Wie macht ihr das mit der Leinenpflicht?

  • ehrlich gesagt, nehme ich das mit der leinenpflicht nicht sooo ernst, ausser im wald wenn setzzeit ist, dann schon, ja und sonst

    riskier ich eben eine busse, aber bei mir wärs für winja und mich gar nicht lustig an der leine zu laufen, da viel zu langsam unterwegs....X/

    zum glück ist winja ja in allem (ausser bei katzen) sehr folgsam.....


    gruss wuschy

    Ganz ehrlich? Das finde ich absolut daneben und total egoistisch, denn GENAU wegen solchen HH gibt es immer mehr Verbote. Geh doch einfach dort laufen wo KEINE Leinenpflicht ist...und ob sie Katzen jagt ist ja egal :0engel0:

  • Elia

    So ein risen Quatsch!!! Weisst du wieviele Wildtiere und Katzen jedes Jahr von Hunden gerissen werden? Und NEIN, das sind keine, welche eingesperrt oder angeleint werden. Und der Besitzer merkt es oft nicht mal - Hund war ja nur „kurz“ weg.

    Und soo typisch- diese EINE Geschichte mit den 2 Huskies wird wieder ausgegraben 🙈 Kennst du dich mit Huskies aus? Die sind oft lieber draussen als drinnen. Diese 2 hatten neben dem Haus noch einen Auslauf, wo sie toben konnten. Durch eine Dachlawine wurde Schnee aufgetürmt, so dass sie über den Zaun konnten - und Huskies sind nunmal keine Plüschhunde, ja die jagen tatsächlich ... wie kommst du darauf, dass sie immer eingesperrt ware, keinen Auslauf hattet etc? (DEIN Hund ist übrigens auch in der Wohnung eingesperrt - die Arme 😓)

    Und nein ich bin auch nicht für eine generelle Leinenpflicht, aber was ich hier lese, gibt mir echt zu denken smilie_sh_019

  • Da täuscht du dich. Normalerweise wird vor allem rund um grössere Orte kontrolliert, seit einigen Jahren aber oft auch auf Wanderwegen, Touritenorte etc. (Es dürfen auch längst nicht nur Polizisten Bussen ausstellen).

    Immer wieder lese ich in sozialen Nerzwerken, wie sich HH über Bussen aufregen - ganz ehrlich? LeinenPFLICHT heisst nunmal Leine DRAN - für ALLE. Ob es sinnvoll/toll oder nötig ist, spielt gar keine Rolle 🤷🏼‍♀️ Wem das nicht passt, der muss ja nicht dort laufen gehen.

    (viele Schwyzer gehen deswegen ja auch in Nachbarkantonen laufen)

    ich weiß sehr gut Bescheid. Mein Zweitwohnsitz befindet sich im Kanton Schwyz 😉

  • erica

    und dir ist die vermehrte Kontrolle nicht aufgefallen? Ich fands die 2 letzten Sommer schon fast extrem...

    nein, hab noch nie einen Kontrolleur angetroffen. Geh aber auch nicht zu Stoßzeiten oder an stark frequentierte Orte. An unübersichtlichen Stellen und bei Personensichtung wird angeleint. So halten es die meisten.

  • erica

    wir sind beim Wandern nun doch 3-4x auf Kontrolleure geroffen (immer in der Nähe von Alpen) oder auf Jäger, welche geschaut haben. Und ehrlich gesagt würde ich auch keinem schwyzer Jäger über den Weg trauen, dass er nicht „versehentlich“ einen freilaufend Hund schiesst :pfeifen:

  • Hat es nicht mal geheissen - wir dürfen nicht mit Grossbuchtabe schreiben? Scheint nicht für alle gültig zu sein!

    1. sagt wer?

    2. schreibe ich nicht mit Grossbuchstaben, sondern hebe nur Wichtiges damit hervor, kanns auch unterstreichen, wenn dir das lieber ist.

    3. Echt tolle Antwort auf meinen Post :spass2:

  • Ich halte mich bei Leinenpflicht an die Leinenpflicht. :zwinker:

    War in letzter Zeit auf drei Tageswanderungen, wo auf dem ganzen Weg Leinenpflicht war. Gstältli angezogen, Flexi dran, gut ist. :noidea:

    Wenn ich da drauf keine Lust habe, was vorkommt, suche ich mir was anderes.


    Es stimmt eben schon...wenn "alle Einzelnen" Ausnahmen machen, ergibt das wieder "ganz viele" und darum wird's dann einfach immer noch strenger. Und jeder hat "seinen legitimen Grund", der aber subjektiv ist...darum finde ich einfach, man sollte sich daran halten.


    Und "Oh, jetzt hat er einmal nicht gehört, sonst hört er immer" in einem Gebiet, wo eh Leinenpflicht wäre...finde ich persönlich eben schon zu viel.


    And when the time comes, remember that dogs never die. They are sleeping in your heart.


  • Was soll ich antworten Snowdog. In vieles hast du absolut Recht, aber es ist nicht ein Grund um so aggressiv zu werden.


    Ich habe Bekannte, die eine richtige Leidenschaft für Huskies haben, die regelmässig an internationale Rennen in grossen Norden teilnehmen. Wir sprechen viel darüber, aber ich persönlich kenne nur einen Huskie, der immer frei ist, wohnt in einem BH mit viele freilaufende Tiere. Ich kenne Bloodhunde, Staff, Malinois, Bernardiner usw., die sanft sind und frei laufen dürfen ohne dass jemals ein Problem gab, ohne dass jemals ein Lebensweisen angegriffen wurde.

  • Elia

    Ich bin nicht aggressiv- in kleinster Weise.
    Dein BH Husky tut mir leid, da er ganz offensichtlich nicht artgerecht gehalten wird. Ein Husky gehört nicht in Einzelhaltung und muss zugsportlich ausgelastet werden. Wenn der Husky mit den Bauernhoftieren aufgewachsen ist, kennt er diese, sie gehören zur Familie - das bedeutet noch lange nicht, dass er fremde Tiere auch nicht jagen würde. Und nein ich glaube nicht, dass ein Hund nur dann glücklich ist, wenn er immer frei ist.
    Übrigens kannst du gar nicht wissen, ob nie was war (auch bie den anderen Hunden, welche du aufzählst) - du bist/warst nicht immer dabei....und obs dir die Besitzer erzählen würden (wen sie es denn überhaupt mitbekommen), ist eine andere Frage. Aber darum geht es hier ja auch gar nicht. Deine Behauptung es seien immer „eigesperrte“ und „angeleinte“ Hunde ist einfach schlicht falsch - aber auch darum geht es hier nicht. Es geht darum, dass an einem Ort Leinenpflicht ist - und daran hat man sich meiner Meinung nach zu halten. PUNKT..
    So und nun bin ich hier we, es bringt nix weiter zu diskutieren.

  • Okay gebe ich zu, dass ich mal zu weit gewesen bin und entschuldige mich dafür. Wir haben hier im Forum mit einigen "Professionelle" zu tun oder mit "Veteranen" was die Hundehaltung betrifft. Eine Nummer zu hoch für mich. Werde mich an "Foteli" in der Zukunft halten.

    Immerhin lerne ich schon sehr viel dabei. Danke!

  • Ganz ehrlich? Das finde ich absolut daneben und total egoistisch, denn GENAU wegen solchen HH gibt es immer mehr Verbote. Geh doch einfach dort laufen wo KEINE Leinenpflicht ist...und ob sie Katzen jagt ist ja egal :0engel0:

    jaaa, ganz ehrlich...!

    die frage war ja;

    Wie macht ihr das mit der Leinenpflicht?

    und ich habe ehrlich geantwortet...;)

    und auch ganz ehrlich, ich achte eigentlich auch nicht, ob irgendwo etwas steht, wegen leinenpflicht, da ich winja einfach zu 99% frei laufen habe...

    aber ich gehe ja auch nicht im dorf oder stadt spazieren, auch nicht wo naturschutzgebiet ist, sondern einfach wo es schön ist und praktisch null gefahr herrscht und ich meistens alles gut überblicken kann...:)


    gruss wuschy

  • Elia

    Ich bin nicht aggressiv- in kleinster Weise.

    Das wirkt hier auf mich aber in letzter Zeit ziemlich anders, wenn ich ehrlich bin. Vielleicht erwarte ich auch zuviel von jemandem, mit diesem Werdegang.


    Zum eigentlichen Thema: Meine Hunde sind an der Leine wenn Leinenpflicht herrscht. Meiner Meinung nach hat das auch mit Respekt den anderen Hundehaltern gegenüber zu tun.

  • Ja, und nicht nur Respekt den andern Hundehaltern gegenüber, sondern Respekt und Anstand allen/allem gegenüber. (Wilde Tiere, Bauern, Spaziergängern etc. pp)

    Ja, das sowieso 😉

  • Kann schon nachvollziehen das man sich nicht immer dran hält, wenn man in solch einem Kanton wohnt und der Hund einen sehr gute Erziehung hat. Finde es allgemein sehr fragwürdig, dass in einem ganzen Kanton Leinenpflicht ist.

    Als Besucher würde ich mich aber auch daran halten bzw. den Kanton so oft wie möglich meiden wenn mir Freilauf wichtig ist

  • es gibt auch orte wo ich weiss, dass eigentlich leinenpflicht wäre, aber dort sehe ich überhaupt keinen sinn dahinter und von daher

    mache ich es auch nicht... es gibt aber orte wo ich einen sinn dahinter sehe, und die meide ich halt...

    aber in einem kanton wo im ganz kanton leinenpflicht herrscht, würde ich auf keinen fall wohnen, hätte ich einen eigenen hund, das finde ich echt

    schlimm und schade für die hunde.....


    gruss wuschy

  • Wenn mich Jemand um was bittet, dann zeige ich Anstand und tue es doch....

    Hier bittet mich das Gesetz mein Hund per Leine zu sichern, warum sollte ich es nicht machen?


    Ich nerve mich immer wenn ich in Naturschutzgebiete bin und da freie Hunde rumlatschen, genau die zu 90% auch nicht hören🙄


    Und nein 10x rufen und dann irgendwann kommen, ist nicht ,,Hund hört gut,, 😉


    Meine Hundis kümmert es nicht ob nun ein Kabel dran ist oder nicht, sind nicht wegen dem Aggressiv oder sonst wie...

    Und für eine schöne Wanderung mit Hundis zu erleben, Leine ich gerne an😃