Beiträge von Magi

    Er ist ultra super leichtführig und ja, als jemand der enorm grosses Interesse an Jagdverhalten hat, einen Hund zu haben der Jagdverhalten zeigt aber mit Flüstern zu führen ist, natürlich ein Träumchen. Mich stresst eigentlich nur, dass ich seinen Stress sehe. Wenn er los kläfft, sieht man es förmlich in den Augen. Auch wie sein Hirn dann "ausschaltet".

    Als Beispiel: Er kennt Mülltonnen, in diversen Ausführungen. Er kann sich aber immer wieder sehr willkürlich ab irgend einer ängstigen und auch wenn ich dann ohne weiteres darauf zu gehe und ihn ermutige sich das anzusehen. Kann es in 3 Wochen wieder willkürlich der Fall sein.

    Jeder Hund den ich bis jetzt hatte, auch Zelda, waren irgendwie Mimosen aber alle haben merkbare Fortschritte gemacht. Mit ihm hab ich das Gefühl, je älter er wird, je schlimmer wird alles.

    Situativ bringt das sicher viel

    doch auf das eigene Selbstbewusstsein, da frag ich mich ob ich bei Marvel zu ungeduldig bin oder es nicht so ansetzt. Er ist so ein Mimöschen. Manche Dinge löst er wirklich super. Er kann Dummys aus Hecken reissen, über alles mögliche drüber springen und das ist alles erlerntes Selbstvertrauen. Ist es aber nur eine klitzekleine Neuigkeit, ist er total Unsicher. Kein Angsthund im klassischen Sinne aber durchaus gestresst was er mit Kläffen zeigt.

    Ja war leider recht viel dunkle Schokolade drin aber ihre Tierärztin meinte, abwarten wäre die bessere Lösung als sie schon wieder mit Brechmittel erbrechen zu lassen (wird wohl auch nicht "gesund" sein). Das erste mal war es nicht, aber vorher auch nur kleinste Mengen und Milchschokolade, ähnlich wie eine Lindorkugel. Manchmal hab ich bei ihr das Gefühl sie möchte im Alter noch einiges von ihrer "To do" Liste streichen. Was sie in den letzten Monaten so lieferte.


    Wusste gar nicht, dass Fisch so schlecht vertragen werden kann. Getrocknet verträgt er es echt gut aber das ist vermutlich auch viel weniger fettig.

    Wir halten fest:

    Zelda hat Brownies geklaut, laut toxikologischem Zentrum das 4fache der "erlaubten" Menge an Theobromin

    Tierärztin angerufen und als Antwort kam "es ist Zelda.. wart erst ab ob sie reagiert"

    Nun, was soll ich sagen, 100% Symptomfrei. Nicht mal Durchfall oder Bauchweh gab es.

    (Wir erinnern uns Zelda ist gegen einiges Allergisch..)


    Marvel, erhielt gestern die rohe Haut und bisschen Fisch von meiner Lachsforelle bevor ich sie für mich zubereitete.

    Fazit, Nachts und heute Durchfall wie Wasser.


    :rolleyes:

    Sehr schön geworden!

    Wie Namara schon sagte, das Haar wird schöner mit Trimmen :)

    Furminator würd ich lassen, der "zerreisst" dir die zupfbaren Haare, ein Gummistriegel wäre noch etwas nützliches z.b. der Kong ZoomGroom

    der tut auch nicht weh und nimmt nur was kommt

    Zeldas bester Freund ist Jaro ein Cavalier King Charles Spaniel im selben alter. Wir haben uns an einem Seminar für (überfordertere, verzweifelte :D) Jagdhundehalter kennen gelernt und schon da, war die Hundekonstellation grandios. Es ist nicht das sie spielen würden, im Gegenteil, zwischen den beiden ist es enorm ruhig. Aber genau das ist es, Zelda und Jaro haben sonst eher stress mit fremden Hunden bzw. sind sozial aber haben kein grösseres Interesse an Kontakt. Während die beiden Kontaktliegen können, nebeneinander fressen und sich völlig ruhig begegnen wenn sie sich sehen.

    Eben als wären es alte Freunde, bzw. eher ein altes Ehepaar <3


    Der zweite Hund ist bei Zelda, die Ferienhündin. Das ist was ganz besonderes. Die Hündin ist innerartlich nicht wirklich verträglich und aus gesundheitlichen Gründen (so etwas wie Epi) neigt sie zu aussetzer. Zelda hatte schon immer ein besonderen Draht zu ihr und konnte "Ferienhündisch". Auch hier, geht es nicht um das Spiel untereinander, sondern mehr, auch eine Art von "Bindung".


    Marvel hat Corona bedingt leider nicht sonderlich viel Kontakt zu anderen Hunden ausser im Training. Er schwankt zwischen Hunde mögen und überfordert sein im Minutentakt und hat so eigentlich mit kaum Hunden stressfreien Kontakt. Scar von Chiara klappte echt gut, auch wenn wir ihn leider selten sehen. Die beiden Jungs waren von beginn an sehr entspannt miteinander. Ansonsten ist es hier wohl Zelda. Da orientiert er sich sehr daran, spielt mit ihr und findet ruhe in ihrer Nähe.



    Hatte vor wenigen Wochen ein unglaubliches Zecken Problem. Es krabbelte nur so auf den Hunden und an Marvel, fand ich im dichten Fell auch immer wieder vollgesogene. Fand dann noch eine Simparica mit gutem Datum und entschied mich diese Marvel zu geben und die für Zelda erst nach dem grossen Blutbild zu holen.


    Seither, fand ich keine einzige Zecke mehr, weder tot noch lebendig. Noch an Marvel, Zelda oder mir.


    Find das irgendwie schon bisschen seltsam. Simparica wirkt ja nicht reppellent und unsere Spazierwege habe ich nicht geändert :/

    Aber.. mich freut es. So kann ich Zelda so belassen und warte ab

    Zelda hatte als Welpe immer mal wieder einen Floh auf sich aber egal was sie an Chemie und co bekam, es war immer wieder einer auf ihr.

    Bis wir endlich das Problem gefunden haben. In unserem Garten gabs extra eine Ecke mit Wildwuchs für die Wildtiere und dort haben sich die Flöhe aufgehalten und gar nicht im Haus oder auf Zelda. Sie hat also nur ab und zu einen "eingesammelt" beim spielen draussen.

    Muss hier rein für die Ergänzung.


    Heute den ersten Spaziergang nach langem durchgehend ohne Frustkläffen, ohne Ball, ohne Arbeit, ohne Leckerli durchgestanden und das Schlussstück noch im freudigen Fuss bis zur Wohnung. 8) Er kanns ja doch.. und ich auch :saint:


    Allgemein ist Marvel eher sehr kläffig, selbst für seine Verhältnisse. Der Umzug vom Laden ist für ihn nicht wirklich stress, er mag den neuen Ort sehr - solange wir alleine sind. Durch die grosse Fensterfront sieht er nun wann wer kommt und wenn ein Hund dabei ist. Aber es wird.. wir bleiben dran.


    Zelda geht es solala, irgendwo im Körper haderet es aber das grosse Blutbild, Chiro und Physio brachten kein Ergebnis. Ich bin da bisschen wie bei anderen Forenmitglieder dran am überlegen wie weit möchte ich in der Diagnostik gehen.

    Ihr/unser neues Hobby das Mantrailen ist super. Das letzte Mal hatte sie einen grösseren Trail und mega freudig gearbeitet, so hab ich sie schon lange nicht mehr gesehen.

    BGS, BB, DD, KlM, GM, DK, unter den Jäger wirds mit Abkürzungen noch verwirrender :D


    Marvel wird tatsächlich selten als Cocker erkannt, selten wird geraten, aber von unerfahrenen kam schon von Pudel, Collie alles mögliche. Seit Zelda nun grauer wird und bisschen zugenommen hat, wird sie häufiger als Beagle erkannt :/

    Als damals die langjährige Beziehung in die Brüche ging, verlor ich auch viele Kontakte zu Freunden und Bekannten, da es wie es so kommt nach vielen Jahren der Freundeskreis gemeinsam aufgebaut war und das nun mal mehr in seiner Region.


    Dank Zelda, ging ich aber weiter raus, ging an Seminare, in die Hundeschule, traf Forenmitglieder und hab so neue Freundschaften gefunden die nun langjährige Freunde sind.


    Mit Zelda kam ich auch öfters im ÖV oder an Events ins Gespräch und war doch sehr oft positiv. Allgemein ist es immer wieder ein Thema einstieg. Jetzt mit Marvel ist es tatsächlich etwas weniger aber denke das liegt auch an der ganzen Corona Situation, dass man im ÖV fremde Menschen ein wenig "meidet".