Kontakt unter Besitzern von Hunden aus der gleichen Zucht

  • Mairins Züchterin hat eine geschlossene FB-Gruppe für Leute, die einen Hund aus ihrer Zucht haben, und ich finde das ziemlich cool. Persönlich kenne ich zwar eigentlich niemanden und es gibt auch nur selten Wurftreffen (vllt so alle 2 Jahre tops), aber man kriegt über die Gruppe halt doch das eine oder andere mit, sieht mal Bilder und die Züchterin teilt auch News erstmal da. Auch jetzt nach Mairins Tod bin ich noch gerne in der Gruppe und freue mich, so von ihren 4 Geschwistern ein bisschen was zu sehen und natürlich von den jüngeren Würfen. Ganz toll fände ich, wenn die Deckrüden-Besitzer, also die Wurfväter, auch vertreten wären (was sie nicht sind).


    Spaziergänge, Treffen etc. sind mir nicht so wichtig, aber so hin und wieder was zu sehen und eine kleine, wenn auch lose Gemeinschaft zu sein, gefällt mir eigentlich ziemlich gut..


    Habt ihr Kontakt zu den Wurfgeschwistern und anderen Leuten, die einen Hund aus der gleichen Zucht haben, evtl. anderer Wurf?

    Investiert sich euer Züchter da, organisiert was oder führt zB eine Facebook- oder WhatsApp-Gruppe oder sogar ein Forum?

    Und schätzt ihr das, oder hättet ihr das gerne mehr?

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Wir haben alles sehr guten Kontakt zur Minimaus‘ Züchtern und anderen Welpenbesitzern (aus allen Würfen). Es gibt keine FB Gruppe oder so, aber man sieht sich an Wettkämpfen, trifft sich untereinander und letztens war ein Welpentreffen wo aus ALLEN bisherigen Würfen die ehemaligen Welpen bis auf 2 mit Besis da waren. Ich fands sehr schön und mir ist ein guter Kontakt sehr wichtig. Ich weiss, sollte irgendwann mal was sein, bekomme ich da Hilfe, ist wie eine grosse Familie 😍

    Bei Micromüsli bin ich auch noch in regelmässigem Kontakt mit dem TH - auch das ist mir wichtig.

  • Leider hab ich weder zu Disney's Geschwistern noch Eltern oder Züchterin Kontakt.

    Ayden's Züchterin ist ja mittlerweile gestorben, die Besitzerin vom Vater seh ich hie und da, sind auch im FB befreundet. Aber von ihrer Seite aus besteht kaum Interesse an mehr Kontakt. Zu zwei Geschwistern von ihm hatte ich Kontakt, leider ist ein Bruder mittlerweile auch gestorben.


    Ich möchte gerne regelmässigen Kontakt zur Züchterin und Geschwistern vom Flauschiwelpen halten. Ich schätze dies eigentlich sehr und finde es auch schade, habe ich dies bei meinen anderen beiden Hunden nicht.

  • Zur Züchterin hatte ich anfangs regen Mail Kontakt, mit Facebook und den Jahren sporadisch.

    Wurfgeschwister und Besitzer haben wir mit ca. 8 Monaten oder so die NHA Aarau als Treffpunkt genommen.

    Mit zwei von denen hab ich hie und da Kontakt andere hab ich "wortlos" in der FB Liste

  • Bei den Chodenländern gibt es einen recht guten Kontakt, sei es über FB, den verschiedenen Gruppen oder Instagram. Zu Anouks Schwester, die in Tschechien wohnt haben wir auch Mailkontakt. Letztes Jahr hat sie uns sogar besucht. Weil die Züchter auch in den verschiedenen Gruppen und Ländergruppen sind, gibt es einen recht regen Austausch.


    Bei Quency unseren Cairnterrier haben wir guten Kontakt zur Züchterin. In der nahen Umgebung hat es einige Cairnterrier aus der gleichen Zuchtstätte.

    Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


    Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

  • Jendayis Züchter und deren Hunde verfolge ich auf ihren Facebookseiten und sie liken auch mal meine Bilder, viel mehr ist da nicht, sie sind halt einfach auch zu weit weg und züchten viel und schon lange - da kann man schlicht nicht mit allen Kontakt halten. Sie sagen das gleich zu Beginn und mir ist es recht so. Sie wissen und sehen, dass es ihr gut geht und ich sehe, dass sie noch immer sehr erfolgreich züchten. Jederzeit würde ich da wieder einen Whippet holen auch gerade weil ich nicht verpflichtet bin, dauernd Berichte und Fotos zu schicken.


    Mit den Barsois war es etwas anders, deren Züchterin ist ja in der CH und auch nicht weit weg von uns, diese besuchten wir mindestens bei jedem nachfolgenden Wurf und es gab auch Wurftreffen. Mit den ehemaligen Besitzer ihres Bruders habe ich immer noch Kontakt (der andere Bruder blieb ja in der Zucht) und ich kenne alle Besitzer von Dawns Geschwister und mit der einen habe ich regen Kontakt, wir treffen uns auch für Spaziergänge und eine der anderen ist ja die Züchterin von Kalani, mit ihr hab ich natürlich jetzt sowieso Kontakt. Die andern sind etwas weiter und man hat Kontakt über Facebook.


    Bei Kalani wird es vermutlich keine Wurftreffen geben, wir sind halt einfach zu weit voneinander aber auf Facebook ist die Züchterin sehr aktiv und ich werde sicher auch Bilder posten, die sie ja dann sieht. Mehr braucht es meiner Meinung nach nicht. Facebookgruppe hatte ich noch nie bis jetzt, aber die Züchterin meiner Ragdolls und Briten hat das, wir sind dort aber alle nicht wahnsinnig aktiv.


    Mir persönlich ist persönlicher Kontakt mit gemeinsamen Spaziergängen etc. sofern es von der Distanz eben drinliegt, wichtiger als Facebookgruppen. Man ist ja eh untereinander auf Facebook befreundet, eine extra Gruppe brauch ich da nicht.

    herzliche grüsse conny, jendayi und kalani mit nastassja und dawn im herzen

  • Bei Pyri habe ich nur Kontakt zu den Züchtern selber, aber mehr per Mail (Mal schreiben wie es geht, Fotos schicken usw.).... selten mal ein Treff oder so. :nicken:


    Mit Pyris Geschwister habe ich gar kein Kontakt, ich sah mal eine Schwester mit 6 Monate Alter an einer Ausstellung. Die eine Schwester an der Ankörung..., über ca. 1 Jahr Kontakt mit einem Bruder per Mail, das wars...



    Bei Flaffy (da sind wir ja Züchter) ist es in etwa gleich.

    Ich schreibe den Leuten halt somit als Züchter und auch Wurfgeschwisterbesitzer, einfach mal so ein Hallo wie gehts... organisierte ein Zwingertreff als sie ca. 6 Monate waren, wo sie auch kamen.

    Aber da wurde der Kontakt weniger, meine Versuche Kontakt zu halten gelungen mir nicht. Obwohl ich nicht aufdringlich oder sehr oft schrieb...

    Ich kriegte von 2 ziemlich schnell gar keine Antwort mehr... und von einem höre ich seit 2 Jahren auch nicht mehr obwohl wir zuvor auch mal abmachten zum Grillieren usw.


    Ich habe wiederum nur mit dem einen Bruder Kontakt, welcher auch die Züchter von Pyri sind.


    Traurig aber wahr... :sad:

    Ich muss ,,meine,, Welpis vergessen aber es tut mich schon etwas im Herzen weh, wenn ich gar nichts mehr höre. Kein Foto, kein ,,es geht gut,, oder so. :noidea:



    Darum lebe ich mein Leben, und gut ist... :nicken:

    Schreibe ihnen jeweils 2x im Jahr und schicke von meinen Hundis ein Foto.... aber etwas zurück kommt leider nicht mehr. Somit gab ich es nun auf.

    Hoffe meine kleinen Wuschelchens gehts gut. :brav0:

  • Bei Tarek gibts ne FB Gruppe wo die meisten Geschwister und auch die Deckrüdenbesitzer vertreten sind ... ab und an gibts da mal neue news und Fotos zu sehn.


    Bei Unique gibts nur ne Whats Up Gruppe, sind aber meist mit mir die selben 4 die ab und an mal news und Fotos posten.

    Grüsse Nathalie mit


    Tarek, Tervueren, 12.11.2014

    Unique, Malinois, 18.05.2018
    Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

  • Wie haben auch eine geschlossene FB Gruppe, finde ich mega toll :) aus der Schweiz sind wir zu dritt ( jetzt sogar zu 4) aber aus unterschiedlichen Würfen und wir haben uns schon 2/3 mal getroffen :)


    Ich find es super einfach um zu gucken wies den Geschwistern so geht.

    von den Wurfgeschwistern von Eggsy sind alle drin und erzählen so alle Monate was so lauft :)

  • Wir haben eine WhatsApp-Gruppe und bisher alle 2 Jahre ein Zuchttreffen mit allen Würfen. Im Zwischenjahr machen wir jeweils ein Wurftreffen nur von Yoriks Wurf. Alles immer inkl. Welpenvater. Einen Bruder seh ich ab und zu am monatlichen Tollerspaziergang, da er in der Nähe wohnt. Auch über FB gibt es Kontakt. Ich finds toll und spannend, auch die Entwicklungen der Geschwister zu sehen. Es ist aber nicht so eng, dass es lästig wird .... Anfangs, als wir alle unsere Welpen daheim hatten, lief natürlich mehr in der WhatsApp-Gruppe, aber auch jetzt keimt immer mal wieder eine Unterhaltung auf oder kommt ein lustiges Foto.


    Auch sonstige Verwandtschaft von Yorik seh ich regelmässig, die Tollerwelt ist ja relativ klein. Wir haben sogar FB-Kontakt zum englischen Grossvater. Die Besitzerin hat mich angeschrieben, weil sie auf einer Deckrüden-Seite gesehen hat, dass Yorik ein Enkel ihres Rüden ist. Fand ich härzig, der Opa ist mittlerweile fast 16jährig.

  • Ich kenne zwei Besitzer von Wurfbrüdern von Lady (sie stammt aus einem 6er Wurf) und habe losen Kontakt zu ihnen.


    Einen Wurfbruder, der in Leipzig lebt, haben wir schon zweimal gesehen, d.h. einmal an einem Berger-Treffen im Saarland und das zweite mal privat getroffen, als wir vor zwei Jahren unsere Deutschlandreise durch den Osten machten und auch in Leipzig waren. Der fauve, also helle ist Ladys Bruder Karou, die schwarze ist Ruby, die Zweithündin von Karous Halterin. Karou ist übrigens ebenfalls noch top fit.

    Dann ist eine andere Halterin von einem Wurfbruder von Lady in der Fb Berger-Gruppe aktiv und von daher sehe ich immer wieder Fotos von ihm oder sie schreibt mir auch mal privat, wie es ihm so geht, er ist leider nicht mehr ganz so fit wie Lady. Auch sie hat zwei Berger.

    Eine Wurfschwester von Lady ist bereits vor 2 oder 3 Jahren an Krebs gestorben.


    PS. ja, das sind alle drei Berger des Pyrénées ^^


    36593392yi.jpg

  • Bei Taiga hätte ich gerne Kontakt zu andern Halter ihrer Geschwister gehabt. Persönlich habe ich nie jemanden kennen gelernt, ausser die Schwester, die die Züchterin behielt. Die Züchterin hatte eine Homepage, worauf sie Fotos und Berichte all ihrer Hunde hatte. Mit der Züchterin hatte ich sehr lange Kontakt.


    Luna stammt von einem Bauernhof. Anfangs hatte ich noch Kontakt zur Züchterin, mit Schwester und Mutter (Von Luna). Seit vielen Jahren auch nicht mehr.

  • Unter Husky-Besitzer/ Züchter vor allem wenn man an Rennen teilnimmt kennt man sich einfach. Vor allem FB weiss da alles :-D

    Wie Snowdog geschrieben hat ist zb. (unser einziger CH Hund) die Ghiruna- Familie sehr offen für Kontakt, sogar aus verschiedenen Würfen.

    Die Franzosen Cid & Xéna habe ich auch mit den meisten per FB Kontakt. Mandrake & Siku nur zum Züchter selbst. Stripe zur Züchterin und entfernt auch zu Geschwistern oder Neffenbesitzer etc.

    Fjell & Tinny sind fast unsere Welpen, da haben wir auch guten FB Kontakt zu den anderen Welpen, obwohl wir da mit der Züchterin nicht einig sind in Sachen Training & Haltung.

    Am meisten Kontakt haben wir aber, abgesehen von Ghiris Family, mit den norwegischen Züchtern von Leva & Kuling. Geschwister ausfindig machen war zwar nicht so einfach und ein Treffen wirds wohl nie geben mit zwei Welpen welche auf Svalbard in Spitzbergen leben, aber immerhin ist der Kontakt mit der Züchterin sehr gut vorhanden und ein Geschwisterli lebt ja, dank mir :-P , auch in der Schweiz.

  • Ich schätze den guten Kontakt sehr. Gerade am Anfang, im ersten Jahr fand ich es schön. Sie mal anrufen zu können, vorbei zu gehen, sich aus zu tauschen und auch ihre Meinung zu hören bei einem Kaffee, Spaziergang oder Training.

    Das HD/ED-Röntgen hat sie organisiert, so dass wir in einer Gruppe an einem Nachmittag mit einem teil der Geschwister und ihr beim TA waren und gemeinsam dann uns die Röntgenbilder angesehen und besprochen haben.

    Auch die Mutter und Schwester welche bei ihr Leben sehe ich immer sehr gerne, auch wie sich die Halbgeschwister etc. aus den folgenden Würfen entwickeln und ich hin und wieder auch den ein oder anderen sehe finde ich sehr schön.

    Auch bin ich immer wieder gerne mal am Welpen hüten, wenn immer möglich :love::)

    Nächstes Jahr werden wir uns vermutlich für ein verlängertes Weekend mit Nachzuchthunden von ihr treffen. Darauf freue ich mich schon sehr . Sie stellt es frei, wer mag darf sich jederzeit melden, sie hat immer "ein Ohr".

    Larson geht immer sehr gerne zu ihr und dem Rudel, gerade in den nächsten Tagen bin ich sehr froh, kann ich ihn für einen Tag (oder auch mehr) mit gutem Gewissen dort lassen.

  • Also zum Tierheim Paradiesli habe ich alle 1-3 Monate mal Kontakt. Ich weiss, es ist keine Zucht, dennoch freue ich mich sehr darüber. Denn Hootch ist ja nun schon 3.5 Jahre bei mir (wahnsinn!!) und man merkt richtig, wie sie sich jedesmal freuen etwas von uns zu hören!


    Chess' Züchterin kenne ich schon sehr lange, man sieht sich ein paar Mal im Jahr.

    Wir haben eine Messengergruppe für den C+D Wurf, die D's kenne ich alle persönlich. Zur einzigen Wurfschwester haben wir relativ engen Kontakt, dies hat sich einfach so ergeben :). Zu dem Papa von Chess habe ich auch Kontakt.

  • Sowohl bei Fairy wie auch bei Jazz gibt es eine entsprechende Züchtergruppe!

    Bei Fairy habe ich teils Kontakt zu den Vollgeschwistern wie auch sporadisch zu einigen aus der gleichen Zucht.


    Bei Jazz gibt es zusätzlich eine Whatsapp Gruppe wo ab und zu berichtet wird oder Bilder gezeigt werden.

    Hier habe ich täglichen Kontakt zu der Besitzerin ihres Halbbruders. Uns verbindet aber nicht nur die Zucht sondern auch die Leidenschaft zum Obedience.

    Sie habe ich vor 2 Wochen auch für 4 Tage besucht trotz 5h Anfahrtsweg!

  • Ich find so Gruppen auch toll. Unsere Züchterin macht für jeden Wurf einen eigene WhatsApp Gruppe auf. Besonders in der Welpen und Junghundephase, hat man ja oft so viele Fragen. Für mich war es mein erster Welpe, für alle anderen gar der erste Hund überhaupt. Die einen hatten gute Hundeschulen / Trainer, die anderen weniger gute und konnten so ein paar Tipps in der Gruppe aufgreifen. Auch Fragen zur ersten Läufigkeit der Hündinnen oder "wow der Fellwechsel war heftig, ist das bei euch auch so?" werden bei uns fleissig diskutiert. ^^ Inzwischen wurde es etwas ruhiger im Chat, unser Wurf ist erwachsen und es stellen sich nicht mehr so viele Fragen. Ist nun mehr ein Foto hin und her mit lieben Grüssen aus dem Urlaub oder vom Ausflug zum See.


    Leider sind nur 4/6 Geschwister vertreten. Die anderen wollten nicht und kommen auch nicht zu Wurftreffen, obwohl sie das anfangs gross versprochen haben. Die Züchterin trennt auch strikt von Wurf zu Wurf und so haben wir keine Ahnung was sich bei den 7 Halbgeschwistern so abspielt.

  • Wir haben leider gar keinen Kontakt. Die Züchterin haben wir noch 1x besucht aber von ihrer Seite aus kommt nichts und ich hab es dann nach 6 Monaten auch aufgegeben mit den einseitigen Feedbacks zu Simba. Nach den Adressen seiner Geschwister hab ich mich auch erkundigt und da kam nur zurück, dass die überall in alle Länder verteilt wären und wohl kein Interesse an Kontakt hätten :rolleyes: Naja wenn bei uns jemals ein zweiter Sheltie einziehen würde, dann würde ich darauf auf jeden Fall mehr Wert legen :)

  • Ich habe schönen Kontakt mit der Züchterin, aber mit Pukas Geschwistern nicht. Ausser mit einer Schwester, die bei der Züchterin geblieben ist.


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.