Mairins rätselhafte Krankheit (Hirntumor, Demenz)

  • Wünsche euch auch alles gute und eine ganz schöne Zeit noch zusammen und hoffe die medikamente schlagen an und das sich Mairini nochmals so erfreuen kann wie früher

  • Wie geht es Mairin inzwischen, merkst Du irgendwelche Veränderungen?

    Er hat mir jetzt einen Medi-Cocktail (Cortison, Karsivan und Säureblocker, der hilft, allfällige Ödem-Flüssigkeit abzuleiten) mitgegeben, der sollte innerhalb von 24-48 Stunden eine deutliche Verbesserung bringen.

    Es irritiert mich etwas, dass in diesem Medi-Cocktail kein Schmerzmittel (ausser Cortison) drin ist. Ich vermute, dass sie (evtl. massive?) Kopfschmerzen hat, schlimmstenfalls auch einen erhöhten Hirndruck.

    Hast Du evtl. ein Schmerzmittel nicht aufgezählt oder gibst Du das sowieso bereits? Du hast früher mal von Metacam geredet, soviel ich mich erinnere. Da würde der Säureblocker ja dazu passen.


    Ich drücke weiterhin ganz fest die Daumen, dass sich Mairin stabilisieren lässt und sie noch eine kürzere oder längere schöne Zeit mit Dir verbringen kann.

    :) Liebe Grüsse von Fränzi und der Schweine-Bande

  • Liebe Anne. Ich fühle mit dir. Es gefällt mir, wie neutral du mit dieser emotionalen Angelegenheit umgehst. Möget ihr beide noch ganz viele schöne und innige Momente zusammen verbringen dürfen. Wünsche dir ganz viel Kraft und Mairin alles Gute.

  • Hallo Anne,

    das ist leider nicht das, was ich lesen wollte. Aber ich bin froh, bist du den Weg zum Neurologen gegangen und hast Dich dort auch gut aufgehoben gefühlt. Ich finde, das ist immer sehr sehr wichtig. Deine Entscheidung finde ich absolut richtig und ich würde auch diesen Weg gehen. Ich kann Dich da sehr gut verstehen.

    Ich wünsche Euch noch viele wunderbare Momente für wunderbare Erinnerungen und viel gemeinsames Lachen miteinander. Ich hoffe, die Medikamente bringen etwas Linderung.
    Geniess die Zeit und saug so viele schöne Momente auf, wie es nur geht. Unternehmt Dinge, die ihr immer gerne gemeinsam gemacht habt (auch wenn ihr sie vielleicht etwas anpassen müsst).
    Und vielleicht denkst du auch noch über Fotos nach. Ich muss gestehen, mich hat der Gedanke erst irgendwie erschreckt. Aber als ich dann bei Anna im Studio war und die Fotos entstanden war ich sehr erleichtert, das ich auf Annas tolles Angebot eingegangen bin. Und auch heute schöpfe ich viel Trost und gute Gedanken aus den tollen Erinnerungsfotos.

    Ich wünsche Euch von Herzen noch viele viele schöne gemeinsame Erinnerungen.

  • Liebe Anne, ich wünsche euch, dass die Medis gut wirken und ihr die Zeit noch geniessen könnt. Mairin, ich hoffe, dass du Anne wieder mit deinem Lächeln erfreuen kannst! Ganz viel Kraft!

  • Liebe Anne


    Das tut mir so leid zu lesen. Möge sich dein Wunsch erfüllen und deine Mairin dir nochmals ihr Wedeln und Lachen zeigen.


    Alles Liebe

  • Anne

    Hat den Titel des Themas von „Mairins rätselhafte Krankheit (Hypothyreose oder doch was anderes?)“ zu „Mairins rätselhafte Krankheit (Hirntumor, Demenz)“ geändert.