Beiträge von inhii

    MG1393

    :hihi: weisst was. meine kriegen auch Futter mit Fisch....

    Das bekommt ihnen recht gut.


    Aber frisches Fleisch kann ich variieren, und bekommen in der letzten Zeit fast nur noch Pferd.

    und dazu eben Gemüse... das wars. Hier aber auch Verteilung 50/50%... also mehr Gemüse als normalerweise gemacht wird.

    Sie vertragen mehr Gemüse einfach besser als zu Fleischlastiges. Kommt wohl vom ChowChow her:zwinker::pfeifen:

    MG1393

    Ja, ist schon so... umso mehr Fleisch umso mehr Protein.

    Darum bin ich so im Klintsch... ich will kein Futter, das nur aus Füller besteht wie Weizen usw. Aber will auch keine Proteinbomben da ich ja sowieso schon 2/3 frisch füttere und sie dort viel Fleisch bekommen.


    @disney

    Nee, auf den Preis schaute ich nun bisher nicht... weil wir brauchen ja auch nicht viel, da wir nur morgens füttern. Von dem her... kein Problem.

    Jeder Hund scheint da anders zu sein, im Moment füttere ich bestimmt nicht mehr als angegeben (wäge aber auch nicht ab) und sie nehmen eher zu als ab. In der Rennsaison füttere ich aber bestimmt 50% mehr damit sie das Gewicht halten können (wenn nicht sogar 100% mehr Trockenfutter).


    @haschkey

    Also du bewegst deine sicher mehr als ich meine. Grad in der Nebensaison wie jetzt.

    Jetzt sind meine normale Haushunde, die ihre gemütlichen Runden drehen, mehr nicht.

    Aber ja im Winter musste ich auch schon Energieversion füttern aber auch da... Protein war glaub 24% statt 21%, Fett auch nun minim höher und sie nahmen grad zu / konnten das Gewicht halten.

    Also was bei mir unter Energiefutter geht, ist bei dir normales Futter:hihi::zwinker:


    Aber eben... nun habe ich mal eins bestellt was 25/15 hat, ist mir eigentlich zu viel... aber mal schauen was hinten raus kommt.



    Bei Wolfsblut gäbe es doch paar Sorten, die weniger Protein drin haben, aber ich sehe es auch so...

    Ich mag nicht wenn 100 Kräuter drin sind:nönö:

    Kräuter usw. will ich separat verwenden können wenn es sie benötigt. Kräuter haben doch eine Funktion und finde so Sachen muss man nicht aus Prinzip in den Hund bringen, lieber dann wenn er es braucht.

    Aber wiederum wird es wohl alles in Minidosen sein, wo man kaum noch davon reden kann, dass überhaupt was drin ist:pfeifen::zwinker:

    Ich füttere und fütterte auch nie Seniorenfutter:nönö:.

    Aber mein normales Futter ist ja wie bei anderen Futter eine ,,Light,,-Version :zwinker:


    Bisher hatte auch noch kein Hund im Alter Probleme mit den Muskeln, waren aber organisch auch alle fit:nicken:

    Aber eben... das Trockenfutter ist bei mir nur 1/3 von allem was sie fressen... wenn überhaupt. Darum fällt es sowieso nicht so ins Gewicht.

    es war bei mir bisher eher nur der Gewichtsregulierer. :zwinker:




    Ach ja, ein Wunder ist geschehen... der Lieferant hat sich nun endlich gemeldet, wir kriegen den noch fehlenden Futtersack nachgeliefert. :pfeifen:

    Somit haben wir nun noch 2x13kg Futter, das reicht eine Weile... aber trotzdem, es hapert schon länger dort.



    Habe nun ein Futter mal zur Probe über Zooplus bestellt. Zwar auch 24% Protein aber immerhin keine über 30%

    Mal schauen ob sie es mögen und was hinten raus kommt:nicken:


    Wolfsblut: Jaaaa, es hat einfach schon verdammt viele verschiedene kuriose Kräuter drin... war und bin einfach kein Fan davon. Also mal noch überlegen oder genauer aussortieren, einige haben weniger verschiedene Sachen drin. :gruebel1:


    Und sonst eben dann über DE-Adresse das Wildborn bestellen und schauen wie das so ist.... nur eben, wieder umständlicher da man es über DE bestellen muss. :gruebel1:


    So: Weiter bin ich heute nicht gekommen:pfeifen:

    Wildborn von DE hat paar die niedrigen %Protein haben... aber ich müsste es über Mutters DE-Adresse liefern lassen und dann immer abholen um die 40.- Versand zu sparen, und überlege ob dies nicht zu umständlich wäre.



    Ja, das mit den Kräutern decke ich auch oft, überall pampen sie viele Sachen rein damit es ja gut klingt. :zwinker:

    Aber dafür haben sie Beeren drin und das vertragen meine sehr gut, helfen sogar gegen dünnen Kot... also in ,,frischer,, Form zumindest.



    Danke psovaya, ich schaue mal... :good:

    ja, schaute nun auch bei Wolfsblut, die haben ja extrem viele verschiedene Sorten.

    Und paar gingen auch von der %Protein her... :good:

    Kommt also auch in Frage, nur noch durch die verschiedenen Sorten kämpfen und nach und nach aussortieren.

    Und dann schauen wo man es am Einfachsten bestellen kann. :nicken:




    Hätte nun auch ein Futter gefunden mit niedrigen %, klingt alles gut... aber von DE in die CH liefern würde 40.- Porto kosten... das ist mir einfach zu viel des Guten. :bad:

    Und sollte man nicht gerade bei ,,älteren,, Hunden sowieso auch etwas auf Protein schauen, wegen den Organen ,,Niere,,?

    Aber ich will nicht 2 verschiedene Futter geben müssen, grad weil meine ja nur morgens Trockenfutter bekommen.

    Pyri ist ja 9 Jahre und könnte theoretisch Seniorfutter bekommen, Flaffy ist aber erst 3,5 Jahre.

    Zuvor haben immer beide normales Adultfutter bekommen, aber wenn der Proteingehalt nun beim neuen Futter evtl. höher ausfällt, dann weiss ich nicht wie gut es für einen älteren Hund ist.


    Ich meinte bei Purizon ist es sogar so, dass bei Senior 40% Protein drin ist, warum ist da nochmals mehr drin? Verstehe ich nicht... :noidea:

    Nina

    hat leider auch 31% Protein. Aber klingen täte es auch nicht schlecht...


    Es gibt einfach zu viele verschiedene Futter. :noidea:


    LaraLiina

    Ja, eigentlich hast du auch recht, 4,5kg ist nicht so viel.

    Ich würde es aber nur 1x am Tag füttern, also 1/3 von der Tagesmenge, aber dafür auf 2 Hunde verteilt. :zwinker:



    Fand grad noch das hier: Wolf of Wilderness ,,Fiery Lolcanoes,, Lamm (Singleprotein)

    https://www.zooplus.de/shop/hu…ents_singleprotein/752928

    Zwar auch 25% aber auch kein Poulet drin und kein Getreide.

    Aber Mensch, genau das gibt es nur in 12kg Säcke... :bad:

    Aber die Anderen hatten bestimmt das eine Geschlecht doch kastriert?

    Oder wie machen sie es wenn beide intakt sind und sie ausser Haus waren?... so viele Hunde sind ja nun auch nicht sterilisiert. :noidea:


    Ich würde auch noch warten, vielleicht wird sie mit der Zeit allgemein gelassener. :nicken:

    Und schliesslich zieht ja dann ein Welpe ein und das ist nochmals was Anderes.



    Ach ja, ich kann dein Fall von Hündin und Rüde widerlegen. :pfeifen:

    Züchter von meiner vorherigen Hündin haben ein Rüden-Welpen behalten zur Zuchthündin, also Mutter-Sohn. Mit ca. 1 Jahr begannen sie sich wie doof zu kloppen.:noidea: Wie es genau weiter ging weiss ich nicht, 1 Jahr später waren die Besitzer geschieden und da der Rüde ihm gehört trennten sich ihre Wege.

    Ich denke, wenn es kloppt dann weil auch sonst was nicht stimmte. Und nicht einfach wegen dem Geschlecht....

    Wobei ich immer wieder erstaunt gefragt werde ob das mit so vielen Weibchen (grad noch Mutter-Töchter) gut ginge und sie nicht auf einander los gehen würden. Weiss nicht woher es kommt, dass dies nicht gut gehen soll. :noidea:

    Ach ja, die letzten wie Sanpfist excellent, Josera usw. habe ich auch angeschaut... die haben wirklich wenig Protein aber die gehen schon automatisch fast unter ,,hypoallergen,, ,,sensitiv-Futter,, ,,Senior- oder Hunde mit wenig Bewegung,, usw. usw. Was ja meine dann auch nicht grad sind... :zwinker:

    Ob man sich sowas nicht aufheben will, wenn wirklich mal Not am Manne ist:noidea::gruebel1:

    Frage mich grad ob das so ein Unterschied ist bezüglich des Vertragens/Verdaulichkeit des Futters wenn es wenig erhitzt wurde oder stark. :noidea:

    Lese nun überall bei der Beschreibungen, dass wenig erhitztes Futter viel besser für die Verdauung ist, da logischerweise natürlicher gehalten ist. Aber dann automatisch mehr Proteine enthält. :gruebel1::noidea:


    Da ich bei erwachsenen Hunden vor allem ja wenig Proteine gebe da ich vermute die ,,Unverträglichkeit,, führt auf zu viel Protein hin, wäre ja dies Annahme evtl. nicht mehr richtig und müsste eher auf schonendes Verfahren achten.


    Ach Mensch.... es wird ja nicht einfacher sonder komplizierter. :pfeifen::zwinker:



    Würdet ihr einfach mal paar Säcke kaufen und dann einfach testen?

    Im Prinzip will ich einfach, dass es hinten gut rauskommt.


    Erfahrungen zeigten einfach auch bei Frischfütterung, dass sie Poulet nicht so vertragen und dann gleich weichen Kot bekommen, darum will ich es im Trockenfutter nicht.

    Im Frischfutter bekommen sie nur Fleisch und Gemüse, keine sonstige Kohlenhydratquelle... heisst: Müsste ich nun auch eher beim Trockenfutter drauf achten? Heisst dann automatisch mehr Protein drin. :noidea:

    Tabasco

    HappyDog Irland (usw. gibt ja ganz viele Geschmäcker):zwinker:

    Proteingehalt ist ja schön tief aber dafür passt mir einfach die Inhaltsstoffe nicht so...

    Ich glaub, ich will die bekannte eierlegende Milchwollsau :zwinker:


    Ich mag es nicht wenn am Anfang so ,,Füller,, stehen wie ,,Gerste,, oder sonst ein Korn :hihi:


    Darum steht es mal eher hinten an, zudem fütterte ich schon Diuni mit HappyDog, aber nicht das Irland und sie hatte davon den totalen Scheisser, darum auch so eine schlechte Erinnerung im Hinterkopf besteht.

    Pirungle

    Ach ja, das Purizon fällt wirklich weg, da ist mir das Protein echt zu hoch...

    Aber klingen würde es super, grad das nicht zu viele Fleischsorten gemischt werden finde ich eigentlich toll.

    Aber aus Erfahrung machen meine nicht so tollen Kot wenn sie zu viel Protein bekommen.


    Evtl. aber versuche ich es trotzdem, aber nur weil man auch kleine Packungen bestellen kann (1kg Packungen) und ich somit nicht zu viel wegwerfen müsste... :nicken:


    Mir gefällt auch, dass ich somit Pouletfleisch ausweichen kann (vertragen meine nicht so toll und oft ist es im Hundefutter einfach mit drin, da wohl günstig oder es soll gut verdaulich sein:noidea:)....


    So... nun gehts weiter mit dem Aussortieren :hihi:

    Grad etwas Zeit um hier weiter zu machen.... und eure Liste abzuarbeiten :nicken::good:


    @psovaya

    Markus Mühle hat so viel ich weiss einen guten Namen, schaute es mir mal an...

    Von wegen kaltgepresst usw. kann ich halt nichts dazu sagen, kenn mich nicht aus, ob und wie man dann die Protein-% rechnen muss.

    Aber es gäbe ein Seniorfutter von BlackAngus mit nur 20% Protein.... OK, 25% wäre auch kein Weltuntergang.


    Leider: Ich fand keine kleinere Packungen zu kaufen:sad: so zum probieren, ich finde es nur in 15kg Säcke... :gruebel1::noidea:


    vom Rotwild fand ich bei Zooplus 5kg-Sack... immerhin, da gibt es aber nur Adult (kein Senior) somit dann eben 25%.

    Also wenn dann wohl von MarkusMühle das Rotwild...:nicken:


    Ich frage mich nur woher doch 25% Protein kommen wenn es im Verhältnis nicht mal so viel % Fleisch drin hat. :noidea:



    So.... dann gehts weiter.

    Aber wenn eine Hündin gegen ,,aussen,, mürrisch ist, heisst es noch lange nicht, das sie im eigenen Rudel so ist:noidea:.


    Hatte früher eine Hündin, die alles wegwäffelte nach der Läufigkeit, ich fands noch recht krass (also die Veränderung)... sie hat nie den anderen Hund berührt aber extrem Lautstark abgewiesen:pfeifen:. Also eine echte Profizicke, bis der Spuk vorbei war, dann war sie wieder offen und gelassen.

    Aber auch die war im Rudel ganz normal.


    Hast du dann Bedenken, dass Yukki in der Nachläufigkeitszeit auf die ,,Kleine,, losgeht?


    Ist es wirklich das Geschlecht was sie so reagieren lässt oder doch nicht eher das Verhalten vom anderen Hund?

    Das sie einfach mehr Ruhe und Abstand haben will?


    Weil meine damalige ,,Zicke,, wollte eben grad keine intakten Rüden um sich haben:nönö:. Hündinnen und kastrierte Rüden gingen besser, aber allgemein wollte sie einfach mehr Ruhe und Distanz haben, was ich ihr auch gab und so kamen wir super über die Runden. :nicken:


    Flaffy nun finde ich nach der Läufigkeit sogar angenehmer/einfacher. Sie ist ruhiger, gelassener, zappelt nicht so nervös rum... :good: der Wahre Luxus... nun dreht sie langsam wieder auf, und schon habe ich wieder ein Zappelmax an der Leine, braucht grad wieder viel ,,Energie,, weil ich das in der Zeit erarbeitete nicht verlieren will.

    Also wie man sieht, es kann alles vorkommen... man weiss nie wie die Natur spielt.:zwinker:

    Ich will einfach noch in den Raum stellen:::

    Du sagst, dass du das ,,weibliche,, unkastrierte Verhalten nicht 2x haben musst (von wegen langsam werden, scheinträchtigkeit usw. usw.... halt den normalen Zyklus der Weiber:zwinker:).

    Aber:

    Ist es nicht ,,einfacher,, es 2x zu haben (weil viel macht es ja nicht aus, Hündinnen werden in der Regel im Haushalt zusammen läufig usw.), und dann ist es durch. Als mit einem intakten (sterilisiert ist ja in dem Sinne auch intakt vom Verhalten her) Rüden noch zusätzliche ,,Probleme,, ins Haus zu holen?


    Also wäre ich auf mich gestellt, wäre die Entscheidung ganz klar,.... zu einer Hündin nur eine Hündin.

    Sofern man eben nicht kastrieren will, was bei mir eben auch der Fall ist:smile:


    Aber das muss jeder selber wissen. Kann alles eher problemlos gehen wie es bei uns mit dem Rüden der Fall ist. Aber kann eben auch anders rauskommen und dann hat man um einiges mehr ,,Ärger,, und ,,Aufwand,, als mit 2 Gleichgeschlechtlichen.


    Einfach mal so zum Überlegen :nicken::zwinker: