Beiträge von Anne

    • Australian Shepherd (bereits in der Familie vorhanden, könnten wir uns gut vorstellen, passende Linie auswählen sicher wichtig)

    - Anne :D dein Part!

    Endlich komme ich mal dazu, hier zu reagieren ;-) Danke für's Markieren, Magi!

    Ich mach's Anne-untypisch kurz und bündig: Ich sehe nichts, was gegen einen Aussie spricht bei euch mit den Voraussetzungen, die du beschreibst. Vor allem, wenn du sagst, dass das mit dem Therapiehund nur zweitrangig ist. Ich kenne mehrere Aussie Therapiehunde, aber es gibt halt nie eine Garantie und es ist jetzt sicher nicht die Nr. 1 prädestinierte Rasse dafür. Aber eben - so wichtig ist es ja nicht, und was ihr einem Hund sonst so bieten wollt / könnt, klingt das in meinen Ohren durchaus Aussie-tauglich. Man muss halt mit der doch verhältnismässigen Härte des Aussies umgehen können (viel mehr als Border, Collie etc.), die aber eine kundige, faire Erziehung ohne übertriebenen Druck voraussetzt. Und halt immer beachten, dass man ihnen genug Ruhe gönnt. Die üblichen Hütehunde-Themen ;-)


    Ansonsten gibt's hier im Forum mehrere Aussie-Threads, ich habe zB hier mal ausführlicher was geschrieben: Aussies / Border Collies

    Das macht Lust, wieder einen Agility-Hund zu haben :D

    Gratuliere zum tollen Resultat! Wie sich Disney da vor seinem Auftritt noch rumwälzt, so herzig.

    Tollerzüchterin? Deutschland? Dann weiss ich, wen du meinst und ich finds irgendwie auch befremdlich ... und ich meinte, die Kosten gehen zu Lasten Welpenkäufer .... hm ....

    Ja genau. Fand die Zucht machte an sich einen guten und auch sympathischen Eindruck, und die Hunde gefallen mir sehr.. Aber das fand ich dann irgendwie doch ziemlich komisch :/ Aber wer weiss, wenn man sie kennenlernen würde und sich erklären lässt, wieso das so gehandhabt wird und wie genau, kann's einem ja auch einleuchten.

    OT aber ich war neulich auf der Webseite einer Züchterin, die sogar darauf besteht, dass sie alle Welpen persönlich in ihr neues Zuhause fährt. D.h. am Abgabe-Weekend wird der ganze Wurf eingepackt und dann ein neues Zuhause nach dem anderen innerhalb von 2 Tagen angefahren und Welpe abgegeben :/ DAS fand ich irgendwie befremdlich? Ob das im Welpenpreis inbegriffen ist oder man da dann auch noch einen Anteil an Sprit zahlt, weiss ich nicht.


    Wenn man sich's extra wünscht, dass der Züchter den Welpen bringt, wäre ich auch bereit, dafür was zu zahlen. Denke im gesamten Welpenpreis macht das "den Braten nicht mehr feiss".

    Oh, cool, die hab ich sogar auf meiner Liste drauf von interessanten Toller-Züchtern ;-)

    Auch wenn die Hundesuche bei mir im Moment etwas in den Hintergrund gerückt ist, weil ich für mein Jahr in München einfach soooo viel Zeug erledigen muss :D und der Hund im Moment daher grad wirklich noch mindestens 1, eher 1.5 Jahre weg ist, denk ich.

    Geschenke wird es bestimmt keine geben, habe auch keine Decke oder so dort gelassen. Dexkrüdenbesi ist ja die Züchterin selbst. Ich habe lieber einen gut sozialisierten (bis zur Abgabezeit) Welpe, die Züchterin kümmert sich wirklich sehr.

    Das muss sich gegenseitig ja nicht ausschliessen ;-)

    Klar hat die top Aufzucht und alles Vorrang, ist ja auch nicht so, wie wenn Züchter / Deckrüdenbesis mit Geschenken auf Kundenfang gingen, um den Leuten ihre Welpen anzudrehen (à la zu jedem Welpe ein Gratisgeschenk dazu). Aber wenn so ein von mir bereits ausgewählter, toller Züchter seinen Welpen und ihren Menschen dann noch etwas mitgeben will, finde ich das lieb und herzig - und hier ist ja eh die Rede von einem Mitgebsel vom Deckrüdenbesitzer, und das finde ich mega lieb! Ich würde es auch nicht erwarten oder gar verlangen, aber drüber freuen würde ich mich trotzdem und fände es sympathisch.

    Mairins Züchterin hat eine geschlossene FB-Gruppe für Leute, die einen Hund aus ihrer Zucht haben, und ich finde das ziemlich cool. Persönlich kenne ich zwar eigentlich niemanden und es gibt auch nur selten Wurftreffen (vllt so alle 2 Jahre tops), aber man kriegt über die Gruppe halt doch das eine oder andere mit, sieht mal Bilder und die Züchterin teilt auch News erstmal da. Auch jetzt nach Mairins Tod bin ich noch gerne in der Gruppe und freue mich, so von ihren 4 Geschwistern ein bisschen was zu sehen und natürlich von den jüngeren Würfen. Ganz toll fände ich, wenn die Deckrüden-Besitzer, also die Wurfväter, auch vertreten wären (was sie nicht sind).


    Spaziergänge, Treffen etc. sind mir nicht so wichtig, aber so hin und wieder was zu sehen und eine kleine, wenn auch lose Gemeinschaft zu sein, gefällt mir eigentlich ziemlich gut..


    Habt ihr Kontakt zu den Wurfgeschwistern und anderen Leuten, die einen Hund aus der gleichen Zucht haben, evtl. anderer Wurf?

    Investiert sich euer Züchter da, organisiert was oder führt zB eine Facebook- oder WhatsApp-Gruppe oder sogar ein Forum?

    Und schätzt ihr das, oder hättet ihr das gerne mehr?

    Dann trage ich doch mal wieder nach!

    Ich hoffe doch, ein paar von euch machen noch das eine oder andere MIlitary so auf den Spätsommer? Jetzt werden die Temperaturen ja immer angenehmer :-)


    WUFFS


    Chiara (100 %)

    Uster, 7.4.2019, 180/180 = 100 %


    Pirungle (100 %)
    Andelfingen, 18.5.2019, 180/180 = 100 %


    PippiRia (90 %)

    Melchnau 30.3.2019 , 94/108 = 87%

    Reussbühl-Littau, 5.5.2019, 100/110 = 91%

    Brienz, 25.5.2019, 198/220 = 90 %

    Wolhusen, 26.5.2019, 450/500 = 90 %


    vierbeiner ( 87 %)

    Oekingen, 28.4.2019, 97/100 = 97%

    Liebewil, XX.XX.2019, 106/160 = 66%

    Bramberg, 10.08.2019, 175/180 = 97%



    PFÜDIS - LOOOOS GETRAUT EUCH MIT EUREN YOUNGSTERS!

    Ich fände zum Beispiel einen ersten Dummy süss, oder evtl. auch einen kleinen Preydummy und weiche Gudelis in Welpengrösse. Immer schön aber je nach Wurfgrösse und wann die Namen bekannt werden schwierig: ein Halsbandanhängerchen mit dem (Zucht-)Namen? :/ Da gibt's auf Etsy ja einige tolle Anbieter, die evtl. auch Mengenrabatt geben würden..

    Ich finde dieses Thema ja echt sehr interessant und mehr als zwei Gedanken wert!

    Dieser Thread hier ist ja schon etwas älter, angestossen durch einen Vorstellungsthread möchte ich ihn aber wieder hervorholen, vielleicht gibt's noch ein paar neue Gedanken dazu?


    Zu Diskussionszwecken habe ich ein paar der Beiträge aus dem entsprechenden Vorstellungsthread hierher kopiert.

    GANZ WICHTIG ist mir aber, dass in der Diskussion NICHT unser Neumitglied gedisst wird! Es geht hier nicht um sie oder die Entscheidung für einen Cockapoo! Sondern um die generelle Thematik. Bitte nett und sachlich bleiben ;-)


    Vielleicht überfliegt ihr vor dem Schreiben die vorhergegangene Diskussion / den Eingangspost nochmal.

    Er ist kastriert. Wie sich das meiner Meinung nach für Freigängerbüsis gehört 😉


    Im Übrigen trägt er einen Sender, sie wissen also, wo er sich bewegt - und das ist immer wieder zurück zum alten Wohnort. Abends "sammeln" sie ihn jeweils ein wenn er nicht von selber zurückkommt und behalten die drei über Nacht dann drinnen.

    Hoi ihr Lieben


    Ein guter Freund von mir sucht einen Tierpsychologen für seinen Kater. Seit dem Umzug geht er wahnsinnig viel und weit "uf dLöitsch" und hat (sein Beschrieb) Revierprobleme, wie wenn er vom Umzug leicht traumatisiert wär. Dazu ist seine Frau schwanger, was möglicherweise auch noch reinspielen könnte.


    Insgesamt haben sie 3 Katzen, die eigentlich super zusammen können, die anderen beiden (Kätzinnen, Schwestern, jünger als der Kater) hatten gar keine Probleme mit dem Umzug oder der aktuellen Situation.


    Kann hier vielleicht jemand einen Tierpsychologen / eine Tierpsychologin empfehlen, die helfen könnte? Am besten wäre Region Aarau.


    Danke schonmal! :-)

    Schön, dass das so reibungslos geklappt hat! Dass das am Zoll alle so entspannt nehmen, hätte ich nicht gedacht.


    Mit einem kleinen Hund, der einfach in die Kabine mit kann und bei seinen Menschen ist, find ich fliegen für den Hund auch völlig in Ordnung - auf Kurzflügen sowieso. Vorausgesetzt natürlich, der Hund hat das Nervenkostüm für das ganze Drumrum. Dann seh ich da echt kein Problem..