Beiträge von inhii

    Also Zürich Unterland hätte ich was... ist aber eher weit ,,hinten,, im Unterland:zwinker: denke ist schon etwas weit und du hättest den doofen Gubrist im Weg:pfeifen:, weil fährst dann schon fast 1 Std. Denke da findest du was näher bei dir. :nicken:

    Das ist dort, wo ich nun lange JADDOG mache (also nun pausiere).:nicken:

    Ist aber kein Klub, sondern Privat. Sie macht es in Kleingruppen und immer so, dass es unter den Hundis passt.

    Kannst ja mal die HP anschauen: http://www.sofasprinter.ch/kursangebot/circel

    Bolotta


    War bei mir auch ein Grund warum ich mit Mantrailing aufgehört habe, was ich mit Flaffy machte. Es ging sooo lange und wirklich aktiv war man herzlich kurze Zeit, der Hund war ja sozusagen 80% nur im Auto am Warten, alleine da man sich ja verstecken musste.

    Einzig pos. am Mantrailing ist ja, dass der Hund in dem Sinne nichts hören muss. Er ist ja nonstopp an der Leine, somit kann man das auch mit dem besten Jäger machen, oder einem Hund, der nicht gut hört... :zwinker::pfeifen:

    Flaffy hat aber bei dieser Arbeit viel gelernt und es hat sie in Bezug auf Angst vor Fremden sehr geholfen:nicken::good: das war auch der Grund warum ich es überhaupt machte. :nicken:


    Und wenn ich etwas hätte wirklich richtig machen wollen (sofern ich die Zeit dazumal gehabt hätte, machte da grad noch Agi und Obedience) hätte ich mich für Trümmersuche entschieden, oder allenfalls Flächensuche. :nicken:

    Fährten ist mir da dann wieder fast zu ,,stur,, ... also die Sucharbeit gefällt mir einfach besser wenn der Hund suchen darf wie er will, also nach Duftwolken usw. :nicken:



    Ich mag eigentlich noch viele Sportarten, bin da recht offen... müsste grad überlegen was ich total mies finde und niemals machen würde. Oder gar nicht ausprobieren würde. Gibt sicher Sachen die ich etwas eintönig finde und deshalb nicht längere Zeit verfolgen würde, aber mal so schnuppern oder eine zeitlang...:gruebel1: glaub Treibball wäre auch nichts für mich, Fährten auch nicht so, Flyball auch nicht... Aber würde alles auch mal versuchen wenn es sich ergeben würde.

    So offen wie ich bin, so offen sind auch meine Hundis, und das finde ich so toll an ihnen. :brav0:

    Ich habe einfach immer ausprobiert...

    Ich meine, man sieht ja im Alltag was der Hund so anbietet. Wie du selber schon sieht, will NIro nichts apportieren oder tragen, also wird er andere Sachen wohl lieber und einfacher lernen und machen wollen. Lernen und schmackhaft machen, kann man ja jedem Hund so ziemlich alles, nur ob man den Aufwand auf sich nehmen will, ist die Frage:zwinker:


    Also einfach von dem was du sagst, wäre doch auch JADDOG etwas?

    Mache ich mit meinen schon paar Jahre. Flaffy von Welpe an, Pyri nachdem ich Agility und Obedience aufhören musste (da sich de Gruppen auflösten).

    Pyri machte es immer viel Spass da es alles beinhaltet. Agilityelemente, Longieren (also auf Distanz arbeiten und mit Körpersprache), dann Kunststücke. Auch konnte ich das erlernte vom Obdience sehr gut einbinden. Somit war das Aufgebaute von den anderen Sportarten nicht alles verloren gegangen. :good:


    NADAC schaute ich dazumal auch an, war weniger für mich... da es für mich auch etwas langweilig rüberkam. :zwinker: Auch weil ich wie beim Agility auf einen Hundeplatz angewiesen wäre um überhaupt etwas zu trainieren. Das wollte ich auch nicht unbedingt.

    Beispiel UO kann ich auch privat seht gut etwas üben.

    Auch fürs JADDOG kann ich Zuhause oder draussen sehr viel dazu beitragen.


    Das überzeugte mich und entschied mich das anzufangen. Flaffy wurde geboren und kam vom ersten Tag halt einfach mit und wir haben sie einfach klein wenig eingebunden ins Training, halt Welpengerecht. :good:


    Leider mache ich nun soeben grad ein paar Monate Pause mit dem Sport, leider. Werde aber gerne dann wieder einsteigen. :nicken:


    Ich finde generell muss es beiden zusagen, Mensch sowie Hund.

    Man kann sich gegenseitig anstecken lassen... Diuni wollte als Junghund Agility machen, rannte immer zu den Hindernissen rüber und machte sie von alleine, OK... ich hasste den Sport aber entschied mich das ihr zu liebe zu machen, und nach nur paar Lektionen fand ich es super, einfach weil ich mein Hund so strahlen sah :smile::good:. Andersrum gehts auch... wenn du strahlst, wird der Hund mitmachen und auf einmal auch gefallen an etwas finden wo evtl. nicht als erstes sein Lieglingsding war. Freude ist ansteckend. :nicken:

    Ich hatte auch schon Hunde, die nicht in den Regen wollten... und die haben ganz sicher nichts Schlimmes erlebt. :nönö:

    Hunde sind nun mal so, jeder ist anders... man muss nicht immer annehmen, dass sie eine ach so schlimme Vergangenheit hatten:zwinker:

    Und auch wenn, dann reichen so Mini-Sachen aus, und schon haben sie einen Knacks. Aber gequält oder gelitten haben sie in dem Sinne nie.


    Diuni (meine Vorgänger-Hündin) rannte dem erwachsenen Familienhund im Spiel einfach hinterher. Die erwachsene Hündin rannte in eine tiefere Pfütze, wo mein Welpi gleich absoff und untertauchte:sad:. Sie ist so erschrocken, dass sie danach nicht mal mehr an einem Bach trinken ging:nönö:. Erst mit ca. 2 Jahre ging sie wieder trinken, danach ganz langsam mit Pfoten rein, aber nur in klares Wasser, wo man den Grund sah und es ganz flach abfallend war.

    Also nur so etwas Kleines prägte sie halt extrem... aber man kann nicht sagen, dass der Welpe was sooo Schlimmes erlebt hat. :zwinker::nönö:

    :hihi: ja, der arme Kerl stirbt dir gleich weg... :zwinker:


    Ja, aber eben.... das meine ich, man wird es spüren, wenn der Hund wirklich zu wenig kriegt:nicken:.

    Dann gibt man halt bisschen mehr und gut ist. Bei meinen wars sogar teils so, dass ich 2-3 Wochen mehr gab und dann glich es sich wieder wie aus und ich konnte wieder ,,normal,, geben. Es war einfach wie ein Rückstand, den sie aufholen mussten...


    Oder man gibt halt am Abend noch was Kleines, damit er nicht so früh wecken kommt:nicken:


    Aber wenn man füttert, wenn der Hund wirklich hunger hat:gruebel1:, dann würde ich meinen 2 (nach Ansicht der Hundis) nonstopp füttern müssen:kaputtlach:

    Komischerweise haben sie aber vor allem am Abend hunger, dann wollten sie schon um 16 Uhr was haben und drängeln (Mittag ist nicht sooo wichtig, das verpennen sie teils). :noidea:

    Kleine Mähdrescher das... :zwinker:

    Ja, gut... Pyri war auch ein Klauer...:pfeifen::zwinker:

    Aber man muss ja schon unterscheiden ob sie klauen, weil sie einfach ,,unerzogen,, sind.... :zwinker:oder weil sie am ,,verhungern,, sind.


    Und meine erste Hündin frass als Junghund nicht-essbare Trockensalzteigdeko's von der Wandsmilie_sh_019. Wie Hunger muss das arme Ding gehabt haben. :sad:



    Junghunde sind ganz klar schlank (sollten es zumindest sein)... Windhunde ja sowieso. Da muss man ja kaum drüber diskutieren.:nönö: Die sind erwachsen ja noch so....:hihi:

    In dem Alter ist es einfach besser, wenn sie eher schlank sind, wegen Gelenke usw.


    Kenne nun grad ein ca. jährigen Samojeden, welcher jetzt schon 22kg hat! Und nicht grösser als meine Hundis ist.

    Meine haben nicht mal jetzt das Gewicht. Zum Glück hat dieser nun abgenommen 2kg. :good:


    Bei Flaffy merkte ich es am Besten von wegen unruhig, gereizt usw. werden, sie war innerlich wie auf Draht. Kaum mal Bäuchlein vollgeschlagen, war sie zufrieden. Waren einfach die Wachstumsschübe.:nicken:

    Ich denke wenn ein Hund wirklich am Limit geht (also total hungert) dann wird er sich Futter beschaffen. Er wird sich im Wesen ändern und Futter klauen.


    Mein erster Hund, der kam mit knapp 6 Monate zu uns als Züchter zurück, abgemagert, ungeimpft usw. usw.

    Sie haben den Junghund sooo magern lassen (weil sie eben nicht wollten, dass sie einen zu dicken Junghund haben), dass sie wirklich nur noch Haut und Knochen war. Sie frass bei uns ein ödes Salatblatt vom Boden (welches uns runterfiel) als wäre es das beste Stück Fleisch.

    Sie holte sich ein Salz-Gebäck-Deko-Zopf (weiss nicht wie das heisst, aber nicht wirklich essbar, aus Salzteig gehärtet) bei den Besitzer von der Küchenwand runter und futterte dieses Teil. "jammer"*Dieses extreme Hungern hatte auch Folgen fürs ganze Leben...



    Ich bin bestimmt nicht für ,,fette,, Junghunde:nönö:, sie sind halt schlank und das ist normal. Waren meine ja auch... aber teils sieht man auch das Gegenteil, als wäre es schon ein Wettkampf, welcher Hund dünner ist. :noidea:

    Aber dicke Junghunde haben einfach unnötig Gewicht auf den Rippen, was die Gelenke auch nicht besonders schätzen.

    Also gesunden Menschenverstand walten lassen, dann kommt es schon gut. :nicken::good:


    Niro finde ich nun nicht dünn-dünn, er ist schlank... aber eben, er ist noch Jung. Unser Rüde war recht lange sehr dünn, aber bei dem Fell sieht man es ja nicht:pfeifen::zwinker:


    Bei meinen Hundis merkte ich es immer sehr gut, wenn sie mehr Futter brauchten. Sie nahmen auf einmal wieder etwas ab, weil sie wuchsen. Wurden aber dann auch hibbeliger, nerviger, unruhiger. Kaum nur etwas mehr im Napf normalisierte es sich innerst 2 Tagen, Hund wieder zufrieden und ruhiger.:nicken:

    Meine sehen auch bummelig aus, sind halt Fellbomben... OK, Pyri hat 1kg zu viel, Flaffy aber ganz sicher nicht. Aber gegenüber deinem Niro würden meine fett aussehen:pfeifen:.


    Sehe es wie magi:nicken: es gibt einfach Hunde / Rassen, die schlankes Erscheinungsbild haben, rein von der Form her schon. Die wird man gar nicht so ,,fett,, hinkriegen wie ein kompakt gebauter Hund.


    Es gibt sicher einige Hunde, die zu viel auf den Rippen haben (oft hört man ,,er ist halt sehr gut bemuskelt,, dann lache ich mich innerlich krumm:hihi::zwinker:), aber teils sehe ich auch das Gegenteil, nicht gut finde ich es wenn man ganz gezielt einen Hund sehr schlank-dünn hält und ihn so am Minimum leben lässt.


    Eigentlich fast wie bei den Menschen, viele haben ein Pölsterchen.... und dann gibt es die, die einfach zu dünn sind.



    Und rein von dem Bild ist es auch schwer zu sagen, ich fühle gerne die Hunde um eine Meinung zu bilden... und selbst dann muss man noch sein Pelz miteinrechnen. Hat einer viel Unterwolle oder nur Deckhaare usw. usw.

    Niro ist sicher schlank aber ich würde mir die Frechheit nicht rausnehmen dies anhand von einem Bild zu beurteilen. :nönö:

    Und nur auf kg (und Grösse von Hund) kann man auch nicht gehen. Also wird es nicht viel bringen, wenn du ihn auf die Waage stellst. Ausser du willst es als Anhaltspunkt wo er nun steht.


    Niro ist doch auch noch jung oder? Weiss nicht mehr genau wie alt, aber noch nicht ausgewachsen, oder?

    Dann ist ein Hund sowieso noch schlank, dann ist es ja nur recht wenn er nicht weiss ich wie viele Kilos unnötig rumschleppen muss.

    Meine waren alle bis ca. 2 Jahre sehr schlank, nur sah man es unter dem Pelz nicht... zum Glück bei einigen Hundis:zwinker::pfeifen:

    So... nehme bald wieder ein Neuanlauf zum Joggen. :pfeifen: Zum X-ten Mal.

    Immer bremst mich was aus, im Moment noch etwas erkältet aber in den Ferien (in 2 Wochen) will ich sicher anfangen:yeah:.


    Denn mein verknackster Fuss scheint wieder gut zu sein. Zumindest konnte ich in Stiefeln dem Schlitten nachjoggen usw. ohne es danach weh tat. :good: OK, Boden ist natürlich weicher, und eben Stiefel usw. usw. aber werde dann mit einer kleinen Runde anfangen :nicken:


    Freu mich drauf, denn an Ostern sollte ich 13km joggen können (an 2 Tagen hintereinander) :nicken:

    Mich dünkt, dass Mitzy ruhiger ist... OK, kann auch sein, dass ihre Schilddrüse nun gut eingestellt ist. Die miaut kaum noch rum, ist ausgeglichen aber nicht schläfrig (also auch nicht zu niedrige Werte vom Gefühl her), Gewicht stabil...


    Was mir aufgefallen ist: Sie frisst wieder extrem gut :good:


    Was weder mit zu hohem noch zu niedrigem Schilddrüsenwert der Fall war. :smile:


    Schliesslich ist nun Mitzy ja schon fast 17,5 Jahre alt.



    Flaffy kriegt es auch im Barfpulver, darum nur bei mir... heisst 50% der Tage. Bei ihr merke ich gar nichts, ist wohl auch nicht viel drin und halt eben ,,unregelmässige,, Gabe. Vom Wesen her merke ich nichts, und der Rücken wir in einer Woche nochmals angeschaut... das war ja der Grund bei ihr warum ich es ihr gebe. :nicken:

    Ach ja, hier unser Zieleinlauf.


    Da sieht man wie die grauen Mädels nach aussen ziehen, aber sie wollten halt auch aufs Foto :zwinker:


    Ahhh.... da ist Herrchen, schnell rüber.

    Pyri hat ihn als erstes gesehen :nicken:

    Wir hatten unsere Runde gestern geschafft :pfeifen::zwinker:


    Einige Sachen liefen leider nicht so wie gedacht, oder gehofft... das drückte schon etwas die Stimmung:sad:.

    Grund:

    Die Hundis wollten zuvor nicht mehr kacken, so kackten die grauen Hundis natürlich alle während dem Lauf. Also jedes Mal bremsen, warten, Kabel entwirren und weiter gings.

    Die Sonne lies sich natürlich wie üblich um MIttagszeit blicken, so dass wir schon recht warm hatten, also ich ging fast ein während dem bergaufschieben :zwinker:... erkältet bin ich nun auch "jammer"*

    Dann, keine Ahnung warum war Nevada in seiner eigenen Welt und half Flaffy überhaupt nicht die Kommandos auszuführen, Flaffy dadurch keine Chance die Rechts-Kommandos zu machen, weil sie gegen Nevada nicht ankommt. Sprach ich ihn an reagierte er nicht oder guckte nur doof aus der Wäsche... somit also gefühlte 6x falsch abgebogen, bremsen, Hund zurück auf die Piste... es ging einfach nur noch links... rechts, war gelöscht. :hihi: So drückten sie sogar unter Flatterbänder durch um ja auf die andere Spur zu kommen... :noidea: kenne ich überhaupt nicht von meinen Hundis, ist genau das ihre Stärke...

    Ja, das ärgerte mich gestern schon grad etwas, einfach weil sie Sachen machten, die sonst echt gut gehen...


    Aber heute kann ich auch wieder das Positive vom Lauf sehen, und denke wenn ich das Video ansehe, dann wird es nicht so tragisch sein, wie ich es gestern empfunden habe.:nicken:


    Alle Hundis haben gezogen, erstaunlich waren sogar Pyri und Nibi gleich vor dem Schlitten, die zogen immer konstant... OK, Nibi mit ihrem Links-Zug, zog mich paar Mal fast von der Piste runter, aber naja... es ging.

    Nemesis zog auch gut...

    Flaffy lief plötzlich nicht mehr so schön vorne, leichtes hinken vorne. :sad::gruebel1: wusste aber nicht warum, dadurch zog sie nicht mehr so...

    Erst heute sah ich was los ist und sie tut mich schon grad etwas leid, weil man ja vor Ort es eher als ,,die hat kein Bock,, abgetan hat.

    Ihr ist die eine Daumenkralle eingerissen, wie und wann... keine Ahnung. Aber mit dem Bootie drauf, drückte es wohl dort drauf. Ohne läuft sie ganz normal.

    Muss nun schauen was ich mit dieser Kralle machen soll... :gruebel1:


    Auch ging das Überholen echt super:good:

    Ca. 3-4 Gespanne kamen zwar rüber, aber keiner in böser Absicht. Die einen kamen fast ganz ran und so von vorne her zu Flaffy, da die schon ,,geschädigt,, ist, bellte sie grad los und zeigte Zähne, das reichte den anderen und die liefen weiter.

    Alle anderen waren meine recht entspannt.

    Sie hielten schön am Rand, Flaffy und Pyri sassen jeweils gleich ab oder standen alle schön still.:brav0:


    Mit einem Gespann fuhr ich dann die ganze Strecke, das war einer super Übung und machte trotz Chaosrunde noch echt Spass:yeah:.

    Wir überholten uns immer wieder, er half meine mal auf die Spur zu bekommen (wenn sie falsch abbiegen wollten), mal fuhr er vorne, mal ich, mal half ich seinen Hundis, dass sie schön vorbei gingen.

    Am Anfang fanden meine es nicht so toll, nach 2x ,,ach wieder diese Hundis,, :smile::nicken:und so reagierten sie dann nicht mehr drauf.


    Ja, HappyDog gefiel mir und bin nun am Überlegen wie ich in Kandersteg starten soll. :gruebel1:

    ach ja, stimmt... sah nun auch grad die gelben kleinen Schildchen, wie letztes Mal. :zwinker:


    Wünsche dir dem Fall noch einen schönen Abend dort, man sieht sich sicher irgendwie morgen mal. :winke:


    Wir sind noch am Packen:nicken:.

    Kufen sind gemacht, Hundefutter gemacht, weiss nur noch nicht was anziehen morgen.... werde wohl genug warm kriegen unterwegs. :gruebel1:

    Mütze, Handschuhe und Halstuch habe ich sonst schnell mal abgezogen, Rest wird mühsamer unterwegs:pfeifen:.

    :good: schön... wir kommen morgen früh rüber. Also ganz früh aufstehen.

    Dachten, da wir ja sowieso nur Sa. starten, müssten wir kein Stakeout-Wowa-Platz wegschnappen, hat ja sowieso schon nicht viel Platz.


    ist das auf dem Foto, das Stück mit Gegenverkehr auf der Piste?

    Morgen gehts ans erste Rennen der Saison, auf Kufen... :spass:


    Das erste Mal mit allen 5 Hundis zusammen. :nicken:

    Bin gespannt wie sie laufen, jedenfalls sind alle privat sehr motiviert:good:, hoffe sie können es am Rennen auch zeigen.

    Riesenpferd oder ein Zwerglein nebenan :zwinker::hihi:


    Da erinnert man sich glatt an die eigenen Reitgeschichten zurück:hihi::pfeifen:.

    Sehr viele Schöne aber auch leider ganz wenige nicht Schöne... :nicken:


    weiterhin viel Freude mit euren Pferde :good: