Beiträge von Kathrina

    Ich denke sobald er wieder seine Grenzen kennt ist das mit der Box wieder gegessen. Aber er braucht ja eine "Bestrafung" damit er lernt dass es Tabu ist. Finde auch Helenes Vorschlag ein guter Ansatz.


    Es wird viel Nerven und Durchhaltevermögen brauchen Aber wenn du ihn "gebrochen" hast, hast du es geschafft und es wird sich gelohnt haben, da könnt ich dir ein Lied singen :hihi: Kotz dich hier aus, es können alle Nachvollziehen wie mühsam so etwas ist und es tut deiner Seele gut :nicken:

    Ouuu ja da hätte ich mich auch erschrocken. Zum Glück ist es ja gut ausgegangen :)



    Wir hatten hezte unsere Einzelstunde, war wirklich toll, ich habe wieder neue Trainingseinheiten die ich üben kann. Uns lief dann ein junger Mann entgegen, der war total begeisteret von Durotan und so haben wir ihn gefragt ob er nicht unsere Ablenkung spielen möchte. Hat der gestrahlt ^^ wir übten dann ein weilchen bedankten uns und gingen weiter. Der war echt mega nett und hat so viele Komplimente an Durotan gemacht (der lief fast rot an :biggrin:)

    Bei uns in der Stube :) wir haben aber auch einen Langschläfer ^^


    Vlt. testet er wirklich nochmals seine Grenzen und wenn er nicht ruhig ist in der Nacht, dann würde ich ihn auch in das Wohnzimmer "verbannen" :) Schlafmangel ist wirklich mühsam hoffe sehr ihr kriegt das wieder hin:)

    Ja wir üben 3-4x am Tag nach den fahren auch, eben es muss klappen mit eine. 65kg Hund :) Ich muss auch sagen, dass er immer weniger zögert und wir weniger male hibter einander ins Auto steigen :) die Guddis werden auch weniger. für mich war das echt eine komplett neue Situation und ob es jetzt trotz oder Angst war, es war schwirig zum einschätzen.

    Ich hab schon Zuschauer wenn ich Hunde kreuze und andere Leute auch da laufen. Sie bleiben stehen und schauen ob etwas schlimmes passiert.. wenn nicht laufen sie enttäuscht davon.


    Da kommen Aussagen wie:

    ich hätte auch Angst von so einem riesen köter..


    oh schau mal "die" kann ihn nicht halten


    Odeeer mein liebling: die hat ihn nicht unter Kontrolle :pfeifen:


    Das zuschauen und flüstern hat auxh erst oder mir ist es erst vor so 3 Wochen aufgefallen :nönö:

    Helene also wegen dem Waschmittel das sollte es neutralisieren es riecht nicht nach lavendel oder so :hihi:


    inhii rutschen tut es nicht, es ist ein gummi Boden und der Schaumstoff klebt dran, dann hab ich eine Decke eingeklemmt und haltet wunderbar :smile:



    Und Durotan hatte definitiv Angst vor dem Auto :smile: wir haben ihn zu zweit reingezwungen, wie andi+rudel mal geschriben hat. 2 Minuten und Hund war drinn, sehr gut belohnt :smile: danach wie durch ein wunder kann er wieder einsteigen. Wir haben das 4-5x gemacht und am schluss sogar ohne Leine und er hopste rein :spass: das hab ich dann mit Abständen so geübt und klappt wunderbar ohne zwingen nichts, natürlich mit Belohnen. Ich bin jetzt gespannt wie es heute Morgen wird, ich werde auch zuerst wieder 2,3 mal ein- aussteigen üben und erst dann los fahren. Bin mega erleichtert geht es wieder :smile:

    Ich habe Gestern noch eine Einzelstunde mit meiner Trainerin vereinbart, da wird dann auch einsteigen ein Thema sein, wir probieren es jetzt immer wieder aber nicht zu lange, dass frustet mich und Freund zu fest und den Clown für Durotan spielen mach ich nicht mehr. Vlt. merkt es selber dass es sein muss, vlt. ist er einfach nur stur vlt. hat er wirklich vor etwas Angst aber so genau was das Problem ist kann ich noch nicht sagen, denn kaum im Auto drin ist alles oke. Jetzt bin ich ratlos und bin gespannt was meine Trainerin dazu meint :)

    andi+rudel Ja genau darum der Frust, ich habe verloren aber ihn ins Auto zu tragen keine Chance, so wie er sich gewehrt hat und 65kg kann ich jetzt nicht so easy peacy tragen :S



    inhii er kann auch nicht rein hüpfen da zum einen ich ihn nicht lasse wegen den Gelenken und zum anderen hat er auch das nicht geschafft. Maximal Vorderpfote und wenn ich nach helfen wollte, ging er natürlich wieder runter...



    Also Gestern: Ich habe das Auto nochmals geputzt, sprich alles neue mit Waschmittel damit es nicht mehr neu riecht, alle Gitter abgedeckt überall seine Decken verteilt wo es noch den "neuen" Boden gab. Und auch da keine Chance mit Freund am zöckeln alles mögliche probiert, dass die Leiter erhöht ist mit abgedeckter Leiter ich und Freund in der Box nur er oder ich in der, einfach mal da rumstehe ihn nicht beachten und und und.. Das beste waren 3 Pfoten auf der Leiter, weiter ging es nicht.


    Heute Morgen: 2x probiert und hat nicht geklappt, Freund half mir dann Durotan in die Box zu verfrachten :thumbup: So machen wir das jetzt entweder selber mit Guddis rein oder zu zweit zackig rein tragen, ich werde am WE dann wieder etwas länger beim Auto sein aber Gestern sind wir schon fast eingefroren *rain2*

    Ich schreib jetzt auch mal hier rein :) wir sind uns am Überlegen auf BARF umzustellen, wir möchten uns aber beraten lassen mit Plan erstellen usw.


    Durotan isst einfach wieder so schwammig und es wäre ja schön müssten wir uns was Thema Futter anbelangt keine Sorgen mehr mache, nun meine Fragen:


    Könnt ihr mir jemanden Empfehlen, der Region SG,GR oder ZH ist?

    Nein, so viel ich weis nicht:/ Und das Gitter ist genug hoch er muss nur den Kopf etwas senken, eigentlich wollte ich euch noch Fotos zeigen wie es aussieht, aber warte noch auf den passenden Schaumstoff im Moment sind zwei Bettli von ihm drin, geht auch gut, sieht nur nicht so schön aus ^^


    Ja ich habe eh das Gefühl Durotan ist eine eher grössere Dogge, schon von zweien Doggen besitzer gehört ihre (ausgewachsenen Doggen) seien gleich gross wie er =O

    Jaa das ist auch noch eine gute Idee, oh nein ich hab das gar nicht böse genommen wollte nur klar stellen das ich sehr positiv an das ganze ran bin obwohl ja schon länger dieses Problem vorhanden ist :) Ich bin auch froh ist Durotan nicht hier so kann ich von dem Frust tripp runter kommen, aber ehrlich ich war noch nie so gefrustet wie heute.. ich bin es immer noch aber schon besser, Danke aufjedenfall für eure Ideen und Aufmunterungen, ich berichte euch dann Morgen ob es besser klappt:1daum-drück:

    Anne Danke dir für den Thread :)


    Ja es ist so dass er von Anfang an im jetzigen Auto ein- und Aussteigen muss (mit gleicher Leiter, die ist Super + steigt er in andere Autos mit der Leiter ein), das was neu ist, ist ein Gitter und das habe ich ihn anschauen lassen es sind seine Decken drin, wo nach ihm schmecken. Die Leiter ist kein Problem aber das Gitter.. Ich habe Hirschpaste probiert, jegliche Knochen sogar Frolic =O nichts hat geklappt seit diesem Umbau. Ich versuche am Abend das Gitter abzudecken, vlt. hilft das was aber es war echt frustrierend.. ich bin nicht schon so hingegangen, frust kahm nach und nach, da wünscht man sich den 5kg Hund wieder :ohmann: Naja zu Hause gehts ihm ja auch gut und Heute Abend versuchen wir es nochmals mit rein steigen ansonsten bleibt er zu Hause bis es klappt. Diesen Stress am Morgen brauch ich nicht und er auch nicht.



    Also ich belohne ihn auch im Auto als er noch reingestiegen ist (mit Gitter drin) hat er immer einen Knochen bekommen und wir sind erst danach los gefahren, ja wir sind auch an schöne Orte, er durfte auch seinen Kopf aus dem Fenster halten (liebt er) Also alles eig. Positiv aufgebaut und langsam (und ich mach kein Tam Tam weil ich ja gedacht habe dass er ins Auto einsteigen sehr gut kann), kein Stress. Heute Morgen zb. ich geh ja nicht mit Frust hin, weiss ja dass es nichts bringt, hatte auch gute Laune, hab mit ihm im Schnee gespielt und ich sagte dann komm gehen wir zum Auto, er hopst happy mit und dann beim Auto auch noch alles Palletti Leiter auch gut, dann sah er das Gitter und zack kein Wank mehr und die Gitter Türe ist eh Horror obwohl er viele male einfach nur ab schnüffeln durfte ohne Einsteigen.



    Drückt mir die Daumen, ich hoffe echt wenn das Gitter nicht mehr sichtbar ist , dass es dann klappt, ich kann mir keinen anderen Stör Faktor vorstellen als dieses Gitter..

    Ich nerv mich so und bin auch enttäuscht von mir..


    Das Auto wurde nochmals umgebaut, wirklich jetzt passt es super. Naja Durotan will jetzt nicht mehr einsteigen... am Anfang hat er es Super gemacht, dann immer schlechter und schlechter und heute.. blieb Durotan zu hause 3/4 h war ich am versuchen (mit Pausen) Durotan ins Auto zu locken, KEINE CHANCE.. und ich? ich hab aufgegeben.. Ich musste auch teil weil wir genau heute einen neuen MA bekommen und ich den einführen sollte, natürlich kahm ich zu spät.. Plus haben wir am WE trainiert um das Auto laufen wunderbar, schnüffeln ging auch gut nur Leiter hin und her laufen wunderbar, Einsteigen geht nicht.. ich bin echt grade richtig enttäuscht, dass ich das nicht hin kriege, sonst steigt er auch in jedes Auto hinein.. ich bin gerade etwas am Ende mit meinen Ideen, wir haben es auch zu zweit probiert mit locken war im Auto drin und und und, nicht gar rein nichts hat wirklich angeschlagen... was für ein Sch*** Tag*rain2*