Beiträge von betti86

    Gerade mit Jagdhunden würde ich grad von welpe an daran arbeiten, dass ich das wichtigste in seinem leben bin und alles ausserhalb eher unwichtig.
    sofort futter nur noch im Futterbeutel und mit ihm zusammen jagen.
    wenn er ansätze zeigt grad umlenken wegholen etc.

    in den Tierpark und da einfach einen Tag den Tieren zuschauen, nix tun.
    Ich hatte einen Beagle als spazierhund... der ist den besitzern regelmässig abgehauen und sie konnten ihn im tierheim oder sonst wo abholen.
    bei mir ist er genau ein mal ab... ich bin ihm nach und er hat nen bösen Zs kassiert. Danach war die sache gegessen.
    ich hatte danach aber ach immer den Futterbeutel dabei und mit ihm damit gespielt.
    er konnte am schluss (mit mir rehe ruhig beobnachten und ohne leine etc. mit mir touren machen) mit den besitzern war das aber nicht möglich.

    war für mich wirklich sehr spannend.

    muss auch nicht bei jedem klappen...


    Lane ist seit welpe eigentlich immer Frei, ich benutze keine geschirre (mag die nicht) und ich nutz keine schleppleine.

    ich werde lieber selber mal aktiv und achte sehr darauf, dass sie sofort reagiert wenn sie angesprochen wird.

    nicht reagieren etc. gibts nicht.

    bei ihr hab ich nun meistens einen Futterbeutel dabei, weil sie einfach nicht auf spielzeug reagiert...


    Welpen sind ja eher noch verspielt, da kann noch nicht viel passieren...

    so ab 5mt wirds meist langsam spannend! da muss man aufpassen.


    ich merkte das mit lane und den schafen... sie zeigte bis 4mt so ziemlich kein interesse. hat mal geschaut, ja. war immer frei dabei auf der Weide.
    etwa mit 4-5Mt. hat sich das geändert und sie zeigte ansätze...
    ist hinerher und hat angefangen zu hüten.

    ab da konnte sie nicht mer frei mit auf die Weide.

    sie wartet nun im auto ;)

    Ich habe keine Versicherung für keinen meiner beiden.

    Ich hab aber seit längerem immer 500.- oder mindestens 150.- (je nach finanz lage...) auf ein seperates Konto überwiesen.

    Jeden Monat.

    6 Jahre seit wir June haben.


    Da ist jetzt knapp 10000.- drauf.


    Ich benutze es nur im Notfall...

    jetzt da es wieder gut läuft und ich endlich aus den Schulden bin und einen Job hab der gut bezahlt ist passt das für mich so.

    Ich habe für nix feste Zeiten...

    Meine hunde nerven zum Glück auch nicht rum.

    Sie müssen ja am morgen gezwungenermassen noch mal schlafen bis 13:00 Uhr oder länger ;)

    Am morgen 15 - 20min raus.

    Am Nachmittag läuft natürlich dann was!

    Training oder einfach laufen.

    Futterbeutel gabs heute.

    Morgen gehts an die Schafe... :)


    Aber ich mache mir keinen Stress...

    Meine Mädels haben sich mir perfekt angepasst.

    Sogar die ,,kleine,,

    Ich kenne Katzenhalter die offen und ehrlich zugeben kein Klo zu haben, von wegen die Katzen sollen draussen machen. Sie wollen doch nicht Klos putzen und das stinke in der Wohnung. :bad:

    Ich finde wenn man ein Tier hat, dann schaut man dazu und hat halt eben ein Katzenklo, wenn man eine Katze halten will.

    ich zum Beispiel...

    meine katzen hatten eigentlich immer ein klo zur Verfügung drinnen.

    Sie haben das so lange genutzt bis sie freigang bekamen.

    Danach nicht mehr und ich hab sie daher weggeräumt.

    Sie haben auch mehrheitlich draussen gelebt.

    Futterstelle auf den Sitzplatz.

    Ansonsten 1-2 mal am Tag gesehen und mal draussen schnell beim kommen/gehen einen streichel abgeholt.

    Manchmal auch ein paar Wochen weg und dann plötzlich wieder da...


    Drinnen waren sie höchstens mal im Winter.


    Ich habe aber jetzt keine Katzen mehr und möchte auch keine mehr.

    Der Bauer hat mir eine übermäht und mein Kater ist eines Tages einfach nicht mer aufgetaucht.

    Mal eine Frage: Lasst ihr eure Welpen vorröntgen? Es gibt ja OPs, die man nur im Welpen/Junghundealter machen kann bei HD und ED.

    Nein...

    es kann sich ja eh noch auswachsen!

    Sehe echt keinen Sinn darin einen Hund der noch im Wachstum ist zu Röntgen oder sogar operieren.

    Ausser die Probleme wären massiv!

    Ich hab bei Border Collies auch schon gehört, dass OCD operiert wurde und die Hunde danach zur Zucht zugelassen wurden weil das OCD durch ,,Unfall,, entstanden sei.

    Ich seh solche Sachen eher kritisch!

    Genau wie bei meiner Lane...

    Im SKG darf man mit gebissfehler etc. Nicht züchten ( zu recht)

    Im ISDS dürfte ich mit ihr züchten... 8|

    ...sympathische Trainerin...🙄


    Zu welchen Problemen kann denn so ein Überbiss führen?

    ich mag sie :D

    Ich nehme es ihr nicht übel... sie hat ja recht!

    Meine Antwort war, sie sei halt was ganz besonderes!

    Charakterlich ist sie einfach ein Schatz...

    Es heisst ja eh brains bevore beauty 8o

    Wenn sie dafür schön und gut arbeitet an den Schafen ;)

    Wir haben am Dienstag das erste mal getestet und sie zeigt sich sehr gut...

    vor allem ruhig und überlegt.

    Kommt gut.

    Sobald ich mir einen neuen lap top leiste berichte ich wieder mehr!

    Leider ist es mit dem tel relativ mühsam viel zu tippen. :|


    Der Rückbiss/unterbiss sollte keine Probleme machen.

    Bei ihr stehen die Zähne gut.

    Ich muss einfach beobachten wie nacher die Canini wachsen (untere fangzähne) wen die zu eng kommen, dann könnte es sein das die den Gaumen verletzen und es üble entzündungen geben kann.

    Im Moment drücke ich die Zähne jeden Morgen und Abend ein wenig nach aussen...

    hoffe es kommt noch ein Schub.

    Kann ja bis über ein Jahr gehen Mit dem Wachstum des Kiefers.

    Mal schauen.


    Sie störrt es nicht und mich auch nicht... :)