Beiträge von MG1393

    :cursing: Ich staune immer wieder wie manche HH einfach nur stur und dumm sind. War das wohl eine Dogwalkerin? Ansonsten für Private ist es schweizweit nicht erlaubt mit mehr als 3 Hunde unterwegs zu sein, oder ist das schon wieder nicht mehr gültig?

    Also kam mir nicht wie eine Dogwalkerin vor, eher wie ein LabiLiebhaber...waren nämlich alle 4 Braune und bei uns sehe ich sowiso nie Dogwalker...


    Ich habe Loki halt einfach sehr oft an der Leine, weil er einfach momentan etwas die Hormone spürt und auf Taub stellt und ich will nicht das er an der Leine Kontakt zu anderen Hunden hat, weil dann pusht sich das Verhalten das wir schon seit Anfang an abtrainieren wieder auf.

    Das er so fixiert auf andere Hunde ist, aber eben, man wird gleich immer als schlimmer Hundehalter dargestellt wenn der Hund nicht mit spielen darf oder Hallo sagen darf....

    Klar kann es mal passieren das einem der Hund entwischt oder sonst was, aber da entschuldigen sich die meisten Leute eigentlich auch immer und das ist dann gut für mich, aber wenn man sich dann noch anfangen muss zu rechtfertigen und 4 mal bitten muss das man doch bitte die Hunde wegnehmen soll.....naja.....

    Also die Frau hat euch durch das Gebüsch beobachtet und einfach nichts unternommen oder wie geht das genau? Es gibt wirklich komische Leute auf dieser Welt:nönö:

    scheint so, das Ufer ist teils halt recht verwachsen und man muss zuerst ein etwas längere strecke vom Hügel nach unten laufen bis man am see ist, ist eigentlich eine Parkanlage auf einer Halbinsel.

    Ich denke sie hat die Hunde schon oben freigelassen und die sind gleich nach unten gerannt zum see...finde ich nicht ok, weil es hat viele Spaziergänger, Kinder und Hunde.

    Auch legt ein Kurs Schiff dort jeweils am Steg an.


    Aber eben, es gibt immer wieder kuriose Leute....

    Gestern hatten wir mal wieder ne ganz tolle Begegnung.... *ironie off*


    Wir wollten mit Loki an den See auf das SUP.

    Waren schon das SUP ins Wasser am legen an flachen Ufer, Loki mit Schwimmweste und Leine gesichert konnte es kaum erwarten auf zu springen. Kaum wollten wir aufsteigen, kamen aus dem nichts 4 Labradore und alle 4 direkt zu Loki und bedrängten ihn, ich sah meinen Hund nicht mehr vor lauter Labradore.....

    Herrchen sah ich auch keines, ich rufte dann, ob man bitte seine Hunde rufen kann, hier hat es ein angeleinter kleiner Hund...nichts.

    Okay, ich versuchte Loki etwas abzuschirmen was echt schwierig war bei den vielen Hunden, die soo extrem an dem kleinen interessiert waren.


    Irgendwann sah ich dann eine Dame die durch den Busch schaute, ich sah das sie einige Leinen um den Hals hatte. Ich bat sie dann nochmals ob sie ihre Hunde zu sich rufen könnte.

    "Wieso denn?"

    Ich schaute nur doof und sagte etwas schnippisch weil ich hier einen kleinen Hund an der Leine habe, der grad halb von ihren begraben wird.

    "Ach die tun nichts die sind lieb" sie wollte grad weiter laufen als ich ihr ziemlich böse zurief, das mir das eigentlich scheissegal wäre, und sie nun sofort ihre Hunde zu sich holen soll.


    Endlich rief sie ihre Meute und sagte dann nur noch ich solle doch nicht so tun und lief weiter....


    Loki war natürlich vööölllig aus dem Häuschen und er musste sich zuerst einmal beruhigen nach dem ganzen Zirkus bis wir gemütlich auf das SUP konnten....

    Danke dir inhii


    Ja also abgewöhnen will ich es ihm eigentlich nicht, da ich finde es macht ihm so einen Spass.....wieso sollte ich. Und was ich so gelesen habe soll es sehr gut für Muskelaufbau sein grad au am Rücken (sofern natürlich dann das Geschirr passt)


    Werde demnach eines anfertigen lassen, das wir auf Nummer sicher sind :nicken: und er dann so viel ziehen kann wie er möchte :super:

    Danke euch, Leine mit Rückdämpfung haben wir, sonst wer ich glaub ich schon lang mal irgendwo im Graben gelandet :biggrin::peinlich:


    Aber generell möchte ich ja eigentlich keine Zugarbeit machen, sondern einfach nur mit dem Hund Joggen gehen, aber er zieht halt schon echt krass.

    Daher schau ich mal das ich eines anfertigen lassen kann, weil ich denke der wird auch wenn ich gut mitkomme noch ordentlich Zug drauf haben, ausser es geht ihm dann irgendwann mal die Puste aus, aber momentan mach ich halt definitiv vor ihm schlapp.

    Ich hab mal eine Frage, wir haben ja angefangen zu Joggen mit Loki.

    Wir haben für ihn aber "nur" ein normales Anny-X Geschirr, bis jetzt klappt das ganz gut aber wir haben auch erst diese Woche Angefangen.

    Ich weiss halt nicht ob das eher schlecht ist weil er beim Joggen immer recht Zug drauf hat, aber man muss auch sagen das ich momentan auch noch nicht grad viel Kondition habe und halt noch recht mitgezogen werde.


    Ich denke mal solange es keine Scheuer stellen gibt, wird das schon passen oder gibt es dann noch grössere "Schäden" evtl bei den schultern oder weil's doch nicht ideal sitzt?


    Und wenn müsste ich dann wahrscheinlich ein idealeres Geschirr anfertigen lassen, da kleiner, breiter Hund eher nicht im Sortiment ist denke ich :biggrin:

    So, wir haben gestern auch angefangen zu Joggen.

    Eigentlich ging es uns nur darum das wir etwas abspecken (ich und mein Partner):biggrin:


    Zuerst wollten wir Loki nicht mitnehmen, aber sind dann gestern Abend um 21.00 Uhr trotzdem mit dem kleinen los, da es nicht mehr so warm war. Ab in den Wald zum Vita Parcours, so hat er auch jeweils bei den Übungen noch pause.

    Und ja was soll ich sagen zu unserem erstaunen war der kleine richtig begeistert und stellte uns in den schatten, wir haben knapp 3km gemacht und wir mussten richtig kämpfen vor allem bergauf und der kleine flitze da rum wie sonst was und zog richtig an :biggrin::good:


    Demnach kommt der kleine nun öfters mit und mal schauen evtl gibt's dann zukünftig auch mal ein Canicross ein kleineres :smile:


    Nur mit dem Jogging gurt welchen ich spontan schnell gekauft habe kann ich nicht wirklich was anfangen, der rutsch mega rum und hält nicht wirklich, mal sehen was es sonst noch gibt.

    Wieder im Zugerland:)


    Naja das letzte Dreiviertel-Jahr mein Stallprogramm um einen Pensionär rumgebaut um meinen Frieden zu haben.

    ach das ist aber mühsam......


    Im neuen Stall wo ich den jungen Reite dort hat es auch eine, mit der ich überhaupt nicht klar komme.


    Erstens hat sie generell etwas gegen Hengste und allgemein Spanier....als ich das erste mal das vergnügen mit ihr hatte auf dem Platz ist sie die ganze Zeit mir hinten so nah vorbei geritten mit Absicht und hat richtig provoziert. Zum Glück war dem kleinen das schnuppe, aber ich mag es trotzdem nicht wenn man nicht Abstand hält.

    Ebenso macht sie immer dumme Kommentare und lästert hinter dem rücken und erzählt was weiss ich für Geschichten. Niemand mag sie, sie denkt aber sie wäre der ober Profi, und weiss alles besser....naja, einfach ignorieren und drüber stehen. Ist aber auch immer schwierig, vor allem wenn beim reiten auf dem Platz noch das Pferd mit Absicht provoziert wird um danach falls was passiert sagen zu können, aha der böse Hengst....

    Da es aber halt nicht klappt, weil er so ne coole Socke ist, fordert sie es nun immer mehr heraus....

    Loki hat auch divese Macken :biggrin:

    Er hat schlimmes ADHS:peinlich::biggrin: eigentlich dachte ich mir eine Bulldogge ist eher der Couch Patato, nicht Loki.


    Er wird in der Hundeschule vom Trainer liebevoll Rennmaus oder Maschine genannt. :zwinker:


    Er sitzt immer auf die Füsse oder sonst halb auf dich drauf, hauptsache körperkontakt.


    Er ist extrem Gesellig, alles was sich bewegt muss begrüsst werden.


    Man könnte meinen er ist bei der Nachbarschaftswache, er sitzt den ganzen Tag auf dem Balkon und kontrolliert was so die Nachbarn machen :smile:


    Ein sehr spezieller Hund, aber ich würde ihn auch niemehr hergeben, auch wenns zwischenzeitlich sehr anstrengend sein kann:smile:

    Loki klaut kein Essen (dafür Socken und sonstige Gegenstände die herumliegen :biggrin:) Essen auflesen oder eben klauen habe ich ihm als Welpe schon ziemlich klar beigebracht dass er dies nicht darf, er war ein ganz schlimmer Staubsauger als Welpli auch draussen.

    Darum habe ich dies wirklich konsequent und streng sofort unterbunden.


    Heute kann mir etwas beim Kochen, Hundefutter, Gutzis, etc herunterfallen, sogar vor seine Füsse und er starrt es nur an:biggrin: je nach dem nehme ich es dann weg oder gebe es frei.


    Wir haben auch schon den test gemacht und etwas auf den Boden gelegt und dann den Raum verlassen, er nimmt es nicht. Gut wenn ich es vielleicht den ganzen tag liegen lassen würde und er wäre alleine zuhause das weiss ich nicht, dann nimmt er es sicher.

    Wir sind auf der Suche nach einer neuen Reitbeteiligung.

    Evtl könnt ihr uns da weiter helfen.


    Der Stall ist in Hausen am Albis, gleich beim türlersee.


    Zum Pferd:

    Schwarzer PRE Hengst

    Mega lieb und angenehm im Umgang

    Toller Lehrmeister in der Dressur

    Lebensversicherung draussen


    Wir würden jemanden für 2 mal die Woche suchen.


    Mache auch gerne noch genauere Angaben per PN


    Würde mich fruen um Hilfe/unterstützung :)

    Und ja, kommt sehr aufs Umfeld an. Und in meinem Umfeld gibt es entweder keine Hunde mit unerwünschtem Verhalten oder es wird mir gegenüber nicht erwähnt. Ich jedenfalls mach kein Geheimnis draus (zugegeben, auch schwierig wenn der Hund einen Maulkorb trägt).

    Ich denke es wird oft ein Geheimnis draus gemacht, Klar gibt es Hunde die augenscheinlich perfekt sind und keinerlei Macken haben.

    Aber ich denke jeder hat so seine Problemchen, wenn sie nicht draussen sind dann evtl drinnen oder zuhause.


    Ich dachte auch immer ich bin die einzige die ihren Hund nicht 100% im Griff hat weil er nicht aufs Wort hört oder ich ihn halt nicht wirklich frei laufen lassen kann (ausser es ist weit und breit kein Lebewesen da:biggrin:) aber wir haben nun 3 neue Hunde in der Nachbarschaft und ich fühle mich bös gesagt richtig gut weil der einte ist ein Entlenbucher der fängt von dem Moment an zu bellen wenn sie aus der Haustür geht bis sie wieder zurück ist...also non stop und ein richtiger Leinen Raudi.

    Dann haben wir noch zwei kleine Havaneser die alles anbellen was sich bewegt, sei das ein Auto, ein Mensch oder ein Blatt was vom Baum fällt.

    Bin leider auch wieder ohne Reitbeteiligung...
    Mir wurde gestern mitgeteilt, dass sie ihn aufgrund seiner Schwierigkeiten wieder ohne RB führen will und ich deshalb nicht mehr kommen kann

    Ohjeh das tut mir leid.

    Das ist immer schade.

    Hoffe du findest bald was neues.

    Es gibt sicher Rassen die "einfacher" zu Händeln sind, aber ich denke es kommt immer individuell auch darauf an was für ein Typ du selber bist und natürlich auch auf den Charakter schlussendlich vom Hund.


    Wir hatten in der Familie immer Dogo Argentinos und ich bin mit denen gross geworden. Mein erster komplett eigener Hund war dann ein American Akita, was definitiv überhaupt kein Anfängerhund ist. Es war auch eine schwierige Zeit, aber mann muss sich halt einfach organisieren und wir waren meistens einsam und allein unterwegs, aber das machte mir nichts aus. Charakterlich ein super Hund, so etwas treues hatte ich noch nie, leider musste er viel zu früh gehen.


    Ich denke wenn man sich bewusst ist was man sich ins Haus holt und auch bereit ist sehr viel Zeit und Geduld rein zu stecken dann kommt das schon gut.


    Ich kenne Leute die sind mit Frenchie und Co total überfordert oder auch mit Labrador, etc wo man ja sagt das es "Anfängerhunde" sind.


    Ich persönlich mag halt die Sturköpfe und solche die sich mehrmals überlegen ob sie nun Frauchens Anweisungen folgen sollen oder doch erst bei zweiten mal auffordern oder dritten mal.:biggrin:

    Ja wir sind aktiv dran.

    Momentan aber leider nicht all zu oft am üben wil bei uns der rasen ums haus erneuert wurden und er noch abgesperrt ist.:sad:

    Aber ale 2 wochen sicher in der Hundeschule.


    Viele gibt es nicht die es anbieten, habe es auch nur per zufall gefunden und zum glück grad bei mir in der Nähe.


    Ich denke es wird öfters als Kurs angeboten also so im sinne von einem Seminar.

    Man muss ja einfach die basics können und wie man es dann jeweils gestaltet ist einem selber überlassen.


    Aber ich hab auch noch keine Seminare oder Kurse gefunden nur grad da bei der einten HuShu wo es eben jede zweite woche stattfindet, dort bin ich aber auch alleine in der "Gruppe" hab also momentan noch einzel unterricht sofern es keine anderen interessenten hat.