Beiträge von Tiesto Lunar

    Wir gingen mit Tiesto damals in den Welpen Kurs, in die zwei Junghunde Kurse, dann ins Familienhund, dazu privat noch einmal die Woche mit einer kleinen Gruppe und haben uns im Schutz probiert. Schutz haben wir bald wieder sein lassen, da er nacher oft vorne hinkte (im nachhinein kam raus, dass es einfach eine Wachstumsstörung war)

    Eigentlich wollte ich dann mit ihm ins BH aber mein Partner wechselte den Job und die Kurse waren zu Zeiten wo es für uns nicht ging. Alleine konnte ich nicht gehen, weil ich weder Prüfung noch Auto hatte.

    Auch mit dem FamHund ging es nicht mehr und die Privatgruppe hat die Zeit geändert. Also wars das dann.


    Mit Migo gingen wir ein paar mal in den Welpenkurs und sonst nichts.

    Ich möchte aber anfangen auf Social Walks zu gehen (haben gleich jemand in der Nähe die das anbietet) und für das longieren interessiere ich mich immer noch sehr, aber ich finde Migo ist noch nicht so weit. Zuerst muss er damit klar kommen, dass andere Hunde nicht immer = Party sind. Darum Social Walk.


    Ich muss ehrlich sagen, wir gehören inzwischen auch zu denen die sich nicht unbedingt gerne auf ein wöchentliches Training einlassen wollen. Wenn es passt ja und wenn nicht, nicht. Haben wir Lust ja und wenn nicht, halt nicht...

    Bei diesen Temperaturen zB würde es mir nicht meeega freude machen und so wie sich Migo gibt, auch nicht so. Also würde ich nicht gehen.

    River ist vom Alter her ja auch ein Corona-Hund, war aber halt lange geplant. Ich merk aber schon, dass ich selber in Gesprächen immer möglichst schnell einfliessen lasse, dass ich vor ihr schon einen hatte, damit ich ja nicht abgestempelt werde :whistling:

    Hihi. Ja, es kommt darauf an. Manchmal erwähnen wir es auch, aber nicht immer, je nach Situation halt...

    Das haben wir auch auf der Hundewiese festgestellt und mit anderen darüber gesprochen. Die, die schon lange auf die Wiese gehen, meinten auch, in letzter Zeit (Corona Hochsaison) gab es viele Welpen und junge Hunde neu auf der Wiese. Ich nehme mal an, dass nicht alle wegen Corona und der förigen Zeit angeschafft wurden, aber die einen sieht man offenbar schon nicht mehr (was aber eig auch nichts heissen muss). Ich hoffe es mal für die Hunde nicht.


    Wir haben auch in der Coronazeit Migo geholt, und dies auch nicht weil uns langweilig war.

    Migo macht das auch, früher mehr als jetzt. War am Anfang schon manchmal nervig aber jetzt ist es ok. Von mir aus muss er nicht immer auf der gleichen Seite laufen, er merkt dann schon wenn ich es so möchte.


    Er hat mitlerweile auch aufgehört immer zu bellen wenn man ihn frei lässt, ich denke entweder weil wir nicht darauf reagieren oder weil er bisschen erwachsener geworden ist. Auch das ständige Finger knabbern und lecken hat stark abgenommen.

    In den letzten Wochen hat man schon im alltag gemerkt das Mister erwachsener wird ;)

    Oder wenn jemand von uns aus dem Auto steigt und er nicht mit darf, hat er bisschen gebellt und gewinselt. Bellen tut er nicht mehr und winseln nur ganz wenig und dann ist gut.

    Und ich habe das Gefühl, dass er bisschen noch in die Höhe gegangen ist. Und hat 1kg abgenommen...

    Ich habe letzens beim Autoputzen den ersten Autogurt wieder gefunden, jetzt haben wir wieder ein Gurt 8o Migo auf der Rückbank und ist zufrieden und wir im Moment auch. So weit, so gut.


    Heute war ich auf der Hundewiese, komischerweise hatte es gar nicht viele Leute, aber Migo hatte trotzdem wieder seinen Spass und ich auch. Es war ein schöner und gemütlicher Nachmittag mit guter Gesellschaft.

    Wir haben einen Entlebucher Sennenhund angetroffen, ca 8 Jahre alt. Die Hunde durften sich beschnuppern (der Entlebucher war zuerst an der Leine und dann frei), plötzlich gab der Entlebucher einen Beller von sich... Es hörte sich genau gleich an wie bei Migo :D muss wohl an der Verwandschaft liegen 8o.

    Helene


    Der Autogurt wäre für die Rückbank gewesen. Deswegen zum Hornbach was suchen, dass er nicht durchbeissen kann.


    Das Problem mit der Box ist wohl nicht die Box ansich, sondern der Abstand zu uns. So kommt es uns zumindest vor.

    Eine Zeitlang ging es gut und plötzlich fing es wieder an. (winseln, bellen, klettern) ich kann das wärend dem fahren nicht ignorieren, dass nervt mich zu fest!


    Die Box Marke Eigenbau ist bestimmt nicht perfekt.

    So, wir sind ein Schrittchen weiter, wir sind so weit, dass man mit "sii lah" an anderen Hunden vorbei kann. Nicht bei jedem aber für den Anfang ok.



    Im Moment üben wir "ume".

    In der Wohnung versteht er es schon gut und jetzt üben wir draussen weiter :)


    Dafür klappt es mit dem Autofahren wieder schlechter. Er klettert wieder über den Kofferraum zur Rückbank. Auf der Rückbank ist dann Ruhe. Also Matte wieder reingemacht und einen Gurt gekauft. Gurt in 15min durchgebissen. Morgen fahren wir in Hornbach und schauen nach Alternativen.

    ... Nein wir zwingen ihn nicht in die Box.


    Migo hat auch aufgehört so viele Äste zu fressen, jetzt lässt er sie sogar z. T von alleine raus. Darüber sind wir echt sehr froh ^^

    Auch das bellen unterwegs ist deutlich weniger geworden :)


    41278339oq.jpg


    Ich liebe seine Eigenheiten die immer mehr zum vorschein kommen :0herzsm0:

    Ob es seine Blicke sind, seine Schlafpositionen, wie er versucht uns um den Finger zu wickeln, seine Kamikaze Aktionen oder ob er uns um die Beine schmeichelt wie eine Katze :D u.v.m...

    Wir haben auch das Scalibor Halsband (im Moment gerage nicht, weil kaputt gegangen).

    Tiesto hatte das gleiche. Als es einmal 2 Wochen lang bis auf zwei Tage geregnet hat und er immer feucht war, bekam er da wo das Halsband war, ein Ekzem. Ansonsten hatten wir nie Probleme. Wir ziehen es auch nie ab

    Ja, ich dachte wirklich nicht, dass es so unkompliziert ist auf so einer Wiese. Ok, ist bestimmt nicht überall gleich, aber wir kennen nur diese...

    Migo hat am Sonntag Anil kennengelernt. Anil ist 8 Jahre alt und der herzige Hund von unserer Filialleiterin. Am Anfang musste Migo ihn anbellen und dies immer und immer wieder (etwas hat ihm wohl nicht gepasst) aber nach einem Spaziergang gings nacher zimlich gut. Wir gehen bestimmt wieder einmal zusammen laufen :)



    41079453rp.jpg

    Anil macht oft männchen und "winkt" mit den Pfötchen


    41079452gl.jpg


    Die letzten zwei Wochen waren zimlich stressig und anstrengen für uns (Geschäftlich) daher haben wir auch bei diesem schönen Wetter keine Ausflüge gemacht. Trotzdem haben wir einen neuen Spazierweg gefunden, der jetzt zwar noch ein wenig lang ist für Migo, aber für später eine weitere gute Runde. Da kommt man zu einem kleinen Strändchen, nur auf die Strömung muss man ein bisschen achten.


    In der zwischenzeit waren wir auch hin und wieder auf der Hundewiese. Es wird einfach nie langweilig den Hunden zuzusehen wie sie untereinander komunizieren und agieren. Mit der Zeit sieht man auch genau die Grüppchen und z. T die Rollen der Hunde ^^

    Was ich ganz toll finde ist, dass Migo streit bis jetzt immer aus dem Weg geht und wenn er einmal angegangen wird, nimmt er selber Abstand und weicht. Er lässt sich nicht darauf ein und fängt auch nicht damit an. :thumbup:

    Dafür wird er langsam bei Hündinnen ein wenig frech wenn er aufsitzen möchte, da korrigieren wir ihn aber.


    Was dafür neu ist, bei Pferdebegegnungen fängt er immer mehr an zu bellen und winseln. Er will unbedingt hin. Was er dann aber machen würde weiss ich nicht...wahrscheinlich um das Pferd rennen und bellen :|...

    Es ist auch egal wie weit ich auf das Feld ausweiche... Ich hoffe das bringen wir auch noch hin. Es war zwar noch nie jemand böse oder so, aber ist für ein Pferd bestimmt auch nicht angenehm wenn einer da so laut quitscht und bellt :/

    In den Wäldern in denen wir unterwegs sind, werden immer Schilder angebracht, wenn es mit der

    Leinenpflicht anfängt...

    Wir halten uns daran. An dem einen Ort sieht man auch immer mal Jagtaufseher, Förster und Bauern.

    Da Migo im Moment eh an der Schlepp ist oder am Scooter und ich die Schlepp nicht loslasse (er wäre zu schnell) haben wir kein Problem damit. Die meisten die wir antreffen haben ihre Hunde auch an der Leine.

    (apropos, gestern haben wir im Wald 3 oder 4 Rehe gesehen die durch den Wald flitzten, Migo hat nichts davon mitbekommen)