Beiträge von erica

    Gibt Hunde, die werden im Alter zwischen 1 und 3 unverträglich. Und das stelle ich mit dann mit 2 so Grossen (die sich noch gegenseitig anstecken können), schwierig vor. Oder sie verlieren eifach das Interesse an anderen Hunden.

    Das ist sehr, sehr anstrengend und nicht einfach zu handhaben

    ja ich müsste mal schauen ob es in Wädenswil einen Verein hat mit Platz.

    Ich bin ja nur im Schäferhunde Verein (wegen Verwandten) und da hab ich jetzt nichts gefunden von wegen Platz Benützung....

    aber da müsste ich mal dann meinen Trainer fragen, ein Platz vom SC ist in Wädi und mein Trainer gibt auch dort Unterricht und er kennt sich da aus....

    Du musst Mitglied der Ortsgruppe sein, dann ist es je nach Club möglich.

    Buche doch einen Flug nach Athen, lass dir den Hund zum Flughafen bringen und komm mit dem nächsten Flug zurück. Griechenland steht nicht auf der Quarantäneliste der Schweiz.

    Sicher ist man nie, aber ich würde schon eher bei Leistungszucht bleiben. Es gibt auch da ruhigere und weniger triebstarke Hunde. Was man in der Schönheitszucht (Ausstellungen) so sieht ist eher bedenklich, sehr oft auch wesensschwache Hunde.

    Ja, seh ich auch so und darum finde ich den Einsatz der Schleppleine sinnvoll. Das Wegrennen ist bei mir sozusagen der "Notfalleinsatz", d.h. wenn mal mein Junghund wirklich SOFORT zu mir kommen muss, dann renne ich schreiend von ihm weg... Das kostet zwar Überwindung, stimmt die Bindung aber, dann kommt der Hund wie der Blitz hinterher :)

    Beim Holen gehen besteht die Gefahr, dass der Hund das mit der Zeit logischerweise weiss und wegläuft. Er soll aber im Kopf schon gar nicht auf die Idee kommen wegzulaufen, wenn ich zu ihm komme 8| und wenn ich meinen Hund rufe und er meinen Ruf missachtet, muss der Hund lernen, dass eine Massnahme erfolgt. Hat er eine Schleppleine dran, kann ich den Hund zu MIR HOLEN, obwohl er nicht gehört hat 8o Und zwar genau in dem Moment, wo ich das will!!! Ich muss nicht erst zu ihm hinlaufen, was ihm Zeit gibt, weiter das zu tun, was er tun möchte... Das Timing ist in der Erziehung ein sehr wichtiges Element :!:

    Ich persönlich arbeite nie mit Schleppleine. Ich finde sie vor allem für schnelle Hunde ungeeignet.

    Ich sagte, dass für mich eine flächendeckende Leinenpflicht keinen Sinn macht. Das bedeutet aber nicht, dass ich dort grundsätzlich nicht anleine. Wenn ich mich bei etwas nicht an die Vorschriften halte, dann mache ich es so und dort, wo ich niemanden mit meinem Verhalten störe.

    Für mich ist das gesunder Menschenverstand, und der ist mir wichtiger als absolute Gesetzestreue.

    genau so sehe ich das auch. Leinenpflicht hat auch absolut gar nichts mit Rücksicht auf andere Hundeführer oder Spaziergänger zu tun. Für mich ist es absolut klar, dass ich meine Hunde IMMER bei Sichtung eines Lebewesens (Mensch oder Tier) zu mir rufe und anleine. Genauso laufen sie an unübersichtlichen Stellen bei mir. Außerdem beobachte ich sie und merke von weitem, wenn was in der Nähe ist.

    Somit Stör ich niemanden, wenn meine Hunde mal im Kanton Schwyz frei laufen. Spaziergang nur an der Leine kommt für mich nicht in Frage.

    erica

    und dir ist die vermehrte Kontrolle nicht aufgefallen? Ich fands die 2 letzten Sommer schon fast extrem...

    nein, hab noch nie einen Kontrolleur angetroffen. Geh aber auch nicht zu Stoßzeiten oder an stark frequentierte Orte. An unübersichtlichen Stellen und bei Personensichtung wird angeleint. So halten es die meisten.

    Da täuscht du dich. Normalerweise wird vor allem rund um grössere Orte kontrolliert, seit einigen Jahren aber oft auch auf Wanderwegen, Touritenorte etc. (Es dürfen auch längst nicht nur Polizisten Bussen ausstellen).

    Immer wieder lese ich in sozialen Nerzwerken, wie sich HH über Bussen aufregen - ganz ehrlich? LeinenPFLICHT heisst nunmal Leine DRAN - für ALLE. Ob es sinnvoll/toll oder nötig ist, spielt gar keine Rolle 🤷🏼‍♀️ Wem das nicht passt, der muss ja nicht dort laufen gehen.

    (viele Schwyzer gehen deswegen ja auch in Nachbarkantonen laufen)

    ich weiß sehr gut Bescheid. Mein Zweitwohnsitz befindet sich im Kanton Schwyz 😉

    Nanu habe jetzt in Husky-Farm doch reserviert. Wir feiern dort Geburi.

    Es gibt doch nicht, dass wir deswegen unser liebstes Muotathal immer vermeiden müssen. Wir wollten mal dort wohnen, dann kam die Leinenpflicht und wir haben den Vertrag zurückgezogen. Dazumal wollten wir einen mittelgrossen Hund und wirklich keine Einschränkungen. Schade für das Muotathal, dass HH nicht mehr dort verkehren dürfen (ausser mit Leine). Hofhunde dürfen aber anscheinend weiterhin frei herumlaufen haben wir gehört! Stimmt das?

    🙂 wir haben ein paar Jahre dort gewohnt. Die Leinenpflicht ist übrigens seit sehr, sehr langer Zeit im schwyzer Gesetz verankert. Wurde jedoch nie eingehalten. Auch heute laufen die meisten Hunde frei. Kommt jemand des Weges wird angeleint. Ich glaub jetzt eher nicht, dass du auf abgelegenen Wanderwegen Probleme kriegst.

    inhii sie bekommen glaube ich ein Dalmatiner-Mischling😉

    (Wir sind die mit dem Labradoodle😉)


    Ich würde auch nicht so früh ein Welpe nehmen und mich würde das „komisch“ dünken vom Züchter. Was hat er denn so für Argumente?

    Die Hunde werden doch mit 8 Wochen noch geimpft und gechipt oder nicht?


    Wir dürfen unsere Kleine dann mit 9 Wochen holen...

    werden in der Regel mit 6 Wochen geimpft Inundation gechipt