Die Zecken sind los!

  • Holger das würde mich dann auch sehr interessieren wie der.... tick-less bei deinem Hund wirkt..

    bitte berichte dann später, wenn du mehr weisst, oke?



    gruss wuschy

    Was mir gefällt: Die Wirkungsweise lässt sich mit gesundem Menschenverstand nachvollziehen. mit anderen Alternativen zur Chemie hat es gemein, dass es offenbar nicht schadet. Also: on verra!

    Was mich stört: kein Batteriewechsel möglich. Das Teil ist Einwegware...

  • Naja selbst mein TA sagt das mit den Nebenwirkungen - einer der Gründe warum er es nicht verschreibt.

  • Was mir gefällt: Die Wirkungsweise lässt sich mit gesundem Menschenverstand nachvollziehen. mit anderen Alternativen zur Chemie hat es gemein, dass es offenbar nicht schadet. Also: on verra!

    Was mich stört: kein Batteriewechsel möglich. Das Teil ist Einwegware...

    Den Tickless gibt es auch mit Akku,den kannst du wieder Aufladen :)


    Das Zeckenthema ist, wie auch vieles andere, ein sehr schwieriges Thema. Jeder hat andere Vorlieben und andere Erfahrungen gemacht.

    Zudem ist es hald wirklich so, dass jeder Hund anders auf die Mittel reagiert. Chemie wirkt tendenziell besser, weil es eben Chemie ist, dass die Viecher auf eine bestimmte Art abschreckt/tötet und bei allen Hunden mehr oder weniger gleich wirkt. Dafür ist da die Wahrscheinlichkeit, dass ein Hund negativ darauf reagiert, einfach höher. Aber das ist es ja bei allem. Ein Hund kann auch auf Entwurmungsmittel oder eine Impfung reagieren. Und man merkt es hald leider erst, wenn er bereits reagiert.

    Die Alternativen wie Tickless, Tick-Clip, Bernstein, EM oder auch Kokosöle usw. sind hald in der Wirkung her extrem vom Hund abhängig, weil sie eben oft in Kombination mit dem Hund bzw. desser Fell funktionieren. Und da kann es hald je nach Hund und Felltyp anders sein. Schlussendlich beissen die Zecken ja auch nicht bei jedem Hund gleich an. Das heisst auch, dass 3 Zecken pro Woche beim Einsatz eines Zeckenmittels für viele Hundehalter immer noch sehr viel ist und oftmals für die bedeutet, dass das Mittel nicht funktioniert. Wenn der Hund aber vorher 15 Zecken in der Woche hatte, ist das ein sehr guter Wert.

    Schlussendlich kommt es auch auf das Verhältnis an. Und leider sind die Biester einfach extrem robust und werden auch immer aggressiver. Und ich kann mir gut vorstellen, dass sie nach und nach auch eine gewisse Resistenz gegen unsere Zeckenmittel entwickeln. Und meines Wissens garantiert auch kein Hersteller eine 100% Wirkung, dass keine Zecken mehr auftauchen.

    * * * * * * * * * * * * * * * * *


    Alle Tiere mit Ausnahme des Menschen wissen, dass der Sinn des Lebens darin besteht, es zu geniessen.


  • Bei Puka gehts. Er hat nicht viele Zecken, manchmal benutze ich Kokosöl, und wenn eine angebissen hat, kann ich sie ihm problemlos entfernen. Ich seh sie auch oft schon rumkrabbeln, grad jetzt, wo er frisch getrimmt ist. Darum keine Chemie.


    Bei Shirin musste ich jetzt echt handeln und eine Keule einsetzen, obwohl ich das überhaupt gar nicht gerne mache :| und jetzt einfach hoffe, sie verträgt das gut (Bravecto-Tablette).

    Aber was die an Zecken sammelt, ist echt mega krass. Ich finde jeden Tag mehrere angedockte Zecken, oft sogar zwei beieinander im selben Loch. Richtig heftig. :k_irre:

    Und das Dumme ist, seit etwa einem halben Jahr hat Shirin angefangen, sich bei jeglichen "Eingriffen" aufzuführen, als würde ich sie bei lebendigem Leib grillieren oder so. Sie schreit wie am Spiess, windet sich unsäglich und schnappt. Also richtig psycho. :pfeifen: Sei's beim Entfernen von Zecken, Krallenschneiden, Unterwolle rauskämmen... und ich hab ja sonst überhaupt keine Mühe, sowas zu machen und mich auch mal durchzusetzen und so, aber bei ihr wird's nun fast unmöglich, irgendwie "Hand anzulegen". :0haue-haue0: Wir waren heute beim Impfen...du meine Güte. Maulkorb und zu zweit festhalten und zwingen. Selbst beim Abhören mit dem Stehoskop hat sie geschrien. Das war früher nicht so, da war sie einfach etwas memmig, aber man konnte alles machen.


    Jaaaa...und darum gab's nun halt die Chemiekeule und ich hoffe, es nützt wenigstens und schadet nicht.


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • Jaaaaa. Blöderweise habe ich auf die TÄ gehört (ich gehe sonst meistens zum TA, der aber heute frei hatte), weil ich grad eh in der Praxis war, ohne mich vorher selbst über Bravecto informiert zu haben. Und weil ich ja sagte, dass ich Shirin kaum mehr Zecken entfernen kann und sie ja auch sah, wie hysterisch sie war, dachte ich, das Bravecto sei dann wohl geeignet, wenn sie es mir empfiehlt. Das mit der (nicht vorhandenen) abwehrenden Wirkung habe ich jetzt in Nachhinein auch gelesen. :| Ich hoffe nun, dass die toten Zecken dann wenigstens abfallen.

    Also Ziel in dem Sinne (weniger beissende Zecken) nicht erreicht. :sad: Was mich wieder daran erinnert, mich einfach tatsächlich IMMER zuerst SELBST zu informieren. :pfeifen:


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • Also die Zecken, die beim Scalibor trotzdem rangehen, verkümmern teils dann wenn sie noch ganz klein sind.

    Aber sie fallen leider nicht von alleine ab:nönö:

    Ist fast noch doofer weil man die kleinen Dingerchen ja nicht gut sieht/spürt im Fell.

    Wenn dann zeigt mir der Hund wo sie sitzt, ich muss suchen gehen und sie dann wegmachen. :noidea:


    Bei uns haben sie nun vor ca. 1 Woche alle Feldränder gemäht:good: finde das hilft schon recht viel was Zecken angeht.

  • Bei Chess habe ich so vieles ausprobiert, nichts half. Sie ist ein totaler Zeckenfänger, ich pflücke nach jedem Spaziergang X Zecken ab, die ich sah (noch nicht gebissen), dann ging ich mit dem Furminator durch, da nochmals ein paar (ebenfalls noch nicht gebissen) unt trotzdem schafften es irgendwelche Viecher, die dann eben doch beissen konnten.


    Vor etwas mehr als einem Monat dann, ist mir Chess an einem Sonntag hinten zusammen gebrochen, immer wieder. Ich also in den Notfall. Wir haben sofort Blut genommen für div. Labortests und sie auch geröngt (HD und Lumbosakral). Einiges konnte sofort ausgeschlossen werden, anderes wurden dann noch mit Prof. besprochen (mein TA: Praxis mit mehreren Tierärzten arbeitet immer noch mit Kliniken etc. zusammen, eben um Zweit- oder Drittmeinungen einzuholen). Sie hatte total verdicktes Blut und war dehydriert, obwohl sie sowohl beim Hundesitter, wie auch bei mir zu Hause normal getrunken hat (kein Wasserverlust durch Durfall, erbrechen o.ä).

    Schlussendlich wissen wir nicht genau WAS es war, aber es spricht alles für eine von Zecken übertragene Infektion. (Borreliose war es nicht, das wurde getestet). Es gäbe da so vieles und zu diesem Zeitpunkt wurde auch etwas Neurologisches in Betracht gezogen. Damit keine Zeit verloren geht, haben wir mit einem Antibiotika begonnen, mit welchem eben solche von Zecken übertragene Krankheiten behandelt wird. Sie sprach gut darauf an und ist vollständig genesen.

    Es war schlimm, Chess so zu sehen. Deswegen habe ich nach etwas neuem gesucht gegen Zecken und mir wurde von einer Herder-Halterin das Seresto Halsband empfohlen. Seit sie es trägt, hatte sie keine einzige Zecke mehr, ich hoffe, dass es so bleibt.

  • @ Nickquenim: Ui, heftig! :sad: Zum grossen Glück gehts Chess wieder gut!


    Ja...also sobald die Wirkung des Bravecto weg ist (12 Wochen), werde ich bei Shirin auch auf ein Halsband umsteigen.


    @ inhii: Genau. Nun muss ich dann einfach kleine, verschrumpelte, trockene Zeckenkörper entfernen, doe sich kaum greifen lassen. Gaaaanz toll. :k_irre::biggrin:


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • halsbänder mag ich nicht, da jendayi oft schwimmen geht und auf spot ons jeglicher art reagiert sie recht heftig. ergo: wir machen nichts. ich sammle sie weg, oft sehe ich sie wenn sie noch krabbeln, sonst sicher in den ersten stunden. ich nehme die haken dafür. jendayi hat auch angefangen, es doof zu finden und wenn sie merkt, ich habe einen gefunden, haut sie schon prophylaktisch ab... aber die hält dann am schluss doch brav hin, mag es halt nur nicht. aber ich finde, dieses jahr hat es echt viele und jendayi ist nun keine, die gross ins unterholz geht und ich suche wirklich akribisch nach jedem spaziergang. manchmal schnüffelt sie kurz an einem grasbüschel und hat dann 6 bis 8 stück am kopf die rumkrabbeln. heute fand ich eine ganz kleine am wassernapf :k_irre:

    herzliche grüsse conny, jendayi und kalani mit nastassja und dawn im herzen

  • Shirin hat vor knapp 9 Stunden das Bravecto bekommen. Alle vier Zecken, die heute am Kopf hingen, sind nun weg, also selbst abgefallen. ^^


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • Meine Hunde haben auch schon Nexgard bekommen (ebenfalls eine Tabl. wie Bravecto, hält aber nur einen Monat). Obwohl es keine repellierende Wirkung hat, haben meine Hunde darunter keine Zecken und wenn, nur ganz kleine die ich kaum sehe. Habe ausserhalb der sozialen Medien nur positives von Bravecto gehört, scheinbar braucht es meistens nur 1-2 Tabl. pro Jahr. Meine Katzen hatten letztes Jahr Bravecto Spot on bekommen und es hilf aus super :good:

  • Meine Hunde haben auch schon Nexgard bekommen (ebenfalls eine Tabl. wie Bravecto, hält aber nur einen Monat). Obwohl es keine repellierende Wirkung hat, haben meine Hunde darunter keine Zecken und wenn, nur ganz kleine die ich kaum sehe. Habe ausserhalb der sozialen Medien nur positives von Bravecto gehört, scheinbar braucht es meistens nur 1-2 Tabl. pro Jahr. Meine Katzen hatten letztes Jahr Bravecto Spot on bekommen und es hilf aus super :good:

    Also bis jetzt siehts glaubs so aus, als wäre ich zufrieden. Shirin scheints gut zu vertragen und eine kleine Zecke nach der anderen fällt ab. :good:


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • Wähhhh, soeben habe ich eine dicke, fette, vollgesogene Zecke:uebel: vom Boden im Wohnzimmer aufgehoben. Keine Ahnung, bei wem die abgefallen ist.......


    Diese blöden Mistviecher:angry2:

  • Milly bekommt seit den ersten fetten, vollgesaugten Zecken anfangs April das Frontline Spot on, verträgt es gut und es nützt zum Glück auch sehr sehr gut. Hatten seitdem vielleicht drei kleine Zecken, die schon tot im Fell hingen.:good:

  • Ich habe ja in den letzten Jahren meine Hunde nicht gegen Zecken behandelt. In diesem Jahr hatten beide doch innert kürzester Zeit einige. Luna ist zudem noch Therapie Hund, also nicht gerade ideal. Somit habe ich vor ca. 2 Wochen etwas vom TA drauf getan. Sie haben es gut vertragen und seither zum Glück keine mehr.

  • Also seit der Bravectotablette habe ich keine einzige Zecke an Shirin mehr entdeckt. :good:


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • Interessant, dass dies auch ohne abwehrende Wirkung so ist. Super!

    Ich dachte die haben auch repellierende Eigenschafte. Zwar nicht offiziell, aber bisher haben mir alle HH die die Tabletten geben das so erzählt (also das die Zecken nicht mehr beissen, viele spielen aber Zeckentaxi und die fallen dann zu Hause aus dem Fell =O).


    Milly ist leider ein totaler Zeckenmagnet (im Gegensatz zu Alma) und hat jetzt Advantix drauf. Bin zufrieden - seit dem keine Zecke mehr.