Wagenrennen 2019 (Canicross, Bike, Scooter, Wagen)

  • So. Wir haben es auch erstmal wieder. haben ja in Thun und Watt jetzt mal eine Kombination ausprobiert, die ich noch nie gefahren bin .


    In Thun 2 Hunde scooter mit Enya und Dyron. Das ging wirklich gut. Dyron der das Tempo macht und Enya die super die Kommandos umsetzt . Einzig das Enya total wasserscheu ist hat natürlich auf der Panzerpiste nicht geholfen.


    In Watt haben wir es dann mit Enya und Candy probiert. Die Kombination war nicht so gut. Beide sind zwar super kommandosicher aber beide nicht die besten Läufer im Stall. So ging es in Watt eher gemütlich voran. Am Sonntag konnten wir auf die 11 km dann leider nicht mehr starten, da Candy massiven Durchfall hatte. Ich denke für sie war das dauerhaft ziehen müssen zu anstrengend (wird ja auch schon 11). Bin dann am Nachmittag mit Enya und Dyron noch Happy Dog gestartet. Enya ist einfach super unsicher wenn sie Hunde im Lead überholen muss. Gerade wenn der überholende Hund dann auch noch bellt oder blöd tut, muss sie sich immer wieder umdrehen.


    Für mich waren die beiden Rennen jetzt wirklich mal Tests, wie ich mein Team im Winter zusammen setze. Mehr dazu in einem anderen Thread.

    Als Gott begriff, das nur die Besten Schlittenhundesport machen, erschuf er für den Rest Fußball.
    Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Musher werden?"-- Die Steine schrien: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug!":kaug:


    In Arbeit http://www.huskyranch.ch

  • :smile: ja.... meine haben wie immer an Rennen gerademal 50% von dem gezeigt was sie sonst machen.

    Zwar jeweils super Start mit auskotzen auf den ersten 3km, dann wieder totale Trottelgangphasen, wo ich ohne Hunde schneller gewesen wäre:zwinker::hihi: aber dann auf einmal wieder voll Gas ab usw. also einfach durchzogen aber OK.... :brav0:


    Aber hey, bin stolz auf Flaffy... sie machte grosse Distanzen an dem Wochenende (insg. 44km ! ) und heute... ja, sie lief die ersten Schritte etwas komisch, aber dann hüpfte sie schon wieder nach Mäuse:brav0::nicken:


    Nevada machte es auch super und war grad froh starteten wir als Letzt vor dem Mittag, so kam Keiner von hinten und somit ein friedliche Runde ganz alleine im Wald :hihi:

    OK, am 2. Tag hätten wir fast das vorherige Gespann eingeholt gehabt, aber dann kam ihre Bummelphase und ab waren die Anderen wieder.



    HappyDog mit Pyri war auch OK, guter Start bis zu meiner Mutter die joggte, ab da war es echt mühsam. Immer wenn Pyri sich lösen wollte, bellte Nemesis hinten rum und somit bremste Pyri wieder ab"jammer"*ich hielt an und wurde kurz sauer und wartete ein moment, dann hat meine Mutter Nemesis korrigiert, dass sie nicht mehr bellt beim Rennen und dann ging es auch mit Pyri im Galopp nach Hause, überholten grosse Gespanne die im Stau standen, halfen anderen Hundis auf die Spur usw.


    Also für uns auf der Piste nur gute Stimmung, kein Angemotze usw. usw. Wenn es immer so wäre... :good: