Beiträge von Claudia

    -Gottchen, ist sie süss .... :0herzsm0:


    Schön, dass es so gut klappt. Das nehm ich als gutes Omen, wenn ich dann im September soweit bin und mein Welpe einzieht. Ich kann ihn auch mit ins Büro nehmen und weil ich da alleine bin in einer 2-Zimmer-Wohnung, ist es eh kein Problem. Ich kann also soviel raus, wie nötig, Stunden interessieren niemanden, die Arbeit muss einfach schlussendlich erledigt sein.
    Die erste Woche werde ich aber sicher zu Hause bleiben und einfach nur Beziehungs"arbeit" betreiben .... :)

    Toller Bilder! ... Wir sind letzten Sommer zum Nordkap hoch gefahren und haben in 4 Wochen kanppe 9000 km gefahren. Es war wirklich angenehm und wir wären keinen Tag auf die Idee gekommen, nicht zu fahren. Manchmal vielleicht nicht gar so weit, aber gefahren wurde immer ....


    Und ich fand das Nordkap phänomenal ... wir haben oben übernachtet, hatten Mitternachtssonne vom feinsten, es war arschkalt, aber es war eines der genialsten Erlebnisse meines Lebens ... *soifz*. Weiss nicht, ob ich nochmal dahin komme.


    Freu mich auf mehr Bilder :)

    Grundsätzlich ist ein Hund ja immer mit "Arbeit" verbunden, egal ob Welpe oder erwachsener Hund. Die Themen sind einfach anders gelagert. Ich gestehe, ich hätte mehr Respekt vor einem erwachsenen Hund, wo ich halt einfach nicht bis ins letzte Detail weiss, was bisher gelaufen ist, als vor einem Welpen ....


    Aber es kann immer so oder so rauskommen ... :)

    Wir haben uns für einen Welpen als Ersthund entschieden und dies genau aus dem Grund, dass er wohl einfach formbarer sein wird und von Anfang an an unsere Umgebung (Katzen, Pferde) gewöhnt werden kann. Im Herbst wird er einziehen. Rasse allerdings wohl zu agil fürZalaija ... :-) .... ein Nova Scotia Duck Tolling Retriever.

    wow, toll ... ich wünsche euch gutes gelingen mit all euren plänen in schweden ... :smile:


    ich liebe dieses land, mein herz hängt schon lange dort ... und ich könnte sofort nach schweden auswandern. die sehnsucht stillen halt ferien, weil auswandern nicht zur debatte steht.

    Eine Frage, die mich auch beschäftigt hat, als ich auf Züchtersuche war. Dieses Jahr wird es soweit sein und ich werde ebenfalls in der Situation sein mit Welpen aussuchen, zuteilen, wünschen, hoffen ...


    Ich hab mir die Frage tatsächlich schon bei den Gesprächen mit verschiedenen Züchtern gestellt, ob ich mir von genau diesem einen Hund zuteilen lassen wollen würde. Es wird mit Sicherheit so laufen, dass ich nicht einfach aussuchen kann und das will ich auch nicht. Bei der gewählten Züchterin bin ich sehr sicher, dass ich verstanden worden bin, dass sie mich lesen kann und ich vertraue auf ihr Urteil in Sachen Zuteilung und Empfehlung. Sie kennt meine Präferenzen in Sachen Geschlecht und Wesen ... und schlussendlich bin ich auch sicher, dass ich den Hund bekomme, der zu mir gehört, woher das dann auch immer entschieden wird. Klar hab ich auch in Sachen Aussehen und Zeichnung so meine Vorlieben, aber da halte ich es wirklich mit dem Spruch, dass ein gutes Tier keine Farbe hat .. :-) ... Nichtsdestotrotz habe mich mich aber natürlich auch für einen Wurf entschieden, dessen Elterntiere mir sehr gefallen. Die Hündin kenne ich bereits und sie entspricht sehr meiner Idealvorstellung in Sachen Aussehen und Wesen.


    Ich denke, solche Gedanken sind schon bei der Züchterwahl nicht schlecht. Jedenfalls bin ich bisher mit meiner Wahl mehr als zufrieden, ich werde bereits jetzt laufend informiert, was läuft, obwohl der Decktermin erst im Frühjahr sein wird. Die Rüdenwahl ist noch nicht definitiv abgeschlossen, aber ich bin immer informiert. Sie macht das ganz toll und ich freue mich extrem auf dieses Jahr und hoffe natürlich, dass alles gut läuft mit dem decken und der Geburt .... :good:



    ich dachte eher, wegen der anderen hunde, ob man seine eigenen mitnehmen darf. gehst du dann auch im winter zum schlittenfahren und würdest einfach dein eigenens team mitnehmen?


    hochfahren ist zwar weit, aber bei 4-5 wochen gehts gut ..... ich verspüre sehnsucht :psst:

    wünsche dir ganz viel spass in schweden auf hundetour .... ich war letzten winter in finnisch lappland dafür und es war ein traumwinter mit bis zu -40 grad ...


    PS: und nein, der norden ist auch nicht teurer als es hier ist, von daher wie gewohnt .... :) ....

    Unmöglich ist es sicher nicht, da gebe ich dir recht. Aber man muss wissen, was man hat damit ... und seit ich diese Tiere in ihrem absoluten Element erlebt habe, weiss ich das definitiv ;) ...


    Mein Herz blutet immer noch, wenn ich mir die Bilder von "meinen" Huskies anschaue und besonders von Gismo. Er ist definitiv DIE Hundepersönlichkeit schlechthin in meinem bisherigen Leben ... und noch keiner hat mich so stark beeindruckt. Generell haben mich die Huskies sehr beeindruckt mit ihrer schier unerschöpflichen Energie, es war einfach wahnsinnig .... macht sich grad Sehnsucht breit *soifz*.

    Ich habe die Huskys in Lappland erlebt letzten Winter und niemalsnie würde ich mit meinen Möglichkeiten diesen Tieren hier ein einigermassen artgerechtes Leben bieten können. Es sind so tolle Hunde - der Schöne in meinen Avatar war einer meiner Leithunde am Schlitten :0herzsm0: - aber sie gehören für mich einfach in den Schnee, an den Schlitten, beschäftigt und vorallem ins Rudel.


    Von daher käme ein Husky nie in Frage für mich, auch wenn ich es ganz ganz tolle Hunde finde. Vielleicht im nächsten Leben, irgendwo in Lappland ... :zwinker:

    Betreffend Welpe vs. erwachsener Hund: Ja, es ist mit Sicherheit eine anstrengende Zeit mit dem Welpen. Ich war einem erwachsenen Hund gegenüber auch durchaus nicht abgeneigt. Mein Herz würde ja sowieso die nächsten 20 "armen" Tierheimhunde retten. Mein pragmatischer Mann hat mich dann aber wieder etwas auf den realistischen Weg gebracht ;-). Schlussendlich überwiegen für mich auch einfach die Argumente für einen Welpen. Zudem kommt meine Erfahrung mit anderen Tieren (Pferde und Katzen) dazu, dabei waren erwachsene und Jungtiere. Ich muss gestehen, die Beziehung zu den Jungtieren, deren Weg ich (fast) von Anfang an mitgeprägt habe, ist eine andere als diejenige zu den Tieren, die bereits gefestigter waren. Ich liebte sie alle, keine Frage und möchte keines missen oder nicht gehabt haben. Gelernt habe ich auch von allen etwas. Aber auch dies hat mich schlussendlich zum Welpen gebracht.


    Ausserdem, noch bin ich fit genug für einen Welpen - also finde ich jedenfalls - fragt mit in einem Jahr nochmal ...:biggrin:. Falls ich dann in 20 Jahren nochmal einen Hund anschaffen würde, wäre es wohl eher ein erwachsenes Tier, dem ich ein Zuhause geben würde.

    Bei uns gibt es auch im nächsten Jahr einen Hund. Die Rassenfrage ist geklärt: es wird ein Nova Scotia Duck Tolling Retriever, kurz Toller. Ich habe diese Rasse bei einer Kollegin kennengelernt und mich mittlerweile sehr damit beschäftigt und auch mehrere Hunde kennengelernt. Ich finde sie schlicht und einfach toll ... :). Schau dir die Toller mal an, sie erfüllen so ziemlich deine Wünsche, denk ich mal.


    Aufgewachsen bin ich mit Langhaardackeln und ich wusste immer, dass ich iiiiirgendwann einen Hund haben möchte. Die Wunschliste ging vom Aussie über den Jack Russel Terrier, den Pudel bis hin zum Mischling. Bei der genaueren Evaluation und unter Einbezug der Vorlieben meines Mannes, blieben wir einstimmig beim Toller hängen. Meine Kriterien waren die Grösse (ich muss ihn auch als erwachsenen Hund tragen können), die Gesellschaftstauglichkeit (heute leider ein grosses Thema), die Sportlichkeit (er soll u.a. Reitbegleithund werden) und last, but not least: er muss mir schlussendlich natürlich auch gefallen.


    Auch bei der Frage erwachsener Hund vs. Welpe habe ich mich für den Welpen entschieden. Ich möchte den Weg von Anfang an mit meinem Hund gehen und die Richtung bestimmen können. Es kommen ja dann noch genügend unbekannte Faktoren dazu, die man nicht vorhersehen kann .... ;) ...


    Viel Spass beim Finden ... :-)

    in uster und umgebung gibts noch die sportfabrik in volketswil, direkt beim kreisel im industriegebiet unten. gleich gegenüber ist bächli bergsport, die haben auch einen outlet im 2. stock. da kann man richtig gute schnäppchen machen ... ;)