Die Zecken sind los!

  • Elia lässt sich schon brav mit stark riechende Pflanzenspray streichen, aber gleich danach wälzt sie sich da wo sie kann - d.h. Fuchssch… oder tote Mäuse - oder Gülle. Seitdem verwende ich diesen Spray nur für mich und sie wird mit Kokosöl massiert - wirkt wunderbar!

  • Meine Hündin mag den Gestank von Zeckensprays auch überhaupt nicht. So bestelle ich vom Tierarzt einfach jedes Jahr das Seresto Halsband. Dieses riecht nicht, tötet alle Zecken ab, welche schon nur auf den Hund kommen. Dazu ist das Halsband auch Wasserbeständig, was bei meiner Wasserfreudigen Hündin einfach ein muss ist. Leider ist das Halsband nur vom Tierarzt erhältlich und sehr teuer. Aber meiner Meining nach Lohnt es sich!

    Es gibt so viele Hunde auf dieser Welt! Was für ein Zufall, dass ich den schönsten habe:0herzsm0:

  • Wahrnsinnig - wie findest du überhaupt die Zecke auf dem schwarzen Pelz?

    Das haben wir dieses Jahr auch festgestellt, man kann sie leicht wegnehmen weil sie hängen noch nicht fest.

  • Der Rekord von 20 Zecken habe ich noch nicht erreicht. Aber heute 8 und Elia hatte ein Schutz dabei. Mal keine Kokosnussöl, weil ich keine mehr hatte, aber "Klaras Zeckenschutz" Tonikum, das früher sehr viel half. Ich sah nochmals die Flasche an und sah, dass es seit dem 01.03.2020 abgelaufen war!


    Bei Elia waren heute verschiedenen Art von Zecken. Grosse voll Blut am Füdli (sicher schon alt) - am Bauch und bei den Achseln ganz schwarze - an den Ohren braune und noch eine ganz kleine braune beim Auge (da habe ich echt gezittert, aber doch rausgebracht). Ich habe vor eine Woche bei Aldi eine Zeckenapotheke für Menschen gekauft und hatte glücklicherweise der Set dabei. Die Pinzette dabei ist total toll und es hat noch eine Lupe. Also wirklich zu empfehlen, wenn Zecken nicht leicht zu entfernen sind.

  • Ich bin am überlegen, was wir Migo als Zeckenschutz geben sollen.

    Meine Ex Chefin gibt ihrem Hund

    Bravecto.

    Habe aber gelesen, dieses Produkt sei umstritten.

    Benutzt dieses Mittel jemand?

  • Meine haben's letztes Jahr bekommen und vertragen. Aber mir war einfach nicht wohl dabei, falls sie es eben nicht vertragen hätten.

    Dieses Jahr trägt Shirin das Scalibor-Halsband, verträgt es auch gut und hatte tatsächlich keine Zecken mehr. Das könnte ich ihr wenigstens wieder ausziehen.


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • Ich gab bisher Frontline. Warte immer, bis Zecken "Hochsaison" haben bei meinen Hunden. Dann tue ich was drauf. Dieses Jahr hatte Luna recht viele - Honey hat selten Zecken. Ich kaufte Braveco und wollte es später geben. Seither hatten Luna und Honey je eine Zecke. Somit habe ich nichts dagegen gemacht.

    Mir wurde von einigen Fachpersonen Braveco empfohlen.

  • Das Mittel Brave..o ist nicht repellierend. Das muss man sich einfach bewusst sein, falls wirklich dieses Produkt benützt wird. Also können Krankheiten auch übertragen werden. Gibt anscheinend der Hersteller zu.

    Es ist der Strom aus dem wir sind im Werden und Vergehen, aus dessen liebevoller Kraft wir unsere Wege gehen.


    Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

  • Das Mittel Brave..o ist nicht repellierend. Das muss man sich einfach bewusst sein, falls wirklich dieses Produkt benützt wird. Also können Krankheiten auch übertragen werden. Gibt anscheinend der Hersteller zu.


    Meine haben anstelle von Bravecto meist Nexgard oder Simparica bekommen (Wirkdauer 1 Monat, meist doch deutlich länger). In dieser Zeit hatten sie nie Zecken, obwohl sie ohne Schutz extrem viele einsammeln. Hab das schon von einigen gehört, obwohl das Produkt nicht repellierend wirkt, sind die Hunde zeckenlos.

  • Mein TA rät von Bravecto ab, da er selbst Fälle in der Praxist hatte, wo eine Zusammenhang zwischen der Gabe dws Medis und dem ersten Epi-/Krampfanfall des Hundes sehr wahrscheinlich ist.

    Meine bekommen von CD Vet ein Spot On wenn es arg schlimm ist.

  • Ich war heute morgen bei meiner Hausärztin und "darf" jetzt Antibiotika schlucken, weil ich eine Borrelien-Zecke erwischt habe (vor fast einem Monat). Ich bemerkte die Zecke in der Kniekehle sehr früh, sie war noch winzig klein, deshalb musste ich wilde Verrenkungen machen, um sie mit der Zecken-Gabel rauszuziehen. Die Einstichstelle desinfizierte ich gut und beobachtete einige Tage lang, alles ohne Probleme... dachte ich.


    Die massive Rötung bemerkte ich dann erst vor ca. 10 Tagen, aber die Ärztin sagte mir, dass es noch nicht genügend deutlich auf Borreliose hindeute und dass wir vorerst noch abwarten.

    Bei der heutigen Kontrolle war es dann jedoch klar: Die riesige Rötung hat in der Mitte begonnen, langsam zu verblassen, d.h. es entsteht jetzt eher ein Ring. Es ist ärgerlich und lästig, dass ich jetzt 8 Tage lang Antibiotika schlucken muss, aber lieber Borreliose als FSME (gegen die ich mich im kommenden Herbst impfen lassen will).


    Also immer schön gut aufpassen, ob sich irgendwo nach einem Zeckenstich eine grosse Rötung bildet, meist erst nach mehreren Tagen oder Wochen.

    :) Liebe Grüsse von Fränzi und der Schweine-Bande

  • Oje, gute Besserung Aika.


    Wir haben uns kurzum dazu entschieden einfach wieder das Scalibor Halsband zu benutzen. Nach bisschen Recherche und was ihr so dazu sagt, wirkt es ziemlich unsympathisch...

  • Oh, gute Besserung, Aika ! Lästige Viecher, diese Zecken.


    Meine hatte jeweils das Scalibor HB drauf, weil sie mich halt auch oft in den Süden begleitet hat (wegen Sandmücken, die Leishmaniose übertragen können). Offenbar geht das auch mit bestimmten Spot Ons, mir wurde das Scalibor empfohlen, weil man das zum Schwimmen ausziehen kann.


    Mairin hatte überhaupt keine Probleme mit dem Scalibor, ich war zufrieden damit.

    It's a dog's inalienable right to get dirty.