Hundeverhalten Querbeet-Thread

  • Lady macht ja jeden Morgen ihre "Katzentour", d.h. sie spurtet zur Haustür raus und bückt sich, um unter jedes parkierte Auto zu gucken, ob da eine Katze darunter sitzt... Früher wollte sie die dann nämlich darunter hervor scheuchen || Da kam dann aber jeweils mein "ähäh"... und auch eines Tages ihr obligatorisches Daruntergucken, eine Katze erblicken, stehen bleiben, überlegen und dann doch nicht losbellen und losrennen - meine Freude war grenzenlos und das Lob ebenso :love: Solche Momente sind einzigartig :thumbup:

  • Hatten eure Hunde mal Schnupfen?


    Also kein Husten sondern 'nur' Niesen?

    Evtl. in Kombination mit sehr häufigem Rückwärtsniesen?


    Zelda ist erkältet und das kannte ich vorher nicht. Zwei Tage nieste sie nun auch nachts, heute auf dem Spaziergang war sie etwas träge aber geht ihr ein Stückweit besser.

    Meine Haustierärztin ist noch eine Woche in den Ferien und es ist auch nicht sonderlich akut. Dachte ich Frag hier mal nach..

  • Ja Elia hat im Winter auch immer Erkältungen mit Niesen oder/und Husten. Allerdings seit ich sie früh genug anziehe (schon ab 8 Grad) hat sie nie mehr was gekriegt. Früher bekam sie sowohl für Husten wie auch für Schnupfen das Mittel "CANIPULMIN". Es hilft allgemein gegen Atemwegerkrankungen und Niesen gehört auch dazu. In einige Tage geht es schon besser.


    Gute Besserung für Zelda!

  • Riona hat kürzlich auch sehr viel geniesst. Nach ca. zwei Tagen war das dann wieder gut,

    :winke: Grüessli Ruth mit Quirine im Herzen und Dishani

  • Pyri hat gerade heute ganz früh einen total Niesanfall gehabt... die Arme schüttelte es richtig durch, aber nach 10min wars vorbei und kam nichts mehr. Darum denke ich, dass ihr war in die Nase kam (ein Fussel oder so):gruebel1:


    Rückwärtsniesen kenne ich von Pyri in jüngeren Jahren. Machte sie sehr oft und immer wieder, ist aber rausgewachsen und macht sie nur noch sehr selten. Ich habe es ja alles abklären lassen dazumal mit dem Herz/Lunge zusammen da sie ja so hustete beim Sport. Man machte sogar ein Abstrich sowie Spiegelung der Nase usw. War alles tiptop.

    Um es zu stoppen reibe ich jeweils über den Fang (eher Richtung Augen) und zwischen den Augen, einfach mit leichtem Druck.

    Das stoppe alles in 80% der Fälle sofort. :good: Nach dem Reiben schlucken sie dann wie etwas und dann ist gut.

    Was auch ging wenn das nichts half (machte ich aber nicht gerne, deshalb nur wenn es wirklich länger ging) ist wenn man die Nase kurz zuhält, also einfach mit Handfläche Nasenlöcher verschliessen, dann schlucken sie auch kurz und hört dann meistens auf.


    Bei der Niessattacke heute früh, rieb ich dann auch über die Nase... damit wir weiter schlafen konnte, es wirkte und somit konnte auch sie wieder schlafen. :nicken:


    So richtig krank, mit Nasenausfluss oder so, war noch nie ein Hund von mir. Richtiger Husten hatte auch noch keiner, wenn dann eher Halsweh... aber auch das kam bei allen Hundis evtl. 2x vor, also auch sehr sehr selten.

  • Meine finden es ätzend wenn ich die Nase zu halten will, darum machte ich es nur, wenn es wirklich schlimm war.

    Sie wehren sich und ziehen weg.


    Aber so auf Fang und zwischen Augen reiben/massieren lassen sie zu.

    Das kannst auch so mal probieren, merkst dann wie sie auf eine Art schlucken😉

  • Am bestens drehe ich ein Video, dann können die "Andere" auch mal was lustig erleben!:D
    Elia hasst wenn man ihr irgend etwas am Gesicht macht; schon die Augenpflege ist extrem mühsam. Deshalb hoffe ich sehr dass ich sowas nie machen muss, aber doch es scheint eine gute Sache zu sein Inhii!

  • Auf der Morgenrunde....

    Flaffy hat ja klein wenig Mühe mit Kühe:hihi::zwinker:

    Heisst, sie wird halt unsicher wenn sie so muhend an den Zaun kommen dann noch so schnauben oder so.

    Dann versucht die blonde Flaffy der Kuh zu erklären, dass sie Abstand halten soll, zeigt ihre Zähne oder knurrt.... doch, die Kuh versteht das halt einfach nicht:zwinker:

    Ich nehme sie somit etwas kürzer und sage sie soll abgewandte Seite laufen.


    In der letzter Zeit wurde es viel besser, sie kann an der Flexi vorne laufen und geht schön vorbei. :brav0:

    So auch heute, keine Kuh störte sie, und wir kommen vielen Kühen vorbei.


    An der letzten Weide, so Halbwüchsige, stehen da und gucken, wir laufen normal auf dem Weg, Hundis vorne an der Flexi.

    wir waren schon ein rechtes Stück vorbei, da kommt das eine Rinde voll Speed auf die Hundis zugerannt....

    Ich rief nur: Flaffy! (aber war schon sehr knapp, das Rinde war schon nur noch 1m von ihr entfernt)

    Das Rind sprang, böckelte, hüpfte so zu ihr mit Kopf runter usw.

    Flaffy erschrak sich so fest, dass sie gerade halbherzig bellte, knurrte, Kopf runter und Scheinangriff machte, Rind drehte ab und hüpfte böckelnd 10m davon und guckte dann doof.


    Natürlich half Pyri in der dringenden Not:zwinker::pfeifen:

    Schliesslich muss man seiner Tochter helfen, aber nein... ich glaube Pyri machte es einfach so viel Spass etwas den Macker rauszuhängen. :kaputtlach::zwinker:


    Keine Sorge.... natürlich haben wir sie korrigiert für das ,,böse,, Verhalten:zwinker:, sie kamen dem Rind nicht annähernd zu nahe, keinem ist was passiert (Hundis gingen lediglich 1m in die Wiese, und Rind war dann schon wieder auf Distanz).

    Aber wahrscheinlich wird nach dem Flaffy die Rinder wieder kritischer gegenüberstehen. :pfeifen:


    Ich denke aber, es hat ihr Ego etwas gestärkt.

    Schliesslich haben sie ein Riesentier in die Flucht geschlagen. Jawohl :nicken::zwinker:

  • inhii : Musste gerade schmunzeln ^^ Normalerweise läuft Lady entspannt und ruhig neben einer Weide vorbei. Ausser eine oder mehrere Kühe müssen ausgerechnet das Gras fressen, das eben auf der anderen Seite vom Draht/Zaun wächst :rolleyes: Und das tun sie eben gerne... Lady findet so ein Verhalten nicht in Ordnung und da ich weiss, dass sie darauf reagiert, heisse ich sie dann immer auf der der Weide abgewandten Seite neben mir laufen. So bleibt sie trotzdem ruhig, wenn sie auch einen langen Hals macht... Heute aber war ich abgelenkt und Lady nützte das aus und "korrigierte" ein junges Rind, das eben unter dem Zaun durch frass... sie rannte hin und bellte, aber und die Reaktion von ihr war köstlich - das Rind zeigte null, wirklich null Beachtung :P Keine Ahnung, ob das Rind evt. taub ist, aber es hat null und gar nicht auf Lady reagiert. Das hat Lady völlig verblüfft, die sich gewöhnt ist, dass Weidetiere zumindest einige Meter wegrennen, wenn sie so angebrettert kommt und bellt... Sie hörte auf zu bellen, stand still da und staunte - herrlich :thumbup: Sie machte dann Blickkontakt zu mir und lief ruhig weiter... Ich konnte dann nicht mehr schimpfen, wobei eh ich die Schelte verdient hätte X/