Peinlich, peinlich! Erlebnisse, bei denen wir gerne mal im Boden versunken wären...

  • Da meine kleine braune Kugel unkompliziert ist und ich mit ihr alleine auf Ausreit-entdeckungstours reiten kann, nur im schritt aus aktuellen befinden. Also los in eine anders richtung weg von Stall.... hmm, warum gucken da soviele menschen von einem Gebäude so intressiert zu uns rüber? Weg ist schon schön, links und rechts vom weg rasen 1 cm aber war kein Reitverbot:noidea:

    In schöne allee reingeritten Fussgängergekreuzt wurde auch freundlich zurrück gegrüsst..


    Uuups weg zu ende und ich stehe in einem relativ grossen Park links von mir steht ein Reitverbot Tafel..

    ich bin irgendwie durch ein zwischen weg von hinten in ein Reitverbot reingetrampt.=O Umkehren geht nicht dann reite ich ja wieder ins offizielle Reitverbot nochmals rein..

    Weiter geritten, auf der suche nach einem Ausweg, netten Hündeler getroffen, sei hier überrall Reitverbot =O super wie komme ich wieder raus ?? Hätte sie am liebsten zusammen gefaltet und in die Jackentasche gesteckt..


    Bin auf irgend schnellstem weg zur Hauptstrasse rauf geritten, gefasst das mich jetzt dann einer im vierten Gang auf uns zu springt wegen dem verbot...


    Ging alles gut:D

  • Uiiiii das wäre mir auch total unangenehm, da schäm ich mich in Grund und Boden in solchen Situationen... Und mit Pferd ist man halt dann doch ziemlich auffällig :Ddabei kann man ja gar nix dafür! Ich hab auch mal den Hund nicht angeleint in einem Naturschutzgebiet, wo ich die Tafel nicht gesehen habe... da hat mich dann auch eine Spaziergängerin alles andere als freundlich zurechtgewiesen und hat mich sogar noch zusätzlich angezickt, als ich mich entschuldigt habe und gesgt habe, dass ich das Schild nicht gesehen hätte... Das ist jetzt schon Jahre her und nervt mich immer noch, wenn ich dran denke :D

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Kennen wir bestimmt alle, gibt's halt immer wieder mal... Wer erzählen mag, gerne ;-) Vielleicht hilft's, zu merken, dass es uns allen manchmal so geht und eben nicht alles rund läuft :D


    Erzählt von euren Erlebnissen!


    Ich gehör ja dann leider zur Fraktion, der solche Peinlichkeiten teilweise noch ewig nachlaufen und zu schaffen machen :peinlich:


    Danke Elia für die Thread-Idee :peace:


    Edit: Habe die passenden beiden Beiträge grad mal rüberkopiert, so als Anfang ;-)

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Anne

    Hat den Titel des Themas von „Peinlich, peinlich! Erlebnisse mit dem Hund, bei denen wir gerne mal im Boden versunken wären...“ zu „Peinlich, peinlich! Erlebnisse, bei denen wir gerne mal im Boden versunken wären...“ geändert.
  • Elina: bei uns reitet sogar der Tierarzt bzw. dessen Bruder durchs Reitverbot... einer kommt manchmal mit mehreren Isländern gleichzeitig (also auf einem reitet er, der Rest sind Handpferde). Denen scheint es allen völlig bewusst und absolut nicht peinlich zu sein... :pfeifen:


    Jendayi hat seit einiger Zeit eine neue Marotte: Altersspinnerei wahrscheinlich... sie latscht manchmal einfach durch offene Türen. Mittlerweile weiss ich das und nehm sie vorher zu mir aber am Anfang konnte sie mich austricksen, denn das hatte sie früher nie gemacht. Einmal ging sie in irgend eine Firma rein und da ich ja noch Kalani an der Leine hatte wollte ich nicht einfach mit dem Riesenvieh auch noch da reinlatschen. Rufen nützte aber nix. Jendayi kam dann in Begleitung von einem dort arbeitenden Mann wieder raus. Er meinte grinsend: die Bewerbung war sehr süss aber wir suchen zur Zeit leider keine neue Mitarbeiterin... :kaputtlach: Tja... konnte schlecht sagen, dass dies nicht mein Hund sei, es war sonst weit und breit keiner da... :pfeifen:

    herzliche grüsse conny, jendayi und kalani mit nastassja und dawn im herzen

  • Ist zwar schon ein paar Jahre her..

    Ich ging laufen am Rhein mit unserer labi Hündin Tara und gelangte aus versehen am dort doch recht bekannten 'schwulen treff'.. Tara ohne Leine da eh niemand zu sehen driftete ab in die Büsche wie sie es oft machte um einfach zu schnüffeln. Auf einmal Höre ich ein paar schreie genau aus der Richtung.

    Ich rufe sie und sehe wie sie sofort kommt mit papiertaschentücher in der Schnauze. Muaahhh

    Immerhin hat sie die fallen lassen auf mein - aus-.

    Habe mich sofort vom Acker gemacht und sehe dann aus einiger Entfernung 2 Männer aus dem Gebüsch kommen. Sagt der eine noch zum anderen : zum Glück war der Hund brav... 🙈🙈🙊

  • Wir hatten Dummytraining in der Gruppe. Eine mega tolle Junge Frau kam mit Golden Retriever zum ersten mal dazu.

    Nach dem Training, ging die Trainerin und die Golden Besitzerin zu den Autos. Ich blieb auf dem Gelände, weil ich mit Zelda noch etwas machen wollte.

    Marvel ging mit den beiden anderen mit, was ich nicht so schlimm fand, er kennt ja die Trainerin sehr gut und es war einfach nur Gelände.


    Als die Trainerin zurück kam, meinte sie, Marvel wäre gerade mit seinem schmutzigen, schlammigen Pfoten bei der Golden Besitzerin ins Auto gestiegen.

    Auf den Fahrer und Beifahrersitzt! Ihr Auto war Nigelnagelneu und (war davor) blitzeblank sauber!!

    Ich hab mich da so geschämt und sie hat danach ein ordentliches Sorry Geschenk erhalten.

    Sie nahm es zum Glück gelassen :S

  • Habe noch etwas.. Wir waren in basel unterwegs mit unserem Mali. In der Nähe vom Rathaus hat es beizen wo draussen Tische hatten. Wir sitzen dort.. Und uns gegenüber so ein Geschäftsmann mit Einkaufstaschen vom manor....

    Mein Freund ruft noch : Achtung da kommt ein Hund..

    Ich reflexartig die Leine straff gezogen.

    Unser django ist voll aufgedreht. Der Hund geht hoch, der Tisch hebt ab. 🙈

    Vor dem Geschäftsmann steht ein Bier, kippt um... Und der Inhalt in eine seiner Taschen.

    Ober ober peinlich.

    Wir waren vor schreck voll versteinert. Guckt er in die Tasche und sagt : nicht so schlimm.

    Es war der pullover seiner Freundin den er eben erst aus der Wäscherei geholt hat. Irgend etwas mit Merino...

    Wir wollten ihm die erneute Reinigung ersetze aber er meinte dass der Hund ja nix dafür kann und es sicher nicht extra gemacht hat und er nichts wollte dafür.

    Wir haben ihm dann doch einen Kaffee 'spendiert' und ein neues Bier.

  • Bei uns grad gestern in der Hundeschule eine etwas peinliche/unangenehme Situation, wo ich am liebsten im Boden Versunken wäre:biggrin:

    Loki wird schnell mal übermütig und dann darf man ihm wirklich nicht in die Augen schauen oder schnelle Bewegungen machen, weil er dann komplett in den Wahnsinn fällt :peinlich::biggrin:


    Wir haben zu Anfang die Hunde etwas laufen lassen, und Besitzer alle noch etwas am Quatschen im Kreis gestanden. Loki kommt daher gerannt und ich merk schon, er ist nah dran (Wir mussten 3 mal Pause machen und er hat sich so gefreut wieder hier zu sein:smile:) Der eine Herr meinte dann nur so, ja der hat heute wieder einmal Power und schaute ihn dann beim rennen nach und dann auch mal direkt an.

    Loki natürlich gleich Vollgas in seine Richtung und sprang ihm mit seinen vollen 15KG genau in den Schritt:peinlich:smilie_sh_019

    Ich hab ihn noch versucht abzuwenden, zurückzurufen, irgendwas.....weil ich dachte er springt jetzt einfach an ihm hoch....weil das voll reinspringen hat er eigentlich nie mehr gemacht, das hatten wir im Griff....

    Es war mir so unangenehm, weil es tat ihm richtig weh und Loki hat anscheinend genau ins schwarze getroffen :peinlich:


    Zum Glück kennen wir uns alle und unsere Hunde sehr gut, daher konnten wir es zum Glück alle mit Humor nehmen. Trotzdem wäre ich am liebsten im Boden Versunken:biggrin:

  • scar hat auch mal was gemacht, da wär ich am liebsten unter getaucht und auf die andere Seeseite getaucht - nicht mein Hund!


    Als Vorinfo: Scar mag Klosett, er kackt mit Vorzug ins Wasser🙈


    Ich mit den Hunden am See, relativ viele Leute, aber eine kleine, einsame Nische gefunden.

    Links und rechts Familien.

    Ich mit den Hunden am Schwimmen, Scar schwimmt an Land. Ich rufe, er reagiert nicht, ich rufe nochmal, er reagiert noch immer nicht😳 ich werde sauer, rufe richtig laut. Alle Leute guggen auf Scar. Und er??? Dreht an Ort und Stelle Kreise, setzt sich hin und kackt ins Wasser😳😳😳😳😳 peinlich, peinlicher, Scar

    Herzliche Grüsse Jessy mit Chiara

  • Haha, lustiger Thread!


    Es tut gut zu lesen, dass anderen solche Peinlichkeiten auch passieren. Meist passiert mir das allerdings im Zusammenhang mit meinen Kindern (am schulfreien Tag in die Schule geschickt, z.B.).


    Ein Ereignis mit Hund, das mir in peinlicher Erinnerung geblieben ist, liegt schon ein paar Jahre zurück. Ich war mit unserem Westie in Zürich am See, schönes Wetter, warm, viele Leute. Ich in einem Gespräch mit Kollegen, den Hund neben mir an der Leine. Irgendwann registrierte ich eine gewisse Unruhe hinter mir, drehe mich um und blicke in das Gesicht eines kleinen Kindes im Buggy, das Gesicht bereits weinerlich verzogen, in den Händen ein Soft-Ice - und mein Hund, der dieses schon so gut wie weggeschlabbert hat. In dem Moment wendet sich auch die Mutter der Szene zu, ich zog den Hund weg und stotterte eine Entschuldigung, wollte dem Kind ein neues Eis kaufen. Zum Glück war die Mutter total entspannt, meinte alles ok, nichts passiert. Ich wäre nichtsdestotrotz am liebsten im Erdboden versunken.

  • Wir waren 2018 ja das erste Mal an unserem jetzigen Dauercampingplatz am Sunthauser See und haben damals das erste Mal einen Ausflug an den Kirnbergsee gemacht. Der ist dort ganz in der Nähe und wir parkierten und liefen los, wie immer halt nicht auf den Wegen, sondern direkt dem Ufer entlang, da es sehr warm war und Lady gerne badet. Es hat dem Ufer entlang Trampelpfade und die haben wir benutzt. Es war ein schöner Ausflug und so haben wir den letztes Jahr wiederholt und auch dieses Jahr wieder. In diesem Jahr aber haben wir das erste Mal die richtigen Wege benutzt und was soll ich sagen, da sind überall riesige Schilder mit Leinenpflicht und Badeverbot für Hunde =O8|

  • Lady, ohh gut zu wissen, wollte auchmal wieder an den kirnbergsee, ist ja wunderschön dort, mit restaurant direkt am

    see und der rundweg rund um den see ist traumhaft..., schade, das mit der leinenpflicht, demfall nichts für mich mit

    winja......:(


    gruss wuschy

  • Wir haben mit unseren Tieren so peinliche Situationen erlebt, dass ich da gar nicht erzählen darf.


    Mit Elia geht es noch, bis auf diesem Fall, als sie mal in einem Vorratskammer eines guten Restaurant verschwand und gleich eingesperrt wurde und wir sie überall suchten. Alle Gäste stören mussten, fruchtbar peinlich:peinlich: Der Koch persönlich brachte uns die fast tiefgekühlte Elia zurück mit dem Spruch, er konnte sie letzte Minute noch vor der Pfanne retten!

  • ich habe noch was aus der kindheit. einteils peinlich..andernteils waren die hunde hier helden...denn wer weiss was sonst evtl passiert wäre..

    meine kindsgi freundin welche ich mit drei jahren kennen lernte und wir bis auf wenige tage sogar gleich alt sind.. (wohnt ausserdem inzwischen keine drei orte weiter als wir)..

    liefen im alter von etwa 6/7 jahren mit unseren beiden schäferhunden am rhein entlang durch eine tunnelartige brücke.

    die hunde waren hinter uns am schnüffeln und der tunnel rel. dunkel. kam ein typ rechts am ende vom tunnel aus dem gebüsch dort und öffnete seinen mantel. drunter hatte er nix...

    wir blieben vor schreck stehen. gesehen hatten wir eh nix, da es im tunnel dunkel war und der direkt am eingang, c.a. 10 meter von uns weg stand.

    beide hunde sind an uns vorbei gestürmt...und hinter dem her, welcher sich sofort umdrehte und flüchtete wieder nach rechts weg wo er her kam. dort wohnte damals niemand und es war nur feld bis zum rhein.

    der hatte dann mal geschrien..und wir inzwischen nach den hunden (inda und norbo).

    die hunde kamen...und ausgerechnet meine inda hatte ein stück stoff im maul. sie konnte ausserdem leute ausziehen ohne sie zu berühren..

    anderst der norbo welcher mit fremden etwas "unkompatibel" war.

    als die hunde wieder bei uns waren haben wir nat. sofort angeleint, umgekehrt und sind heim gerannt...ich glaub ohne luft holen und nachgeschaut was dem typ passiert ist haben wir so oder so nicht. wir waren voll in panik.

    da wir dachten wir bekommen riesigen ärger da die hunde bestimmt jemanden gebissen hatten erzählten wir niemals jemandem etwas davon.

    in dem alter war uns auch nicht bewusst dass der typ auch uns gegenüber eine straftat begangen hatte. hätte ich das daheim erzählt wäre mein vater wohl sofort los und hätte den erschlagen wenn er ihn erwischt hätte...

    zumindest haben wir nie mitbekommen dass dort noch jemals ein exibitionist gesichtet wurde oder jemanden belästigt hat.

  • Ohhh Andi - was für eine schreckliche Geschichte, also wenn das wirklich ein Exibitionist war.smilie_sh_019 Aber vielleicht wollte der arme Mann nur im Rhein baden gehen und als er Euch sah hat er schnell sein Mantel angezogen. Trotzdem tolle Hunde hatten sie da, die euch so schützen.:super: