Grösse Hundebox (Auto)

  • Ich kann mich nicht entscheiden, welche Grösse die Hundebox für mein sanft umgebautes Autöli haben soll... zur Auswahl stehen (A) 82 x 51 x 61 oder (B) 100 x 60 x 66. Rein von der Hundegrösse (Aussie, ausgewachsen dann vermutlich leicht über 50cm) denke ich, die Kleinere würde reichen :gruebel1: aber bin mir total unsicher. Tipps?

    It's a dog's inalienable right to get dirty.

  • Für mich muss ein Hund ganz klar aufrecht sitzen können ohne dass der Kopf am Deckel ansteht. Habe grad kurz Yorik im sitzen gemessen und ich bräuchte eine Höhe von mind. 67 cm. Er hat etwa 51 cm Stockmass, also müsstest du sicher die grössere Boxe nehmen (ist das 66 die Höhe?).

    Ich weiss, man sagt, die Boxe sollte nicht zu gross sein vonwegen Unfall und rumfliegen und so. Mir ist aber einfach wohler, wenn der Hund Platz hat. Unsere Hunde sind oft im Auto, sei es beim fahren oder sei es auch wartend, z.B. beim Training. Drum habe ich mir einen Bus angeschafft und ausbauen lassen. Das ist dann natürlich schon eine ziemliche Villa, aber es zeigt sich einfach, dass den Hunden wohler ist. MIr auch, wenn ich weiss, dass mein Hund sich auch gut drehen kann und ausgestreckt pennen, wenn er 2-3 Stunden im Auto ist.

  • Ich würde auch die grössere Box nehmen. Gerade ein Langhaarhund wie der Aussie ist meist froh, wenn er nicht nur „zusammengeklappt“ in der Box liegen muss.

    Tabasco nutzte den üppig zur Verfügung gestellten Platz gerne, um ab und zu aufstehen und sich etwas versetzt wieder hinlegen zu können.

    Mir war beim Hundetransport das Wohlbefinden immer wichtiger als die optimale Sicherheit. Er hatte in jedem Fahrzeug mindestens soviel Platz, dass er sitzen aber auch auf der Seite und mit ausgestreckten Beinen liegen konnte.


    Zu Beginn kann man die zu grosse Box mit einem Kissen o.ä. verkleinern.

  • Ich nehme immer so gross es geht...:nicken:


    Klar, streng genommen wären engere Boxen unfalltechnisch besser als zu grosse.... aber ganz ehrlich, wie oft hat man im Leben so ein krassen Unfall, dass es eine so gross Rolle spielt für den Hund? Normale Vollbremser macht ihnen auch in einer grösseren Box nichts aus.

    Aber wie oft fährt der Hund mit und ist mehrere Stunden darin, muss allenfalls bei Hundesport und Anlässe oder beim Einkaufen in der Box warten? Diese Fälle kommen weiss ich wie oft mehr vor, also wählte ich bisher immer grössere Boxen weil da der Nutzen grösser ist.


    Mein Hund muss können stehen und sitzen oder sich ducken zu müssen, sie drehen, anständig liegen (auch mit gekippten Hinterteil) und meine können sogar wenn sie wollen ganz seitlich abliegen, was sie durchaus auch machen. Pyri lehnt oft ihren Kopf an die schräge Trennwand zwischen den Boxen an und pennt so.


    So ist es mir wohler und auch dem Hund.

    Dafür den kleinen Abstrich bei allenfalls einem schweren Unfall, dass der Hund mehr Raum hat um rumzufliegen in der Box. :nicken:


    Also für mich persönlich ganz klar, ich würde die grosse Box nehmen :good::nicken:

  • Ja, bei mir auch Grösse vor Sicherheit.

    Meine Hündin, Risthöhe ca. 50cm, 15/16kg, fährt in einer Hundebox mit den Massen T92cm / B 65cm / H 68cm.

    Sie soll bequem liegen können, sei es beim Training oder allenfalls längeren Fahrten ins Ausland.


    Ich würde da auch eher zur grösseren Box tendieren.

    (Auch in Anbetracht, dass der Hund älter/alt wird und allenfalls auch nicht mehr so beweglich ist, sich in der Box zu drehen.)

  • Hier gilt, so gross wie nötig so klein wie möglich.

    Allerdings hasst Alma auch Autofahren und hat Probleme wenn die Box zu gross ist.


    Ein Hund der mit Box und Autofahren gar keine Probleme hat, würd ich wohl auch eine "gemütlichere" Box antun.

  • Wie viel Zeit verbringt der Hund bei Dir im Auto? Und nur zum Fahren, oder auch Wartezeit?


    Ich persönlich gehöre zur Fraktion "Pro gross". Mein Hund soll mindestens gemütlich ausgestreckt auf der Seite liegen können und ohne sich ducken zu müssen sitzen. Ich bin aber auch Hündeler, was heisst, dass der Hund auch mal einen halben Tag im Auto sitzt - da hat er Anrecht auf gemütlich Platz, finde ich. Und gerade für den alten Hund ist es auch praktisch, wenn er sich nicht zusammenquetschen muss.

    Signaturen sind doof! Solche mit Banner erst recht! Aber wer sie nicht mag, hat sie ja ausgeschaltet...
    Also stelle ich für die anderen hier mein Banner hin - klick darauf, dann öffnet sich ein neues Fenster mit meiner genialen und ultivmativ tollen Homepage von globalem Interesse!


  • Bin doch gerade etwas verwirrt. Hier sagen eigentlich dochnoch recht viele, das der Hund ausgestreckt auf der Seite liegen können soll. Wenn ich das so hätte bräuchte mein Hund eine Box die so gross wäre wie der gesamte Kofferraum:noidea:Sie könnte in unserer zwar liegen, jedoch fährt sie echt gar nicht gerne Auto und sitzt deshalb nur. Wenn man vorher nicht Spazieren ging die ersten 5minuten mit einem gejaul und wimmern...Muss sie jedoch im Auto warten legt sie sich hin und hat da auch genug Platz, allerdings nicht so viel, dass sie sich ohne zu krümmen auf die Seite liegen könnte. Sie muss aber auch sehr selten im Auto sein, wenn dann für Kurze Strecken und noch seltener mal 10min warten;)

    Es gibt so viele Hunde auf dieser Welt! Was für ein Zufall, dass ich den schönsten habe:0herzsm0:

  • Ich habe zwei Hunde. Die Doppelhundebox würde den ganzen kofferraum ausfüllen. Da ich regelmässig einen Rollstuhl transportieren muss und ab und zu zusätzlich noch einen Passagier, habe ich "nur" Gitter.

  • Bin doch gerade etwas verwirrt. Hier sagen eigentlich dochnoch recht viele, das der Hund ausgestreckt auf der Seite liegen können soll. Wenn ich das so hätte bräuchte mein Hund eine Box die so gross wäre wie der gesamte Kofferraum:noidea:Sie könnte in unserer zwar liegen, jedoch fährt sie echt gar nicht gerne Auto und sitzt deshalb nur. Wenn man vorher nicht Spazieren ging die ersten 5minuten mit einem gejaul und wimmern...Muss sie jedoch im Auto warten legt sie sich hin und hat da auch genug Platz, allerdings nicht so viel, dass sie sich ohne zu krümmen auf die Seite liegen könnte. Sie muss aber auch sehr selten im Auto sein, wenn dann für Kurze Strecken und noch seltener mal 10min warten;)

    Ich sagte, dass MEIN Hund ausgestreckt auf der Seite liegen kann. Da wir viel und zum Teil lange unterwegs sind, ist das für mich eine Voraussetzung.

    Und ja, dazu brauchte ich eine grosse Box. Wobei ich in den letzten Jahren gar keine Box in unseren Fahrzeugen mehr hatte. Im kleinen Alltagsauto kamen die Rücksitze raus, und nach vorne wurde ein stabiles Holzbrett verbaut. Im Land Rover bekam er auch mit Brettern nach vorne und der Seite einen abgetrennten Bereich. Und im Wohnmobil lag er entweder direkt hinter dem Fahrersitz oder zwischen den Sitzen am Boden. Wichtig ist mir einfach, dass der Hund nicht zu einem Geschoss werden kann, und dass er einigermassen sicher aber bequem mitreist.

  • Wenn ich das so hätte bräuchte mein Hund eine Box die so gross wäre wie der gesamte Kofferraum

    Ja, wenn das denn reicht. Ich kaufe Autos mit dem Meter in der Hand - nachdem ich den Platz hinten vermessen habe... Mit drei Hunden wurde es dann ein Bus, jetzt mit einem reicht zum Glück der Yeti locker - der hat aber Spezialgitter darin, damit der Hund mehr als nur den vorgesehenen Kofferraum zur Verfügung hat.

    Sie könnte in unserer zwar liegen, jedoch fährt sie echt gar nicht gerne Auto und sitzt deshalb nur.

    Kann einen Zusammenhang haben.

    Sie muss aber auch sehr selten im Auto sein, wenn dann für Kurze Strecken und noch seltener mal 10min warten

    Dann seh ich das recht entspannt. Das ist bei mir halt schon sehr anders.

    Signaturen sind doof! Solche mit Banner erst recht! Aber wer sie nicht mag, hat sie ja ausgeschaltet...
    Also stelle ich für die anderen hier mein Banner hin - klick darauf, dann öffnet sich ein neues Fenster mit meiner genialen und ultivmativ tollen Homepage von globalem Interesse!


  • Wie viel Zeit verbringt der Hund bei Dir im Auto? Und nur zum Fahren, oder auch Wartezeit?


    Ich persönlich gehöre zur Fraktion "Pro gross". Mein Hund soll mindestens gemütlich ausgestreckt auf der Seite liegen können und ohne sich ducken zu müssen sitzen. Ich bin aber auch Hündeler, was heisst, dass der Hund auch mal einen halben Tag im Auto sitzt - da hat er Anrecht auf gemütlich Platz, finde ich. Und gerade für den alten Hund ist es auch praktisch, wenn er sich nicht zusammenquetschen muss.

    Schon hauptsächlich zum Fahren, ein Stündchen aber auch mal Wartezeit. Mehr eher nicht.

    Dafür fahren wir halt (hoffentlich dann bald mal wieder) oft die 800km nach Südfrankreich (klar, mit 2-3 Pausen, aber trotzdem halt lange Fahrtzeit...) und durchaus auch mal 1-2 Stunden zu Freunden, Seminaren oder so...


    Die Grössere hat echt grad perfekt Platz, und vor allem die Höhe finde ich ansprechend. Ich denke, ich werde die Grössere nehmen.

    It's a dog's inalienable right to get dirty.