich sehr für dich! :good:


    Ja, hier ebenfalls :d :good:
    Beides sehr süsse Rasse, rein optisch :nicken:

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Vielen lieben Dank für eure ehm... Glückwünsche? Mitgefühl? Wie nennt man denn das.... Ihr wisst jedenfalls was ich meine :good:


    Optisch sind sie sich ja ähnlich, aber ich glaube im Wesen können sie sich stark unterscheiden. Es haben beide ihren Reiz für mich. Brauche jetzt einfach eine verlässliche Quelle für den Lappinkoira, sowie ich Inhii bei den Eurasieren habe. Du könntest wirklich ein Buch verfassen aus den ganzen PNs.


    Ich habe zufällig vorhin im Internet eine Hundeschule in meiner Nähe entdeckt, wo der Trainer 3 Lappinkoiras hat. :d Und bei z.B. Istas Talas melde ich mich auch noch, wenn ich zurück bin.
    Hoffe das klappt dann und wenn nicht, dann ist eben das das Zeichen. :rolleyes:


    Die Eurasier haben mich ja eh schon in ihrem Bann. Und ich glaube langsam, Inhii hat sich in den Kopf gesetzt, meine Ungeduld weiter zu reizen, bis ich vor Neugier auf ihre Fellnasen platze.

  • Hier gab es ja eine Mitgliederin, glaube ich aus Österreich, die Lapinkoira hat und auch züchtet. Und soviel ich weiss, hatte sie ja auch einen Fotothread? Ich schau mal nach.