Beiträge von betti86

    Was ist denn mit einem German Koolie? Die sollten dir ja optisch evtl auch zusagen :-) Und dann bitte eine Hündin mit dem Hintergedanken zu züchten hihi Dann wäre ich so in 5-6 Jahren auch dabei bei einem Welpen :-)

    heissen die nun German Koolie?
    ich glaube Koolie allein ist schon recht! aus D sind die nämlich nicht. ;)

    Australian Koolie ist dann die bessere Bezeichnung. :)

    Woher habt ihr den die Kleine?
    gegen Würmer kann man nicht impfen, ja.
    da würde ich echt vorsichtig sein und wenn sie weiterhin dünn hat bald reagieren.
    gerade bei Welpen kann das sehr gefährlich werden.

    Zitat

    Unter Erziehung hat sie ausserdem den Satz drin: "Aversive Methoden, marketing-wirksame Erziehungskonzepte basierend auf den Erfahrungen und Philosophien von Einzelpersonen, Hunde-“Gurus“, Hundeflüsterer und Personenkult etc. lehne ich genauso ab wie veraltete Konzepte nach der Dominanztheorie oder Methoden, die den Hund mit dem Wolf gleichsetzen wollen." den ich ebenfalls absolut richtig und wichtig finde.


    Für mich würde so was nicht in Frage kommen...
    ich lass mir nicht vorschreiben wie ich den Hund erziehen muss.
    an was ich glauben soll... (Wölfe, Rudel etc.)
    ich will auch nicht zwingend in eine Hundeschule.
    wenn ich Arbeitslabis hätte würde ich Persönlich diese nur an Menschen verkaufen die damit im Jagdbereich (Dummy) arbeiten wollen. (An erster stelle!)
    Leute die Hunde für Agi etc. wollen würden bei mir eher keinen Bekommen... (2ter Stelle)
    so Sachen würd ich wichtig finden!
    Aber nicht wie sie dann erzogen werden... Dass muss der Besitzer selber herausfinden.
    klar kann die Züchterin da beistehen und tipps geben aber schlussendlich muss jeder ja den weg selber finden. Nicht jeder Hund ist gleich.

    gerade bei Lane in der Ausbildung an den Schafen merk ich, dass ich mehr druck brauch als damals bei June. Sie ist ein recht ,,Harter,, Hund der weiss was sie will!
    da muss ich sehr genau und klar sein mit den Korrekturen und halt auch mal den Hund wegjagen oder eingrenzen.

    Ich selber werde immer 2 Hunde haben...
    Ich kann mir ein Leben ganz ohne so gar nicht vorstellen.
    Als ich wusste, dass Kira uns bald verlassen wird habe ich mich im vornherein schon nach Züchtern etc. umgesehen.

    als dann Kira im Februar letztes Jahres ging war Lane genau etwa zu dem Zeitpunkt gezeugt worden und ich konnte mir

    aber so gar nicht vorstellen aus dem Wurf schon eine zu nehmen.
    da ich aber an erster stelle für ein Weibchen auf der Liste stand war meine Spannung natürlich trotzdem gross.
    Und es hat dann Klick gemacht.
    Kira hinterliess hier eine grosse Lücke.
    sie begleitete mich 15 Jahre lang, durch meine Jugendzeit.
    sie wird IMMER einen besonderen Platz in meinem Herzen haben! Mein 1ster Hund :)

    Aber das Leben geht weiter...
    Meine Mutter liegt im Sterben jeden Tag gehe ich in den Spital und bin bei ihr...
    jeden Tag wird sie schwächer, dies zu sehen ist schlimm!
    sie hat so viele schmerzmedis intus das sie mich manchmal nicht mer erkennt.

    man sitzt einfach da und kann nichts tun.


    da bin ich wirklich dankbar, dass wir Kira so gehen lassen konnten... bevor es ihr noch schlechter ging.
    der Tumor den sie hatte war nicht mer eingrenzbar.
    der ganze Bauch war voll gewebe.
    Es gab tatsächlich aber Leute die fanden ich hätte noch Abklärungen etc. machen sollen... X/ für was?
    sie war sehr sensibel!

    Die OP hätte ich ihr nicht mer angetan.

    Meine sind eigentlich auch immer frei...
    Lane ist so ein typischer tut nix, sie würde wenn ich sie lassen würd zu jedem hin und ,,hallo,, sagen.
    June ist da das pure Gegenteil. Sie ignoriert andere Hunde eigentlich, ausser es kommt einer respektlos direkt auf sie zu, da kann sie auch recht zicken.
    Aber sie macht das immer sehr sauber. Zeigt zuerst die Zähne und wenn dann der andere nicht versteht gibts was auf die Mütze. reicht meist.
    ich lass das natürlich wenn möglich nicht zu!
    aber letztens war ich an der Aare und ein junghund kam angerast... zuerst zu Lane.
    eh kein Thema. da ging er auf June zu und fing auch noch ,,dämlich,, an zu fiebsen und wedelte erregt.
    June stand im Wasser und zeigte die Zähne.
    Der Hund ging trotzdem näher... da gabs halt ein schnapp und der Jüngling nahm abstand.
    ist ja auch nicht schlimm.
    aber es gibt halt immer Leute die dann das Gefühl haben, ich hätte einen Bösen Hund! Nein! sie möchte halt einfach
    nicht mit jedem dahergelaufenen Kontakt aufnehmen.
    Ich leine selten an. Aber ich rufe ab oder schicke meine auf die Seite und ins Down.

    wir sind sehr unkompliziert unterwegs...
    und ich schreie auch nicht rum.
    wenn ich sehe es wird kompliziert, mache ich einen bogen oder weiche aus.
    ich Mags überhaupt nicht, wenn jemand von weitem schon anfängt rumzuschreien ich soll meine Hunde anleinen.
    oder stehen bleibt und doof rummurkst.
    da geh ich lieber aus dem weg.


    Kenne ich nicht... musste ich auch nie machen.

    bei June ist klar Distanz und rennen sehr weit oben auf der Liste.
    bei Lane denk ich rennen und etwas fixieren^^

    Wer gefällt dir überhaupt nicht?

    Biessvorfälle kann es über viele Rassen geben, nicht nur über sogenannte Listenhunde.


    Rein stat. ist es der Schäferhund mit den meisten tödlichen Beisverletzungen (von denen gibt es abner auch stat. viel mehr).

    Pittis, Staffs... alles wo annähernd Bullig ist gefällt mir Optisch nicht.
    aber eigentlich hats ja nichts zur Sache, ist halt mein Geschmack/empfinden :)
    ich werde nieee so einen Hund halten.
    weil ich weiss, dass sie mir überhaupt nicht liegen würden!

    wenn einer meiner Borders einen Hund totbeissen würd, dann wäre der auch am gleichen tag noch beim Tierarzt.
    nicht das mir wieder Rassen Rassismus vorgeworfen wird 8o8o
    ich akzeptiere alle Hunde, aber mag noch lange nicht alle ;)

    Also wenn ich so einen Hund hätte und der einen anderen Hund töten würde... dann wär mein Hund noch am gleichen Tag beim Tierarzt und bekäme die spritze!
    das wollt ich so!
    zum Glück hab ich noch einen Tierarzt der Realist ist und ohne Theater einschläfern würde.
    Ich weiss aber auch, dass ich nie so einen Hund halten will, ich bin nicht die Person dazu...
    Ausserdem gefallen sie mir Optisch überhaupt nicht.


    heutzutage wär mir das zu gefährlich und ich Persönlich wäre auch nicht bereit da gross tam tam draus zu machen. Im Tierheim versauern müsste er auch nicht.

    grad bei diesen rassen sehe ich immer wieder dieses verharmlosen und schönreden, wie viele dieser Hunde sitzen im Heim?
    ich hab schon erlebt wie ein pitti einen anderen Hund am Hals packte und nicht mer losgelassen hat...
    man hätte den Hund totschlagen können der hätte noch gehalten.
    interessant auf der einen Seite, aber schrecklich mitzuerleben.
    der Hund, der übrigens als lieber ,,kampfschmuser,, (ich hass das wort!) vom Tierheim an eine ältere Dame vermittelt war ging auch am gleichen Tag noch über die Brücke.
    besser als wider ins Tierheim!
    schlimm das immer wieder solche schei... passieren muss:(

    oje... das tönt ja wirklich gar nicht gut.
    wünsche euch baldige Besserung!
    kann ja nicht sein, dass man da nichts findet :|

    Würde auch auf einen Vorgang im Gehirn tippen...
    oder gehör/Augen, gleichgewichtsorgan?
    Kira hatte das auch, aber bei ihr war das wirklich nur phasenweise so, sie ist ja am schluss komplett taub gewesen und hatt auch nicht mer gut gesehen.
    ?(

    Hallo Zusammen

    sorry fürs späte melden =O

    Ja, die OP ist gut gegangen... Lane war der liebling der Klinik und angeblich so was

    von süss und lustig :D
    hab nichts anderes erwartet.

    nach dem sie halb unter narkose noch gewedelt hat als die ärztin sie abholte zur OP musst ich doch echt grinsen8o

    sie ist echt einfach nur lieb.


    Sie konnten den Zahn entfernen und haben eine gummi verlängerung auf den unteren Zahn setzen.
    die muss die Protese nun 2Wochen drauf haben.
    muss darauf achten dass sie nichts hartes kaut, kein hartes spielzeug im moment.

    Futter wen möglich einweichen oder Nassfutter geben.

    sie macht das aber erstaunlich gut. :love:

    bin echt froh ist sie so ein Gemütshund.


    die Hüften sehen auch gut aus^^

    nichts auffälliges!
    ist halt wirklich einfach ,,Lane,, :/:saint:

    Lane ist nun im OP...
    es wird noch eine Gummi kappe auf den einten Zahn gemacht der nun ein wenig zu eng

    steht, dass der auch noch nach aussen gedrückt wird.
    im Moment würde er sehr wahrscheinlich später den Gaumen verletzten.
    Auch werden die Hüften noch geröngt auf meinen Wunsch hin. Lane läuft relativ viel Passgang was ich so eingentlich nicht kenne von der Rasse her.

    hoff da ist nichts!
    16:30 kann ich sie holen.

    betti86 Wächst der untere Eckzahn so, dass er nicht stört?


    Eine Hübsche ist sie!:love:

    Auf der einten Seite wird es keine Probleme geben... da wächst der Zahn schön nach aussen.

    Auf der anderen ist der Milchzahn leider noch nicht weg.

    Da kommt der Zahn ein wenig eng.

    Morgen wird der Milchzahn nun gezogen...

    hoffe alles geht gut.