Harzer Fuchs

  • Eine Rasse, die mich seit Jahren nicht loslässt - seit ich bei einer Wanderung in Bayern einen kennengelernt habe. Später dann bei einem Seminar einen Welpen knuddeln durfte (der sogar zu haben gewesen wäre, weil wohl als wenig hütegeeignet eingeschätzt - da war ich aber vernünftig).


    Ich bin ganz ehrlich: Hauptsächlich ist meine Liebe zum Fuchs erstmal äusserlich ;) Irgendwo muss es ja anfangen. Klar, der Fuchs damals auf der Wanderung war ein toller, umgänglicher, fröhlicher, normaler Hund, aber vielleicht war das ja die Ausnahme aus der ganzen Rasse. Dass es wieder einen Hütehund geben soll, ist mir eigentlich klar, ich bin total der Hütehunde-Typ. Eigentlich schaue ich mich (nicht für heute oder morgen, aber für irgendwann dann) wieder nach einem Aussie um, aber der Fuchs schwirrt mir immer wieder durch den Kopf.. also fange ich wohl mal an mit etwas systematischer Info-Suche ;)


    Kennt jemand Harzer Füchse? Kann mir darüber was erzählen?

    Ich habe mich bis jetzt nicht wahnsinnig informiert über die Rasse, nur so oberflächlich mal ein paar Webseiten durchforstet, da liest man vom "absoluten Hütespezialisten" bis zu halt "normaler Hütehund mit entsprechenden Neigungen und Temperament" so etwa alles raus. Manchmal denke ich mir dann - würde ich wohl auch hinkriegen, bin ja Aussie- und Mudi-erfahren.. und dann wieder Hmmm ob ich mich da wohl selber massiv überschätze..

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • ich kenne sogar mehrere, allerdings sind dies alles second hand und ja, sie sind alle, wirklich alle völlig durchgeknallt und mein persönlicher albtraum, sorry to say. sie sind übrigens alle derselben besitzerin. sie betreibt eine hundeschule nach Fichtelmeier, weiss aber nicht in wieweit noch zertifiziert und auch andere details weiss ich nicht (mehr), da sie sich mit meiner bekannten verkracht hat. aber sie kann dir mit sicherheit sehr viel über füchse sagen und ist sicher auch bereit für eine auskunft. ich schicke es dir per PN.

    herzliche grüsse conny und jendayi mit nastassja und dawn im herzen

  • Also kennen nein... aber traf schon an Anlässe 1-2 Exemplare. Sieht man ja nicht oft.

    Er ähnelte vom Kopf her recht meinen Hundis darum kam mich der HH ansprechen.

    Sie sind auch süss, der war nicht wirklich gross... höchstens etwas grösser als meine. War ein Rüde...


    Jedenfalls dieser Harzer Fuchs war nicht ohne... der bellte recht herum, war aufgedreht und er musste sich beim Anlass recht abschirmen. Der Hund ging immer in die Leine wenn ein anderer etwas zu nahm kam, und das etwas war recht weit:zwinker:


    Wie sie dann in der Regel sind, denke dieser war nicht die Norm... kann es mir jedenfalls nicht vorstellen, weis ich nicht.

    Aber meine sind auch nicht immer einfach, aber dagegen hatte ich grad Lämmchen :pfeifen:


    Aber ja, mir gefallen sie Optisch auch, aber kein Wunder... oder?:hihi:

  • Ich kenne die Rasse überhaupt nicht, noch nie gehört. Ich denke, es kommt sicher auf die Zucht an. Ist doch bei allen so. Nicht jeder Jagd Hund hat einen ausgeprägten Jagdtrieb. Du bist selbst sehr erfahren, was Hüte Hunde anbelangt. Solltest du dich für so einen Hund entscheiden, wirst du dich bestimmt im voraus intensiv mit der Rasse auseinander setzen und dich informieren. Ebenso weisst du, worauf du dich einlässt und wappnest dich dafür. Deshalb würde ich denken, wenn du bereit bist, spricht nichts dagegen.

  • Ich habe eine Bekannte über FB welche Dir vielleicht Infos dazu geben kann. Sie ist ebenfalls mit Gerd L. befreundet ;). PN sende ich Dir zu.

    Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


    Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

  • Man liest, dass er beinahe ausgestorben sei; nur wenige Exemplare hätte es noch gegeben. Da klingeln bei mir immer gleich die Alarmglocken. Wie sieht der Genpool aus, wenn die Rasse aus nur noch wenigen Tieren gerettet wurde?

  • Habe mich längere Zeit auch mit den Altdeutschen befasst bevor wir Jim hatten. Für den Harzer Fuchs hätte ich dir jemanden, die dir Auskunft geben kann. Sie besitzt selber welche. Inzwischen durfte ich persönlich altdeutsche Hütehunde kennenlernen. Diese werden richtig zur Arbeit eingesetzt und sind ganz normale, angenehme Hundis. Denke, es ist wie bei allen Hundis davon abhängig, wie du sie erziehst....

  • Oh ja die gefallen mir optisch auch super gut. Habe aber auch gelesen dass sie nicht ganz "ohne" sind. Bin gespannt was man hier so erfährt über die Rasse :)

  • Gerd Leder ist sicher ne gute Adresse wenn es um Hütehunde, allgemein Hunderassen, geht ...


    Ich kenn nur einen, der als Familienhund lebt, ich möcht ihn nicht geschenk haben. Kann sehr schlecht mit Reizen umgehn, oft völlig drüber, sehr führerhart, agiert sehr körperlich etc ...


    „Diese werden richtig zur Arbeit eingesetzt und sind ganz normale, angenehme Hundis. “

    Ja solche Spezialisten sind dann angenehm wenn man ihre Bedürfnisse erfüllt ...

    Grüsse Nathalie mit


    Tarek, Tervueren, 12.11.2014

    Unique, Malinois, 18.05.2018
    Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

  • Kennt jemand Harzer Füchse?

    Ich (glaube) ich kenne einen der auf einem Hof lebt (aber ohne Hütetiere).

    Ist der Hund der Schwiegereltern einer Freundin.


    Ich müsste mal Fragen ob er wirklich ein Herzer Fuchs ist oder ein Mix.


    Was genau interessiert dich den?



    Edit: Ne er sieht nur so aus - ist keiner :pfeifen:4%6

  • Ich kenne auch ein paar Harzer Füchse. Und ganz ehrlich, sehen echt mega aus aber das tue ich mir nicht an. Reize egal welcher Art komplett schwierig, dadurch Übersprungshandlungen auch gegen die Besitzer und andere Tiere :-( Und auch sonst wirklich nicht einfach im Alltag. Ich kenne nur einen Harzer der auch wirklich an Vieh noch gearbeitet wird.
    Harzer gibt es leider oft Second Hand und das hat halt auch seinen Grund :-( Einen guten Harzer zu bekommen ist denke ich wirklich schwierig und ist man bereit dann halt auch einen etwas "anderen" Alltag zu leben, wenn es eben nicht so einfach wird.
    Ich denke es kommt stark darauf an, was man machen will. Will man wirklich mit dem Harzer an Vieh arbeiten und der Alltag ist unwichtig, coole Rasse. Will man aber einen Familienhund, Hundesport machen und einen normalen Alltag leben...dann würde ich die Rasse nicht empfehlen.

    Es hat auch seinen Grund, warum diese Rasse nie zum Modehund geworden ist...trotz dem ja doch ansprechenden Aussehen.

    Gerd ist sicher eine gute Ansprechstelle. Wobei er ja eh kein Fan davon ist, Hütehunderassen an "Normalos" abzugeben :-)
    Sicher auch eine sehr gute Ansprechstelle ist Mrozinski, Norman. Also generell für alle Hütehunde. Mit ihm habe ich laaange gesprochen über Altdeutsche und auch Koolies :-) Das Fachwissen dort ist einfach unschlagbar.

  • https://nomro.de/vernunft/ ^^


    Zitat


    Dieser Fellhaufen hat schon jetzt so viel Testosteron, dass ich wetten könnte, dass zwei Rüden an seiner Zeugung beteiligt waren. Arko ist quasi der Chuck Norris unter den Welpen, wenn der mal groß ist, landet er nicht im Tierheim, sondern im Gefängnis.

  • Den Kleinen habe ich damals auch live kennengelernt (schon 6 Jahre her 😱). Der Zwerg war wirklich bemerkenswert...! 😂


    Würde mich interessieren, was aus ihm geworden ist.


    Ich finde die Altdeutschen auch faszinierend. Mir hat es natürlich der Schafpudel angetan, ist ja klar, ne. Aber über die liest und hört man in etwa dieselben Warnungen wie über die Harzer Füchse.


    Da ich "alleinerziehende" Hundehalterin bin, ist mir die Alltagstauglichkeit sehr wichtig, auch weil ich noch andere Interessen habe, wie Hundeprogramm. Mich würde nicht der grosse Arbeitswille dieser Rasse abschrecken - damit könnte ich gut umgehen - aber ich möchte keinen Hund mit Schutztrieb.

    Drum, so mega cool ich z.Bsp. die Altdeutschen oder auch Malinois finde.... mir wäre das im Alltag zu anstrengend.


    Aber ich finde die meeeeega cool und total hübsch 😍

  • hier in der umgebung leben noch zwei tiger. ich weiss nicht wie die geführt werden ob sie an schafen sind oder was, jedenfalls sind sie bei begegnungen sehr angenhm und wirken längst nicht so hektisch wie diese füchse die ich kenne (kannte). für mich wäre das alles nix, aber dies gilt auch für border, aussi und co. dafür braucht es einfach einen weniger hyperigen charakter als ich habe.

    auf VOX kam vor jahren mal ein bericht über einen schafzüchter, der sich einen fuchswelpen holte und es wurde der weg bis zur ersten prüfung an den schafen gezeigt. weisss leider nicht mehr wie der mann hiess. nur eine aussage seiner frau (mit kleinem kind) ist mir geblieben: wenn sie (die fuchshündin) den ganzen tag unterwegs und an den schafen ist, fällt sie abends nur noch ins körbchen und ich bin sehr froh drüber. aber früh am nächsten morgen ist sie wieder bereit und es muss losgehen. kann mich erinnern, dass sie recht hart war und er sie auch an den schafen sehr, sehr bremsen musste.

    herzliche grüsse conny und jendayi mit nastassja und dawn im herzen

  • OT....aber muss gerade sein...


    Jetzt habe ich in dem alten Forum über das damalige Seminar nachgelesen, wo der Harzer Fuchs Welpe dabei war und mir die Fotos angeschaut.

    Der war wirklich super süss 😍


    Aber da waren auch Fotos von einer damals total aktiven Userin, die inzwischen an ihrer Krankheit gestorben ist. Muss gerade heulen....


    War schon eine intensive Forums-Zeit damals....ein paar von euch kenne ich schon seit 10 Jahren. Wahnsinn....

  • War das der Zwerg an dem einen Seminar mit Gerd und Norman? Da war ich ja auch dabei, dann wär das ja der gewesen.. Den habe ich gar nicht so arg krass in Erinnerung :/ aber auf jeden Fall ein sehr lustiger Text, und dann schlag ich mir den Fuchs wohl wieder aus dem Kopf, was ich hier so lese :D

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • War das der Zwerg an dem einen Seminar mit Gerd und Norman? Da war ich ja auch dabei, dann wär das ja der gewesen.. Den habe ich gar nicht so arg krass in Erinnerung :/ aber auf jeden Fall ein sehr lustiger Text, und dann schlag ich mir den Fuchs wohl wieder aus dem Kopf, was ich hier so lese :D

    Ja genau, da warst du auch dabei.