Hühner, Hobbyhaltung....

  • Ich habe es hier gelesen

    https://www.kleintiere-schaffhausen.ch/index.php/336.html (Merkblatt_Gefluegel_2010.pdf )

    Ist wie eine Zusammenfassung vom Tierschutzgesetzt.

    Und weil steht das ,,Trockene Kupieren,, (schneider der Schwingflügel) sei bei Wasserziergeflügel gestattet, schloss ich darauf, dass somit es bei allen anderen Geflügel verboten sei. :gruebel1:


    Darum will ich auch flugfaule Hühner:zwinker:


    Aber weiss nicht wie das nun ganz genau gemeint ist. :noidea:

  • Der Hühnerstall-Aussenbereich wurde nun von Unkraut befreit, das alte kaputte Netz oben entfernt.


    Dabei haben wir alles etwas besser angeschaut

    vielleicht hat Jemand Vergleiche zu seinem Hühnerstall. :nicken: und kann mir Tipps oder so geben...


    Also der Stall ist wie ein Haus, ich kann normal reinlaufen mit stabiler Holztüre.

    Wasserdichtem Dach.

    Boden drinnen ist einfach Beton.

    Auf Höhe von ca. 50cm sind so natürliche Sitzstangen (sind ja Vorschrift wie ich gelesen haben, also schon mal korrekt).

    Dann hat es 1x Fenster, dass man öffnen kann und mit Gitter gesichert ist, das ist recht hoch oben in den Auslauf gerichtet.

    Ein weiteres Fester hätte es nach aussen gerichtet, wurde aber mit einem Brett zugenagelt (das Fenster als solches ist nicht mehr da, also kein Glas, könnte man aber einbauen oder so). Ist die Frage ob man es aus Sicherheit vor Füchsen so geschlossen hat.


    Reicht wohl 1 Fenster zur Lüftung eines Stalls? Wie viele Fenster haben eure Ställe?


    Ansonsten ist im Stall momentan nichts mehr drin:nönö:

    Er ist gut 6m2 gross an Bodenfläche.



    Krankheiten:

    Was denkt ihr, der Stall steht bis meine Hühner im Frühjahr kommen 3/4 Jahr leer.


    Wie sieht das aus wegen Krankheiten von allenfalls den Vorgängerhühner?

    Ich hätte den Stall mit Pinol gereinigt, reicht das?

    Oder muss man da mit was starkem dahinter?



    Ausser wird alles noch stabiler, schöner und neuer gemacht. :good:

    Das Haus wird von aussen noch gestrichen mit Holzschutzmittel, drinnen muss ich gucken ob man da was machen darf... wobei es schon weisse Farbe auf dem Holz drauf hat. Denke sollte dem Fall den Hühner nichts machen:gruebel1:


    Edit:

    Strom sah ich keinen.... fällt mir grad ein..:gruebel1:

  • Im Internet habe ich eine Seite gefunden "Hühner halten und Züchten" mit vielen Informationen und auch einer Telefonnummer. Bestimmt gibt es irgend einen verband oder so, wo du anfragen kannst :).

  • Ach so... dachte wäre evtl. Lackfarbe damit man das Holz besser abwaschen kann.


    Bolotta

    Ich habe schon einem Hühnerklub sowie einem Züchter geschrieben, beide gaben keine Antwort, war vor ca. 3 Wochen.

    Scheint als wäre man da auf sich alleine gestellt.... :pfeifen::noidea:


    Somit lese ich das Tierschutzgesetzt, kaufe woher Junghennen (sofern man diese überhaupt kriegt), sonst halt Bruteier und lasse sie schlüpfen, Hähne werden halt dann zum Schlachter gebracht. :noidea:

    Oder evtl. suche ich dann in DE noch etwas weiter, und kann dort Hühner holen gehen.


    Möchte eben schon Rassehühner (keine Hybride, die zwangshaft viele Eier legen)....

    Darum schrieb ich einem Züchter, der verschiedene Rassen hat. Damit man diese mal angucken gehen kann usw. eben... auch keine Antwort.



    Scheint ja fast komplizierter zu sein als sich ein Hund zu kaufen:hihi::zwinker:

  • inhii: oh, krass 8|. Das hätte ich also nicht gedacht, dass sich die nicht mal melden.


    Vielleicht kannst du ja bei einem Bauernhof mit (Freilauf) Hühnerhaltung anfragen?


    Gibt es kein "Hühner-Forum" wie das Doggies?


    Ich kenne niemanden, den ich dir empfehlen könnte. Bin gespannt, wie es bei euch diesbezüglich weitergeht :)

  • @Inhil - habe meine Schwester gefragt, weil sie hatte früher Hühner & Ente. Sie nannte der "Kleintier Schweiz". Hast du da auch gefragt?

    Ich war einmal mit ihr bei der Olma in SG. Ich glaube danach hat sie sich definitiv entschiedet Geflügel zu züchten. Sie hatte aber vorallem Enten.

  • Also @inhi.. Wenn ihr wieder in Frankreich seit meldest dich. Eine Freundin hält einige Hühner und ich bin sicher sie kann dir viele Tipps geben. Sie ist nicht weit von hirsingue.

  • Danke Andi

    Aber ich bin nur noch ganz selten in Frankreich, keine Ahnung was das nächste Mal. :noidea:

    Oh schade. Auf Facebook gibt es auch eine Schweizer Hühner Gruppe. Die sind auch gut. Können sie sicher ziemlich alle Fragen beantworten und die geben immer wieder auch Hühner ab.

  • Ich bin im Fall schon meeeega gespannt darauf, was für Hühner dann mal bei euch einziehen werden und auf Geschichten und Bilder. :smile: Ich liebe Hühner und hätte extrem gerne selbst welche. Darum würde ich irgendwann echt auch gerne mal so wohnen wie ihr jetzt dann. :good:


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • Eigentlich war nicht geplant am Hühnerhaus/Auslauf was zu machen, aber irgendwie schauten wir etwas an, dann störte es uns und wir haben einfach angefangen, obwohl wir noch reichlich andere Sachen zu tun hätten:zwinker:


    Somit ist mal Projekt Hühnerauslauf verschönern gestartet:

    So sieht es aus nachdem wir oben das kaputte Netz weggenommen haben, alles Unkraut ausgerissen haben (und das war fast alles):zwinker:

    und dann neuen Rasen gesät welcher nun sogar noch spriesst und wächst. :good: dachte schon wäre zu kalt, aber nein... es kommt.

    Wir haben im Auslauf ein Mini-Apfelbaum von unserer Terrasse ins Gehege gepflanzt, es soll noch weitere Pflanzen usw. folgen, damit die Hühner etwas Abwechslung haben:nicken:


    Dann habe ich mal den Stall fotografiert, daran haben wir noch nichts gemacht.

    Geplant ist aber: Alles mit Kercher rausputzen, mit Pinol abreiben, dann mit Kalkfarbe neu streichen drinnen, natürlich später Nestchen bauen usw. usw.

    Aussen wir das Haus noch gestrichen mit Holzfarbe, ein Vordach bauen wir auch, damit sie noch ein gedeckten Aussenbereich haben:nicken:

    Jetzt sieht es halt nicht so hitmässig aus, aber wir geben das Beste...

    Der Stall ist gut 6m2 gross und schön hoch, dass man normal reingehen kann.


    Es hat 1 Fenster, muss mich schlau machen ob das ,,gesetzlich,, reicht. :gruebel1:

    Man kann es öffnen und ist gesichert mit Draht.

    Türe ist eine normale dicke stabile Türe, darin ist aber eine Hühnertüre angebracht, die man manuell bedienen kann. :nicken:


    Und los ging es heute:

    Uns nervten die wackeligen, fast umkippenden Pfähle.

    Auch unten war es so ein gebastel, der Zaun einfach so an ein Brett gepfuscht.

    Somit kamen Pfähle von uns dazu, genug hoch, da wir oben noch Bretter dran tun wollen um das Dach-Netz anständig anzubringen. :good:


    Morgen müssen wir sehr lange Schrauben kaufen gehen damit wir weiter machen können, Bretter holen wir morgen ab. :nicken:



    Wenn Jemand von euch etwas sieht, was gar nicht geht... eine Katastrophe ist, oder einfach Tipps und Anregungen, dann noch so gerne. *herz3*

  • Weiss nicht ob der Effekt von dem Kalk dann noch da ist, und Kalk ist nunmal eben weiss. :zwinker::gruebel1:

    Aber ja bunt wäre natürlich auch cool, aber Gesundheit ginge vor.


    Evtl. weiss das Jemand:

    Zuerst eine Kalkschicht und dann noch Farbe?

    Oder kann man Kalk mit Farbe mischen?


    Glaub geht nicht, oder? Rein von der Logik her, da die Vogelmilbe ja Kontakt mit dem Kalk haben muss, damit sie eingeht. :gruebel1:

  • phuooo ihr wohnt da jetzt aber wirklich sehr toll....8|

    bin fast neidisch, obwohl wir auch sehr schön wohnen....;), aber das ist ein traum vom platz her, da gäbe es bei mir noch mehr katzen und mind.

    2-3 hunde und geissli und hasen und, und und............:P, also alles nur wenn ich jünger und gesund wäre............


    gruss wuschy

  • :hihi: ich weiss was du meinst, die Verlockung ist da, glaub mir. :zwinker:

    Aber wir müssen abwägen, weil Tiere kosten auch Zeit und Geld. Ausser man hält es sich als Nutztiere damit immerhin etwas rausguckt.


    Also wir haben nun die 2000m2 für Hundis eingezäunt, in dem Stück ist der Hühnerstall mit Auslauf.

    Dann haben wir aber noch ein Stück von gut 400m2, bisher 3-Seitig eingezäunt, wollen es aber noch ganz schliessen. Könnten wir uns vorstellen eine Art Tunnel/Durchgang/Verbindung zu bauen damit dort die Hühner noch hinkommen, aber ob das mit den Hundis geht, sie sich dort trauen durchzulaufen....

    Dann hats noch ein Stück von gut 600m2 und dort habe ich keine Ahnung was man dort machen will / kann. :noidea:


    Die Nachbarn meinten, die Vorgänger hätten auf den 400m2 Zwergziegen gehabt.

    Und auf den 600m2 könnte ich 3-4 Schafe halten, aber ich kenn mich damit nicht aus, ob das als Stück als Wiese und Platz ausreicht. :noidea: Oder in Kombi mit den anderen 400m2, also insg. dann 1000m2.

    Keine Ahnung. Stall hätte es genügend.


    Mutter meinte ich soll Schweine kaufen und jeweils schlachten:kaffee:

    Oder Kaninchenzucht zur Fleischgewinnung. :pfeifen:


    Mein Chef war für Gänse :hihi:


    Ja, ist schwer. Sie sollen es artgerecht haben:nicken:. Und eben... ich habe auch kein Geldscheisser :zwinker::pfeifen:


    Darum: Erstmal als Tiere Hühner für Eier

    Plus viel Garten für Gemüse und Früchte.

  • Aber dann wären wir wieder bei Finanzen:zwinker:, ich kann nicht x Tiere durchfüttern.

    Nein, ich will mit gutem Gewissen nur Tiere halten, die ich selber finanzieren kann, pflegen und artgerecht halten kann. :nicken:


    Und grad bei Nutztierhaltung muss man schon auch überlegen was man genau will.

    Will man Tiere zum ,,Kuscheln,, oder ein Nutztier als Nutztier (ich finde beide Varianten völlig OK, und keine verwerflich)... das muss man einfach für sich im Voraus klar ausmachen. :nicken:


    Da haben wir uns auch schon unterhalten wegen den Hühner.

    Sollen sie Eierlieferant sein oder auch geschlachtet werden?

    Das ist ein Grundsatz, wo man sich Gedanken machen muss schon bei der Anschaffung.