Beiträge von MG1393

    Ich hatte:


    -Katzen (Meine Mutter hatte immer Katzen seit ich auf der Welt verweile)

    -Hunde (Mein Vater hatte immer Hunde:biggrin:)

    -Aquarium

    -Pferd

    -Schlangen


    Schlangen würde ich gerne wieder haben aber mein Partner ist dagegen....evtl kann ich ihn doch noch dazu überreden irgendwann:biggrin: Finde die Tierchen nämlich total schön und toll:0herzsm0:

    Loki ist da zum Glück ganz brav, habe das aber auch von Anfang an unterbunden das er zuhause oder allgemein drinnen etwas stiehlt oder vom Boden oder sonst wo nimmt wo nicht "seins" ist. (sprich kauartikel, Knochen, etc...)


    Mir kann auch in der Küche was runterfallen und ich kann dann den raum verlassen und Loki steht einfach davor und starrt es zu Tode, würde es aber nicht nehmen.:biggrin: Klar wenn es nun evtl. die ganze Nacht am Boden liegen würde dann sicher,. aber irgendwie wo rauf steigen oder so das macht er nicht weil er das halt so gelernt hat wie das er nicht ins Bett darf.:smile:


    Bin da halt sehr pingelig, da er eh einen empfindlichen Magen hat und ich halt seine Blähungen überhaupt nicht mag :biggrin:

    Kenne die Rasse nicht gut, aber wie Snowdog schon sagte fallen sie auch unter die Qualzucht wegen platnase/kurze schnauze.

    Und was ich von vielen gehört habe, das sie recht agressiv sein sollten. Ob das stimmt weiss ich nicht, habe ich nur vom hören/sagen mitbekommen.

    MG1393 Das tönt doch Super für euch, eine Halle ist viel Wert gerade mit einem Jungspunt, und jetzt bei dem kalten Wetter ist auch meine ältere Fribidame ziemlich knackig unterwegs;).

    Auf wann könnt Ihr umziehen? Hoffe auf bald, da es ja nicht einfacher wird wenn der Boden noch länger so Hart und gefroren bleibt..


    Waldboden kenne ich erst wirklich seit wir im Offenstall sind und finde ihn genial, auch die meisten Pferde mögen es.

    Ja das stimmt. Und grad halt auch eben das Thema ausreiten am Abend im Dunkeln das ist mir momentan einfach zu heikel grad wenn's eisig ist und er halt wirklich sich nicht mehr spürt:biggrin: Tagsüber ist's kein Problem, klar tut er auch dort mal doof, aber dann sehe ich wenigstens etwas und kann auch mal mit ihm länger Diskutieren.


    Ab 1. Februar können wir umziehen, dauert noch 2.5 Wochen aber das schaffen wir, schon irgendwie.


    Wir haben dann in den Boxen auch Waldboden, kenne es auch von einer Kollegin und sie ist super Zufrieden und auch der Aufwand ist nicht die Welt. Der Offenstall ist auch schön Gross, eigentlich für 5 klein Pferde und nun haben die zwei Herren es für sich alleine. Richtig Luxus :smile:

    Wir wechseln ab Februar den Stall mit dem kleinen.

    Es stimmen momentan zu viele Sachen nicht, ebenso können wir seit über 1 Monat nur halbbatzig ausreiten, weil viele Wege vereist sind und Platzarbeit ist ganz ausgefallen, wegen vereistem Boden.

    Der kleine war so gut in Form und wir wollten ja dieses Jahr mit den ersten Turnieren anfangen, aber er hat nun so viele Muskeln verloren und es ist wirklich schade.


    Tja, jetzt wechseln wir halt und dort hat es dann eine Halle und ein super tolle Ausreitgelände mit Waldböden und Galoppstrecke, etc. Und er ist dann auch wieder in einem "Offenstall" mit seinem Pony Kumpel, dann haben sie riesen Platz und auch wieder direkte Weidezugang.

    Ich fühl mich gerade sehr unwissend und zugleich Dankbar, tröpfelt Marvel nicht :D

    hahaha du glückliche :peinlich::biggrin:

    Nein Loki hat da schon ein eher extremen Tröpfeldrang:spass2: aber ja man gewöhnt sich dran.

    Evtl ist es bei kurz Haar Hunden extremer weil es nicht im Fell hängen bleibt oder so keine Ahnung....oder du hast wirklich Glück und ein sauberen kleinen Rüden :biggrin:

    Danke für eure Antworten :)


    Also es sind definitiv keine Pipi tropfen, eher eitrig:/, plus kommt auch etwas raus wenn ich den Penis zusammen drücke (tut ihm aber nicht weh) Und so was ich weis haben wir keine Hündin in der Nachbarschaft, nur Rüden. Ob er schon auf Hündinnen abfährt, kann ich schlecht sagen, da er bei jedem Hund spinnt :/


    Danke Vaku für die Empfehlung, leider zu späht gelesen.. habe heute Morgen beim Meiko TA in Maienfeld einen Termin gemacht, aber wenn der auch nichts ist, gehe ich zu dem in Wangs :)

    Also wenn's so eitrig gelblich/grünlich weiss aussieht dann ist es sicher der typische Rüden Ausfluss. Solche Tröpfchen haben wir immer wieder mal rumliegen ^^:D

    Ich würde auf jedenfalls nichts einfach so reinspritzen sondern wirklich zum TA abklären gehen, weil wenn's einfach nur Ausfluss ist dann kann man nichts machen ausser halt putzen, ist halt natürlich :)

    Ich habe auch von Anfang an ein grosses Bett für Loki, ein orthopädisches wo er 3 mal drin platz hätte :biggrin: und auch die anderen sind grösser, damit er mehr als genug platz hat und seine kuscheldecken mit rein nehmen kann.:biggrin:

    Was meinst du den mit er Tropft? Also ist es pipi oder was anderes?

    Rüden tropfen immer mal mehr mal weniger. Ich putze täglich den Boden feucht weil überall kleine Tröpfchen sind und je nach grösse des Hundes halt gibt es da mehr Ausfluss..

    Wie erica sagt, evtl noch eine läufige Hündin in der Nähe und Pubertät verstärkt das auch.

    Meine Persönlichen NoGo's:


    - TS-Hunde im allgemeinen, ausser ich weiss wirklich alles über den Hund und es entspricht auch der Wahrheit

    - Zierliche/sehr dünne Hunde z.B Windhunde, sie gefallen mir einfach optisch überhaupt nicht

    - übermässige Aggressivität (hatte ich und will ich nicht wieder)

    - Hunde die von ominösen "Züchtern" kommen. Also ich meine wirklich ominös, welche dir den Hund per Bild verkaufen und ihn dir zuschicken. Ich habe nichts gegen Hobbyzüchter wenn da auf alles geachtet wird

    - chruseliges Fell ala Pudel und co. gefällt mir auch überhaupt nicht

    - stark bellende Hunde

    - ruhige/faule hunde, ich mag es doch auch eher aktiv

    - Leistungszucht Hunde, ich glaube da wäre ich überfordert weil ich es nicht kenne und ich auch doch gerne mal gemütlich unterwegs bin


    Und sonst natürlich wie auch schon erwähnt, der Hund muss in die Lebenssituation passen. Ich liebe z.B Malamute über alles und es ist mein absoluter Traumhund, dennoch würde ich mir niemals einen zulegen. Ausser ich habe ein reisen Haus mit Garten und die Zeit für Zugsport :)

    Das kenne ich von Loki genau so. Zuerst Gierig auf das neue Trockenfutter gestürzt und dann nach und nach immer weniger bis letztendlich gar nicht mehr gefressen. Und er hat es dann mal gut 2-3 Tage einfach stehen gelassen und keinen bissen zu sich genommen.

    Ich habe dann auch mehrmals das Futter umgestellt, aber immer wieder das gleiche.


    Am Ende habe ich dann angefangen zu Barfen zuerst 50/50 also Morgens Trockenfutter und Abend BARF, hat er am Anfang gut angenommen bis er am morgen sein Trockenfutter nicht mehr gegessen hat. Dann habe ich auf anraten von Forum hier gewechselt, also am Morgen BARF und am Abend Trockenfutter das hat dann bis zum Ende hin auch super geklappt. Dann habe ich aber komplett angefangen zu BARFen und jetzt je nach dem gibt's zwischen durch auch mal wieder Trockenfutter am Abend.


    Wenn wir in den Ferien sind und Trockenfutter mitnehmen (was er zuhause am Abend runterschlingt und sabbern drauf wartet es zu essen) lässt er es am Morgen auch stehen und ist dann nur am Nachmittag und am Abend. Ich weiss nicht was das Problem am Trockenfutter morgens ist :biggrin: auch wenn ich es dann aufgeweicht hatte, hat er es auch nicht gefressen.


    Also du kannst ja mal probieren ob sie stur bleibt und es nicht anrührt oder du probierst mal sie erst am Mittag und am Abend zu füttern und morgens nur ein paar guzis oder ein snack oder evtl auf Nass Futter morgens umstellen, falls das eine Option wäre.


    So viel zu meiner Erfahrung:smile:

    Schöön, so muss es sein. Wie alt ist er den eigentlich?

    Ich hoffe unser kleiner wird auch mal so Routiniert sein draussen, aber das dauert noch eine weile denk ich. Grad wenns um den Galopp geht :peinlich::biggrin:

    Also ich selber habe mit dem Hund nicht gross Kompromisse eingehen müssen was mein Leben angeht.

    Ich war nie jemand der jedes Wochenende auf Partys ging.


    Ins Restaurant kommt Loki immer mit, aber da gehen wir vielleicht 1x im Monat wenn's hoch kommt.

    Ferien kommt er wenn wir mit dem Auto gehen auch mit und sonst geht er zur Grossmutter oder zur Schwester über die Zeit.

    Arbeit könnte ich ihn 2 Tage mitnehmen aber Freund arbeiten (unabhängig von Corona) sowieso im Homeoffice und sonst geht er je nach Lust und Laune auch mal zur Grossmutter in die Betreuung (da freut er sich immer drauf wenn's zu Grosi geht :biggrin:)


    Klar wenn man mal weg geht ins Kino oder so, wo der Hund nicht mitdarf muss man schon im Voraus schauen was man dann mit dem Hund macht, aber das ist halt einfach Organisation und eben man verliert ein wenig an Spontanität.


    Aber das ist schon so, die meisten Leute in der jetzigen Zeit unterschätzen das, grad weil all diese Lokale nun geschlossen sind, man nicht mehr in den Ausgang kann oder allgemein eher weniger unterwegs ist, denken viele das nun ein Hund passen würde. Aber eben was nach dieser Zeit dann sein wird?

    Das sind siech sage ich mal 90% nicht Bewusst und überlegen gar nicht so weit.....Leider.


    Und ganz ehrlich, ich weiss auch nicht ob sich diese Leute dann auch richtig mit ihren Hunden beschäftigen, evtl. findet der eine oder der andre ein neues Hobby in seinem Hund was ja toll wäre, aber ich denke nicht alle und die haben dann einfach einen Hund blödgesagt zum Zeitvertreib und nicht alleine sein, aber da wird dann nicht dran gedacht in die Hundeschule zu gehen oder ins Training und die sind dann wieder überfordert.


    Ich hoffe wirklich das sich nicht jeder nun einen Hund holen wird und da die Züchter und Tierheime ein grosses Auge drauf werfen.....Der Welpen Handel ist da natürlich ausgeschlossen, bei denen Boomt das Geschäft nun natürlich.