Lurcher?!

  • Kennt sich jemand von euch mit Lurcher aus?


    Eine Freundin von mir redet davon sich einen Lurcher anzuschaffen. Ich hatte bisher noch nie davon gehört. Kurz gegoogelt, Aha: Windhund-Hybrid. Bisschen mehr gelesen und gestöbert, klingen die ja schon toll. Je mehr ich höre und lese, desto mehr wickeln sie mich um den Finger. Hab mich schon ertappt, auszurechnen ob so einer zu Ink passen würde, falls wir irgendwann das Thema Zweithund angehen... :/ Aber mir tun sich da ein paar Bedenken auf... jedenfalls auf den ersten Blick, hab ja kA von Lurcher. Vielleicht kann mich hier jemand aufklären. Ich stups hier mal noch unauffällig in Richtung Namara  :saint:


    Lurcher wird ja nicht gleich Lurcher sein. Es sind ja Hybride, ergo gezielte Mischlinge... Dabei wird Windhund (v.A. Greyhound) gekreuzt mit Terrieren, Staffi, Collie oder sonstigen Hütehunden... je nach dem was der Käufer halt will? In Designer-Hund-Manier? Einerseits werden Lurcher wohl seit hunderten Jahren so gekreuzt, andererseits bleibt da doch immer die Frage, ob man wirklich sagen kann, was dabei raus kommt. Oder funktioniert das so verlässlich in diesem speziellen Fall?


    Wie findet man einen guten Lurcher Züchter? Gibt es überhaupt Lurcher Züchter bei uns? Hab bisher nur von Irland / GB gelesen. Gibt es das überhaupt gute Lurcher-Züchter? In Irland und GB werden die Lurcher ja wie Verbrauchsobjekte behandelt und laufend ersetzt. Die Tierheime sind überfüllt - und doch wird nach produziert non-stop... Das wirkt halt nicht wirklich kontrolliert oder durchdacht.


    Bleiben wir mal beim TH. Wie gesagt, auf den Inseln oben soll es Lurcher in Tierheimen wir Sand am Meer haben. Anstatt einen Züchter zu suchen, besser gleich einen dieser armen Kerle da raus zu holen. Da hätten wir dann einen anderen Haken: Lurcher werden für die Jagd gezüchtet. Die Kreuzung soll den Jagdeinsatz von Windhunden für die Bedürfnisse des Jäger optimieren. Terrier rein für Schärfe. Hütehund rein für leichtere Erziehbarkeit, in der Hoffnung dem schnellen Jäger auch noch den Apport nahe zu bringen. Die Jäger nutzen dann die Hunde eine Weile und schieben sie dann ins Tierheim ab. Vielleicht weil ein anderer schneller ist, was weiss ich. Ich möchte darauf hinaus, dass die Hunde da in den Heimen meistens zur Jagd und zum Wildern eingesetzt wurden in den grünen weiten der Inseln. Holt man nun so einen Lurcher zu uns ins dichter besiedelte Mittelland, klappt das dann überhaupt? ?(

  • musste auch grad googlen was das ist:zwinker:

    Scheint aber etwas eine Kreuz-Quermischung zu sein, also einfach ein Windhund und eben noch was Anderes.... und es heisst immer gleich, nämlich Lurcher. Naja. :nönö:


    Wie will man da sagen, wie die generell so sind, ist ja dann jede Verpaarung als einfach eine Mischung von 2 Rassen zu sehen.

    Finde; solchen Mischungen dann noch ein Name zu geben nicht gut und verwirrt bestimmt die Käufer solcher Hunde.


    Wusste nicht das es Lurcher gibt, somit kann ich auch nicht helfen. Vielleicht habe ich schon x Lurcher gesehen auf Gassirunden :zwinker:

  • Der Lurcher eine Mischung mit einigen Varationen je nach dem welcher Windhund/Sighthound mit was Anderem gekreuzt wurde. In Irland und UK sind sie sehr oft anzutreffen. Leider auch in den Tierheimen. Es gibt verschiedene Orgas welche sich für sie einsetzen. Von Lurcher SOS bis Royale Tierheime. Diese Mischlinge wurden als Botenhunde in den beiden Weltkriegen eingesetzt. Heute vor allem als Jagdhunde.


    Unsere Lurcherhündin wurde hier in der Schweiz geboren. Eine Verpaarung zwischen Greyhound und Collie. Sie war eine sensible sehr anhängliche und problemlose Hündin. Sie war leicht zu führen. Ruhig, anspruchslos und sehr sanft. Entgegen anderen Erzählungen hatte sie auch kein Interesse zu Jagen. Sie kam mit jedem Tier und jedem Menschen gut aus. Hatte keine Wacheigenschaften. Sie wurde 14 Jahre alt.


    Viel mehr kann ich nicht über Sie erzählen, sie war ein einfacher toller Hund, sah einem schwarzen Greyhound ähnlich nur kleiner.

    Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


    Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

  • Deerhounds und Irischer Wolfshund sind "reingezüchtete" Lurcher.

    Beide sind vom gemüt und jagdverhalten ruhiger als zum Beispiel ein Whippet der nur Terrier reingemischt bekam.


    Ich persönlich würde da wohl eher ein Silken Windsprite holen als ein Lurcher. Oder einfach schauen ob in unseren Tierheimen mal einen für dich passenden Windhundmischling ist. Nehme stark an, dass die Lurcher in den UK Tierheimen auch nicht alle gleich sind und da die Selektion nicht auf freundlichkeit oder zusammen leben mit Menschen fokusiert ist, wird es sicher nicht nur solche Hunde haben wie Namaras Lurcherhündin. Weil es ist ja keine Designerrasse oder Hybridrasse es ist ein Englisches Wort für Windhundmischling egal ob da nun Collie oder Jackrussel mitmischte und das macht ja schon einen grossen Unterschied im Verhalten.

  • Danke für eure Antworten!


    Ich hab eure Eindrücke meiner Freundin mitgeteilt und versuche ihr weiterhin klar zu machen, dass ein Lurcher auch ein Überraschungspaket sein kann und es schwer wird eine gute Quelle zu finden und alles andere ein No-Go wäre. Schade, denn sie klingen wirklich traumhaft...

  • Bin gerade ein altes Buch am lesen und da kommt der Lurcher auch gerade vor = ) nix speziell über den Lurcher.