Beiträge von Vaku

    habe heute Morgen beim Meiko TA in Maienfeld einen Termin gemacht, aber wenn der auch nichts ist, gehe ich zu dem in Wangs

    Ich war da noch nie, die bieten halt kein Notdienst an und das ist mir wichtig bei meinem Chaotentrupp :peinlich: .. die schaffen es nämlich immer ausshalb der Öffnungszeiten nen TA zu benötigen :wacko:.

    Haben wir probiert schlägt leider nicht an, hat jemand von euch auch noch gute Hausmittel? inkl. wie Anwenden?

    Vlt. habt ihr mir noch Tips ?

    Calindula Urtinktur oder Wasserstoffperoxid-Lösung


    Nennt ich Vorhautkataharr was er a hat. Ist tatsächlich recht "normal" bei jungen / unkastrierten Rüden.

    Bei manchen mehr bei anderen weniger.


    Gute Besserung dem Kerl.


    PS: Falls du ne TA Empfehlung brauchst, die in Wangs kann ich wärmstens empfehlen.

    Ich wär mal gespannt, ob die Welpenleute die Hunde einer Rasse mit gleichen Farben (z.B. alles schwarze Labis) auseinanderhalten könnten ohne farbige Halsbändli, nur am Verhalt

    Vor allem ändert sich gerade in der Zeit immer mal wieder der Charakter der Welpen.

    Wer in der einen Woche noch als erstes im Garten stand, kann in der nächsten Woche derjenige sein, der vorm neuen Untergrund die meiste Vorsicht walten lässt.


    aber Pyometra würd ich jetzt defintiv als dramatischer bezeichnen als Vorhautkatarrh...

    Ich habe eine Pyometra nicht mit einem Vorhautkatarrh verglichen, sondern mit der Läufigkeit, weil beides ordentlich Flecken im Haus hinterlassen kann.

    Das ne Pyometra nicht lustig ist und im schlimmsten Fall zum tot der Hündin führen kann ist klar.

    Habt Ihr vorher schon gewusst ob Ihr ein Rüde oder eine Hündin wollt?

    Ja, hier ziehen nur Hündinnen ein.

    Ich bin nicht so der Rüdentyp.


    Und wenn ich so von Freunden inzwischen mitbekomme, wie oft ihre Rüden ein Thema mit Vorhautkatarrh haben, dagegen ist ne Hündin die 2x im Jahr ein wenig blutet ja ein Klacks.


    Und bzgl Unterbringung, auch unkastrierte Rüden nehmen manche Pensionen nicht. Und bei unkastrierter Hündin hatte ich nie Probleme, solange die Läufigkeit nicht in die Betreuungzeit fiehl.

    Oder meint Ihr auch das der Welpe sich seine zukünftigen Herrchen selbst aussucht?

    Nein, das ist Wunschdenken der Besitzer (der Hund kam direkt zu mir blabablabla ;) ).

    Ich halte es sogar für besser, wenn die Züchter bei der Auswahl der Hunde ein Wörtchen mitreden/empfehlen/helfen, einfach weil sie die Hunde/Welpen am besten kennen.

    Magi Wie die Zeit vergeht, ist jetzt auch schon wieder 4 Jahre her. Mal gucken ob ich es noch zusammen bekomme.



    Ja, genau, die Mineralstoffe und Vitamine die zugesetzt werden sind unter "Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe" abgebildet. Das ist das, was "zusätzlich" zugeführt wird, nicht das, dass das komplette Produkt enthält.


    Viel Kalzium alleine hilft nicht, du brauchst, damit der Körper es aufnehmen kann, das richtige Kalzium Phosphor Verhältnis ist entscheidend.



    Wenn du es ausprobieren magst, würde für mich jetzt nichts dagegen sprechen.



    Zu dem Thema:

    Kam mir nur noch nie der Gedanke, dass sich "positiver" Stress auch so auswirken könnte.

    Doch tut es, hinzu kommt das sich Magengeschichten gerne mit Rückengeschichten koppeln.

    Hast du eine Physio oder so zur Hand, die mal checken könnte ob Milly Blockaden im Rücken hat?

    Danke für die guten Beitrag Anne :thumbup:


    Meine Erfahrung mit sehr Reizoffenen Hunden die aber (noch) Probleme damit haben die Reize auch zu filtern ist "Click für Blick".

    Wenn das klappt, dann fang ich an das "irgendwo hin gucken, ausser zu mir" zu Markern.

    Ich will nicht, dass der Hund mich anhimmelt (oder mich als Ersatzhandlung nimmt), sondern das er lernt sich mit seiner Umgebung auseinander zu setzen.

    Wurde mir bei Milly auch erklärt.

    Hätte ich gar nicht mit gerechnet, wenn an bedenkt, wie viel wir dieses Versicherungsjahr in Anspruch genommen haben :peinlich:.


    Das die Epona nun im alter anzieht ist ja doof :sad:. Fand das eigentlich immer gut, dass es konstant war.
    Naja Alma ist noch im alten Modell.

    Die Auflistung ist in ein AVB gewesen, aber ohne Preis, nur die Leistung.

    Bekommst nicht den Preis angezeigt, wenn du in dem Rechner alle Module auswählst?


    :rolleyes: Der Kundenservice bei er Epona ist echt unterirdisch... Wie kann ich den ne Offerte ohne Preis schicken?

    Ich hoffe ja wirklich sie bekommen dass endlich hin, dass ist wirklich ultra nervig bei ihnen.

    :noidea: Kann nur das beurteilen, was auf der HP steht und da stehen halt die Konditionen.



    Inhii hat es erwähnt bei ihrer Versicherung bei der Epona

    Scheint ein altes Model zu sein. Kenn ich so nicht.



    Mir ist im egal, wer sich wo versichert.

    Wenn sich jmd ohne am wohlsten fühlt ist das gut und wenn jmd ner anderen Versicherung am besten findet dann ist das auch gut :smile:.


    Wollte nur meiner Erfahrung teilen.

    Mir ist halt wichtig, das Krebs mitversichert ist (wird schnell teuer :() und die Schadensumme entsprechend hoch ist.

    Nein, das ist pro Schadenfall und die Prämie bleibt immer gleich, erhöht sich all die Jahre nicht.

    Ah ok, das stand auf der anderen Seite nicht so explizit. :peinlich: Danke

    Wäre mir immer noch zu wenig.

    Ich bin geschädigt was sowas angeht :wacko:


    Zu dem letzten Teil, ja, ähm, hab ich doch nicht behauptet oder? :gruebel1:

    Ich glaub bis auf die Animalia(?) macht das auch keine Versicherung, oder?

    Ist ja nichts Neues, hab ich ja gesagt :noidea:

    4-6 Monate Wartezeit


    Ich hoffe sie bekommen das in den Griff, wäre nett.

    Bezahlt haben sie aber bisher brav alles, eben auch Krebsbehandlung von Milly (Chemo und Bestrahlung), mehere CTs, MRI... ich darf mich nciht beschweren :nönö:.

    Vieles davon wird von anderen Versicherungen ausgenommen.



    wahrscheinlich bei der Mobiliar. Was die beim Hund meiner Kollegin schon alles anstandslos bezahlt haben, Wahnsinn.

    Die max Schadensummer die die Mobiliar pro Versicherungsjahr liegt gerade mal bei 5000 CHF, mir wäre das zu wenig.

    Ich hab bei Milly gesehen, wie schnell einem das Geld unter den Fingern wegrinnen kann, wenn der Hund krank ist.

    Das sie extra vorläuft und dann Blickkontakt macht um Guzzi zu bekommen?

    Ja sowas, in der Richtung.

    Gibt auch Hunde die dann wirklich anfangen mit Pendeln, die kennen also vor, drehen sich um pendeln zu ihrem Besitzer zurück, rennen wieder vor, drehen sich um und so weiter.

    Und das ganze nicht um noch einen Keks zu bekommen, sondern das Verhalten selbst ist für die belohnend.


    Und wie gesagt je nach Hund reicht d auch schon verbales Lob um solche Ketten aufzubauen.



    Man muss da aufpassen, im Grunde ich ja jeder vom Menschen auftrainierte Verhalten eine Verhaltenskette. Das will man ja.

    Blöd ist halt, wenn sich Hunde selbst Verhaltensketten beibringen und die immer wieder abspuhlen und sich selbst damit bestättigen und in ein Junkieverhalten kippen können.

    Gebrauchshunde und gerade Hütehunde sind da Spazialisten.


    Vielleicht kann Anne was dazu schreiben oder andere User vor allem mit Schäferhunden.



    Ich hab bei meinen wenig das Problem das die zu solchen Verhaltensketten neigen, weil ganz anderer Grundcharakter Hund.