Krankenkasse

  • Meine Hunde sind nun 4 3/4 und 5 1/2 Jahre alt. Bis jetzt sind beide gesund, hatten höchstens mal eine Ohrenentzündung, etc. Luna zog 2013 bei uns ein, Honey (offiziell) 2015. Zusammen wären das 10 Jahre, wo ich KK bezahlt hätte. Rechne ich mit 330.00 jährlich, komme ich auf 3300.00. Bezahlt habe ich nur einen kleinen Teil davon.


    Ich weiss, dass ich mal bei einer Versicherung nachgefragt habe, doch diese war recht teuer.

  • Ja, wenn nichts passiert dann lohnt sich die Versicherung nicht, das ist ganz klar. Ich hatte keine Versicherung für Breeze, bis zur Krebsdiagnose von Crispy. Danach habe ich dann eine Versicherung abgeschlossen. Einfach weil ich nicht abschätzen konnte, was so eine Krebsbehandlung kosten könnte und ich vorgesorgt haben wollte für Breeze. Und die Hoffnung war, hab ich ne Versicherung brauch ich sie sicher nicht. Nun ja ist nicht eingetroffen. Ich habe bereits mehr ausgezahlt bekommen, als ich jemals für sie einbezahlen könnte.

    Ich hoffe, das ich bei Kookie die Versicherung "umsonst" zahle...
    Und ja, ich könnte durchaus die Summen auch selber zahlen. Jeden Monat etwas weglegen auf ein extra Konto. Hatte ich auch überlegt. Ist natürlich auch eine gute Sache. Aber eben, es summiert sich im schlimmen Fall halt doch schnell zusammen.

  • Ich habe keine Versicherung für keinen meiner beiden.

    Ich hab aber seit längerem immer 500.- oder mindestens 150.- (je nach finanz lage...) auf ein seperates Konto überwiesen.

    Jeden Monat.

    6 Jahre seit wir June haben.


    Da ist jetzt knapp 10000.- drauf.


    Ich benutze es nur im Notfall...

    jetzt da es wieder gut läuft und ich endlich aus den Schulden bin und einen Job hab der gut bezahlt ist passt das für mich so.

    Kira, 20.01.2003 - 09.02.2018 für immer im <3zen

    June, 19.01.2012

    Lane, 07.05.2018


    ,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

  • Ich habe auch keine Versicherung für Jimmy, habe mir das vor der Anschaffung nie ernsthaft überlegt. Nachdem wir allerdings einen "Hund-hat-schwarze-Schokolade-gefressen"-Notfall hatten (mit Magenentleerung im Tierspital inkl. Übernachtung im Hotel Tierspital) habe ich mir das kurz überlegt und hin und her gerechnet. Am Ende habe ich keine Versicherung abgeschlossen, lege jetzt aber jeden Monat etwas auf ein spezielles Konto zurück. Allerdings habe ich keine Vergleiche gemacht, also nur bei unserer Versicherung nachgefragt. Prämie wären 330 Franken gewesen, Selbstbehalt 200 Franken pro "Schadenfall", Impfungen nicht inklusive. Wenn ich so lese was andere Versicherungen zahlen... vielleicht sollte ich erneut rechnen.

  • Ich habe eben die ersten 2 Rechnungen der Kreuzband OP erstattet bekommen. Völlig unkompliziert online angemeldet, Unterlagen geschickt, 14 Tage später war das Geld auf dem Konto. Keinerlei Nachfragen etc. Und rausgeworfen wurden wir auch nicht (was mich ja immer wieder erstaunt). Die Folgerechnungen (TA Besuch heute inkl Röntgen und Physio) reiche ich später nach.
    Also ich bin wirklich begeistert...