Beiträge von whyona

    Ich nutze zum durchsetzen des Rückrufs nie die Schleppleine. Nicht wenige Hunde verknüpfen das miteinander. Leine dran ich muss kommen, Leine weg Frauchen hat keine Möglichkeit den Rückruf durchzusetzen. Hier ist die Leine halt Notanker für meinen Jäger und der weiss ganz genau wann die dran hängt, obwohl ich die nie aktiv genutzt hab ... der kann an Wild vorbeilaufen mit Leine ... ohne wäre er innert sekunden über alle Berge


    Hier wird das reagieren auf Ansprache doll gelobt und Belohnt, aber auch relativ früh nicht reagieren auf Ansprache korrigiert (angepasst an Situation, Alter und Charakter des Hundes) ... nicht reagieren ist schlicht keine Option ...


    Bei Tarek funzt das bis auf Situationen mit Jagobjekten sehr gut, Nicci kam bisher noch immer egal was war

    Frolic? Teilweise gibts die auch als Frolic mini. Klar nicht das gesündeste der Welt aber wenn mans mal als Belohnung gibt ... und die meinten Hunde fahren drauf ab. Man muss sie zum aufbewahren einfach luftdicht verpacken sonst sind se irgendwann hart wie stein.

    aber dann würde es Loki vermutlich auch interessieren wenn ich 20 m entfernt mit meinem Hund im Wasser spiele (frei) und der aber nicht zu deinem kommt und gerade damit muss man an Gewässern halt schon leben... Ich gehe daher fast nur an Flüsse, da sind die Chancen grösser, dass man nur auf lauter nichts trifft oder dann auf andere freie Hunde und das ist dann kein Problem. Und, mit Verlaub, Hunde die "ein Blutbad" anrichten gehören dann dort nicht hin bzw. mit MK, denn man kann kaum erwarten, dass alle andern einen Bogen um einen machen wenn diese selbst kein Problem mit dem Hund haben, ist einfach so. Ich versuche schon gar nicht mehr anzuleinen... kommt dann eh jeder zu Kalani hin und dann ist mir frei auch lieber. Und wer wirklich angeleint ist, von dem muss man hier ausgehen, dass er tatsächlich nicht freundlich ist.


    @Testudo: ok, ich wusste nur, dass im BE nicht mehr als 3 Hunde erlaubt sind ohne weiter Ausbildung, aber eben, sicher nicht schweizweit. Nie gewesen und hoffentlich auch in Zukunft nie der Fall...

    ja ich sichere meinen Hund mit MK, scheisse ist es trotzdem dass Leute ihre Hunde ausser sicht laufen lassen. Nämlich trotzdem kacke wenn 25kg Hund mit Metallmaulkorb n anderen Hund vermöbeln, tut auch dann ordentlich weh. Und doppelt kacke wenn der andere Hund dann auch loslegt, nicht jeder Hund lässt sich einfach vermöbeln. Dann hat meiner die A Karte, weil er MK trägt. Die situation mit den 4 Labbis und Tarek, na gute Nacht ...


    Und ja genau deswegen meide ich solche Gebiete, eigentlich schade und das nur weil Leute ihre Hunde einfach nicht bei sich behalten können. Das werd ich nie verstehn.


    Aber mei damit muss ich halt leben ...

    Das ist immer schrecklich ... vor allem bei den kleinen Hunden, ist ja nicht nur die Gefahr vom mitgenommen werden und dem Strassenverkehr da, sondern auch Füchse zb ... aber die Hoffnung mag man nicht aufgeben. Ich hoffe für sie dass die Kleine wieder auftaucht.

    es erfolgt halt keine Bestätigung wenn er berührt und wir wiederholen die Übung

    hast du ihm auch schon mal gesagt dass Sprung Berühren blöd ist?


    ich hatte das ja mit Tarek auch durch ... Er berührt den Sprung, oder wahlweise flog derselbe durch die Gegend ... keine Belohnung, Hund wieder hingestellt und springen lassen und wieder das gleiche Bild ...


    Seit ich ihm deutlich zu verstehen gebe dass Sprung berühren echt scheisse ist, gibt er sich wieder Mühe. Weil daran dass er das körperlich nicht könnte liegt es bei ihm nicht.


    Und woher hätte Tarek wissen sollen das es falsch ist. Nur weil die Belohnung nicht kommt heisst das noch lange nicht für ihn dass die Übung falsch war. Weil einerseits das Arbeiten selbst für ihn schon belohnung ist, so wie für Scar vermutlich auch, und andererseits er auch gelernt hat dass eben mehrere Durchläufe, Übungen etc gemacht werden bis es ne Belohnung gibt.


    Tarek ist aber auch echt der Schwarz/Weiss Typ mit allem anderen kann er nix anfangen ...

    Ich les nachher mal alles nach ... wir sind ja auch grade danei mit Tarek den Sprung neu aufzubauen.


    aber ne Frage, was genau tust du wenn er den Sprung berührt?

    Tarek trägt draussen immer Halsband, aber vor allem weil schlicht immer ne Leine dran hängt. :zwinker:


    Nicci trägt ne einfache Kette, sind wir mit anderen Hunden unterwegs mit denen sie spielt nehm ich die runter, ansonsten lass ich die dran.


    drinnen tragen meine in der Regel nix. Wenns an der Tür läutet kommen die Hunde eh weg ... Der Besuch ist für mich nicht für sie.

    Da bin ich glaub keine grosse Hilfe ...

    Ich weiss wie ich reagieren würde, aber mir ist mein Ruf auch wurst :kaug: uumindest würde ich mich vermutlich so unbeliebt machen dass die gute Frau n Bogen um mich macht und ihren Hund bei sich behält ... wobei das spät wenn Tarek ihren Hund verprügelt eh gegessen ist ....


    ich kann nicht hörende, freilaufende Hunde nicht leiden ... :0haue-haue0:

    Ich find den vergleich mit Arbeitenden Menschen immer n bisl schwierig ... abgesehen davon folgen auch da Konsequenzen wenn ich die Arbeit nicht ordentlich erledige.


    Und ohne Leckerchen muss nicht zwangsläufig ohne Brlohnung heissen muss ... es gibt dutzende Belohnungsmöglichkeiten, nebst der Gabe von Leckerchen.

    Naja entweder es lohnt sich für den Hund zurückzukommen oder er weiss nicht kommen ist keine Option weil das Konsequenzen hat ... im idealfall lernt der Hund beides in kombination ...


    Es gibt Hunde, da ist keine Belohnung genug um nicht zu jagen, da braucht es eben auch ne bindende Verpflichtung zum kommen und es gibt Hunde die gar nicht mehr kommen wenn es sich nicht lohnt und der Besitzer auch noch „doof“ ist ...


    Ich hab nix dagegen einen Hund zu korrigieren (wenn es angemessen an den Hund und die Situation und mit dem richtigen Timing geschieht) aber ich pers finde eben auch solch konditionierte Verhaltensweisen gehören belohnt (muss ja nicht leckerchen sein, gibt ja viele möglichkeiten) ...

    Ich belohne kommen, allgemein Aufmerksamkeit in meine Richtung sehr grosszügig, aber ich korrigier auch ignorieren auf ne Absprache von mir, und das von klein auf ...


    Vor allem wenn dein Hund jaglich interessiert ist wirste nur mit Abbruch nicht zuverlässig nen Rückruf hinbekommen , zumindest kenn ich keinen bei dem das funktioniert hat ...

    Mich spricht kaum Jemand an wenn ich mal in der Stadt bin, die gehen mir eher aus dem Weg, Platz hab ich zumindest immer genug. Manche gucken halt skeptisch. Schäferhund mit Maulkorb schreckt die meisten ab :smile:

    Hmm also bei Tarek hatten die kommenden Hormone zumindest mehr auswirkungen als bei Nicci und Whyona ...


    Bei ihm waren Prollerei anderen Rüden gehenüber, interesse an Weibern, markieren, sich mehr nach aussen fokussieren ein Thema ...

    wobei ich ihn auch ausserhalb der Pubertät als mehr in Frage stellend empfinde, immer wieder Grenzen austesten etc ...


    Bei Nicci ist irgendwie alles wie immer , Hormone hin, Hormone her ... auch sonst gesetzte Regeln gelten und gut ist ... sehr angenehm ...

    Und ich kann mich auch bei Whyona nicht erinnern dass es anders gewesen wär

    Hier ist es eh schon ruhig und man hört sich Fuchs und Reh gute Nacht sagen , von daher änderte sich hier nicht viel ... häufig blicken lassen sich die Tiere aber nicht, im Gegenteil, da hier viel mehr Leute rumlaufen als sonst.


    Elia

    Die Hunde brauchen dir nicht leid tun. Zumindest nicht solange du nicht von jedem einzelnen weisst, wie oft die zum joggen, Radfahren mit dürfen/müssen. Wie sie sonst zum Spaziergang rauskommen etc etc ... du siehst ja nur n kleinen Bruchteil des Tages. Darüber sollte man sich kein Urteil bilden.


    Meine dürfen während dem Joggen etc auch nicht pinkeln und schnüffeln. Was aber lange nicht heisst das sie nicht vorher und nachher Gelegenheit dazu hatten oder nie die möglichkeit bekommen sonst in ruhe zu schlendern, schnüffeln markieren wenn wir spazieren gehen.

    Snowdog: das habe ich gesehen aber deine Hunde geben dir ja Zeit zum reagieren. Was ist mit Hunden die sofort losrennen und/oder auf den Rückruf nicht hören?

    die gehören nicht an eine Schleppleine, die am Boden schleppt oder nur das Ende festgehalten wird. Ist ein Hund noch so unberechenbar würd ich zb erst mal mit 5m beginnen und da die Leine permanent nachgeben oder aufnehmen ... warum sollte man einem Hund zb 20m zur Verfügung stellen wenn er nicht mal in 5m entfernung beeinflussbar ist.


    Tarek kriegt zb auf offenem Feld durchaus seine 15m ... im Wald max 5m ... je entspannter der Hund desto mehr Raum bekommt er. Hier schleppt die Leine niemals so frei am Boden, so schnell bin ich nicht um da rechtzeitig draufzustejn, wobei ich eh bezweifel das das was nützt bei der Wucht mit der Tarek um Zweifel reindonnert.