Beiträge von Sileco

    ich lasse der Hund los!

    Mein weisses Hunchen mit den dunkeln treuen Augen würde da jetzt nicht so furchteiflössend rüberkommen:biggrin:Meine gefährliche Bestie würde schwanzwedelnd auf die Kids zulaufen und sich vor denen auf den Boden werfen oder sich an ihre Beine drücken:kaputtlach:

    Tabasco

    Ja, wir haben ihm mal was mitgenommen, sowas mit bisschen Seil und Gummi. Aber er kaut lieber auf seinen Ästchen rum, dass ist wohl "interessanter", das andere hat er immer wieder links liegen lassen

    Und eine kleine Kaustange?

    Was mir aber auch immer wieder auffällt, wir schnell ein Hund das Verhalten eines anderen Kopiert...Die Person, welche unsere Maus zwischendurch hütet, besitzt selbst ein Beardet Collie. Dieser bellt sehr gerne und bewacht das riesige Grundstück ums Haus auch sehr zuverlässig. Wenn wir sie dann abholen, ist sie wie ein anderer Hund, bellt und rennt mit dem anderen Hund am Grundstück entlang. Auch verbringen die 2dann den ganzen Tag gemeinsam an ihrem Wachposten (was sie allein nie machen würde) und bellen den nächsten "eindringling" an...

    Deshalb ist dies auch eher nur die Notlösung, da der Beardet Collie ihr unerwänschtes Verhalten stark fördert;)Ich denke, dass dies aber ja auch umgekehrt funktionieren sollte, also ein gechillter Hund (der sich nicht anstacheln lässt) einfluss auf einen nervösen, hibbeligen Hund hat...

    Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe ist euer einziges Problem ihre Leinenagression? Ich denke, mit einem guten Trainer würdet ihr dieses Problem schon in den Griff bekommen. Damit die Hündin aber auch besser ausgelastet wird, hast du dir schon überlegt, mit ihr joggen zu gehen?

    Wenn du sie allerdings abgeben willst, dann kann dir die Orga da bestimmt weiterhelfen:smile:

    Hier noch ein Bild von Safira:


    Screenshot-20201116-093249-Gallery.jpg

    Lg

    Also für mich sieht so aus, als hätte da ein Listenhund mitgemischt?:noidea:

    Bei uns sind immer noch sehr viele Hunde frei. Allerdings hats hier auch viele, die wirklich aufs Wort hören:)Einer sticht da sogar ganz hervor. Ist irgendein Mix, sieht aus wie ein Mali aber mit schwarzem Fell und extreem spitzen Gesicht und -Ohren. Wenn der Hunde sieht geht der automatisch sofort zum Herrchen zurück ins Fuss. Auch sonst Rückruf, Kommandos usw. werden Blitzschnell ausgeführt. Von denen gibts hier viele. Auch unsere ist zu 90% frei. Der Grund ist aber bei uns wahrschinlich auch, dass es hier eher abgelegen ist und weit und breit kaum Autos hat:)Was ich aber auch gar nicht korrekt finde; Hier wohnt ja ein Blindenführhund. Auch der läuft im Gelände frei. Am Halsband hat der Glöggelis festgemacht, damit sein Besitzer hört, ob er in der Nähe ist. Auf den Pfiff hört er auch sehr zuverlässig. Trotzdem wird häufig reklamiert, dass dieser Hund gefälligst an der Leine bleiben soll, weil sein Besitzer ja nichts sieht. Wenn man sich halt mit Hund nicht ankündigt und der Führhund dann zu einem hin rennt, was gaar nicht ginge und sofort als ungehorchsam eingestufft wird. Das finde ich wirklich nicht richtig. Besonders ein Führhund braucht doch einfach einmal Zeit, wo er unangeleint Laufen kann...Finds also völlig unfair, dass man sich dann so darüber beschwert! Man könnte sich ja ankündigen, der Hund gehorcht gut und wäre ohne Probleme abrufbarX/

    Von vorne beginnen mit der Gutzi-Übung oder mit der ursprünglichen, abgebrochenen Übung?


    Danke, Gedulds-Ruhespielchen ist eine gute Idee. :good:

    Jap, mit der Gutzi Übung:)Also wenn er während der Übung bellt, so gemient...Meine bellte Anfangs nämlich auch immer wärend dem warten, einfach aus ungeduld und aufregung;)Hat er sich dann beruhigt und ist wieder konzentriert dabei, kann man wieder mit der eigentlichen Übung weitermachen. Meine fährt dann jeweils beim Guddis suchen super runter:SFand ich sehr hilfreich

    Meine ist auch so...Zum Beispiel beim Agi dreht sie durch und bellt...So auch bei einigen Tricks, welche damit zusammenhängen wie beim Slalom durch die Beine bellt sie:SSolange sie "nur" etwas bellt gehts ja noch...Kommts allerdings so, dass sie sich vor lauter bellen nicht mehr richtig Konzentiert, wird abgebrochen. Dann mache ich jeweils so kurze Geduldübungen. Das 10nerli ist da eine tolle Übung. Da sitzt der Hund ruhig vor einem und man nimmt 10Leckerlis nacheinander aus der Tasche und legt sie in die andere Hand. Dabei zählt man die Leckerlis laut. Wenn der Hund bis dann still sitzen bleibt (bellt er wir Hund nochmals neu hingesetzt und es beginnt von vorne), wirft man die Leckerlis abwechslungsweise ins Gras und lässt sie ihn suchen. Danach beginnt man von vorne. So lernt der Hund, etwas Geduld zu haben, für welche er mit einem ruhigen Suchspiel belohnt wird:)Den Tipp gaben sie mir im Agi...Anfangs machte ich es nur mit 3Leckerlis (mehr war unvorstellbar). Mittlerweile klappts so super und sie hat so auch eetwas mehr Geduld8o

    Waaas - sieht er nicht gut aus? Bachelor?

    Elia Das Aussehen eines dogsitters sollte NIE ein Grund für die Wahl sein! @Snowdogs Kommentar hat bestimmt auch definitiv nichts mit dem Aussehen des Typs zu tun, sondern wohl eher mit der Webseite....Also ich selber finde sie jetzt auch nicht wahnsinns Toll...Hat für mich etwas wenig Infos betreffend Haltung der Hunde...

    Ein gutes Beispiel finde ich z.B. sie hier: Hunde-Spazierdienst - hunde-spazierdiensts Webseite! (hunde-spazierdienst.ch)

    Ich kenne sie Persönlich, da sie die HS leitet, sowie eine gute Kollegin unserer Züchterin ist. Sie selber hat ein Border und ein Aussie. Mit ihrem Aussie war sie auch mit uns im Welpelen:)Sie macht das echt super und hat alle Hunde echt super im Griff! Auch die Webseite finde ich toll!:love:

    Also solange es ihn nicht stört und es sich nicht schlimmer wird, würde ichs wahrscheinlich sein lassen. Für eine 11Jährige Dogge ist da ja schon ein gewisses Narkose Risiko....Am besten lässt du dir doch einfach eine 2.Meinung bei einem 2.TA machen? Selber habe ich keine Erfahrungen damit:S

    Dasselbe Problem mit dem draussen Kot fressen besteht hier auch. Ähnlich wie dus bei Lenny beschreibst. Ekne lösung fanden wir bisher nicht. Was hilft, ist viiel Beschäftigung, das der Hund kaum zeit findet um etwas zu fressen. Bei uns z.B. Apportieren mit dem Dummy, oder Leckerlis im Gras suchen lassen...Aber auch dies nützt nicht 100%

    Ersmals danke für eure Zahlrechen Antworten!:)Also verstehe ich das richtig, das z.B. der Tervuren einfach die langhaarige Variante vom Mali ist? Und wie ist es dann mit dem Gröni? Also könnte es auch sein, dass es in einem Wurf Malinois einen Gröni dabei hat?:/

    In den Papieren werden diese Hunde als Tervueren registriert. Man erkennt sie leicht am etwas kürzeren Fell.

    Also wäre dies dann nicht das etwas längere Fell?

    Das Thema wurde schon mehrfach angesprochen aber doch nie so ganz behandelt;) Anfangs dachte ich ja immer, dass die diversen Typen wie Mali, Gröni, Tervuren ect. diverse Rassen sind. Dies sei ja aber nicht ganz korrekt, da z.B. in einem Wurf Grönis ja auch Tervuren vorkommen können, wie der Wurf von Namika von Amelia zeigte. Dies wären ja dann Tervuren aus Gröni linie, oder? whyona hält ja ein Tervuren aus Malinois Linie, ist das dann genau gleich, einfach das der Tervuren in einem Mali Wurf vorkam:/Finde diese Thema durchaus spannend und würde gerne etwas mehr dazu erfahren:)