Hühner, Hobbyhaltung....

  • Nachdem ich heute x braune Latten und Balken gemalt habe, wollte ich am Stall die Nestunterkonstruktion noch machen... :nicken:

    Ach ja, Stall ich nun ganz trocken und sieht so aus.... besser, nicht mehr so fleckig. :good:


    Da die Nestbodenplatte doch etwas du ,,dünn,, ist und etwas durchhängt wenn dann Gewicht drauf kommt, baute ich das hier... :yeah:


    Und nun liegt das Bodenbrett schön auf, bombenfest. :good:

    Und man kann schon etwas erahnen wie es evtl. aussieht am Ende. :smile:



    Elia

    Ja, Hühner mögen rot-orange usw.

    Habe mir grad überlegt das Nesthäuschen dafür bunt zu streichen. :gruebel1:

    Muss mich nur erkundigen welche Farbe nicht schädlich ist. :nicken:

  • Wir haben weiter gemacht...

    Und.... das Nest ist zu 95% fertig, es fehlt nur noch die Leiter:spass:


    Kackbrett ist auch montiert.

    Wir möchten es zuerst versuchen ohne Gitter drauf um die Hühner daran zu hintern drauf zu gehen.

    Sollten unerwartet viele Hühner auf der Fläche sitzen und dadurch verkackt werden von den oberen Hühner auf der Stange, dann können wir immer noch mit Gitter nachrüsten. Aber generell wäre es doch schön, hätten sie diese Fläche auch noch zum draufhüpfen.

    Also mal gucken. Das Brett wird noch abgedeckt und mit etwas Einstreu versehen, somit einfacher zu reinigen

    So die Idee.... mal gucken ob es aufgeht. :zwinker::nicken:


    Unser Nest.

    Alles im Kopf ausgedacht, gemessen, Bretter bestellt und los ging es.

    Und es ging alles auf:good: Richtig gemessen, richtig überlegt.

    Das Gruppennest hat 3 Eingänge, jeder Eingang geht in so ein Abteil (sieht man auf den Fotos glaub grad noch), welche nur 10cm hoch unterteilt ist. So hat doch jedes Huhn seine Kulle/Nestchen aber sie können sich sehen, unterhalten, intern Platz wechseln wenn sie wollen.

    Jedes Fach ist 40x40cm Fläche, nach oben 40cm (- 60cm hinten). Hoffe das reicht aus. :smile::nicken:


    Und hier mit dem schrägen Dach.

    Das kann man oben aufklappen zum Eier ,,klauen,, oder zum Misten.

    Kurzerhand überlegt und seitlich wie eine Türe gemacht, so lässt sich diese öffnen und der Mist einfach rausschieben. :good:


    Ja.... das machten wir heute :smile:

    Denke ist nicht schlecht geworden. :nicken:

  • Danke euch...*herz3*


    Wir freuen uns auch so sehr drauf, das wir so gerne dran basteln. :smile:

    Jetzt fehlt es vor allem noch aussen. :nicken:

    Das Vordach, das Netz, und die Fläche vor dem Stall...

    Aber die letzten Tage ging fiel vorwärts :yeah:


    Aber es schneit und sind ja Feiertage... :psst: wobei es hier kaum Jemand kümmern würde wenn wir paar Schrauben reindrehen. :zwinker:

  • Wir haben heute angefangen mit dem Vordach vom Hühnerstall...

    hmmmm.... :gruebel1:


    Mein Gefühl sagt mir, dass dies nicht hält, so wie mein Partner es dachte:pfeifen:.

    Also habe ich es ihm Vorgeführt mit 2 Böcken, Latte drauf und mal mittig mit der Hand draufgedrückt. Und man sehe... es biegt sich durch. :zwinker::pfeifen:

    Also halten tut es natürlich, rein das Dach usw. aber es wird auch mal sehr schwerer Schnee drauf liegen, und wäre schade wenn es nach 1 Jahr schon kaputt wäre...


    Man kann die Latten hochkant nehmen, wäre somit weniger biegsam, aber naja... nicht ideal.


    Ich würde gerne noch ein fetten Balken reinkriegen in der Mitte (weil jetzt ist der Abstand 2,70m, also sehr viel), nur haben wir kein Pfeiler um ihn zu stützen. :noidea:

    Somit überlegen ob / wie wir ihn überhaupt befestigen könnten. Weil die fetten Balken sind sauschwer und muss gut montiert werden, sonst bringt es auch nichts.


    Tja.... das Dach stellt sich etwas quer :hihi::zwinker:

  • Mein Freund soeben nachgeschaut ob hier der 2.1. als Sonntag gilt oder nicht.

    Tut er nicht, also kann es morgen mit Stallbau etwas weiter gehen:yeah:

    (natürlich sind wir human und legen nicht morgens um 8 Uhr los:hihi:)


    Wir haben soeben alles vorbereitet (was kein Krach machte) somit können wir morgen zügiger arbeiten.


    Bretter habe ich noch gemalt (ich weiss bei den Temperaturen hat es Holzschutztechnik Null wert, aber in dem Fall ging es nur ums Optische):nicken:

    Morgen werden 2 Erdlöcher gebohrt für ein Pfeiler fürs Vordach (der wird evtl. eingeschlagen, da sooo nah am Zaun) und den einen Baumast/Stamm fürs Netz-Zelt, welcher wir ja nicht einschlagen können da ein Naturast. Nur Betonieren können wir leider nicht... zu kalt:noidea: aber sonst alles vorbereiten.


    Ja, mal gucken wie weit wir kommen mit dem Vordach, wäre cool wenn das mal steht, dann kann der Boden drunter trocknen und wir der Vorplatz zum Stall fertig machen.

    Alles je nach Lust und Laune halt. :smile::nicken:

    Haben ja kein Stress oder so...


    Fotos gibts voraussichtlich morgen wieder:nicken:

  • So... kurz was gegessen und gehts wieder raus in die Kälte, bei molligen 0 Grad und etwas Wind weiter bauen. :nicken::zwinker:


    Meine Füsse sind Eiskalt, aber wir wollen noch weiter machen.

    Es macht grad so viel Spass, da alles so passt und aufgeht wie wir es und ausdachten. :good::spass:


    Stamm steht in der Wiese, Pfeiler ist drin, fetter Balken oben drauf auch schon. Türrahmen auch grad schnell neu gemacht vom Auslauf (nun muss halt auch eine neue Türe gebaut werden:hihi::zwinker:).

    Und das Beste:

    Die Latten vom Dach können wir über die ganze Fläche ziehen, nichts sägen usw. da sie mit 5m geradeso reichen und unsere Dachkonstruktion total passt und es eine gerade Linie gibt. So cool.... und das ohne Messen, nur Pi x Daume :zwinker::spass:


    Aber ob wir es heute noch schaffen, dass das Wellblech auch noch drauf kommt... mal schauen.

    Aber sicher alle Latten usw. :nicken:

  • liest sich gut, habt ihr einen Dachkännel, der das Wasser dann ableiten wird? Und wenn ja , was plant Ihr? Ein Auffangfass oder ein Sickerloch, oder einen anderen Dachablauf der dieses Wasser dann aufnehmen kann, oder noch eine andere Idee?

    Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


    Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

    Einmal editiert, zuletzt von Namara ()

  • Namara

    hmmm, eigentlich planten wir in der Sicht noch gar nichts. :gruebel1:

    Gar nicht auf die Idee gekommen was aufzufangen... das geht einfach in die Wiese.

    Aber denke, da könnte man jetzt im nachhinein schon noch was montieren.

    Eine schlechte Idee wäre es gar nicht, da der Gemüsegarten gleich nebenan ist:nicken:

    Mal schauen ob es was günstiges in der Richtung gibt. Dann wäre eine Dachrinne mit Fass am einfachsten zu machen, weil es auch in diese Richtung eine Neigung hat. Würde sich also gut anbieten:nicken:


    Danke für den Tipp*herz3*

  • Also hier die Fotos...


    Hier alle Balken montiert, Latten (in Weiss da es mein Freund so wollte, es würde im Sommer weniger Hitze stauen und sich weniger verbiegen... OK, also weiss:zwinker:).

    Haben sie im Abstand von 30cm genommen, und die Latten nun hochkant, es ist nun wirklich stabil, wir konnten richtig dranhängen und beim Montieren wohl auch halb draufsteigen:zwinker:, aber wollten ja nichts riskieren... :hihi:


    Hier etwas von der Seite her.

    Insg ist nun die Fläche ca. 12m2, schwer zu messen da eine Seite schräg ist.


    Und hier als es nun fertig ist mit dünnem durchsichtigem Wellblech. :yeah:

    Nur noch den schrägen Rand dann schön abschneiden und fertig. :good:



    Ich bin nun fix fertig.... :kaffee:



    Vom Zaun bis zum Dach kommt einfach ein Schutznetz dran.

    So auch beim restlichen Teil vom Auslauf.

    Sofern es dann ein weiteres Stück Wiese gibt, dann ohne Sicherung... dann hoffe ich, dass die Hühner da bleiben und nicht abhauen.

    Aber vorerst ist ja einfach dieser Stall mit Auslauf geplant. Alles andere wird sich ergeben... :nicken:


    Beim Auslauf haben wir den Stamm eben gestellt, aber die Latten als Verbindung zum Zaun kommen noch, dann kann das Netz auf den Latten aufliegen. :nicken: Denke das geht auch und der Stamm sieht toll aus, da natürlich mit Rinde und so kleinen Aststücke.



    Bin mir auch grad so am Überlegen ob man das Welldach begrünen könnte, mit etwas was klettert damit es nicht so auffällt.

    OK, Licht würde dann genommen werden aber naja... so ganz gefällt es mir nicht. die blanke Fläche an Dach. :gruebel1:

    Evtl. ein Teil mit Rankpflanzen bewachsen lassen. Efeu, Kletterrosen, usw. usw.



    Also her mit eurer Meinung und Ideen, damit da Dach etwas natürlicher aussieht aber die Funktion nicht verliert und nicht kaputt geht.

  • Sieht sehr hübsch und gut durchdacht aus. Überall alle Löcher tipptopp verstopft? Marder- und fuchsdicht? Erstere passen durch erstaunlich kleinere Löcher, letztere haben wahnsinnig viel Kraft, und beide kommen wieder, wenn sie das einfache Festmahl entdeckt haben.


    Über die Bestimmungen bezüglich Vogelgrippe und ähnliches hast Du Dich schon informiert? Von wegen Trennung von Wildvögeln (da gibt's genaue Vorschriften). Und den Hühnerbestand unbedingt beim Vetamt anmelden (das ist Pflicht), dafür bekommst Du dann auch entsprechende Informationen geliefert.

    Signaturen sind doof! Solche mit Banner erst recht! Aber wer sie nicht mag, hat sie ja ausgeschaltet...
    Also stelle ich für die anderen hier mein Banner hin - klick darauf, dann öffnet sich ein neues Fenster mit meiner genialen und ultivmativ tollen Homepage von globalem Interesse!


  • Helene

    Also der Stall selber ist dicht. Eine dicke Holztüre (abschliessbar) welche noch in den nächsten Tagen montiert und nochmals angepasst wird, mit automatischer Hühnertüre:nicken:

    Fenster oben mit Gitter gesichert... Fenster kann man ganz schliessen oder schrägstellen. Also dicht...

    2. Fenster: Auch Gitter, plus kommt später eine Plexiglasscheibe rein, im Moment ist ein Brett vorgeschraubt. Also dicht. :nicken:


    Boden wie ich sah ist dicht, alles massiv.


    Auslauf naja.... der wird nie 100% sicher sein:sad:.

    Zaun unten, ganz unten am Boden noch Bretter welche etwas in den Boden gehen.

    Oben dann Netz gespannt für Raubvögel.


    Und meine Hundis als Bodyguards:zwinker::k_irre:. Mehr kann ich nicht machen... ausser noch Elektrozaun oder so. :noidea:



    Vogelgrippe:

    Darum auch noch das Vordach:nicken: oben somit geschlossen.

    Wenn es soweit ist, müssen wir noch die eine Seite mit Zaun schliessen und sie hätten immerhin den Aussenbereich noch.

    Aber ja, lese mal genau noch die Anforderungen bei Vogelgrippe:super:, das habe ich bisher nur so aufgeschnappt, noch nichts festetes im Internet gesehen.

    Im schlimmsten Fall haben wir ein riesiger Schweinestall :hihi: dann kommen sie halt da rein... das ist dann einfach alles im Stall dafür halt dann ganz gross. Lässt sich also gut was machen im Notfall. :nicken:


    Meldung beim Amt:

    Weiss ich und habe das Formular schon vor 2 Monaten angefordert:good:, muss ich ausfüllen wenn sie dann da sind und zurücksenden. :nicken:


    Tierschutznormen sind erfüllt:

    Stangen usw. alles nach Mass vorhanden. :nicken:


    Futter, Einstreu, Tränke usw. usw. sind genug gross vorhanden, auch nach Tierschutz völlig ausreichend gross:good:


    ähmmm... ja, habe ich was vergessen?:gruebel1:

  • Soeben das Mega-Hühnersandbad gemacht. :spass:


    Eine stabile Blechwanne genommen, unten etwas grosse Steine rein (damit allenfalls etwas Wasser absickern könnte, ist aber sowieso unter Dach), dann Kies, und eine fette Sandschicht.

    40293522kl.jpg

    Der eine Klumpen ist noch gefrorener Sand:hihi:

    Ach ja, das Sandbad ist ca. 120x70cm gross


    Aussenrum noch mit Erde gefüllt.

    Nun noch den Teil vor dem Eingang. Wir suchen mal im ,,Saustall,, nach einer Platte, die evtl. grad passt... sonst machen wir einfach Bodenplatten hin. :nicken:

    Somit wieder ein Teil geschafft.