Beiträge von Tiesto Lunar

    Ja insgesamt ist es wirklich gut.

    Letztens bin ich ca 45min laufen gegangen, gemütlich mit schnüffeln lassen und guzi suchen, aber er hat dann schon arg gehunken, es war zu lange.

    Hatte noch die befürchtung dass er schnell zunehmen wird weil dass laufpensum schon deutlich reduziert ist aber bis jetzt sieht er noch gut aus.

    Sonst müssen wir wieder futter wechseln und das ist immer so eine sache, da er schnell blähungen hat und viele futter nicht mag...

    Achja, das haaren ist besser geworden, vlt auch weil unsere wohnung auch wieder normal temperatur hat :S


    Danke, uns freuts auch :)


    Bei der nächsten chemo wird noch ein ultraschall gemacht, hoffe es ist nicht viel schlimmer geworden, denn dass würde bedeuten dass die bestrahlungen und die chemo nicht viel/nichts bringt/gebracht haben...

    Kleine neuigkeiten mal von uns...


    Tiesto geht es soweit gut und es hat mich riesig gefreut dass es schnee gab, denn tiesto liebt schnee! ^^


    Nach der ersten chemo (er vertrug sie tiptop) gabs heute ein blutbild und alle werte sind tiptop.

    Ende januar gibt es die zweite chemo.

    Er hinkt sichtlich weniger und tollt auch rum wenn er darf aber nach 30-40 min wird er immer langsamer.

    Das ist doof, aber wir mussten auch schon wegen der arbeit verschieben... Kommt halt vor.


    Wir müssen am 14. Die blutwerte testen lassen wegen der ersten chemo die er bekommen hat

    Uns wurde erklärt, dass hunde selten übelkeit bekommen oder sehr müde und angeschlagen danach sind, da die bestrahlung viel geringer ist als beim mensch.

    Tiesto wars noch nicht übel bis jetzt und ich denke dass er vom alter her einfach mehr schläft. Und vlt auch weil das hinken anstrengend ist? Das wird ja nicht mehr weggehen...


    Soweit gehts ihm gut, nächste woche gehen wir zum dritten mal bestrahlen...

    Und er haart immer noch so fest ||

    Wenns nur das ist :S

    Danke Lady

    Ja... Wir gingen am anfang alle davon aus dass es entweder eine hartnäckige entzündung ist oder arthrose.

    Wir sind immernoch am bestrahlen und nacher könnte man noch chemo als tablette geben.

    Unser haustierarzt hat halt nur eine kleine praxis, aber mache ihm überhaupt keinen vorwurf.

    Dafür gehen wir nie mehr nach sursee, wenns nach diesem arzt gegangen wäre, hätten wir jetzt einen 3 beinigen hund, der dass mit seinen anderen baustellen nicht lange hätte tragen können ohne das andere probleme gekommen wären...

    Wie auch immer.

    Danke!

    Ich habe es so verstanden, dass er in der schulter im gewebe krebs hat, der nun auch den knochen angegriffen hat. Im ersten röntgen sah man ja überhaupt nichts am knochen.

    Hinken tut er ja schon seit 4 monaten mitlerweile, aber nie dachte man an sowas.

    Nacher haben wir die lunge und den bauch röntgen lassen, da sieht man aber noch nichts auffälliges, was aber nicht heisst, dass da gar nichts ist. Man muss bei diesem krebs davon ausgehen, dass schon micrometastasen da sind.

    (histiozytäres sarkoml)


    Die milz wurde beim zweiten mal bestrahlen angeschaut, und von dort nahm man dann die probe.


    Ich denke nicht dass es von der milz aus kam, dann müsste die schon viel schlimmer aussehen...

    So, von uns gibts auch mal kleine neuigkeiten...


    Wir waren zum zweiten mal bestrahlen und endlich sieht man dass bubi weniger hinkt, vorallem wenn er langsam läuft.

    Es wurde noch eine biopsie von der milz genommen, und es ist tatsächlich nicht der krebs den man anfänglich vermutete (osteosarkom) sondern der entstand im gewebe und hat dann den knochen angegriffen.

    (ich weiss den namen immer noch nicht, mein partner war am tel und konnte es später nicht mehr wiedergeben)

    In ca einer woche sollten wir noch ein drittes mal gehen und dann mal schauen.

    Aber sein fell ist stumpf, schuppig und er ist sehr ruhig.

    Länger als 30-40min laufen (am stück) mag er auch nicht mehr, er läuft dann nur noch hinterher...

    Er schläft viel, frisst mal auf mal nicht...

    Was soll ich sagen...

    :sad: