Quatsch Thread Zughunde am Scooter/Bike

  • Wir waren heute das erste Mal mit Bike-Antenne unterwegs. Hat besser geklappt als gedacht.:spass: Richtungswechsel klappen auch schon zu ca. 80%, vielleicht wars aber auch nur Glück heute. Ausserdem haben wir direkt einen Hund gekreuzt und Milly ist schön weitergelaufen. Nur bei Katzen und Mäusen muss ich noch aufpassen, aber das sehe ich ihr zum Glück früh genug an. Hoffe das kriegen wir in den Griff, dann steht tollen Biketouren nichts mehr im Weg.


  • 4beiner

    Schön, wie sie läuft, aber sag mal, was benutzt du für eine Leine? Der eingearbeitete Rückdämpfer dunkt mich viel zu schwach für deinen Hund?

    Ist eine von Zero DC 1,75–2,35m, habe ich fürs Caincross gekauft. Ist mir bis jetzt nicht aufgefallen, aber kann natürlich sein, dass der Ruckdämpfer fürs Bike zu schwach ist. Vielleicht muss ich mich mal nach spezifischen Jöringleinen umschauen.

  • Ist eine von Zero DC 1,75–2,35m, habe ich fürs Caincross gekauft. Ist mir bis jetzt nicht aufgefallen, aber kann natürlich sein, dass der Ruckdämpfer fürs Bike zu schwach ist. Vielleicht muss ich mich mal nach spezifischen Jöringleinen umschauen.

    Auf dem Video sieht es zumindest so aus, als ob der Dämpfer ganz angezogen wäre und sie ist eigentlich zu kurz, Jöring sollte ausgezogen 2.5m sein. Jöringleinen bekommst du zum Beispiel bei Huskypower oder Basicdog.

  • Auf dem Video sieht es zumindest so aus, als ob der Dämpfer ganz angezogen wäre und sie ist eigentlich zu kurz, Jöring sollte ausgezogen 2.5m sein. Jöringleinen bekommst du zum Beispiel bei Huskypower oder Basicdog.

    Ich hatte die Leine wohl auch zu weit oben am Lenker festgemacht, habe ich gerade auf Bildern bei Huskypower gesehen.:gruebel1: Achte mich auf jeden Fall bei der nächsten Runde. Danke für den Hinweis!


    Wie oft habt ihr zu Beginn eure Hunde am Bike ziehen lassen? Man merkt, dass Milly die Ausdauer noch ein wenig fehlt, wir machen momentan ziemlich kleine Touren, damit sie motiviert bleibt. Und wenn ich merke, dass sie zu müde wird, spazieren wir den Rest nach Hause. Von mir aus könnten wir aber jeden Tag eine Runde drehen und üben.:brav0:

  • Kommt drauf an wie alt der Hund ist usw.

    Da ich früher nur auf Tempo ging und mit jungen Hunden angefangen habe, machte ich auch sehr kurze Runden und nur immer so, dass der Hund im Speed bleibt, merkte ich das Galopp wird langsamer stoppte ich und das nächste Mal mache ich die Runde so, dass sie alles voll durchrennen konnte.



    Heute nehme ich es nicht mehr so eng mit dem Tempo, mir sind andere Sachen wichtiger und machen mir auch mehr Spass. :nicken:

    Ich fahre nicht mehr jeden 2. Tag. Aber wenn wir gehen, dann dafür ,,schöner,, mit Tempowechsel, weiter, mit Pausen. Oder warum nicht sogar mal eine Grillpause? oder mal die Hundis wo schwimmen lassen, dann weiter:good:.



    Ich finde übrigens die Leine sieht auch kurz aus:gruebel1:

    Aber darum gibt es ja extra Jogging sowie Bikeleinen:nicken:


    Aber schön läuft sie :yeah: nur weiter so... :nicken:

  • Nein, bin noch nicht so gut ausgerüstet. Habe die Leine direkt unter der Antenne am Lenker befestigt, einfach durch die Handschlaufe durchgezogen. Aber wie ich gesehen habe, befestigt man die Leine normalerweise weiter unten zwischen Ober- und Unterrohr (Google ist mein Freund und Helfer:zwinker:)


    Milly ist 2.5 Jahre alt. Ich will sie nicht überfordern, denke ich lasse in nächster Zeit noch mindestens immer 1 Tag Pause dazwischen. Das Tempo an sich ist mir nicht wichtig, sie könnte den Rest auch gemütlich traben. Sie lässt sich aber leider noch schnell ablenken und wenn sie müde wird, werden die Mäuse am Feldrand immer interessanter.:ohmann: Deswegen wird es rasch mühsam. Aber wenn wir das im Griff haben, klappt es vielleicht auch mal langsamer unterwegs zu sein.

  • Pausen sind auch wichtig, also jeden Tag würde ich nicht gehen. :nönö:


    Und das mit den Mäusen ist Erziehungssache, Sobald die Ohren im Feld sind (oder ihr Blick) sofort ein ,,Nein,, und Kommando fürs Laufen geben. Weil das kann unter Umständen sehr gefährlich werden.

    Hatte Hunde, die das im vollen Galopp machten, dann hat man ein unfreiwilligen Reaktionstest im Vollbremser reissen. :zwinker:


    Ich mache das Zugseil direkt unter der Befestigung an, ich habe aber die Antenne am Lenker oben.

    Somit ist mein Zugseil auch dort oben. :nicken:

    Sonst würde es ja nur unnötig die Antenne verziehen... :noidea:

  • Wir waren heute wieder auf dem Bike und prompt kam ein freilaufender Hund zu Milly. Ich hab's schon von Weitem befürchtet, bin abgestiegen und habe die Dame gebeten, den Hund zu sich zu nehmen (sitzte ein paar Meter entfernt und knurrte schon Richtung Milly). Zack, flitzte der kleine Jack Russell los direkt auf sie zu. Sie hat's nicht so mit kleinen Hunden, ist aber zum Glück nichts passiert ausser angespanntes anstarren und beschnuppern. Zwischenzeitlich wollten Autos durchfahren und der Jackie stand neben uns einfach mitten auf der Strasse.:noidea: War ein kleines Chaos und Milly wollte anschliessend auf dem Nachhauseweg prompt zu jedem Hund hin.


    Als wir wieder zuhause waren, habe ich sie auf dem Sofa zur Seite geschoben (kennt sie, stört sie null) und plötzlich hat sie aufgejault. Habe mir vorerst nichts dabei gedacht, wahrscheinlich nur doof berührt. Nun lahmt sie plötzlich hinten. Sie belastet das Bein noch, aber möglichst kurz. Habe die Pfoten und die Krallen angeschaut und das Bein abgetastet, habe aber nichts gefunden. Unterwegs ist nie noch ganz normal gelaufen und die ersten Stunden zuhause auch. Hoffe es ist nur eine Überlastung der Muskeln und morgen wieder besser.:sad:

  • So waren heute an nem Gruppentraining im Turgi :good:


    Tarek war toll, brav durchgezogen auch wenn ihm am Ende etwas die puste ausging. Nur einmal wollte er falsch abbiegen, aber so st top und auch brav zu Fuss das grosse 4er Gespann und die Reiter passiert und dann brav wieder angezogen.


    Für Nicci fuhr heute jemand mit zwei seiner jüngeren Hunde vorazs und siehe da, mit „Hase“ vorne findet Nicci auch das alleine ziehen witzig. Sie hat mega brav durchgezogen, schön im Galopp. Ab und an mal n blick zu mir, vor allem gegen Ende. Es war eine kleinere Runde als bei Tarek.
    Am Ende wurde der Abstand etwas grösser, die Ausdauer fehlt da noch, aber sie war echt toll. M

    Nicci durfte dann noch auf den Geuppenspaziergang nach dem grillieren mit, Tarek gab ich lieber im Auto gelassen.

    Nun sind wir alle müüde.

    Grüsse Nathalie mit


    Tarek, Tervueren, 12.11.2014

    Unique, Malinois, 18.05.2018
    Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

  • Hach es macht einfach spass :smile: Tarek macht sich gut, langsam kommt auch Ausdauer und Kondition wieder. Manchmal hat er noch n bisl mühe mit den Richtungen, oder er will abbiegen obwohl ich nix sag :pfeifen:


    auch Nicci konnte dieses Wochende zweimal alleine mit „Hase“ laufen. Gestern ne Kollegin ohne Hund aufm Rad, heute ne Kollegin mit zwei Hunden. Nicci scheint spass dran zu kriegen auch alleine zu ziehen und heute hat sie nur noch einmal kurz zurückgelinst ansonsten schön nach vorne fokkussiert.

    Nun haben Sie sich ne Mütze voll schlaf verdient.

    Grüsse Nathalie mit


    Tarek, Tervueren, 12.11.2014

    Unique, Malinois, 18.05.2018
    Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

  • Meine beiden Stinkers im Gruppentraining ...


    Tarek ...



    und Nicci zum 4. mal alleine im Zug mit Hase



    Grüsse Nathalie mit


    Tarek, Tervueren, 12.11.2014

    Unique, Malinois, 18.05.2018
    Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

  • Cool, wir willten erst auch kommen, aber waren am Morgen schon 26km und da ich den Arm noch geschient habe, wäre Auto fahren suboptimal gewesen :0engel0:

    Für uns sind die Strecken halt etwas arg kurz und flach.

  • Wow 26km ist mal ne Ansage smilie_sh_019


    wieviele Hunde hast du denn da jeweils im Zug? Also solche Distanzen sind für uns eher nicht machbar ... dafür kann ich auch zuwenig trainieren, ich trau mich im dunkeln nicht, also bleibt nur das Weekend.


    aber da versteh ich, da seid ihr nach 5km grad mal warm :smile:

    Grüsse Nathalie mit


    Tarek, Tervueren, 12.11.2014

    Unique, Malinois, 18.05.2018
    Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

  • Wow 26km ist mal ne Ansage smilie_sh_019


    wieviele Hunde hast du denn da jeweils im Zug?

    Am Scooter oder Bike 2. Wir sind noch im Aufbau, machen dann noch längere Sachen (und hoffentlich bald auf Schnee) im Laufe der Saison und da es bei uns sehr hügelig ist, halt auch nie flach.

    Ich hab halt MD/LD-Hunde. Aber wir trainieren natürlich auch mehr als nur 2x pro Woche.

  • Respekt :wow:


    wenn ich meine so einschätzen müsste, ist Tarek eher der ausdauernde Traber , aber 26km werden wir kaum anpeilen ... Nicci dagegen macht eher Tempo, was aber natürlich auf eher geringere Distanzen möglich ist.


    ja mich nervts dass ich unter der Woche nicht gehen kann ... ich stell ihn unter der Woche aber regelmässig noch aufs Laufband, weil ich die Belastung nur am Wochenende ungünstig finde. Er findet das zum glück toll und mag gernd drauf.


    Nicci findets Laufband doof, aber ich denk wenn wir die Distanz erhöhen trau ich mich mit ihr eher auch im dunkeln aufn Scooter. Mit Tarek hat das was von Selbstmordkommando smilie_sh_029

    Grüsse Nathalie mit


    Tarek, Tervueren, 12.11.2014

    Unique, Malinois, 18.05.2018
    Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

  • Ja glaub die Beiz heisst so, kenn mich dort nicht aus :zwinker:

    Grüsse Nathalie mit


    Tarek, Tervueren, 12.11.2014

    Unique, Malinois, 18.05.2018
    Und Whyona im Herzen 20.06.2002 - 03.04.2017

  • whyona

    Wir gehen viel im Dunkeln 🤷🏼‍♀️ Ja klar das Tempo ist ansers, aber Heute hat die Kollegin mal geguckt und inkl. Trinkpausen und 2-3sonstige Stopps (Hunde und einmal Katze, welche nicht wegwollte) waren wir doch zügig unterwegs 😉

    39926523ap.jpeg