• CBD wurde hier zum "allerheilmittel"

    Natürlich ist es dies nicht. Kommt aber bei vielem zum Einsatz.


    So hab ich festgestellt, wenn Zelda einen starken Allergieschub hat und/oder Bauchschmerzen dann hilft ihr ebenfalls ein Tropfen CBD um besser schlafen zu können bzw. um besser zur ruhe zu kommen. Sie kriegt es nach wie vor sehr sehr selten. Da die Nebenwirkung bei Anwendung ohne Grund sie eher "chribbelig" macht und sie auch keine chronischen Beschwerden hat.

    Miyu kriegt es nur, wenn sie mühe hat mit ihrem Hormonhaushalt. Sie neigt dann dazu hyperig zu werden und es hilft ihr ebenfalls bisschen zur ruhe zu kommen. Sie kriegt es deswegen nur dann und nur ganz wenig vor dem schlafen gehen.


    Laila kriegt nun 15% 2x am Tag 1 Tropfen und wenn wir 1-2x am Tag noch eine viertel Handvoll Hanfschrot oder ein Teelöffel Hanfnuss füttern sind wir völlig IBD Beschwerdefrei :thumbup:


    Allgemein bin ich positiv überrascht vom Hanfsortiment. Für Zelda ist es eine super verträgliche Kohlenhydratquelle und es schmeckt allen überraschend gut.