Schlittenhunde-Wagenrennen 2018

  • :good:Ja, es hat paar gute Fotos gegeben, und jeder Starter durfte sich eins aussuchen und eingerahmt mit nach Hause nehmen, als Einheitspreis. :yeah:


    Ich bin mit Flaffy und Nevada gestartet, Bike lange Strecke.

    Am 1. Tag ging es echt gut, sie sind fast alles galoppiert. Machten zwar bei den grossen Pfützen ein Trink-Plantschstopp aber ansonsten alles durchgelaufen. Haben uns mit einem Malamuten immer wieder abwechselnd überholt was auch super ging. :nicken: war echt zufrieden.


    Mein Freund startete mit Pyri nur 2min. vor mir am 1. Tag, und als wir vor hinten kamen blockierte Pyri uns:pfeifen: aber man kann es ihr ja nicht verübeln :smile: so rannten wir dann gemeinsam (mit diesem Malamuten zusammen) bins ins Ziel.

    Wir hatten zu 3. unseren Spass, jeder konnte mal den ,,Hasen,, spielen oder dem ,,Hasen,, folgen. :good:


    Freund joggen mit Nemesis: Naja, Nemesis war gar nicht motiviert und lief nur langsam nebenan. Zuhause läuft sie immerhin vorne und zieht etwas. Aber egal, das wir schon noch mit der Zeit besser.


    Meine Mutter machte die Runde mit Nibi, gemütlich aber stetiges Tempo. so kamen sie auch ins Ziel.



    Am 2. Tag war es am Morgen schon zu warm für meine Wuschelchens und es war klar, dass die Leistung somit recht abnimmt. Wir hatten so 3min. länger (gefühlt waren es aber mehr):zwinker: da ich vor meinem Freund startete, eierten sie recht schnell rum, Nevada verwickelte sich 2x und kackte dann noch. :pfeifen: aber auf einmal ging es dann.... und als was Schnelleres von hinten kam, hängten sie dann an. Aber auch heute musste 2x ein Stopp bei den Pfützen gemacht werden, was nicht zu verübeln war.

    Auch an dem Tag konnten wir gut überholen üben, da ich mich dieses Mal mit einem Scooterfahrer abwechselte. :smile:


    Es gab nichts Negatives: Keine Motzereien, keine beissende Hunde... alles friedlich abgelaufen bei uns. :good:so könnten alle Rennen sein.

    Wiederum stört es mich überhaupt nicht, wenn Jemand im ,,Wege,, ist (wie der Scooterfahrer vor mir stürzte und ich angehalten habe, dafür muss sich Keiner bei mir entschuldigen:nönö:) oder ich bei Jemandem nicht gleich so sauber vorbei komme. Das stört mich Null, dann kurz abwarten und Lücke finden:nicken:.

    Mich nerven nur rüberbeissende Hunde, oder nonstopp motzende/aggressive Fahrer, wo man meinen könnte es gäbe 1'000'000.- zu gewinnen :hihi::zwinker:Diese Punkte blieben in meinem Fall komplett aus, somit ein tolles Wochenende.


    Gute Organisation, feines Essen (habe wieder gesündigt...:peinlich:) und diesen tollen Foto-Einheitspreis. :good:


    Stolz bin auf unsere Hundis:brav0:, sie haben es super gemacht auch wenn die Zeit selbst dann bescheiden ist. :zwinker:Meine Galoppieren alles und die anderen Hunde fliegen wohl :kaputtlach:(oder sie graben sich ein Abkürzungstunnel :psst::zwinker:)



    Jetzt wartet als nächstes auf uns das Mittellandrennen (in 2 Wochen).

  • Und hier ein Video vom gesamten Lauf am 1. Tag.

    Absichtlich nichts rausgeschnitten damit man mal alles schön sieht was so abgeht :zwinker:


    Inkl. Pyri als Absperrung über den ganzen Weg :pfeifen:(zum Glück war nur ich da und das Gespann wo dann die ganze Zeit um uns rum war). Ja, die rote Kugel musste ja ihr Flaffy begrüssen :hihi:


    Ich finde es ist gut gelaufen, Nevada kann nun die Richtungen echt gut (ging recht schnell bis er es konnte).

    Flaffy war sogar mehr verunsichert als er durch das Gespann, dass oft hinter uns fuhr... aber auch das müssen sie lernen, dass dies keine Gefahr ist und man einfach weiterlaufen kann. :nicken:


    https://youtu.be/UGEoF69TqFA

  • Da hatte es aber einige knifflige Situationen dabei. Ich finde Ihr habt es alle sehr gut gemeistert. kenne mich aber damit nicht aus. Wird es bewertet, wenn die Hunde aussen um das Fähnchen gehen?

    Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


    Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

  • Namara

    Nein, das ist kein Problem wegen den Fähnchen...

    Wenn man aber eine Strecke abkürzt um somit Zeit zu sparen, dann wird man disqualifiziert. -sofern es dann noch gesehen wird-


    Die mit dem Malamuten verpasste die Fähnchen vom Beton auf die Wiese, ich sah sie grad noch und konnte meine rüber steuern... aber auch da, dann fuhr sie halt die paar Meter weiter auf Beton statt Wiese, weil es ja nicht wirklich eine Abkürzung war.


    Ja, ich bin sehr zufrieden:nicken:. Teils wusste Nevada noch nicht ganz wo lang (so über offene Wiese ist es für jüngere/unerfahrene Hunde schwieriger, weil sie sich nicht wie bei einem Weg gut orientieren können, darum spickt er etwas hin und her:zwinker::hihi:), aber wenn man denkt, dass es erst sein 3. Rennen überhaupt ist und so toll andere Hunde passieren lässt:good: da kann man nicht meckern.

    Einzig wo ich ihm schimpfte war das Stück an der Strasse entlang wo er plötzlich gegen Flaffy drückte und sie näher an die Strasse geschoben wurde... weil da muss man schon aufpassen, die Strasse war ja recht nah. Aber sonst gabs nur hie und da ein Lob, und natürlich Richtungskommandos. :nicken:

  • Danke für die Info. Bei der Strasse ist mir auch kurz der Atem gestockt. Vor allem kam just in diesem Moment noch ein Fahrzeug.


    Das passieren des anderen Gespanns, und dies ja mehrmals, fand ich auch ganz interessant zu sehen. Das haben die Beiden doch gut hinbekommen fand ich.

    Da darfst Du ganz bestimmt stolz sein auf dein flottes Gespann und diese Leistung :thumbup:

    Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


    Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

  • Ja, mehrheitlich war es aber immer die selbe Malamuten--Dame :smile:die wir überholten und uns mal wieder überholten. :nicken: 1x gut gekreuzt, fassen die Hunde ja dann auch Vertrauen. Die 2 Anderen gingen ja auch flott vorbei und kein Thema.

    Aber ja, ich bin sehr froh um jedes Rennen, dass so sauber abläuft und meine Hundis verschont bleiben von anderen Hunden :zwinker: Ist mir wichtiger als alles Andere wie Zeit und Rangierung. Schön laufen, Kommandos befolgen ... dann bin ich zufrieden:yeah:


    Auch am 2. Tag wurde oft überholt und in der 2. Hälfte hatten wir ein Scooterfahrer mit Husky im Wechsel vor und hinter uns, auch dort überhaupt keine Probleme. :good:


    Ja, sie waren am ersten Tag recht flott, aber gell... selbst dann, waren wir in der Rangliste hinten anzutreffen :pfeifen:hatten am ersten Tag etwas um die 22:30min. für 7km. Am 2. Tag hatten wir dann ca. 3min. länger (war recht warm und die Motivation nicht mehr so da), somit glaub 4. Letzter:gruebel1:. Der Schnellste hatte nicht mal 13min.!! smilie_sh_019

    Also so gesehen waren wir Schnecklein:hihi::zwinker:aber für mich und meine Hundis tolle Leistung. :brav0::good:



    Nächstes Rennen ist Mittellandrennen mit doch paar hm mehr auf der Strecke und auch gut 7km. Bin gespannt wie es läuft, bin ja selber auch noch nicht so kräftig unterwegs:zwinker:.

    Verspreche mir nicht allzu viel da Flaffy nun grad in die Scheinträchtigkeit gekommen ist und nur kuscheln will :zwinker::pfeifen:.

    Leider kann ich dort am 2. Tag kein Hund rausnehmen, heisst entweder beide müssen laufen oder nicht starten. Mal schauen und vorzu nehmen.

  • Sieht toll aus :good:


    Und seh es mal so, du hast viel länger was von dem Rennen und deinem Startgeld als die anderen die nach ner Viertelstunde schon fertig sind :zwinker:

  • :hihi:sag ich mir auch, warum durchstressen wenn man es geniessen kann. :zwinker:

    Und ganz ehrlich, ich hätte glaub den Mut gar nicht mit doppelter Geschwindigkeit über gewisse Passagen zu gehen. :nönö: Mein Tempo reicht mir völlig, sonst hätte ich ja noch Schiss. :zwinker::hihi:

  • So, nun ist auch das Mittellandrennen vorbei...


    Ich bin mit meinen 2 Wuschels zufrieden. :nicken:

    Da wir ja nicht so hm trainieren und eher flacher fahren, waren sie und ich natürlich auch noch nicht gewohnt.

    Somit konnten sie natürlich das Tempo von einer flachen Strecke nicht halten, aber hey... ich freu mich extrem :smile:


    Ich musste gegenüber letztem Jahr nicht absteigen bei den Anstiegen. :spass:

    Heisst: Die Hundis haben mich zwar langsam hochbefördert und immer gezogen, so habe ich es geschafft. :brav0:

    Dadurch waren die halt auch eher müde und kannten dann auf den ebenen Abschnitten nicht voll aber doch im Galopp oder zügigem Trab.


    Pyri lief am ersten Tag zwar nicht wirklich schnell aber immerhin mit meinem Freund ein Träbchen. :zwinker:

    Am 2. Tag merkten wir schon am Start, dass sie ein Bock hat. Frass auch viel Gras, legte sich sogar in die Wiese usw.

    So war dann auch die Runde, dachte schon ich müsste ein Suchtrupp losschicken weil sie nicht mehr auftauchten. :pfeifen:

    Naja: Immerhin schaut Pyri dass es am Start und Ziel gut aussieht, der Rest muss ja Keiner wissen/erfahren :pfeifen::hihi:

    Sie läuft einfach nicht mehr so ,,alleine,, motiviert, sie will lieber ihre Hundis um sich haben.



    Einzig schade fand ich, dass bei dem Rennen Nevada am 2. Tag 2x nicht ideal überholt wurde. Er musste gleich 2x dran glauben. Mit einem Zwicker und einem Rüffel von einem Hund.

    Zum Glück nahm er es nicht krumm, wich so gut es ging aus, schaute verdutzt aus der Wäsche und ging dann weiter. :brav0:


    Meine Mutter startete mit Nemesis beim Joggen, leider nur am 1. Tag. Da sie umgefallen ist und nun sind 2 Finger blau und geschwollen. Brille auch verbogen, die sie nun heute richten gehen muss. :noidea:



    Nun heisst es weiter üben und Gedanken machen was man im Winter so machen will. :nicken: