Beiträge von Snowdog

    Hier sieht man wieder, wie es Nieo schnell zu viel wird und er kommt zu dir. Finde das so völlig ok. Er sicht bei dir „Schutz“ und solsnge Jay das dann akzeptiert, kann ma es gut lassen

    Kimimila und Psovaya Borzaya

    Ui Hunde einfach in eine Gruppe schmeissen und dann noch nicht mal permanent beaufsichtigen, ist für mich ein absolutes NoGo - egal ob Junghund oder nicht. Für meine 2 Grauen, wäre das zwar ziemlich sicher gar kein Problem, für mich trotzdem ein Unding, da die Gruppendynamik spielen kann und man das als Sitter dann ja gar nicht mitbekommt. Never ever würde ich einen meiner Hunde an einem solchen Ort abgeben. Einmal mehr bin ich froh keinen Sitter zu brauchen. Im Notfall würde ich dann eher einen Ort wählen,wo sie zu 3. in einem Zwinger sein können. Nicht ideal für „ewigs“ aber kein Problem für mal im Notfall und sicher stressfreier, als im anderen Fall.

    Einmal kamen uns 2HH mit 3 oder 4 Hunden entgegen (bin mir nicht mehr sicher) und die warf ihren Kong praktisch meiner Jüngsten vor die Pfoten:0haue-haue0:Die wollte dann natürlich zum Spieli und da ruft die HH "Achtung mein Hund verteidigt ihren Kong" smilie_sh_019Zum Glück liess sich meine gleich abrufen, ABER WARUM tut man sowas?!

    Lady darauf (also warum man einem fremden Hund einen Kong quasi vor die Pfoten wirft, INSBESONDERE wenn der eigene Hund dieses verteidigt)

    Lady

    Ich lass meine nie zu Hunden mit Spielzeug und würde meinen umgekehrt das Spiel vorher wegnehmen (wobei meine eigentlich nie welche haben). Man weiss nie, wie ein anderer Hund reagiert und ob es da Stress gibt. Einmal kamen uns 2HH mit 3 oder 4 Hunden entgegen (bin mir nicht mehr sicher) und die warf ihren Kong praktisch meiner Jüngsten vor die Pfoten:0haue-haue0:Die wollte dann natürlich zum Spiele und da ruft die HH "Achtung mein Hund verteidigt ihren Kong" smilie_sh_019Zum Glück liess sich meine gleich abrufen, ABER WARUM tut man sowas?!

    Psovaya Borzaya und Bolotta

    Es ist ein Huskymix, er hat, wie JessesGirl sehr grossen Jagdtrieb, den die Besitzer nicht kontrollieren könne. Der Hund wäre schneller weg, als ihr gucken könnt. Von daher MUSS die Leine dran bleiben - und zwar IN der Hand. Meine laufen öfters frei, haben aber an gewissen Orten eine ganz dünne Biotjaneschleppleine dran (nicht in der Hsnd, sie schleift einfach mit). Damit spielen sie auch und wir hatten absolut nie ein Problem dass es sich mit den Hunden und/oder Menschen verwickelt.

    Unser Rüde (inzwischen 12.5) könnten wir NIE ohne Leine laufen lassen, der wäre weg. Gibt nunmal sehr selbstverständige, sehr jagige Huskies.

    Psovaya Borzaya

    Mit gewissen Hunden (Bekannten oder solchen, wo man grad sieht, dasd es passt) lass ich es auch laufen, nicht aber wenn man sieht dass der andere Hund überfordert ist und dich nicht wehren kann. Ich denke Niro wird das lernen mit der Zeit, momentan braucht er aber noch Unterstützung.

    inhii

    Genau Huskies untereinander spielen oft so und solange es für beide/alle ok ist, alles gut. Bei anderen Hunden müssen sie lernen sich zurückzunehmen. Immer auf die Körpersprache des anderen Hundes achten und wenn er (Niro hier) ihn nicht selber stoppen kann, dies für ihn übernehmen. Du kannst Jay zum Beispiel blocken. Huskies achten normalerweise gut auf deine Körpersprache.

    Typisches Husky-Junghundespiel von Jay. Persönlich würde ich ihn da aber bereits bremsen, da es Niro nicht wohl ist dabei und Jay muss lernen sich zurückzunehmen. Den Kleinen würde ich nicht auch noch dazu nehmen, die Dynamik ist nicht gut, die 2 kommen in ein ungutes Mobbingverhalten Niro gegenüber.

    tja, also ich finds halt traurig, wenn so ein kleiner nicht, wos grad super gepasst hätte, kein sozialkontakt haben darf, das ist alles, meine meinung Erica.. und wenn ich "parieren" höre, findi ich das schon eine etwas merkwürdig/fragliche ausdrucksweise... ?(


    gruss wuschy

    Woher weisst du denn, dass es super gepasst hätte? Denke der HH kennt seinen Hund besser...Oder vielleicht waren sie gerade im Training (also dass der Hund eben lernt NICHT zu jedem Hund hinzuziehen)? Oder, oder...gibt 1000 Gründe, warum vielleicht kein Kontakt gewünscht wurde.